Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 8. Juni 2011, 10:00

i20 Neuwagen: Problem mit der Motorkontrollleuchte/Lambdasonde

Hallo zusammen und liebe Grüße an die Hyundai-Gemeinde!

Zunächst möchte ich mich kurz vorstellen: ich heiße Lars, komme aus der Stuttgarter Ecke und bin seit 5 Tagen Besitzer eines i20. (naja, sagen wir mal Co-Besitzer - eigentlich gehört der Wagen meiner Freundin.. :) )

Zu unserem Problem:
Wir haben das Auto am Freitag in Frankfurt abgeholt und sind von dort aus direkt nach Italien aufgebrochen. Sozusagen in einen kleinen Hyundai-Einfahr-Kurzurlaub..

Nach 200 km standen wir im Stau, haben den Motor ausgemacht.. und beim wieder anschalten leuchtete auf einmal die Motorkontrollleuchte! :(

Zudem haben wir festgestellt, dass der Wagen etwas kokelig riecht (nicht beißend und es war auch nirgendwo etwas zu erkennen), haben uns aber darüber keine sooo großen Sorgen gemacht, da der i20, den wir zur Probefahrt hatten ebenfalls so gerochen hat und wir davon ausgegangen sind, dass das wohl irgendwelche Rückstände sind, die anfangs ausgebrannt werden.

Sind dann 60 km später in Freiburg raus und zum nächsten Hyundaipartner. Dort wurde der Fehler ausgelesen: Lambdasonde.
Da nichts festzustellen war, wurden nochmal die Steckverbindungen getestet und der Fehler resetet.. Lampe aus, weiter geht's!

Knapp 200 km später das selbe Spiel: Raststätte raus, Motor aus... Motor wieder an, Kontrollleuchte geht nicht aus!

Da der Hyundai-Mensch in Freiburg gemeint hatte, dass sei zunächst mal kein Problem und hätte nur negative Auswirkungen auf den Kat, wenn man über große Strecken (was auch immer "große Strecken" sind) mit leuchtender Kontrolllampe fährt (und weil wir nachts um 23:00 irgendwo in der tiefsten Schweiz standen), sind wir bis nach Italien weiter gefahren.

Dort haben wir das Auto dann praktisch nicht genutzt und haben beschlossen, nicht am Wochenende in eine italienische Werkstatt zu bringen und dort mit Händen und Füßen das Problem zu schildern, sondern wollten am Montag den ersten Hyundaihändler in der deutschsprachigen Schweiz anfahren.

Also nach dem Gotthardtunnel raus an die Raststätte... und dieses Mal ging das Spiel anders rum: Motor aus, Motor wieder an, Kontrollleuchte AUS!

Sind dann bis nach Hause durch gefahren (ca. 400 km) und seither hat sich die Lampe nicht mehr gemeldet. Jetzt hat der Wagen 1.200 km auf dem Buckel und es leuchtet nichts mehr...

Dennoch sind wir natürlich etwas verunsichert. Haben jetzt bei unserem lokalen Hyundaivertragspartner angerufen. Die eiern wegen einem Termin rum und sind äußerst unfreundlich (war schon so, als wir uns wegen dem Kauf beraten ließen - weshalb wir uns letztendlich auch entschieden hatten, den Wagen nicht dort zu kaufen!).

Was meint ihr? Gibt's Erfahrungen diesbezüglich?
st das anfangs "normal", weil irgendwelche Rückstände verbrannt werden? Sollten wir erstmal abwarten und erst aktiv werden, falls die Lampe sich erneut meldet? Oder doch in jedem Fall eine Werkstatt aufsuchen?
Hat jemand einen "Geheimtipp" in Sachen Vertragspartner in Stuttgart und näherer Umgebung?

Ich hoffe, ihr könnt uns weiterhelfen! Sind doch etwas verunsichert und haben uns das Thema "Neuwagen" doch etwas rosiger und entspannter vorgestellt... :(

Vorab schonmal vielen lieben Dank für eure Tipps/Hilfe,
Lars


i20_berlin

Fortgeschrittener

Beiträge: 442

Wohnort: berlin

Beruf: azubi FASI

Auto: i20

Vorname: Marcel

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 8. Juni 2011, 10:13

RE: i20 Neuwagen: Problem mit der Motorkontrollleuchte/Lambdasonde

ich würde dies bezüglich den händler ansprechen.....der soll das auto noch mal zurück nehmen und eine komplet kontrolle machen....bis der fehler behoben ist, habt ihr selbstverständlich anrecht auf einen vergleichbaren leihwagen (for free natürlich bei dem ihr nur den sprit bezahlen müsst) würde damit auch nicht mehr zulange warten......

kontrollleuchten sind schon teilweise :-) aus gutem grund da......

PS: Kokelig hat meiner auch nicht gerochen .... sry


ansonsten aber herzlichen glückwunsch zum neuen auto und zur guten entscheidung :prost:

3

Mittwoch, 8. Juni 2011, 12:01

RE: i20 Neuwagen: Problem mit der Motorkontrollleuchte/Lambdasonde

Hallo und Danke erstmal für die schnelle Antwort!

Kurze Anschlussfrage:
Zum Händler bei dem wir das Auto gekauft haben werden wir so schnell nicht kommen (Stuttgart - Frankfurt). Gilt das mit dem "Auto zur kompletten Kontrolle abgeben + Anrecht auf einen kostenfreien Mietwagen" grundsätzlich für jeden Hyundai-Vertragshändler (auch bei uns in der Region)?

Oder muss ich mich da auf Diskussionen und den "good will" des lokalen Partners einstellen?

Gruß & Danke!

i20_berlin

Fortgeschrittener

Beiträge: 442

Wohnort: berlin

Beruf: azubi FASI

Auto: i20

Vorname: Marcel

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 8. Juni 2011, 13:25

RE: i20 Neuwagen: Problem mit der Motorkontrollleuchte/Lambdasonde

Also eigentlich kannst das bei jedem fordern...zumal vei dem alter des autos...denke aber daran ... Wie es in den wald schreit, schreit es wieder raus... Sei aber auch hartnäcig, wenn er dich abwimmeln will....wenn nicht kontaktiere deinen händler per mail, dann soll der dir nen termin besorgen.....

Ähnliche Themen