Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sultan2002

Anfänger

  • »Sultan2002« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Auto: I30 1.6 crdi bj 2013

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 18. Januar 2015, 12:51

Hintere Bremsen nach 30000 km hinüber!

Hallo zusammen
Habe bei meinem i30 bj 2013 das Problem das nach gerade mal 30000 km die hinteren Bremsen komplett hinüber sind.
Hat jemand Erfahrung mit diesem Problem?
Ich hoffe es fällt noch in die Garantie!
Wünsche euch noch einen schönen Sonntag


iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 056

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 18. Januar 2015, 13:59

Was genau bedeutet "komplett hinüber"? Welches Fahrprofil?

Sultan2002

Anfänger

  • »Sultan2002« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Auto: I30 1.6 crdi bj 2013

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 18. Januar 2015, 14:58

Bremscheiben und Klötze sind runter
Was heißt denn fahrprofil?
Was ich vielleicht noch erwähnen sollte habe eine elektronische Handbremse weiß nicht ob es daran liegt

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 28 583

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 18. Januar 2015, 14:59

Wenn die Handbremse einmal "vergessen" wurde, können Scheiben und Beläge hinüber sein! ?(

Sultan2002

Anfänger

  • »Sultan2002« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Auto: I30 1.6 crdi bj 2013

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 18. Januar 2015, 15:11

Löst sich ja selbstständig beim anfahren muss am Montag zur Werkstatt und fragen wie das passieren konnte

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 28 583

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 18. Januar 2015, 15:13

Vielleicht hat sich die Feststellbremse zwar gelöst, aber nicht vollständig....

senff_93

Anfänger

Beiträge: 33

Wohnort: Weimar

Beruf: Kraftfahrer

Auto: i40 cw

Hyundaiclub: suche Club

Vorname: Pierre

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 18. Januar 2015, 15:17

Löst sich ja selbstständig beim anfahren
Wieso ist das beim i40 denn nicht genau so? :denk:

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 056

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 18. Januar 2015, 15:26

Fahrprofil heißt: Stadtverkehr, Überland, Bergstraßen, Autobahn mit vmax,...

ckm

Meister

Beiträge: 2 513

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK3 2.0tdci + Ka 1.2

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 18. Januar 2015, 15:42

Das liegt am Schmutz und an der geringen Belastung der hinteren Bremsen. Dann schaut euch mal bei Hyundai den Schutz auf der Innenseite der Bremse an, da ist fast keiner im Vergleich zu anderen Herstellern also verschmutzen die Bremsen sehr schnell was eben dann zum fest werden neigt. Und wie ich schon immer sagte sollte bei der Durchsicht die Bremsanlage gereinigt werden, und nicht soviel Geld für einmal ums Auto schauen von den Werkstätten abgezockt werden. Wird die Bremse mal zerlegt und richtig gangbar gemacht hält sie auch länger, ich bin der Meinung das sollte einmal im Jahr gemacht werden hauptsächlich hinten.

Sultan2002

Anfänger

  • »Sultan2002« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Auto: I30 1.6 crdi bj 2013

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 18. Januar 2015, 16:04

Fahre täglich Landstraße und Autobahn ca. 100 km

11

Sonntag, 18. Januar 2015, 16:16

Dem Post von ckm schliese ich mich voll und ganz an. Ich möchte sogar weiterhin behaupten, dass Hyundai das Problem mit den festgammelden hinteren Bremsen nicht im Griff hat. War bei meinem i30 so und mein i10 hat das genauso. Die ordentliche Funktion der hinteren Bremsen kann man nur durch regelmäßiges reinigen und gangbar machen erhalten.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 28 583

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 18. Januar 2015, 16:30

Es tritt aber nicht bei allen i30 oder i10 auf - trotzdem ist eine regelmäßige Bremsenreinigung (im Zuge der Jahresinspektion) sicherlich eine gute Vorbeugemaßnahme. Ich mach das immer beim Radwechsel mit......

13

Sonntag, 18. Januar 2015, 16:49

was genau reinigst du denn? von Laie möglich?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 28 583

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 18. Januar 2015, 16:51

Wer nicht weiß wie, lässt es beim Kundendienst mitmachen. Habe ich doch geschrieben :)

ckm

Meister

Beiträge: 2 513

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK3 2.0tdci + Ka 1.2

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 18. Januar 2015, 16:56

Bei den Schönwetterfahrzeugen und die die evtl. nur in der Garage stehen gibt es wohl solche Probleme nicht. Aber mal im Ernst schaut euch mal bei anderen Fahrzeugen die Abdeckungen welche die Scheibe und den Sattel von innen schützen. Die Pizzateller sind bei einigen Herstellern oft deutlich größer als die Scheibe so dass man von vorn nicht mal durch die Felge schauen kann wenn relativ offene Aus drauf sind.
Reinigen lasse ich immer im Frühjahr wenn das ganze Streugut wieder von den Straßen ist.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 28 583

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 18. Januar 2015, 17:05

Große Abdeckungen bei Bremsscheiben schützen gut vor Schmutz, können aber thermische Probleme bringen. Alles hat eben seine Vor- und Nachteile. :unsicher:

Teddybär1964

Anfänger

Beiträge: 54

Wohnort: Nordhessen

Auto: Hyundai i30 1.6 CRDi DCT

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 18. Januar 2015, 21:26

47.000 Km und die hinteren Scheiben und Klötze sind kurz vor dem absoluten Ende (Bj 2012). In 3 Wochen werden die Teile erneuert. Ich habe in 31 Jahren bei keinem meiner bisherigen Fahrzeuge (VW und Skoda) vor 100.000 Km die hinteren Bremsen erneuern müssen. Fahrprofil ist immer gleich geblieben - 75% Bundes- Kreis- und Landstraße / 10% Autobahn / 15% Stadt, Fahrweise eher verhalten - selten mal Bleifuß.

Übrigens wollte die Vertragswerkstatt satte 365 Teuronen für Scheiben und Beläge tauschen. Ich lass es beim "Freien" machen - der will nur 210 Euro. Ich heiße ja nicht Mario Draghi und bekomme die Scheine säckeweise vor die Tür gestellt.

Grüße
Michel

ckm

Meister

Beiträge: 2 513

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK3 2.0tdci + Ka 1.2

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 18. Januar 2015, 22:14

Also bei meinem FDH waren die Beläge damals bei 55000 runter die Scheiben konnten bleiben. Ich weiß nicht aber vielleicht sollte ihr mal eure Scheiben prüfen , wenn sie nicht allzu riefig sind kann man sie vielleicht lassen und macht Beläge und richtig sauber.
Wie gesagt bei mir wurden nur die Beläge bei 55000 gemacht Scheiben und Beläge wurden dann bei ca 120000 gemacht. Aber wie gesagt meine Bremse wird einmal im Jahr gesäubert.
Fahrprofil übrigens auch viel Landstraße.
Ach Jack die hinteren Scheiben bekommen meist nur Temperatur Probleme wenn was fest ist, denn wir fahren ja nicht auf der Rennstrecke. Man muss ehrlicher Weise sagen es wird hier einfach gespart und deswegen ist die hintere Bremse nicht so geschützt wie es eigentlich machbar wäre. Diese Sachen muss man einfach wissen, und man sollte es offen ansprechen, genau wie die Qualität der Erstaustüstung, da ist fast jede Bremsscheibe eines Herstellers ala Herth & Buss oder Zimmermann besser als das Original. Irgendwo wird halt gespart.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ckm« (18. Januar 2015, 22:29)


19

Montag, 19. Januar 2015, 14:02

Das Problem mit "festen" Bremsen kenne ich auch.
Wenn der Wage ein paar Tage mit angezogener Handbremse steht, knackt es einmal heftig beim Anfahren.
Besonders knackig ist es, wenn es dazu noch geregnet hat, dann hört man auch ein schleifen vom Flugrost.
Aber mit der Bremsleistung an sich bin ich zufrieden, würde die Bremse auch selber machen, wenn es soweit ist.

20

Montag, 19. Januar 2015, 14:24

Löst sich ja selbstständig beim anfahren
Wieso ist das beim i40 denn nicht genau so? :denk:
Geht doch, vorausgesetzt beim Anlassen ist der Gurt angelegt, das Kupplungspedal und das Bremspedal sind betätigt.

Meinen i30 FDH habe ich nach 65tkm verkauft mit neuem TÜV. Bremsen waren in Ordnung. Kein Garagenwagen. Der Verschleiß war nicht höher als bei Ford und VW Golf.

Ähnliche Themen