Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 21. August 2017, 17:28

Tacho funktioniert nicht

Hi,

wo soll ich anfangen ich durchforste schon seit 2 Monaten verschiedene Hyundai Foren weil ich da ein kleines Problem habe und es jetzt dringend wird weil mein TÜV abgelaufen ist und ich nicht weiter komme.

Von meinem Hyundai i30 Baujahr 2010 classic 1.4 Schrägheck funktioniert die Geschwindigkeitsanzeige, der Kilometerzähler und auch meine Anschnallwarnung (hat gleichzeitig angefangen) nicht. Die Benzinanzeige spinnt rum, zeigt nicht genau nur ungefähr und ändert sich zum Beispiel die eine Sekunde 150km mal 200km und das gleiche auch die Nadel geht rauf und runter. Ab und zu seh ich ein kleines Lebenszeichen von de rGeschwindigkeitsanzeige aber nur minimal eine Bewegungen ganz kurz einmal am Tag und die Anschnallwarnung auch ab und an piept die auch. Die Kilometeranzeige ist bei 1000 gefahrenen km um einen km gestiegen. Hatte mal kur einen Moment wo alles wieder funktioniert hat aber vll paar Sekunden nur da hat es diesen einen Kilometer auch hochgezählt.

War bei Hyundai die meinten das liegt am Kombiinstrument ohne mal den Wagen hochgehoben zu haben. Wollten ganze 1450 EUR für ein neues Kombiinstrument plus Einbau haben. Hab deswegen von einem Kumpel der seinen i30 zerlegt hat, sein Kombiinstrument (identisch) bei mir eingebaut und es hat den gleichen Fehler raus gehauen. Andersrum konnte ich es aber nicht testen da der Hyundai schon zerlegt war. Fehlerspeicher auslesen bei Hyundai hat auch nichts ergeben.

So war dann bei Bosch und heute auch wieder bei Hyundai. Hab denen erklärt das es nicht am Kombiinstrument liegt. Die möchten beide nur fürs überprüfen pro Stunde knapp 100 EUR haben und können auch nicht versprechen, dass sie auch was finden. Weis jetzt wirklich nicht was ich machen soll. Das ganze kann ja 3-4 Std. evtl dauern und am Schluss nichts ergeben und ich muss trotzdem bezahlen.

Hat vll irgend einer paar Tipps oder Ideen was ich machen könnte? Bin wirklich gerade total verzweifelt deswegen.


bose

Anfänger

Beiträge: 49

Wohnort: Essen

Auto: i30 FD 1.4 bj.11

Vorname: Micha

  • Nachricht senden

2

Montag, 21. August 2017, 18:59

Das ist ein sehr spezielles Problem.
Wenn du schon das Kombiinstrument getauscht hast und der Fehler immer noch ist, dann ist vielleicht ein Schaden im Steuergerät, oder da ist irgendwo ein Kabel beschädigt.

Um das Teil 100% ausschließen zu können, müsstest du dein Tacho woanders verbauen, wobei ich jetzt schon sagen würde, dass es daran nicht liegt.

Die Anschnallwarnung passt irgendwie gar nicht so richtig dazu.
Was heißt das eigentlich genau?
Wenn auf dem Beifahrersitz jemand sitzt wird es nicht erkannt?
Hinten auch?
Oder kommt keine Meldung wenn du dich nicht angeschnallt hast?

3

Montag, 21. August 2017, 19:12

ja Beifahrer auch. Hinten hab ich es bisher nicht probiert. Ja wenn sich beim Fahrer oder Beifahrer einer hinsetzt kommt eigentlich normalerweise sofort eine Warnung sobald man losfährt und jemand vorne nicht angeschnallt ist. Dies funktioniert auch nicht.

Hab gerade alle Sicherungen überprüft waren alle ok. Hab mal im im Motorraum geschaut da war eigentlich auch alles ok soweit ich es als Leihe ersehen konnte. Was mir aber gerade aufgefallen ist, ich hab noch einmal das neue Kombiinstrument eingebaut und mir ist aufgefallen, dass dieser 700km mehr anzeigt. Das würde so ca. hinkommen für die km die ich in den letzten zwei Monaten gefahren bin. Aber dieser zählt natürlich leider auch nicht hoch. Das einzige was jetzt funktioniert ist wieder die ESP anzeige die war vorher immer auf off jetzt geht diese auch aus und an wenn ich auf den Knopf drücke.

Jemand meinte mal das es vll am Geber liegen könnte. Ansonsten als Hyundai den Fehlerspeicher ausgelesen hatte, meinten diese das es nur zwei Fehler von der Batterie im Fehlerspeicher gab. Irgendwie war die Batterie zu schwach. Hab mir letztes Jahr eine neue Batterie gekauft und einbauen lassen. Ein bekannte Mechaniker meinte, dass es durch die Batterieschwankungen passiert sein kann, dass bestimmte Sachen wie der Tacho, KM und Anschnallwarnungen aus dem Bordcomputer gelöscht wurden und diese wieder programmiert bzw. beschrieben werden müssen.

bose

Anfänger

Beiträge: 49

Wohnort: Essen

Auto: i30 FD 1.4 bj.11

Vorname: Micha

  • Nachricht senden

4

Montag, 21. August 2017, 19:20

Dass durch das andere Tacho deine tatsächlichen km angezeigt werden ist interessant.
Die km werden ja im Steuergerät abgelegt.
Und ESP funktioniert auch wieder?

Das spricht jetzt doch wieder dafür, dass es bei dir kaputt ist.
Vielleicht muss das neue noch angelernt werden damit es richtig funktioniert?
Hast du noch mal den Fehlerspeicher auslesen lassen?

Oder klemm mal deine Batterie für ein paar Minuten ab.
Wenn du es nicht schon gemacht hast beim austausch.

5

Montag, 21. August 2017, 19:35

ne das hatte ich noch nicht gemacht nach dem Austausch. War jetzt noch einmal beim Auto, bin etwas rumgefahren also es zählt die km immer noch nicht hoch, aber neben dem ESP zeigt es mir auch endlich wieder an ob der Fahrer angeschnallt ist oder nicht aber es gibt immer noch kein Piepsignal von sich. Was heißt bitte genau anlernen?

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Yurek« (21. August 2017, 19:44)


6

Montag, 21. August 2017, 20:05

Hab mal einen Tachojustierer angerufen, der meinte wenn das Auto angesprungen ist nachdem ich den neuen eingebaut habe, muss der nicht angelernt werden. Ohmann wäre ja zu einfach gewesen :(

bose

Anfänger

Beiträge: 49

Wohnort: Essen

Auto: i30 FD 1.4 bj.11

Vorname: Micha

  • Nachricht senden

7

Montag, 21. August 2017, 20:22

Ich habe echt keine Ahnung wieso nur ein paar Sachen mit dem anderen Tacho funktionieren.
Entweder unverändert, oder komplett weg würde mehr Sinn machen.

Da bin ich echt überfragt.
Ich hoffe die anderen wissen da irgendwas.

8

Dienstag, 22. August 2017, 18:10

Hat jemand einen Stromlaufplan für das Auto?
Könnte ein Massekabel lose sein, ist der Batteriepol fest?

Gruß Torben

Sernaiko

Furchtloser Hobbyschrauber

Beiträge: 933

Wohnort: München

Beruf: Lasertechniker

Auto: i40cw 2.0 GDI Facelift Front / Facelift Navi, Panorama usw.

Vorname: Sergej

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 22. August 2017, 18:18

Srtomlaufplan hat jeder, der sich HIER anmeldet.

Würde auch stromlaufpläne anschauen, welches Steuergerät für welche funktionen zuständig ist, und diesen austauschen...

Manu88

Anfänger

Beiträge: 17

Wohnort: Münster

Auto: i30 PDe 1.4 T-GDI Intro m. Smart Key Paket in Demitasse Brown

Hyundaiclub: Keiner

Vorname: Manu

  • Nachricht senden

10

Samstag, 26. August 2017, 17:20

Ein Tacho muss im i30 nicht angemeldet werden.

Der Kilometerstand wird beim i30 auch nur im Tacho gespeichert. D.h. wenn du einen anderes Tacho einbaust, zeigt der niemals was an, Was mit deinem Auto zu tun hat.

Ein neuer Tacho hat dann auch immer null Kilometer.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 482

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

11

Samstag, 26. August 2017, 18:10

Ein Tachotausch wird im Scheckheft vermerkt - wenn es die Werkstatt macht. Und die Versicherung sollte darüber informiert werden.

bose

Anfänger

Beiträge: 49

Wohnort: Essen

Auto: i30 FD 1.4 bj.11

Vorname: Micha

  • Nachricht senden

12

Samstag, 26. August 2017, 22:49

Das wäre aber mega Zufall, wenn der Kilometerstand nahezu passt laut OP.
Die km werden auf jeden Fall auch im Steuergerät hinterlegt.
Mit einem billigen OBD2 Lesegerät konnte ich die gespeicherten km auslesen.
Ich muss aber dazu sagen, dass es nicht die tatsächlichen km sind, sondern die nach dem letzten Reset/löschen vom Fehlerspeicher, aber sie werden gespeichert.
Das Gerät hat auch paar 100km mehr angezeigt als auf Tacho steht.

airliner

komischer Vogel

Beiträge: 1 117

Wohnort: Wismar

Beruf: Renteneinzahler

Auto: Santa Fe (DM) 2.2 CRDi, i20 (PBT) 1.4

Vorname: Florian

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

13

Montag, 28. August 2017, 07:28

Bose, das was du meinst mit "Kilometerstand" wird nur der sein, seit wann (k)ein Fehler auftritt. Das kann und wird im Laufe eines Autolebens so gut wie nie der reale Kilometerstand des Wagens sein.
Ansonsten gelten die Aussagen von Manu und Jacky. Nur die Sache mit der Versicherung ist übertrieben. Da der letzte Kilometerstand beim Tausch im Serviceheft vermerkt wird, ist das nachvollziehbar. Längere Zeit nachdem bei mir der Tacho getauscht wurde, habe ich meinen Versicherhungsmenschen mal angehauen und der meinte auch nur "Wozu? Es ist vermerkt und gut ist."

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 482

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

14

Montag, 28. August 2017, 08:38

Ein Anruf oder eine Mail an die Versicherung macht ja nicht viel Arbeit, und man ist dann doppelt sicher vor Unterstellungen der jeweiligen Assekuranz. :) Im Kleingedruckten kann nämlich so allerhand stehen, auch was die sog. "Mitteilungspflicht" betrifft.

Ähnliche Themen