Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 28 524

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 17. Mai 2017, 14:41

Eine Beschichtung würde sich durch den Bremsvorgang sehr schnell abschleifen, und wäre damit - zumindest AUF der Scheibe - nach wenigen Bremsvorgängen wirkungslos!


Beiträge: 44

Wohnort: Am Meer

Auto: i30 (GD) 1.4 Intro Edition

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 17. Mai 2017, 20:20

Alles klar, vielen Dank!

43

Donnerstag, 18. Mai 2017, 07:06

Ich hab jetzt bei 84000km auch vorn die Bremsen gewechselt. Ich hab bei Daparto.de bestellt. Hab wieder Teile von Zimmermann genommen. Scheiben und Steine haben vorn inklusive Versand 98€ gekostet. Ich bin Vielfahrer und mit Zimmermann sehr zufrieden. Hab ich nicht zum ersten Mal verbaut. Sind nicht schlechter wie ATE. Hab anhand der Schlüsselnummern rausgesucht und sicherheitshalber nochmal die Scheiben vermessen. Bei der Bestellung wurden die passenden Steine gleich mit angeboten. Daparto ist halt top......

Frankie0815

Fortgeschrittener

Beiträge: 342

Wohnort: Steyerberg

Auto: i30 Coupe Premium 1.6 CRDi 136PS

Hyundaiclub: Wozu ? Gibt doch das Forum hier.

Vorname: Frank

  • Nachricht senden

44

Samstag, 20. Mai 2017, 11:01

Benötigt man Kolbenrücksteller oder wie hast du das gemacht ? Wollte da nicht mit der Schraubzwinge und einer Zange rumhantieren. Bei Amazon gibt es auch günstige Kolbenrücksteller...

Bremsen sind ja supersimpel und wollte es deshalb auch demnächst selber machen. Zerlegen, Reinigung und Bremssättel lackieren habe ich schließlich auch hinbekommen.

So wie es aussieht, sind die hinteren aber noch deutlich vor den vorderen Belägen dran. Aber bis auf die Größe der Bremsanlage sind die ja vom PRinzig her gleich...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (20. Mai 2017, 12:38)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 28 524

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

45

Samstag, 20. Mai 2017, 11:06

Sag mal Frank, wieso kopierst du denn den vorherigen Beitrag nochmal komplett hier rein? :unsicher:

46

Samstag, 20. Mai 2017, 21:41

Ich hab mir bei Ebay ein Set Kolbenrücksteller gekauft. Macht sich super easy damit. Hat glaub ich 16€ gekostet. War ne gute Investition. Nie wieder ohne

Frankie0815

Fortgeschrittener

Beiträge: 342

Wohnort: Steyerberg

Auto: i30 Coupe Premium 1.6 CRDi 136PS

Hyundaiclub: Wozu ? Gibt doch das Forum hier.

Vorname: Frank

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 23. Mai 2017, 16:19

Super, danke.

48

Samstag, 19. August 2017, 17:21

EBC BlackStuff für unseren Hyundai?

Hi,
bei meinen Japanern schwöre ich seit Jahren auf die EBC BlackStuff-Beläge. Nun hätte ich unseren Hyundai auch gerne damit ausgestattet. Das scheint aber schwerer zu sein, als gedacht.
Kurz zum Fahrzeug: Hyundai i30, 1,4L@99PS, HSN 1349, TSN ACN.
Der Bremsscheibendurchmesser vorne betägt 280mm, dadurch sollte es sich, zumindest nach dem ATE-Webkatalog um das 15" Bremssystem handeln.
Nun habe ich anhand dieser Daten diese Beläge bestellt: http://www.ebay.de/itm/252559063361?ul_noapp=true ; und, tada, die passen natürlich nicht:


Ruckname scheint zumindest Problemlos zu laufen, und der Händler hätte anhand der Fahrzeugdaten noch andere Berläge rausgesucht. Das sind wohl die, die EBC für das 16" Bremssystem vorsieht: http://www.ebay.de/itm/EBC-BlackStuff-Br…wcAAOSwAuZX6oOz

Die Bremsbeläge unseres Hyundais haben aber 133x60mm, da würden folgende Beläge von ATE eigentlich passen: https://www.kfzteile24.de/artikeldetails…arch=1410-20018

Gibt es also nicht zwei, sondern drei unterschiedliche Bremssysteme für den i30? Hätte ich noch eine Chance, die Kiste mit EBC-Blackstuffbelägen auszustatten? Hat sich da schonmal wer Gedanken dazu gemacht?

Vielen Dank auf jeden Fall schonmal für's durchlesen.
VG
da_user

49

Donnerstag, 21. September 2017, 22:45

Verschleißgrenzen der Bremsscheiben

Hallo Leute,

ich muss bei meinem GDH die Bremsbeläge wechseln und habe mir überlegt, die Bremsscheiben gleich mit zu wechseln.

Kann mir jemand von euch sagen, wo die Verschleißgrenzen der Bremsscheiben vorne und hinten liegen?

Und wenn einer das Drehmoment für die Schrauben an der Bremsscheibe kennt, wäre das auch Super.

Vielen Dank schon mal

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 28 524

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 21. September 2017, 23:14

Vorne 24,4mm und hinten 8mm - war die Verschleißgrenze der Bremsscheiben beim FD....

cesarius

i30 En­thu­si­ast

Beiträge: 724

Wohnort: Ruhrgebiet

Auto: Hyundai i30 GD 1,6 CRDI Style

Vorname: Cesar

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 21. September 2017, 23:41

Beim GD steht die Verschleissgrenze auf der Scheibe in der Mitte. Evtl mit einem Lappen säubern dann sieht man es. :super:

52

Freitag, 22. September 2017, 22:46

Echt? Hatte da nachgeschaut aber nichts gesehen. Hmm, dann muss der Reifen nochmal runter :confused:

53

Samstag, 23. September 2017, 15:54

Kennt zufällig jemand von euch das Drehmoment für die Kreuzschrauben an den Bremsscheiben?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (23. September 2017, 21:48)


Ceed

Super Moderator

Beiträge: 7 875

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

54

Samstag, 23. September 2017, 21:50

Da brauchts kein Drehmoment, handfest anziehen. Schließlich kommen die Felgen auch noch drauf und halten den ganzen Salat.

Bochum82

Schüler

Beiträge: 113

Wohnort: Bo

Auto: i30 Turbo

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

55

Montag, 25. September 2017, 16:45

Kann mir jemand sagen ob diese Bremsbeläge für den i30 Turbo passen?
https://www.autoteiledirekt.de/brembo-7702867.html
Habe noch nie selbst welche bestellt und bin mir nicht sicher ob ich da vielleicht irgendwas übersehe. Danke!

Hyndianer

Anfänger

Beiträge: 6

Wohnort: Reutlingen

Auto: Hyundai I30 CW, 1.6 CRDI-7 DCT Style Euro 6

Hyundaiclub: Reutlingen

Vorname: Hyundianer

  • Nachricht senden

56

Sonntag, 17. März 2019, 18:39

Welche Bremsbeläge werden verbaut, wenn lt. Fahrzeugschein 15" wo getragen sind

Grüz Zusammnen,

wollte mal von euch wissen, welche Bremsbeläge bei einem I30 GDH DCT 1.6 Baujahr 10/2015 verbaut werden.

Habe mir Brembo Beläge für die Vorder,- und Hinterachse bei einem renommierten Onlinehändler gekauft.

Da ich jetzt keine Erfahrung beim Hyundai habe, auf was ich bei der Wahl der richtigen Beläge achten müsste, hab ich auch zum erstmal mal eine telefonische Bestellung aufgegeben. Und prompt gleich die falschen Beläge. .

Der Vekaufsberater fragte mich natürlich nach der Schlüsselnummer und unter anderem auch welche Reifen Zoll Zahl im Fahrzeugschein eingetragen wäre. Diese lautet 15". So wählte er die Bremsbeläge für vorne und hinten anhand den Schlüsselnummern und der Zoll Zahl der Reifen aus. Die Beläge kamen an und prüfte erstmal ob die Maße bzw. Bauform identisch mit den verbauten waren. Die neu bestellten waren von der Breite kürzer wie die verbauten. Habe meinen Durchmesser von der Scheibe ausgemessen, diese beträgt 310mm. Die Beläge habe ich leider nicht ausgemessen. Es gibt ja das Bremssystem Akebono und Sumitomo . Welches geeignete Bremssystem wäre für mein Modell? X( Hat vielleicht einer einen Tip auf was ich beim Kauf der richtigen Beläge achten soll? oder hat einer die Original Teilenummern der Beläge? Danke an alle für eure Tipps. :D

57

Dienstag, 2. April 2019, 21:33

Bremsen bestellen - welche Bremsanlage? Welcher Hersteller?

Bin gerade dabei, Teile für die Bremsen zu bestellen.

Wir haben den 110PS 1,6er CRDi im 2014er Kombi. Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass der immer die große Bremsanlage hat aus zweierlei Gründen - einer der stärkeren Motoren und Kombi = schwer. Die Kiste hat eine mechanische Handbremse. Eingetragen habe ich auch keine 15" Felgen, nur 16" und 17". Demnach wurde er sicher auf 16" ausgeliefert (= unsere Sommerfelgen)

Jetzt hab ich zur Lagebewertung einmal die Bremsscheibendicke gemessen: vorn 21,5 und hinten 8,7mm. Durchmesser grob gemessen, so gut es bei montierten Rädern halt geht: vorn ~280mm, hinten ~260mm.

Die Maße passen demnach auf die kleine Bremse... Hat das evtl. auch damit zu tun, ob die Kiste die elektrische Feststellbremse hat oder nicht? Die hat ja hinten quasi Trommel- und Scheibenbremse in einem. Gibts irgendeine Logik dahinter?

Naja, der Fall ist bei mir wohl recht eindeutig was ich brauche. Gibts Erfahrungen welche Hersteller brauchbar sind, sprich nicht quietschen, sich nicht verziehen oder rubbeln und auch nicht nach einem Jahr knusprig rostbraun sind?

Ich bin auf anderen Fahrzeugen ATE und Brembo gefahren. Auf meinem VW T4 hat beides gut funktioniert. Am VW Lupo hingegen waren die ATE (beschichtet) hingehen in 4 Jahren knusprig und komplett fertiggefahren. Brembo hat auf dem dann gequietscht. Ich glaub aber, dass die Lupo Bremsanlage einfach unterdimensioniert war, entsprechend belastet/zu heiß.

Edit: Hat eventuell noch jemand die passenden Drehmomente für die Schrauben die man lösen muss? Glaube der Sattelträger muss abgeschraubt werden damit man die Scheibe abnehmen kann.

/edit Ceed: in bestehendes Thema verschoben

58

Freitag, 7. Juni 2019, 16:59

Bremskolbenrücksteller

Gestern beim TÜV gewesen, muss vorn alles neu machen (Scheiben und Beläge) - 90000km

Weiß einer ob ich ein Bremskolbenrücksteller brauche? Nicht das ich alles bestelle und hab dann den nicht.

i30 Schrägheck (GD) 1.6 GDI (99kW/135 PS ez21.05.2012)

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 7 875

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

59

Freitag, 7. Juni 2019, 20:38

Allenfalls für die hinteren Bremsen, wenn elektrische Parkbremse verbaut.

Kannst ja mal mit "Rücksteller" die Boardsuche bemühen...

60

Sonntag, 9. Juni 2019, 11:14

Gerade gestern eingebaut. Vorn sehr einfach, Sättel runter, dann fallen einem die Beläge entgegen. Kolben einfach reindrücken. Für die Scheiben muss auch noch der Sattelträger runter. Hinten prinzipiell ähnlich, nur versteckt sich eine Schraube hinter einem Gummilager einer Fahrwerksstrebe, die musste auch gelöst werden. Bremskolben lassen sich mit dem Flexschlüssel zurückdrehen. Brembo hat auf der Homepage eine Übersicht, welche Bremsen es gibt. Ich hab Dicke und Durchmesser gemessen und demnach die 15" Variante für manuelle Parkbremse bestellt, hat gepasst (1,6er 110PS CRDi, Original mit 16" ausgeliefert).