Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

fluchtzwerg

Anfänger

Beiträge: 44

Wohnort: Bremen-Vegesack

Beruf: Krankenschwester

Auto: i30N

Vorname: Eric

  • Nachricht senden

661

Freitag, 1. März 2019, 10:32

wenn Du vorher einen Octavia mit Bi-Xenon hattest, dann hast Du mit den LED-Scheinwerfern vom i30 eine Offenbarung in umgekehrter Richtung!
Das glaub ich dir aufs Wort. Vor dem Auris hatten wir einen Leon FR mit Bi-Xenon.... Da hatte ich anfangs echt das Gefühl, dass das Licht kaputt ist. Bin sogar einmal ausgestiegen um nachzugucken.

Das LED-TFL leuchtet heller (nur nicht kontouriert) als das Abblendlicht.

So hat leider jeder Hersteller irgendwelche Schwachstellen.

Bi-Xenon ist wirklich heller.

Das hat im Großen und Ganzen mit der Unterschreitung vom Lichtstrom zu tun. Wenn man unter 2000 Lumen bleibt, benötigt man nämlich weder eine Scheinwerferreinigungsanlage noch eine automatische Leuchtweitenregulierung. Da sind die Xenonbrenner deutlich drüber. Aber du hast natürlich auch mehr Regelelektronik verbaut (die dann auch mal kaputtgehen kann).


Romiman

Fortgeschrittener

Beiträge: 202

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: (vorhanden)

Auto: i30 PD Hatch; 1.4 TGDI, DCT, Premium, MY19

Vorname: R

  • Nachricht senden

662

Freitag, 1. März 2019, 21:11

Xenon, LED, Lumen...

Zitat

... unter 2000 Lumen... Xenonbrenner deutlich drüber...
Nicht in jedem Fall. Das gilt nämlich nur für 35W Xenon. Es gibt aber auch 25W-Xenon (VW Beetle; Audi A1 (1)). Das blieb exakt bei 2000Lm, um sich SWR und ALWR zu sparen.

Mir kommt das LED-Licht des i30 ERHEBLICH leuchtstärker als das 35W-Xenon meines vorigen Autos (Cit. C5) vor. Entscheidend sind nämlich die Lux, die auch auf der Straße ankommen. Die klassischen Bi-Xenon-Linsen haben da schon mal einen kräftigen Nachteil. Alles Licht, was durch die Abblendlicht-Blende abgeschattet wird, ist schon mal verloren. Und das sind durchaus irgendwas zwischen 30 und 50%!
Bei LED-Scheinwerfern wird allgemein nichts abgeschattet, beim Fernlicht werden zusätzliche LEDs aktiviert, und nicht wie beim Bi-Xenon, nur eine Blende aus dem Lichtstrahl bewegt. So kann ein, sagen wir, 1900Lm Scheinwerfer spürbar mehr Lux auf die Straße werden als ein 3500Lm-Xenon-Scheinwerfer.

Die Vorschrift (ALWR- u. SRA-Pflicht für 2000Lm+) stammt eben noch aus einer Zeit, als LED-Hauptscheinwerfer noch ferne Zukunftsmusik waren.

Beiträge: 608

Beruf: glaubt mir sowieso keiner......

Auto: Ioniq Elektro; i30 Kombi PD

Vorname: Torsten

  • Nachricht senden

663

Freitag, 1. März 2019, 21:26

Moin,

Zitat

Entscheidend sind nämlich die Lux, die auch auf der Straße ankommen.
Eben! Beim Octavia (und ähnlichen Baureihen aus dem VAG-Konzern) kommen wesentlich mehr Lux auf der Straße an als beim i30. Das Bi-Xenon des Octi war wirklich sowas von Klasse, dagegen spielt das LED-Licht des i30 in der "Kerzenklasse". Selbst das Halogenlicht der Projektorscheinwerfer von meinem Fabia ist nicht schlechter als das LED-Licht des i30. Also im Umkehrschluss ist das LED-Licht des i30 nicht wirklich besser als das Halogenlicht des Fabia. Und das kann ich so behaupten, weil beide Autos bei mir auf dem Hof stehen und ich somit den direkten Vergleich habe.

Grüße
Torsten

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 837

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

664

Samstag, 2. März 2019, 15:12

Welche beiden von den Dreien, über die Du schreibst?

Beiträge: 608

Beruf: glaubt mir sowieso keiner......

Auto: Ioniq Elektro; i30 Kombi PD

Vorname: Torsten

  • Nachricht senden

665

Samstag, 2. März 2019, 20:43

Moin,

den Octavia hatte ich (wurde gegen den i30 getauscht) und den Fabia nebst dem i30 habe ich aktuell auf dem Hof zu stehen.

Grüße
Torsten

Beiträge: 1 149

Wohnort: Bayern

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

666

Samstag, 2. März 2019, 21:31

Tja, ich hatte vorher einen 2004er Corolla und im i30N kams mir vor als wäre das normale Licht das Fernlicht ;)

Beiträge: 608

Beruf: glaubt mir sowieso keiner......

Auto: Ioniq Elektro; i30 Kombi PD

Vorname: Torsten

  • Nachricht senden

667

Sonntag, 3. März 2019, 10:36

Moin,

ohhhhh mann.......
Das Licht eines 15 Jahre alten Corolla mit dem LED-Licht des i30 zu vergleichen, da fällt mir keine höfliche Erwiderung ein.

Grüße
Torsten

Beiträge: 1 149

Wohnort: Bayern

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

668

Sonntag, 3. März 2019, 11:56

ohhhhh mann.......
Ja tschuldige :schläge: , war halt mein tägliches Auto.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 837

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

669

Sonntag, 3. März 2019, 12:24

Warum solltest Du Dich entschuldigen?
Ist ja nicht so dass es früher keine Auto mit guten Scheinwerfern gab, und wenn ich mir ansehe was heutzutage so alles in Fahrzeuge eingebaut wird, Helligkeit abgibt aber nichts ausleuchtet, dann kann Deine Aussage durchaus korrekt sein und wegen irgendwelchem Dummschwatz musst Du Dich sicher nicht entschuldigen.

Reiner1

Fortgeschrittener

Beiträge: 134

Wohnort: Speyer

Beruf: sehr technisch....

Auto: I30 Yes+ 1,4 T-GDI Kombi

Vorname: Reiner

  • Nachricht senden

670

Dienstag, 16. April 2019, 13:58

Im Allgemeinen habe ich die Erfahrung gemacht, daß die Japaner auf gutes Licht keinen so großen Wert zu legen scheinen. Ob das bei den Koreanern auch so ist, weiß ich (noch) nicht.
Das Licht an meinem Mitsubishi Colt konnte man auch eher als Funzel bezeichnen, während der Peugeot 206 ein mit dem Fabia vergleichbares brauchbares Licht abgibt. Da bin ich doch einmal gespannt, wie der I30 mit LED gegen den Fabia abschneidet. Sollte es keine Verbesserung bedeuten, wäre ich schon schwer enttäuscht......
Aber vielleicht ist das Normallicht mit den H7 ja viel funzliger......

Reiner1

Fortgeschrittener

Beiträge: 134

Wohnort: Speyer

Beruf: sehr technisch....

Auto: I30 Yes+ 1,4 T-GDI Kombi

Vorname: Reiner

  • Nachricht senden

671

Samstag, 1. Juni 2019, 11:31

Mittlerweile habe ich den i30 ja schon einen Monat und kann behaupten, daß das LED-Licht um einiges besser ist, als beim Fabia, den ich ja auch als Vergleich habe.
Dabei geht es weniger um die Reichweite, als um die Breite der Ausleuchtung und die Lichtfarbe, die wesentlich weißer ist und heller erscheint. Ähnlich ist es im Vergleich zum Peugeot 206, der für H7 eine recht gute Ausleuchtung hatte.
Es gibt sicherlich hellere LED oder Bi-Xenon als beim I30, ich halte sie aber trotzdem für empfehlenswert. Man müsste jetzt auch den direkten Vergleich zu den Normallampen im i30 haben. Hat das schon jemand verglichen?

672

Montag, 3. Juni 2019, 10:05

@PerformaN6
:D Kommt auf die Lage von deinem Auto an.... bei mir war´s vertikal :D

Anbei ein Bild...
Welchen Schraubenschlüssel hast du genommen ?

Hase I30

Neuling

Beiträge: 9

Auto: I30 Premium 1,6 CRDi 110 PS BJ 2017 20 Tkm

  • Nachricht senden

673

Mittwoch, 25. September 2019, 18:58

Dunkler Streifen bei Fernlicht

Hallo,
hab nun mein ersten beiden Nachtfahrten hinter mir und wenn ich Fernlicht zuschalte ist ca. 1 m Straße zwischen Fernlicht und Ablendlicht unausgeleuchtet. Also ein dunkler Querstreifen bei den sonst sehr schönen LED-licht. Kann man das noch irgentwo einstellen (Kommt dann mit auf die Mängelliste für den Händler) oder ist das einfach so. hab noch nie ein Fahrzeug mit LED gefahren.

Danke

/edit Ceed: in bestehendes Thema verschoben

Koellefornia

Fortgeschrittener

Beiträge: 274

Wohnort: Sankt Augustin

Beruf: Öffentlicher Dienst

Auto: I30 N - Line 1.0 T - GDI

Vorname: Roland

  • Nachricht senden

674

Mittwoch, 25. September 2019, 19:02

Das Fernlicht Problem haben einige, das muss neu eingestellt werden. Also wie du schon sagtest, ab auf die Mängelliste :)

Hase I30

Neuling

Beiträge: 9

Auto: I30 Premium 1,6 CRDi 110 PS BJ 2017 20 Tkm

  • Nachricht senden

675

Mittwoch, 25. September 2019, 20:20

@Koellefornia
Danke für die Antwort. Hab mich gerade durch den Thread gelesen. So ähnlich ist es bei mir auch (etwas krasser), wie auf den Bildern Seite 1.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 27 889

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

676

Mittwoch, 25. September 2019, 20:36

Na hoffentlich schafft es deine Werkstatt, das Licht richtig zu justieren. Soll gar nicht so leicht sein - und bei manchen erforderte es mehrere Werkstattbesuche. Vielleicht wissen die Jungs ja mittlerweile, was genau zu tun ist!

Hase I30

Neuling

Beiträge: 9

Auto: I30 Premium 1,6 CRDi 110 PS BJ 2017 20 Tkm

  • Nachricht senden

677

Mittwoch, 25. September 2019, 21:31

Habe eine Woche Urlaub und brauch den Wagen nicht, da haben se Zeit in der Werkstatt. Die Liste ist auch schon etwas länger geworden. Heut Nacht zB piepste es auf einmal los und die Kontrollleuchte für den nicht angeschnallten Beifahrer war an. Da saß aber keiner und es lag auch nichts auf dem Sitz :nenee: und ganz ehrlich ich war nüchtern :flöt: (Es saß aber 10 min vorher einer drauf (gut 1oo kg))

Romiman

Fortgeschrittener

Beiträge: 202

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: (vorhanden)

Auto: i30 PD Hatch; 1.4 TGDI, DCT, Premium, MY19

Vorname: R

  • Nachricht senden

678

Mittwoch, 9. Oktober 2019, 18:10

Schwarzer Balken bei Fernlicht

Selbst diese Tester hatten dieses Phänomen:
newcarz.de
Bis zum Bild mit dem Scheinwerfer runterscrollen.

Wie es aussieht, war Hyundais Lösung in der Serie das Downgrade auf manuelle Leuchtweitenregelung.

Reiner1

Fortgeschrittener

Beiträge: 134

Wohnort: Speyer

Beruf: sehr technisch....

Auto: I30 Yes+ 1,4 T-GDI Kombi

Vorname: Reiner

  • Nachricht senden

679

Mittwoch, 9. Oktober 2019, 18:53

Interessanter Bericht, der mir beim Lesen möglichst aller Tests über den I30 wohl nicht untergekommen ist.
Das schwarze Loch zwischen Abblendlicht und Fernlicht war offensichtlich erst da, als ein Teil justiert wurde, der andere Teil aber nicht. Damit ergibt sich zwangsläufig die Lücke.
Das Downgrade spart Hyundai einfach Geld, ebenso wie der Entfall der aktiven Luftdruckmessung. Das hat offensichtlich nicht nur bei Hyundai System.......

Hase I30

Neuling

Beiträge: 9

Auto: I30 Premium 1,6 CRDi 110 PS BJ 2017 20 Tkm

  • Nachricht senden

680

Mittwoch, 9. Oktober 2019, 21:49

Habe bei mir festgestellt, das die größe vom schwarzen Balken zwischen Fern- und Abblendlicht, mit der Personenzahl im Fahrzeug wächst. Fahre ich alleine ist fast nichts (also alles i.O.), bei zwei Personen ist nur auf der Gegenfahrbahn ein schwarzer Streifen (wirkt störend) und bei 3 Personen ist ein ca. 1m breiter Streifen von links nach recht (find ich gefährlich). Mein Händler sagt das kann nicht sein, das die Automatik von der Belastung der Hinterachse geregelt wird und Fern- und Ablendlicht gleichzeitig regelt :unsicher: Nächste Woche geht der Wagen nun zu einer Hyundai Vertragswerkstatt, ich hoffe mal die kommen weiter. :anbet:
@romiman toller Beitrag, ich dachte für einen Moment das wär mein Wagen, ist aber der direkte Bruder (vom Kz her gesehen)