Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 29. Juli 2017, 07:44

Assistenzsysteme Introplus

:] Hi Leute,

ich hab mir vor einem Monat einen neuen 1.4 i30 als Introplus gekauft. Dieser hat ja u.a. den Frontkollissionswarner und Notbremsassistent bis 180 km/h verbaut. Nun meine Frage: ich bin mir nicht sicher, ob ich in meinem Fahrzeug tatsächlich über die Systeme verfüge, Bzw. ob diese richtig arbeiten. Ich kann in den Einstellungen im BC beide Systeme aktivieren; also Kollisioswarner und auch den Notbremsassistent. Ich habe auch zum Testen beide Systeme auf "früh" eingestellt. Aber tatsächlich hat sich noch nie - weder in de Stadt noch auf der AB - jemals einer dieser Assistente gemeldet, obwohl es bereits eine kritische Situation gab. Ich bin dann einige Male bewusst auf stehende Hindernisse zugefahren, um zu testen, ob ich eine Meldung erhalte. Aber trotz der Einstellung "früh" blieb bisher jegliche Warnung, geschweige denn Notbremsung aus.

Wie ist das bei euch? Habt ihr schon mal Erfahrungen gemacht?


Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 918

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

2

Samstag, 29. Juli 2017, 08:27

Hallo und willkommen im Board.

Die Frage hatten wir bei anderen Modellen ja auch schon: Als normaler Autofahrer kann man die Systeme schlecht selber testen, da man für gewöhnlich selbst und "zu früh" eingreift, in dem man zB. bremst. Daher einfach mal den Systemen vertrauen und hoffen, dass es nie zu Notsituationen kommen möge.

Nutzler

Profi

Beiträge: 1 223

Wohnort: Stuttgart - Stammheim

Beruf: Angestellter

Auto: Tucson 1.7 CRDI , 7-Gang DCT , Premium , Sicherheitspaket , Moon Rock BJ2016 / Smart forTwo Prime , DSG , 90 PS , BJ2017

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

3

Samstag, 29. Juli 2017, 08:29

Ich habe diese in meinem Tucson auch verbaut & es hat mich schon einige Male gewarnt.
Wenn ich schnell auf ein vorausfahrendes Auto auffahre warnt er mich. Lass doch mal in der Werkstatt nachschauen ob wirklich alles funktioniert !
Einmal habe ich im Stadtverkehr auch mehr nach links und rechts geschaut und plötzlich hat er mich auch gewarnt. Ist schon eine gute Sache.
Viel Spaß weiterhin mit dem I30
Grüße aus Stuttgart

4

Samstag, 29. Juli 2017, 08:39

ja, bei der Suche habe ich auch schon gelesen, dass es funktioniert. Aber ich habe tatsächlich noch nie eine Warnung erhalten; vor allem den Frontkollissionswarner müsste man ja schon testen können. Und eine frühe Warnung, die so spät warnt, dass es sofort danach knallt, würde ja nicht helfen. Ich fahre gleich mal zum Händler und frag ihn. Trotzdem danke für noch weitere Rückmeldungen!

Squal07

Anfänger

Beiträge: 26

Auto: i30 intro und i40 cw Premium

  • Nachricht senden

5

Samstag, 29. Juli 2017, 09:37

Ich kann seit Gestern sagen dass sie funktionieren.

Gestern hatte jemand eine Vollbremsung vor mir hingelegt. Ich als aufmersamer Autofahrer hatte es eigentlich rechtzeitig gesehen und auch was stärker gebremst, zu langsam für meinen Intro! Der hat gepiepst und stand dann auch schon fast komplett ( ohne quitschende Reifen ) funktioniert also super :thumbsup:

Kollisioswarner funktioniert auch, in einer Ortschaft in der beidseitig Autos geparkt waren, hatte er immer gewarnt sobald ich auf das entgegenkommen geparkte Fahrzeug drauf zu fuhr.

Also keine Sorge, funktioniert alles einwandfrei :super:

Egirob

Fortgeschrittener

Beiträge: 192

Wohnort: Bayern

Auto: Hyundai I30 N Performance

  • Nachricht senden

6

Samstag, 29. Juli 2017, 09:55

also ich kann es auch bestätigen es funktioniert, habe es selbst mit nem bekannten getestet ;) und nach dem Update Nr.1 der glaube ich im März kamm hat er früher gewarnt, einfach mal beim Händler schauen lassen ob alle Updates drauf hast, müssten 2 sein ;)
viel Spaß mit deinem Neuem !

MikeFranks

Fortgeschrittener

Beiträge: 387

Auto: i30 PD 1.4 T-GDI / Seat Ibiza Xcellence TSI

  • Nachricht senden

7

Samstag, 29. Juli 2017, 10:34

@MartinBN: Ich kann deine Skepsis nachvollziehen. Ich hatte auch Zweifel, ob die Systeme funktionieren. Ich kenne es von anderen Herstellern (als Beispiel unser Seat) das ich durchaus ab und an nen Hinweis bekomme, das ich zu dicht auf den Vordermann aufgefahren bin. Im Seat steht das System auf "Mittel". Im i30 auf "Früh" - ich wurde unter gleichen Bedingungen (Abstand, Tempo) im i30 noch nie gewarnt... Aber z.B. auch im Firmen MB C220d bekomme ich manchmal das rote Warndreieck zu sehen.

Jedoch -> ich habe im i30 einmal eine Notbremsung "bekommen" - es ging Bergauf Richtung Kreisverkehr, die Dame vor mir wollte aus unbekanntem Grund unbedingt plötzlich anhalten. Das hab ich zwar selbst bemerkt, aber das System hat im gleichen Moment als ich Bremsen wollte eine Autobremsung hingelegt. Auch ein weiteres mal wurde ich Bergauf gewarnt, aber ohne Autobremsung. Ich habe daher den Zweifel geäußert, das der Radarsensor evtl. verdrückt ist und nach unten schielt. Warum nach unten? Weil dann der Erfassungsbereich des Radarsystems kürzer wird und er erst bei sehr viel dichterem Fahrzeug vor einem warnt. Das würde auch erklären, wieso er Bergauf gewarnt und gebremst hat, da sich so ja der Abstrahlwinkel in Richtung "normal" verstellen würde und er andere Fahrzeuge richtig erkennt.

Ich war deswegen auch in der Werkstatt. Man hat es geprüft und gesagt es wäre alles normal. Naja, ich nehme das so hin (muss ich ja...) habe aber Zweifel aufgrund der Erfahrung aus anderen Modellen.

Egirob

Fortgeschrittener

Beiträge: 192

Wohnort: Bayern

Auto: Hyundai I30 N Performance

  • Nachricht senden

8

Samstag, 29. Juli 2017, 10:50

vielleicht solltet ihr, wenn noch nicht gemacht, die Updates draufspielen lassen und nicht abwimmeln lassen ;) den I30 in der Werkstatt an das Abfragegerät anschließen lassen und er schaut selbst nach ob Updates drauf sind oder nicht, wenn nicht draufspielen lassen :) es wird besser... ist halt ein ganz neues Auto und es gibt gewisse Kinderkrankheiten nicht nur bei Hyundai, aber ich muss sagen das Hyundai immer schnell reagiert wenn sie Fehler usw. mitbekommen bzw. drauf hingewiesen werden,,ist meine Erfahrung ;)

Phealing

Anfänger

Beiträge: 35

Wohnort: Stolberg

Beruf: Rettungsassistent

Auto: Hyundai I30 PDE - Intro 1.0 T-GDI

Vorname: Philipp

  • Nachricht senden

9

Samstag, 29. Juli 2017, 10:50

Also ich habe ebenfalls das Intro Plus Modell, und die Assistenzsysteme wie Kollisionswarner und Notbremsassistent, funktionieren einwandfrei. :D
CAVE!: Autos werden nur von hinten oder vorne erkannt, querstehende Fahrzeuge werden nicht erkannt, da sich das System wohl am Kennzeichen orientiert.
Bei Personen kommt es drauf an, Hell oder dunkel bekleidet. Dunkel gekleidete Personen werden wohl auch mal gerne übersehen. ^^

MikeFranks

Fortgeschrittener

Beiträge: 387

Auto: i30 PD 1.4 T-GDI / Seat Ibiza Xcellence TSI

  • Nachricht senden

10

Samstag, 29. Juli 2017, 11:17

Meiner war ja am tester und hat das Update gegen die Anfahrschwäche erhalten. Eigentlich, so hoffe ich, sollte doch da dann auch alles andere an Updates aufgespielt werden, was es gibt?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 482

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

11

Samstag, 29. Juli 2017, 11:19

Wenn Update, dann gibt es alles, was für dein Fahrzeug da ist!

MikeFranks

Fortgeschrittener

Beiträge: 387

Auto: i30 PD 1.4 T-GDI / Seat Ibiza Xcellence TSI

  • Nachricht senden

12

Samstag, 29. Juli 2017, 12:50

Ich glaube auch, das sie alles draufgemacht haben. Bin soweit auch zufrieden, aber kann das fehlen einer Warnung (die man halt irgendwie in manchen Situation erwartet), wie es MartinBN geschrieben hat, nachvollziehen, denn bei mir kommt auch keine Warnung. Aber neulich hab ich gelesen, das Volvo seine Notbremsassistenten auch erst im letzten Moment eingreifen lässt, um Fehlauslösungen zu vermeiden. Vielleicht ist das ja bei Hyundai auch so gelöst.

newblader

Anfänger

Beiträge: 36

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: IT-Systemelektroniker

Auto: Hyundai i30 [PD] 1.4 T-GDI

Vorname: Kai

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

13

Samstag, 29. Juli 2017, 12:53

Ich hab auch beide Updates drauf und würde sagen, dass die Assistenten jetzt besser funktionieren.
Vor den Updates, tat sich bei mir auch nie etwas, jetzt hatte ich es schon paar mal, dass im morgendlichen stop and go auf einmal eine Warnung kam, wenn der vor mir plötzlich gebremst hat.

Soviel ich weiß, hat der i30 für Kollision und Notbremsassistent kein Radar, sondern eine kleine Kamera. Die kann man von außen auch sehr gut durch die Windschutzscheibe sehen.

Phealing

Anfänger

Beiträge: 35

Wohnort: Stolberg

Beruf: Rettungsassistent

Auto: Hyundai I30 PDE - Intro 1.0 T-GDI

Vorname: Philipp

  • Nachricht senden

14

Samstag, 29. Juli 2017, 13:43

Soviel ich weiß, hat der i30 für Kollision und Notbremsassistent kein Radar, sondern eine kleine Kamera. Die kann man von außen auch sehr gut durch die Windschutzscheibe sehen.
Die Kamera sollte aber so viel ich weis hinter dem Hyundaiemblem sein, was du hinter der Windschutzscheibe meinst müsste der Licht und (wenn du den hast) Regensensor sein.

MikeFranks

Fortgeschrittener

Beiträge: 387

Auto: i30 PD 1.4 T-GDI / Seat Ibiza Xcellence TSI

  • Nachricht senden

15

Samstag, 29. Juli 2017, 14:43

Leider muss ich euch sagen, das ihr beide unrecht (bzw. teilweise unrecht) habt.

Serienmäßig hat der i30 in allen Ausstattungslinien einen City-Notbremsassistenten, der bis 70 km/h arbeitet. Er funktioniert mit einer Kamera, die sich in der Mitte der Windschutzscheibe befindet. Diese erkennt auch die Spurmarkierungen für den Spurhalte-Assistenten (egal ob aktiver oder passiver Modus). Der Regen- und Lichtsensor ist eine kleine, bläulich schimmernde Platte ebenfalls dort angebracht.

Dann gibt es den erweiterten Notbremsassistenten, der bis 180 km/h wirkt. Den haben manche Modelle gegen Aufpreis, die Intros mit Plus-Paket serienmäßig. Dieses System funktioniert mit einem Radarsensor, der sich hinter bzw. in dem Hyundai-Emblem befindet (weshalb das aussieht als wäre es gedruckt und nicht mehr so ein 3-Dimensionales "H" wie früher ist).

Dieser Radarsensor wird bei DCT-Getrieben auch für den adaptiven Tempomaten verwendet (weshalb es unverständlich ist, warum der adaptive Tempomat bei derartig ausgerüsteten Fahrzeugen nicht auch mit Schaltgetriebe funktioniert).

Zu sehen sind beide Systeme in der Anleitung unter 5-89.

Eventuell wurde bei mir dann nur ein Motor-Update aufgespielt, da - wie oben beschrieben - nur bergauf bisher Warnungen kamen.

Egirob

Fortgeschrittener

Beiträge: 192

Wohnort: Bayern

Auto: Hyundai I30 N Performance

  • Nachricht senden

16

Samstag, 29. Juli 2017, 14:51

Genau so ist es Es gibt Modell die beides haben Kamera+Radar...und Intro hat auf jeden Fall beides

Beiträge: 203

Auto: I30 PD premium,Mercedes GLS & S500e

  • Nachricht senden

17

Samstag, 29. Juli 2017, 16:40

Wann wurde das letzte Update veröffentlicht? Außer das Update mit der Anfahrschwäche.

18

Samstag, 29. Juli 2017, 17:23

Das Update interessiert mich auch. Natürlich war heute niemand mehr ok der Werkstatt, ich fahre nächste Woche noch einmal. Aber der Händler meinte auch, dass der Kollisionswarner im täglichen Verkehr immer mal wieder bemerkbar sein müsste. Der Notbremsassistent wohl nicht, wenn es keine wirkliche Gefahrensituation wäre. Das spricht leider dafür, dass bei mir etwas nicht funktioniert :mauer: Ü

Harald

Profi

Beiträge: 1 091

Auto: i30 Pd Premium Polar White.

Vorname: Harald

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

19

Samstag, 29. Juli 2017, 19:40

Glaub mir, wenn es brenzlig wird funktionieren die Systeme, der Kollisionswarner und der Notbremsassistent hat bisher einmal bei mir eingegriffen, da bin ich am Strassenrand angefahren, hab bissel Gas gegeben damit der nachfolgende Verkehr nicht bremsen muss, mein Vordermann wollte auf einen Supermarktparkplatz abbiegen, ohne zu blinken, dazu ist er auch noch sehr langsam über den Randstein gefahren, war ein Gti, breiter, tiefer, schneller, Angst dass er mit der Schleuder aufsetzte.
Die Systeme funzten einwandfrei !!!!

Beiträge: 203

Auto: I30 PD premium,Mercedes GLS & S500e

  • Nachricht senden

20

Samstag, 29. Juli 2017, 19:46

Ich hatte schon einige unschöne Situationen erlebt aber trotzdem hat keines der Systeme sich bemerkbar gemacht(außer Totwinkel-,Quervekehrswarner und Spurhalteassistent).
Bei mir sind die Systeme auch auf früh eingestellt.

Ähnliche Themen