Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Donnerstag, 5. Januar 2012, 20:32

RE: Inspektionskostenübersicht

hi,

Also wegen der Garantie bin ich mir auch nicht so ganz sicher, klar es wird gesagt, das alles nach Herstellerangaben gemacht wird aber trotzdem könnte ich mir vorstellen das es bei einem möglichen Garantiefall zu Komplikationen kommen könnte, auch je nach dem an welchen Werkstattmeister man dann bei hyundai gerät. Warum??? Möglicher Einwand, könnte sein, das keine Org. Hyundaiteile verwendet wurden, bzw. Werkstatt xy nicht autorisiert ist an Hyundai Modellen Inspektionen vor zu nehmen.
Es gibt ja hier und da, wie teilweise zu lesen ist, schon Probleme mit Garantieanliegen von Eu Modellen, obwohl dies eigentlich nicht sein soll und offiziell auch niemals bestätigt werden wird. Also solange mein Wagen noch Garantie hat würde ich eine Hyundai Werkstatt aufsuchen um sicher zu gehen.
Aber du kannst es natürlich so handhaben wie Du denkst, und wenn nichts passiert in Richtung garantie, dann hast Du eben 50-80 € gespart.
Du kannst natürlich mal auf die Doofe-Tour nachfragen bei Hyundai, wie die sich verhalten würden, wenn da jemand kommen würde.....wenn die dann sagen ist egal, dann bist Du auf der sicheren Seite...also fast.....denn schriftlich wird dir das bestimmt auch keiner geben.

Gruss


Willi i20

Fortgeschrittener

Beiträge: 243

Wohnort: Berlin

Auto: i 20

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 5. Januar 2012, 21:35

RE: Inspektionskostenübersicht

Hallo,
ich glaube nicht, das Hyundai die Kosten übernimmt, wenn eine Fremdwerkstatt bei der Inspektion was übersehen hat. Ich halte es wie h i20, so lange Garantie drauf ist, zum Freundlichen. Mein Werkstattmeister kennt mein Auto, bis jetzt wurde alles zu meiner Zufriedenheit gemacht und das ohne irgend welche Einwende. Auch ein Leihwagen wird mir zur Verfügung gestellt, wo ich nur die Benzinkosten zu tragen habe. :super:
MfG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Willi i20« (5. Januar 2012, 21:36)


i-zwanzig

Schüler

Beiträge: 59

Wohnort: Herne/NRW

Beruf: Lkw Fahrer

Auto: i20,Audi 80 B4 5Zylinder

  • Nachricht senden

43

Freitag, 6. Januar 2012, 13:49

RE: Inspektionskostenübersicht

Das kann und soll ja auch jeder machen wie er denkt.
Stop & Go ist eine Autorisierte Werkstatt, Hyundai ''darf und kann'' sich nicht Querstellen habe mal folgendes im net gefunden:

Wurde der Neuwagenkäufer bis vor wenigen Jahren noch durch die Garantievorgaben des Herstellers in der Garantiezeit an das herstellereigene Servicenetz gebunden, so änderte sich dieses im Jahr 2002 durch die GVO 1400/2002 der EU. Seitdem ist es den Herstellern nicht mehr erlaubt, Kunden durch diese "Bindungsmaßnahme" an das herstellereigene Servicenetz zu fesseln. Haben Sie noch nie von gehört? Klar, denn kein Hersteller und schon gar kein Händler hat dieses jemals groß publik gemacht. Warum auch, würde dieses doch ggf. zum Abwandern von Kunden zu anderen Werkstätten führen, die nicht zum eigenen Servicenetz gehören. Und wer läßt seine Kunden gerne freiwillig gehen?Grundsätzlich gilt für alle Hersteller auf dem europäischen Markt: Die Neuwagengarantie (wenn gegeben) bzw. Gewährleistung (gesetzlich vorgeschrieben nach BGB) erlischt nicht, wenn eine ordnungsgemäße (nach Herstellervorgabe) und regelmäßige Inspektion durchgeführt wird. Ein Hersteller oder Händler hat normalerweise nicht die Möglichkeit, den Kunden zur Wartung an sein Servicenetz/Händlernetz zu binden. Wer schlussendlich die Inspektionen durchführt, obliegt dem Besitzer des Fahrzeuges. Fast alle europäischen Hersteller haben zuletzt gegenüber dem ZDK versichert, sich an diese Grundsätze zu halten.

Ansonsten nehm ich dann mal endlich meine RSV in anspruch 8)

44

Freitag, 6. Januar 2012, 15:00

RE: Inspektionskostenübersicht

Na dann hast Du ja schon was schriftliches,......theoretisch....bloß recht haben und recht bekommen sind manchmal im Streitfalle so 2 verschiedene Paar Schuhe. Wie schon gesagt, wenn Du an den richtigen H-Meister gerätst im Garantiefall, ist alles ok, wenn nicht, hast Du vielleicht recht, bekommst es dann vielleicht auch oder eben nicht, auf jeden Fall gibts oder könnte es ne Menge Ärger und Rennereien geben. Wie gesagt, könnte......

Eine andere Sache gebe ich zu bedenken, wenn Du eigentlich mit deinem Händler und deren Werkstatt zufrieden sein solltest.....eine gute Werkstatt, wie in meinem Fall, merkt sich seine Treuen Kunden und ab und an hat man auch was davon wie bei mir z.b. ich kann jederzeit kommen und verschiedene Modellle probefahren obwohl sie wissen, das ich den Wagen nie kaufe, nächstes beispiel, Blinkerbirne war defekt: Meister hat Angestellten rangeholt, Birne gewechselt, bin in 5 min ohne einen Cent zu zahlen vom Hof. Nächstes erlebniss, bevor ich jetzigen i20 gekauft habe, hatte ich schon lange mit jenem Wagen geliebäugelt, wollte aber noch ein wenig warten bis die Preise etwas besser wrden sollten, war ein Tip vom Händler, wie aber der liebe Gott es so wollte, hatte ich am Freitag mit meinem alten Pkw einen Unfall der einen Wirtschaftlichen Totalschaden darstellte.....son Sch...dachte ich, passte jetzt gar nicht...na gut, Auto vom AdAc vor die Einfahrt vom Händler schleppen lassen und dann am Samstag hin zu ihm. Ich kam also rein mit den Worten," ich hab da mal ein Problem" einer der beiden Verkäufer meinte leicht grinsend, ja das haben wir schon gesehen. Ich: Also ich brauche jetzt schnell mal was neues da sie ja wussten was ich wollte, konnte er mir einen i20 in Rot und einen in blau anbieten, verfügbar und zugelassen bis Donnerstag. Gemacht getan hab zur damaligen Zeit ca. 12% Rabatt bekommen, was ich für meine Notlage ok fand. Außerdem, und das ist es was ich in diesem zusammenhang eigentlich meine, ist, das ich ab Sammstag bis Donnerstag einen Leihwagen bekam wo ich nur den Sprit bezahlen musste ohne sonstige Gebühr. Außerdem holte der Händler noch Angebote ein für mein Unfallauto, der dann auch das höchste Gebot abgab, auch weil mein Händler diesen Verwerter kannte, habe ich das Geld direkt von meinem Händler Bar bekommen.
Nichts mit zittern ob jemand fremdes auch seriös ist usw.
Also manchmal ist es nicht immer schlecht etwas mehr zu bezahlen, es gleicht sich hier und da auch mal wieder aus.

Aber Wie gesagt, jeder kann machen wie er denkt und hoffen das es so richtig ist.
Gruss

i-zwanzig

Schüler

Beiträge: 59

Wohnort: Herne/NRW

Beruf: Lkw Fahrer

Auto: i20,Audi 80 B4 5Zylinder

  • Nachricht senden

45

Freitag, 6. Januar 2012, 15:47

RE: Inspektionskostenübersicht

Soooo, hätte wenn und aber, so kommen wir nicht weiter :D

Habe soeben mit meinem Verkäufer telefoniert und ihm die Sache mit der Inspektion bei Hyundai und Stop & Go geschildert. Ergebniss ist, es handelt sich um eine authorisierte Werkstatt, und arbeiten die nach Hersteller angaben, so wird dann die Garantie auch zu 100% bestehen bleiben, es gibt nunmal Gesetze und an denen müssen sich auch Hyundai, VW, BMW usw. halten. Klar hätte er es gern gesehen wenn ich dahingefahren wäre, kann aber den Preisunterschied nicht schön reden (O-Ton). Also sehe ich die ganze Sache jetzt locker und entspannt entgegen.

Gruß

Alpha-Wolf

Fortgeschrittener

Beiträge: 232

Wohnort: Bayern

Auto: i20 & i30 cw

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

46

Freitag, 6. Januar 2012, 20:29

RE: Inspektionskostenübersicht

Hallo zusammen,

was noch zu erwähnen wäre:
Wir wurde gesagt es ist egal wo ich den Kundendienst machen lasse, es muss aber ein "Meister-Betrieb" sein.


Mfg Markus

Fazer

Anfänger

Beiträge: 12

Wohnort: Duisburg

Auto: i20 LPG

Vorname: Jo

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 14. Februar 2012, 09:33

RE: Inspektionskostenübersicht

Hi :winke:

wollte unseren i20 zur 35000er Inspektion bringen.
Da ich in der Branche ca 15Jahre tätig war,habe ich im Vorfeld
Ölwechsel mit Filter ,Zündkerzen,Pollenfilter + Luftfilter gewechselt.
Der Händler hat die Inspektion abgelehnt mit der Begründung
Zitat:,, Sie haben ja schon alles gemacht ''
Okay KFZ abgeholt zur freien gefahren fertig.
Stellt sich mir natürlich die Frage ob die Inspektion an sich nur
aus Ölwechsel usw.besteht.Hatte dem Händler auch gesagt das Auto muss
doch auch am Computer angeschlossen werden ,Bremsen checken usw.
Nö,anscheinend wird der Zettel mit dem abgehagten Posten fotokopiert und fertig.Ist mir mittlerweile auch sowas von Latte .
Hab noch das Protokoll von 15000er hier liegen.
Was mir aufstößt sind so Sachen wie Ölwechsel
15000er steht da 5W-40Bulk 3,5ltr 52,15€ netto +Mwst.
Hallo das sind ca.17,7€,über30 DM!!!!, der liter ,hab ich einen Rennwagen!?
Luftfiltereinsatz 26,10€ + Mwst
hier http://www.profiteile.de/index.php/catalog/index/type/30901#{'path':['','100019','100597','8'],'type':'30901'} 9,34+4,95 versand ,das war nur ein Beispiel,möchte hier keine Werbung für einen Teileshopmachen.
Den hab ich drin
Luftfilter
von HERTH+BUSS JAKOPARTS 9.34€ + 4,95 Versnd
schneller kann man kein Geld verdienen :freu:


Hatte übrigens für die 15000er Inspektion 210,31€ bezahlt ,
Teile ,Öl,Ölfilter,Luftfilter Scheibenklar Dichtring Reinigungsmaterial
machte 110,50€ für Teile .


Fakt ist für mich ,Händler hin oder her ,leben müssen wir alle ,aber
man sollte die Kirche im Dorf lassen.

Meinen Stempel habe ich übrigens von einer freien Werkstatt,
wegen Garantie und so.
HIer mal ein Link

http://www.meinauto.de/neuwagen-garantie/

wünsche stets unfallfreie Fahrt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fazer« (14. Februar 2012, 09:35)


el-duddi

Schüler

Beiträge: 148

Auto: Golf 7 und I20

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

48

Montag, 20. Februar 2012, 10:34

RE: Inspektionskostenübersicht

Hallo zusammen,
unsere erste Inspektion hat im letzten Jahr bei knapp 10.000km 154,-€ inkl. Material gekostet.
Im Mai steht die nächste Jahresinspektion bei dann ca. 18-19 tkm an. Bin mal gespannt was die dann kostet. Bei der zweiten müsste ja dann auch die Bremsflüssigkeit gewechselt werden, oder?
Gruß
Stefan

HyundaiGetz

Fortgeschrittener

  • »HyundaiGetz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Wohnort: Arnsberg

Beruf: staatl. geprüfter Betriebswirt

Auto: Audi A1 1.2 TFSI Ambition

Vorname: Fabian

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

49

Montag, 20. Februar 2012, 19:30

RE: Inspektionskostenübersicht

Zitat

Original von el-duddi
Bin mal gespannt was die dann kostet. Bei der zweiten müsste ja dann auch die Bremsflüssigkeit gewechselt werden, oder?


Laut Wartungsplan muss die Bremsflüssigkeit nach 2 Jahren oder 35.000 km gewechselt werden.

Mein i20 war nach Weihnachten zur 35 tkm Inspektion und da ist die Bremsflüssigkeit nicht gewechselt worden, da sie noch "gut" war. Nun muss ich im August diesen Jahres - dann wird mein i20 2 Jahre alt - einen kurzen Boxenstop einlegen, bei dem die Bremsflüssigkeit gewechselt wird. Für mich kein Problem, da meine Werkstatt nur ein paar Meter von meiner Arbeitsstelle weg ist.

Biotomate

Anfänger

Beiträge: 35

Wohnort: Lüneburg

Beruf: Sozialpäd. Assistentin Schw. Sozialpädagogik

Auto: i20

Hyundaiclub: noch nicht

Vorname: Theresa

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 22. Februar 2012, 16:55

RE: Inspektionskostenübersicht

Moin zusammen :)

Mein i20 is mein erster Neuwagen, von daher hab ich von Inspektionen keine Ahnung - bei meinem Golf 3 (18 Jahre) wurde mit Sicherheit seit Jahren nichts mehr in diese Richtung gemacht ...

Ein Bekannter meinte vor ein paar Tagen zu mir, dass er bei dem Wagen nach 5 tkm nen Ölwechsel machen würde. Was haltet ihr davon??

Dafür bräuchte ich denn noch ne Werkstatt, die im Idealfall denn auch die Inspektion machen kann - kann mir da einer was in Lüneburg empfehlen?

Dritte und letzte Frage: Ich hab noch nie gehört, dass die Bremsflüssigkeit gewechselt werden muss... hab ich da jetzt was ganz wichtiges verpasst???

Schon mal danke im voraus :prost:

cas-64

Schleswig-Holsteiner

Beiträge: 1 637

Wohnort: Schleswig-Holstein / Kreis Plön

Auto: Hyundai Tucson Intro,1.6 T-GDI 4WD,DCT / IX20 1.4

Vorname: Carsten

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

51

Mittwoch, 22. Februar 2012, 17:05

RE: Inspektionskostenübersicht

Bremsflüssigkeit alle 2-4 Jahre ganz wichtig da sie Wasser aufnehmen kann und du somit an Bremskraft verlierst. Dieses kann man auch prüfen lassen.

Kalli

Schüler

Beiträge: 59

Wohnort: Köln

Beruf: Entwicklungsingenieur im Automobilbereich

Auto: I20

Vorname: Kalli

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 23. Februar 2012, 20:38

RE: Inspektionskostenübersicht

Zitat

Original von Biotomate
Dritte und letzte Frage: Ich hab noch nie gehört, dass die Bremsflüssigkeit gewechselt werden muss... hab ich da jetzt was ganz wichtiges verpasst???

Ist nicht dein Ernst?? Bremsflüssigkeit ist hydroskopisch (d.h. sie nimmt Wasser auf). Bei zu hohem Wassergehalt kann das Wasser verdampfen und eine Dampfblase bilden. Würdest du jetzt auf die Bremse treten würde erst die Blase komprimiert werden. In dieser Zeit zeigt die Bremse absolut keine Wirkung. Des weiteren kann es zu Korrionsbildung kommen oder im Winter zur vereisung. Die Empfehlung der Hersteller liegt überwiegend bei einem Wechsel von 2 Jahren. Du kannst die Siedetemperatur auch messen lassen in der Werkstatt, um zu kontrollieren wie gut die Flüssigkeit noch ist.

Allgemein: Ein Fahrzeug ist immer mit Verschleiß verbunden und deshalb kann ich die Meinung von vielen Menschen nicht teilen, einfach weiterzufahren und Ölwechsel & etc. zu vergessen. Es wird bei einer Inspektion auch die Achsteile, Bremsen usw. geprüft. Muss man andere Menschenleben gefärden?
Nichts gegen Dich persönlich Biotomate, aber wie gesagt ein Auto ist immer mit Unterhaltskosten verbunden, egal ob Inspektion, TÜV oder AU.

HyundaiGetz

Fortgeschrittener

  • »HyundaiGetz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Wohnort: Arnsberg

Beruf: staatl. geprüfter Betriebswirt

Auto: Audi A1 1.2 TFSI Ambition

Vorname: Fabian

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

53

Freitag, 24. Februar 2012, 08:19

RE: Inspektionskostenübersicht

Zitat

Original von Kalli
Allgemein: Ein Fahrzeug ist immer mit Verschleiß verbunden und deshalb kann ich die Meinung von vielen Menschen nicht teilen, einfach weiterzufahren und Ölwechsel & etc. zu vergessen.

Da stimme ich Dir zu. "Leider" habe ich auch so einen Menschen in der Familie - meine Schwester. Keine Ahnung wann ihr Twingo (Bj 2003) zuletzt bei einer richtigen Inspektion war. Ölwechsel gab es wohl zwischendurchmal, aber Zündkerzen etc. müssen oder sagen wir besser, sollten, ja auch mal getauscht werden. Aber, ist ja ihr Auto... X(

Nun fing sie an mit einem neuen Auto, da hab ich dann direkt gesagt, sie wüsste ja was das dann auch heißen würde: Inspektionen!

Biotomate

Anfänger

Beiträge: 35

Wohnort: Lüneburg

Beruf: Sozialpäd. Assistentin Schw. Sozialpädagogik

Auto: i20

Hyundaiclub: noch nicht

Vorname: Theresa

  • Nachricht senden

54

Freitag, 24. Februar 2012, 10:06

RE: Inspektionskostenübersicht

ich glaub ich hab da nen kleinen teil vergessen ... mein erstes auto gehörte in erster linie meinem vater und der hat auch alles notwendige daran gemacht - davon mal abgesehen wurde der wagen nach nem jahr wieder verkauft und meinen golf 3 hatte ich auch noch nicht mal 1 jahr...
von daher kann ich nicht wirklich ne ahnung haben was alles auf lange sicht gemacht werden muss aber herzlichen Dank für die liebevollen Antworten ! :watt: :aufgeb:

Kalli

Schüler

Beiträge: 59

Wohnort: Köln

Beruf: Entwicklungsingenieur im Automobilbereich

Auto: I20

Vorname: Kalli

  • Nachricht senden

55

Samstag, 25. Februar 2012, 11:35

RE: Inspektionskostenübersicht

ist ja net schlimm, aber heutzutage gibt es viele Wege sich zu informieren, alle wieviel km oder in welchem Zeitraum etwas fällig ist (das Internet, der Händler und die Betriebsanleitung). Beim Autokauf sollte der erste Blick auch immer mit ins Checkheft gehen, um zu prüfen ob das Fzg. regelmäßig gewartet wurde. Ansonsten kann es mal ganz schnell böse Überraschungen geben. Außerdem steigt Wiederverkaufswert wenn das Fahrzeug regelmäßig gewartet wurde.

Biotomate

Anfänger

Beiträge: 35

Wohnort: Lüneburg

Beruf: Sozialpäd. Assistentin Schw. Sozialpädagogik

Auto: i20

Hyundaiclub: noch nicht

Vorname: Theresa

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 28. Februar 2012, 16:57

RE: Inspektionskostenübersicht

Mein Schüsselchen ist jetzt schon vorgemerkt ... in 2 tkm wird das Öl gewechselt und für die Inspektionen hab ich auch schon ne Werkstatt und wenn da was sein sollte, hab ich schon ne zweite, die das machen könnte ... Und was in dem Heft steht, weiß ich auch, aber anscheinend hab ich den part überlesen, WARUM das nunmal so ist...

Gibt nunmal Menschen, die gerne wissen, warum sie etwas machen und nicht einfach nur blind nem Heft vertrauen .. :schläge:.

57

Montag, 5. März 2012, 17:23

RE: Inspektionskostenübersicht

Also mein i20 muss nun nach 1 Jahr auch hin. Hat ca. 9000 km runter

Soll 160-200 € kosten

Kalli

Schüler

Beiträge: 59

Wohnort: Köln

Beruf: Entwicklungsingenieur im Automobilbereich

Auto: I20

Vorname: Kalli

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 7. März 2012, 21:55

RE: Inspektionskostenübersicht

War letzte Woche bei der 35000er. Hab 320€ bezahlt (Öl angeliefert), für Inspektion mit Luft- & Pollenfilter, W-Blätter vorne & Bremsflüssigkeitswechsel.

HyundaiGetz

Fortgeschrittener

  • »HyundaiGetz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Wohnort: Arnsberg

Beruf: staatl. geprüfter Betriebswirt

Auto: Audi A1 1.2 TFSI Ambition

Vorname: Fabian

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

59

Montag, 12. März 2012, 08:09

RE: Inspektionskostenübersicht

Sind die 320 € inkl. und zzgl. dem angelieferten Öl?

Kalli

Schüler

Beiträge: 59

Wohnort: Köln

Beruf: Entwicklungsingenieur im Automobilbereich

Auto: I20

Vorname: Kalli

  • Nachricht senden

60

Montag, 12. März 2012, 21:15

RE: Inspektionskostenübersicht

Nein Öl ist nicht inkl., wurde im I-net gekauft. 5L für 25€. Total Quartz 9000 Energy 5W40. Das wurde bei der letzten Inspektion vom A-Haus verwendet.
Bin trotzdem nicht so ganz zufrieden mit der Werkstatt. Die Wischerblätter die montiert worden sind, sind nicht Original und außerdem verkehrt rum. Eine Montage andersrum ist aufgrund des Wischerarms nicht möglich. Das Problem das zw. der Rückwärtsgang nicht reingeht bzw. sich zw. die Schaltung schwer schalten lässt ist nicht ernst genommen wurden bzw. das Mal eine längere Probefahrt gemacht wurde. Angeblich gibt es da nur ein Problem beim i10. Ich wurde nach 2 Std. der Fzg-Abgabe angerufen das die Bremsscheiben auf Minimum sind (nach 34000km!!). Sollte das wirklich der Fall sein ist dies für mich ein Materialfehler. Ein Satz Scheiben sollte min 2 Satz Beläge aushalten. Der Serviceberater meinte das liegt am Bremsverhalten ( :stop: ).

Auf E-Mails wird leider nicht reagiert (Anruf ist mir zu teuer, da ich z. Zt. im Ausland bin)
»Kalli« hat folgendes Bild angehängt:
  • Wischer1.jpg

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher