Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

601

Freitag, 27. Juli 2018, 14:22

Hallo Munin,

wir lagen bei unserem Händler in Süddeutschland bei 28800€ - aber da kommt die Standheizung eben noch on top, die alleine ~1400€ + 1000€ Einbau kostet. Wir haben hier einen Schwerbehindertenrabatt bekommen, der lag glaub ich bei 20-25%. Die Beleuchtung wollte ich für die Türunterkante mit i30 Logo bei geöffneter Türe mitnehmen, aber man konnte mir nun nicht genau sagen, was dann die Nachrüstung beim Händler genau kosten soll :( Dafür hab ich dann auch die Winterräder nicht mitbestellt, da hier kein Cent Nachlass gewährt wurde - da fahre ich dann lieber zum Reifenspezi und hol mir dort nen günstigeren Radsatz, wenn der Wagen da ist.

BTW: Meine Bestellerfahrung war nun ein wenig getrübt - manch einer wäre wohl sofort wieder rückwärts aus dem Autohaus gerannt. Wir wurden im Mai von einem spitzen Verkäufer beraten und alles war wirklich top - beim Bestellen gestern haben wir dann den Chef des Autohaus kennengelernt, der weniger motiviert zur Tat schritt. Veralteter Katalog mit einem Satz 17" Winterrädern, ->muss ich ihm 3x sagen, im Konfigurator gibts mehr Auswahl an Felgen? Ich weiß auch nicht, ein Kollege hat dann die aktuellen Felgendesigns auf den Monitor bekommen - 17" Kompletträder mit natürlich den teuersten Contireifen für fast 1200€ - ohne mich! Dann konnte er ja das alte Modelljahr 2018 im System nicht mehr ordern und das neue MJ19 war noch nicht im System gepflegt - man hat nun anhand des alten Angebots den KV erstellt den Aufpreis für MJ19 hinzuaddiert und den Rabatt berechnet. Man wird dann sobald das System up2date ist den Wagen ordern :denk: das kann dann nächste Woche sein - so genau konnte man das nicht beantworten. Naja mal abwarten wie es weitergeht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KillaGT« (27. Juli 2018, 14:39)



Munin666

Schüler

Beiträge: 81

Beruf: Informatiker

Auto: Hyundai i30 1.4 T-GDi [EZ 01/08/18]

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

602

Samstag, 28. Juli 2018, 10:28

Ich weiß ja nicht ob das hier der richtige Bereich dafür ist. Aber gibt es zwischen den Baujahren jetzt nennenswerte Unterschiede?
Meiner wird wohl das Modell von diesem Jahr sein (denke ich zumindest).

M4X

Anfänger

Beiträge: 26

Wohnort: Kassel

Auto: I30 N Performance

Vorname: Max

  • Nachricht senden

603

Samstag, 28. Juli 2018, 10:49

Wenn ich das richtig mitbekommen habe bekommen wir jetzt mit Modelljahr 2019 den OPF.
Alle, die kein Navi Paket haben, bekommen nun wohl statt eines 5 ein 6 Zoll Display (Navi bleibt bei 8Zoll). Das Auto ist wohl um 600€ teurer geworden. Clean Slate fliegt aus dem Programm

Ist aber nur was ich aufgeschnappt habe, ich gewährleiste nichts. :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (28. Juli 2018, 12:06)


604

Samstag, 28. Juli 2018, 16:46

Der Händler meinte bei mir noch das MJ19 bekäme 3 neue Farben. Olive green da hatte er einen Tuscon auf dem Hof in dieser Farbe, champion blue und noch ein dunkleres blau (weiß den namen nicht mehr)

Old Boy Sven

Fortgeschrittener

Beiträge: 579

Wohnort: Velten

Beruf: Verkäufer

Auto: Hyundai i30 CW Premium 1.4 T-GDI DCT, i20 Active 1.0 T-GDI YES! Plus

Vorname: Sven

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

605

Samstag, 28. Juli 2018, 16:56

Stellar Blue Metallic

Hier mal die neuen Farben am Fahrzeug ....Farben stehen unten im Bild ( mit Preis)
»Old Boy Sven« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg

sushifriend

Anfänger

Beiträge: 4

Auto: Hyundai i30cw PDE 1.4 T-GDI DCT Premium Ara Blue Metallic CZE Import

Vorname: Jürgen

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

606

Freitag, 10. August 2018, 13:13

Hallo und allzeit gute Fahrt!
Bin jetzt auch ein Neubesitzer eines wunderschönen i30cw PDE und hab mich deshalb hier angemeldet :)
Siehe auch Signatur, Bilder kommen noch

Mitgelesen und vorab informiert habe ich mich schon länger im Board, und nachdem im Frühjahr feststand, dass ich ein neues Auto will und ich mich informiert habe, wurde es eben ein Koreaner. Preis-/Leistungsverhältnis halt, und gefallen tut er mir auch super.
Bestellt hatte ich Ende März einen EU-Import mit Tageszulassung (ob mir das noch Probleme bereiten wird, werden wir sehen....), mit 4-5 Monate Lieferzeit, bei einem Import-Händler per Mail/FAX/Telefon.

Den Premium als cw in Ara Blue Metallic mit dem 1.4 T-GDI DCT.
Ende Juli kam dann die Info, dass er da ist :freu:

Hab ihn dann aufgrund privater Umstände am 03.08. abgeholt, Barzahlung vor Ort, ich hatte keine Anzahlung geleistet. Brief bekam ich vorab zugesendet, so dass ich zuhause schon die Zulassung erledigen und mit Schildern anreisen konnte. Die Abwicklung hat super geklappt, Übergabe in klimatisierter Halle, kein Stäubchen auf dem Wagen. Einweisung, Verbandskasten, Warndreieck, Warnweste und Fußmatten gab`s sogar dazu, was ich aufgrund des Preises nicht erwartet hätte.

Bin dann aufgrund der geografischen Situation gemütlich über Lothringen/Elsass größtenteils Landstraße nach Hause gefahren. Mit dem ganzen Schnickschnack, der guten Klima und vor allem den belüfteten Ledersitzen sehr entspannt. Als ich dann nach rund 2 Stunden bei 37 Grad Außentemperatur ausgestiegen bin, bin ich quasi erstmal gegen die Wand gelaufen. Stand jetzt sind glaub 430 km gefahren und ich muss demnächst mal wieder tanken. Bis jetzt bin ich absolut begeistert von meinem ersten Hyundai. Bin zwar immer noch dabei, mich mit dem ganzen Schnickschnack vertraut zu machen, aber vieles ist von Abnfang an echt selbst erklärend und einfach (finde ich).

Eine Ausnahme gibt es aber: Der Ton des Radios - ich denke, da werde ich nachrüsten müssen. Ich gehöre zwar nicht zur Bumm-Bumm-Fraktion, aber bissel mehr und besser sollte schon sein. Hat da vielleicht schon jemand was gemacht, was kein Totalumbau, sondern moderat aber trotzdem schon gediegen ist? Bin für Vorschläge offen, sollte aber kein Vermögen fällig sein.

Bis die Tage
Ciao
Jürgen

Beiträge: 1 234

Wohnort: Bayern

Beruf: CNC/CAM

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

607

Freitag, 10. August 2018, 16:37

Schau mal hier: Link. Soll gar nicht schlecht sein dieses Soundupgrade. Wäre interessant was der Einbau kostet.

608

Montag, 13. August 2018, 01:16

Hallo,ich möchte mir ein Auto kaufen. Meine Wahl fiel nun auf einen Hyundai I30 (FD) bei einem seriösen Händler bei mir im Ort. Ich weiß, dass er anständig ist, da mein Onkel und mein Cousin ausschließlich dort in die Werkstatt gehen.
Dies ist das Angebot: https://www.heib-automobile.de/fahrzeuge/gebrauchtwagen/
(Der Erste in der Liste).
Aus gesundheitlichen Gründen bin ich eingeschränkt und werde es vermutlich die nächsten 2 Jahre auch noch sein. Es ist mir klar, dass ich irgendwo in Deutschland ein besseres Angebot finden werde, jedoch ist es für mich einfach nicht machbar im weiteren Umkreis nach einem Auto zu schauen.

Ich denke, dass man sich bei 5.800€ einigen wird. Der Wagen hat äußerlich nur 3-4 leichte Schrammen und ist ansonsten voll in Ordnung. Der Motor ist nicht groß, das weiß ich, aber ich denke, dass mir das genügen wird. Würde nur seltenst auf der Autobahnfahren. Am meisten in der Stadt und auf Landstraßen.
Ich würde Euch gerne darum bitten, mir eine Einschätzung zu dem Angebot zu geben, unter der Berücksichtigung der erwähnten Einschränkung.
Es wäre auch mein erstes Auto. Ich habe zwar meinen Führerschein seit 6 Jahren (bin 27) konnte mir aber vorher kein Auto leisten. Nun kann ich es und bin auch darauf angewiesen.

Ich lese zu dem I30 viele verschiedenen Meinungen. Die Einen haben eine Reparatur nach der anderen und Andere haben Jahre lang gar nichts, abgesehen von Verschleißteilen. Jetzt möchte ich mal direkt im "Hyundainest" nachfragen, ist dieser Wagen Preis-/Leistungsmäßig zu empfehlen?

Gruß,
Christopher :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christopher« (13. August 2018, 01:31)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 28 147

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

609

Montag, 13. August 2018, 08:14

Der wahrscheinlich aushandelbare Preis liegt im Rahmen. Wieso wird die Motorleistung mit 105PS/77KW angegeben - ich kenn das mit 109PS/80KW. Ganz wichtig ist bei diesem Motor der bisher durchgeführte Service, da der Steuerkettenspanner überproportional oft Probleme macht! Genau hinhören, ob der Motor rasselnde oder schleifende Geräusche macht. Ansonsten ist der i30 FD nicht weiter negativ aufgefallen.

Gruß Jacky

610

Montag, 13. August 2018, 22:23

Hi,
vielen Dank für Deine Antwort! :)

Heute habe ich auch noch ein Angebot für einen Opel Astra GTC 1.4 bekommen. Er hat 100.000 Km runter, am Mittwoch werde ich ihn besichtigen. Mal sehen, es wird entweder der Astra oder I30 werden. Der Astra würde mich ganze 3000€ weniger kosten. Beide gefallen mir sehr gut . . . :denk:
Nochmals Danke für die Infos!
P.S.:Auf dem Verkaufschild, welches im Auto hängt, meine ich auch 109PS/80KW gelesen zu haben. Vermutlich ist es auf der Homepage einfach falsch eingetragen.

611

Dienstag, 18. September 2018, 22:19

Hallo,

haben uns entschieden, dieses oder nächstes Jahr einen i30 cw zu kaufen.

Kann auch ein Jahreswagen sein, wobei der Aufpreis zu einem EU Neuwagen nicht sooo groß dann ist. Er muss Klimautomatik haben, ansonsten sind wir was Ausstattung angeht flexibel - er dürfte nicht älter als Erstzulassung 2017 sein. Jetzt war gestern ein Diesel für 14.790 Euro in Erlangen, aber leider nach Anruf schon weg.

Aber die Hauptfrage ist, ob Diesel oder Benziner...

Arbeite am gleichen Standort wie meine Freundin - noch. Einfach sind es 40km und wir wechseln uns ab mit meinem ix35 (i30 wäre für sie). In Summe kommen wir auf 15-20.000km. Tendiere da schon fast eher zu einem Diesel. Was meint ihr?

Guzzi-Jorg

Fortgeschrittener

Beiträge: 385

Wohnort: Tor zum Bergischen Land

Auto: I30 PD Kombi

  • Nachricht senden

612

Dienstag, 18. September 2018, 23:07

Ich war im August 2017 in einer ähnlichen Lage. Bei mir wurde es das Sondermodell Family als 1,4er ohne Turbo. Ich bin die letzten Jahre Diesel gefahren und hatte 2015 und 2016 größere Probleme damit. Da reift schon der Entschluß kein Dieel mehr. Ich mache meine Wartungen normalerweise selbst aber bei neuen Dieseln bist du oft nur noch Gast. Ein Freund von mir hat eine freie Werkstatt selbst er konnte den Erneuerten Partikelfilter nich freischalten, das konnte in meinem Fall nur der Hersteller. Also auch die Folgekosten nach 5Jahren bedenken oder soll es nach ablauf der Gewährleistung etwas neues kommen? Meinen Diesel bin ich zwischen 6 und 6,5 Lieter gefahren, der 1,4er fahre ich jetzt mit 6,7 Lieter. Ja der Diesel kommt besser von unten raus, den Benziner muß man halt drehen und zur Not mal 2 Gänge zurückschalten.

pfann

der, der den längsten hat

Beiträge: 1 469

Wohnort: Erftstadt

Beruf: *****double in Pferdefilmen

Auto: golf 7 1.4 TSI und i10 IA 1.0

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

613

Mittwoch, 19. September 2018, 08:21

ich möchte mal bezweifeln, dass du mit dem Diesel bei gleichem Streckenprofil und gleicher Fahrweise nur 0,2l weniger verbraucht hast.

Das klingt eher nach: Diesel nur in der Stadt und den Benziner nun über Land.

Beiträge: 1 221

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 PDE 1.6 CRDI

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

614

Mittwoch, 19. September 2018, 09:00

Wenn es ein neuer Diesel mit der höchsten Abgasnorm ist, würde ich mich immer wieder dafür entscheiden.
Aber das ist alle Geschmackssache :flüster: Allein wegen den 20.000 km im Jahr würde ich jetzt nicht unbedingt zum Diesel raten, das ist so eine "kann aber muss nicht"-Entscheidung. Für mich ist der Diesel, was die Kraft angeht, immer noch unschlagbar. Klar auch die Turbobenziner können schon einiges, aber der Diesel schiebt irgendwie immer noch ein bisschen stärker und vor allem auch früher. Und diesen winzigen Unterschied im Verbrauch kann ich auch nicht glauben, nicht bei gleichem Streckenprofil und gleichem "Gasfuss".

Guzzi-Jorg

Fortgeschrittener

Beiträge: 385

Wohnort: Tor zum Bergischen Land

Auto: I30 PD Kombi

  • Nachricht senden

615

Mittwoch, 19. September 2018, 14:02

Fahrzeug vorher Ford Focus 1,6 TDCI Kombi Bj. 02/2007 109 PS, ging bis 210, dann in den Begrenzer, da nur 5 Gang. Verbrauch im Durchschnitt auf 230000 km 6-6,5l. Seit August 2017 1,4er CW auf jetzt 20000 km Verbrauch 6,7 Liter.

616

Freitag, 21. September 2018, 11:36

Den HIER habe ich mir reservieren lassen - eure Meinung ist erwünscht, ob der Preis ok ist? Hat 136km inzwischen auf dem Tacho und wir fahren jetzt gleich vorbei.

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 7 775

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

617

Freitag, 21. September 2018, 11:48

Tageszulassung - Euro 6b, also ohne SCR-Kat - Preis ok.

618

Freitag, 21. September 2018, 12:29

Gibt es den Diesel schon mit SCR Kat?

Ich habe kein vergleichbares Angebot gefunden. Will unbedingt Diesel, da 20.000km im Jahr und Großstadt fahren wir eh nicht. Von einem anderen für 18.999 einen Jahreswagen mit 15.000km und 110PS. Dafür SmartlessKey und sowas. Aber lohnt sich nicht wirklich oder?

Falls jemand ein besseres Angebot parat hat, bitte Bescheid geben.

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 7 775

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

619

Freitag, 21. September 2018, 12:42

Die SCR-Kat Modelle gibt es erst seit Modelljahr 2019, also seit kurzem. Da findest du allenfalls Vorführer, würde dann wohl eher auf Bestellfahrzeug hinaus laufen.

620

Freitag, 21. September 2018, 12:43

Na gut das würde den Rahmen sprengen. Budget war sowieso bei 15.000 Euro ursprünglich.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher