Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 7 962

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

681

Mittwoch, 25. März 2020, 13:53

Pollenfilter (und auch gleich nen Luftfilter) beschaffen und selber einbauen, Flüssigkeiten (Kühlmittel und Wischwasser) vor dem Termin auf Max auffüllen, Empfehlungen weglassen, Werkstattwagen weglassen, Innen-/Außenwäsche weglassen.

So käme ich auf 180€ Inspektionsrechnung zzgl Filterkauf.


682

Mittwoch, 25. März 2020, 14:04

Danke für deine Rückmeldung.

Pollenfilter und Luftfilter geht für mich ja noch in Ordnung, Leihwagen für ~ 10€ auch, wird eh benötigt.
Von irgendwas soll die Werksstatt auch leben können.

Mein letzter Servicetermin eines KFZ ist ca. 15 Jahre her, seinerzeit wurden bei einer Durchsicht nur die geforderten zugehörigen Dinge gemacht und keinesfalls auf einen Kostenvorschlag gleichmal alles womit man den Kunden beuteln könnte draufgeschrieben. (So zumindest meine Erfahrungen)
Hat sich die Zeit so sehr gewandelt dass Werkstätten die Kunden nicht mehr nötig haben?

Ich habe mir jetzt bei einer anderen Servicewerkstatt einen "realistischen" Kostenvorschlag angefordert (die notwendigen Leistungen und Ersatzteile), mal schauen was kommt, das Verhalten s.o. ist für mich keinesfalls vertrauesfördernd. :dudu:

Beiträge: 1 133

Wohnort: Hamburg

Auto: I20 GB Trend 75PS Diesel

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

683

Mittwoch, 25. März 2020, 14:31

Moinsen,
ich kann mich da nur Ceeds Meinung anschließen...!
Alles andere (Empfehlungen plus Pollenfilter+Einbau) ausnahmslos weg lassen, dann kommst Du auf 174,92€ netto...
Inspektion (85,80€) + Öl (72,29€) + Ölfilter (7,39€) + Dichtring (1,05€) und den Leihwagen (8,39€).
Der Preis wäre dann im Rahmen!
Der Einbau des Pollenfilters (selber gemacht trotz zweier linker Hände) dauert keine 3min...;-)
Du kannst auch online jede für Dich erreichbare Hyundai-Werke anfragen (KVA).
Du solltest dann bei knapp 200€ landen. Erfahrungsgemäß lohnt es dann auch nicht (m.M.n.) zu einer Freien zu gehen...; preislich können die dann fast nicht günstiger sein (nen Zwanni ganz evtl.) und Du hast einen Hyundai-Stempel im Serviceheft...(plus ggfs. "Stille Rückrufe" etc.)
Der Stempel an sich hat rein rechtlich zwar erst mal keinen Vorteil, aber bei einem Verkauf des Autos, bei einer etwaigen Kulanz seitens des Herstellers und und und...

684

Mittwoch, 25. März 2020, 16:49

Auch Moin :winke: ,

wie geschrieben geht es mir nicht um den "billigsten" Preis, das Filterwechseln sollte für einen gelernten Automechaniker das geringste Problem sein :P .

Ich "gönne" der Werkstatt den Verdienst an den Filtern, früher habe ich mal bei VW das teure 0W40 selbst mitgebracht, da kann man durchaus eine Menge sparen aber mittlerweile wo ich es mir leisten kann (bin fast 50 und habe/hatte einen gut bezahlten Job) ist mir ein faires ehrliches miteinander wichtiger als ein paar Euros zu sparen zumal es die Werkstätten auch nicht gerade leichter haben.

Wenn ich diesen Thread so anschaue scheinen ~250,-€ dafür üblich zu sein, dass man mir als Neukunden ein Voranschlag schickt mit dem Maximum was man machen kann ist für mich eine Frechheit und Dummfängerei, ein Fischen nach technischen Laien, sowas habe ich schon im Bekanntenkreis mitbekommen, da werden gleich mal paar 100€ für nicht defekte bzw. nicht ausgetauschte Teil unnötig berechnet, bevorzugt bei Frauen.

Diese Werkstatt hat einen evtl. Vertrauensvorschuss mal gleich ins Negative gedrückt, habe es auch ganz freundlich mitgeteilt und promt kam eine Rechtfertigung sie wollten nur über Möglichkeiten und Angebote informieren....na klar doch, ein korrigierter Kostenvoranschlag über 270€ incl. Leihwagen war dann auch dabei, hätten Sie gleich am Anfang bei einer Anfrage über 1.Inspektion schicken sollen anstatt nochmals 100€ extra versuchen rauszuleiern.

Ja, ich hole mir jetzt weitere Angebote im näheren Umkreis ein, Werkstattwahl ist Vertrauenssache, traurig dass es überall nur noch um Profitmaximierung geht.

Danke fürs "Zuhören" :D

685

Samstag, 28. März 2020, 08:44

So hatte ich mir das von Anfang an vorgestellt, der 2. Hyundai Servicepartner hat auf eine telefonische Anfrage von sich aus auf die Möglichkeit des Selberwechselns des Pollenfilters hingewiesen und mir einen Voranschlag von ~220€ ohne Filter und ~250€ mit Filterwechsel genannt.

Um ersteren und größten Händler/Werkstatt hier in der Stadt werde ich zukünftig einen großen Bogen fahren.

Beiträge: 1 133

Wohnort: Hamburg

Auto: I20 GB Trend 75PS Diesel

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

686

Samstag, 28. März 2020, 08:58

Jo, tippitoppi...!
Glückwunsch! :D

687

Montag, 6. April 2020, 22:55

5. Jahresservice freier Werkstatt oder Vertragswerkstatt

Hallo,

Mein I20 2014 steht dieses Jahr 5 Service an. Ich wohne Wien.
Ist es besser Vertragswerkstatt oder freier Werkstatt.
Da die Garantie vorbei ist, überlege ich mir Jahresservice nach Herstellerangaben freien Werkstatt. Ich habe Angebot von 300 euro.
Gibt es Nachteile bei freien Werkstatt?
Danke im Voraus

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 28 770

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

688

Dienstag, 7. April 2020, 09:44

Einziger möglicher Nachteil bei einer freien Werkstatt: Es gibt keine eventuellen Updates dort.

689

Donnerstag, 16. April 2020, 15:43

Zwischen-Durchsicht-Termine während 5 Jahre Garantie!? Nötig?

Hallo.
Ich habe gelesen, dass man bei Hyundai neben der jährl. Inspektion auch eine zusätzliche jährliche "Durchsicht" beim Händler machen lassen soll.
Dies ist zwar kostenlos, doch schon aufwendig.
Ist diese zusätzliche Durchsicht Voraussetzung, um die 5 Jahre Garantie aufrecht zu erhalten?
Bei dieser Durchsicht, soll wohl nur auf äußere Mängel geschaut werden.

Besten Dank

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mrymen« (16. April 2020, 15:49)


Ceed

Super Moderator

Beiträge: 7 962

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

690

Donnerstag, 16. April 2020, 15:47

Nur Wartungen/Inspektionen sind relevant für die Garantie und werden daher im Serviceheft protokolliert.

691

Donnerstag, 16. April 2020, 15:50

Dann sind diese zusätzlichen jährlichen Durchsichten -stehen auch im Serviceheft!- also nicht verbindlich zu machen?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 28 770

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

692

Donnerstag, 16. April 2020, 15:55

Bei solchen "Zwischendurchsichten" wird gerne nach Sachen gesucht, die der Kunde selber zahlen muss. Oder man bekommt eine "Empfehlung" für zusätzliche Anbauteile. :flöt:InspektionsPFLICHT ist 1x im Jahr bzw nach vorgegebenen Kilometerständen.

693

Donnerstag, 16. April 2020, 15:58

Alles klar.

Also keine verpflichende Zusatz-Inspektion, um die Garantie zu erhalten. Schon komisch, dass diese dann im Serviceheft zum abstempeln vorhanden ist.

694

Donnerstag, 16. April 2020, 16:07

Den Werkstätten wäre es am Liebsten wenn der Kunde wöchentlich vorbei käme, um das Fahrzeug einmal streicheln zu lassen, die leben nunmal vom zahlenden Kunden, welche Formen das annimmt, kannst du paar Beiträge weiter oben bei meinem Kostenvoranschlag für die 1.Durchsicht sehen, da wird gleichmal alles drauf geschrieben, was man so machen könnte...

Davon ab, vielleicht ist das Serviceheft mit den "Zwischendurchsichten" noch für Fahrzeuge mit längeren Wartungsintervallen gedacht, wie zB den Diesel, ansonsten ist dein (zukünftiger) Benziner sowieso mindestens 1x jährlich zur Garantiedurchsicht beim Händler, evtl. macht für technische Laien eine Winterinspektion in Verbindung mit den Räderwechsel einen Sinn sonst s.o

Reiner1

Unbelehrbarer

Beiträge: 608

Wohnort: Speyer

Beruf: sehr technisch....

Auto: I30 Yes+ 1,4 T-GDI Kombi

Vorname: Reiner

  • Nachricht senden

695

Freitag, 17. April 2020, 00:27

Mir reicht es vollkommen, wenn ich einmal im Jahr beim Händler vorbei schauen muß, inklusive der notwendigen Terminabsprache.
Bei meinem Peugeot reichte es, wenn ich alle zwei Jahre kam. Ok, die Reparaturen zwischendurch lasse ich mal außen vor. ;(

3Zylinder

Bastler

Beiträge: 79

Wohnort: Bayern

Beruf: technischer Akademiker mit Bastelerfahrung

Auto: i20 1,1 Diesel aus 2016 Typ GB

  • Nachricht senden

696

Freitag, 17. April 2020, 09:36

@J-2 Coupe
Inspektionspflicht ist alle 1 bis 2 Jahre je nach Fahrzeug oder nach Kilometerstand oder nach Anweisung vom Bordcomputer.

Mein GB 1.1 CRDi muss nur alle 2 Jahre bzw. 30.000km in die Inspektion mit Ölwechsel. :super:

Wäre mal interessant welche Regelungen Hyundai jetzt mit Corona hat. Mein Autohaus ist derzeit zu und Termine gibts da schon immer so schlecht und langwierig wie beim Orthopäden. Bin froh, wenn ich da nicht mehr hin muss. Das eine mal noch, dann ist Ruhe.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 28 770

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

697

Freitag, 17. April 2020, 11:14

Hier war die Frage aber nach der jährlichen Inspektion und eventuell nötigen Zwischeninspektionen. Meiner Meinung nach gehört ein Fahrzeug 1x im Jahr zu einer Inspektion, unabhängig von der Herstellervorgabe. Werkstattbesuche dienen auch der Sicherheit!
Coronaregelungen wurden hier schon angesprochen - Service soll 4 Monate überzogen werden dürfen....

Reiner1

Unbelehrbarer

Beiträge: 608

Wohnort: Speyer

Beruf: sehr technisch....

Auto: I30 Yes+ 1,4 T-GDI Kombi

Vorname: Reiner

  • Nachricht senden

698

Freitag, 17. April 2020, 13:52

Es spricht der alte Autohändler *g. Im Prinzip stimmt das schon, denn in zwei Jahren kann an einem Auto schon viel passieren. Andererseits kann man das Risiko bei etwas Kontrolle schon ziemlich minimieren, insbesondere beim Stand der verschiedenen Flüssigkeiten, oder den Bremsen oder Reifen, und diverse Dinge mehr.

Mit den Argumenten kommen auch immer wieder gerne die TÜV und Konsorten, und hätten gerne jährliche Kontrollen...... :nenee:

699

Freitag, 17. April 2020, 15:53

Du glaubst gar nicht wieviel Leute es mittlerweile gibt die nicht einmal wissen wie die Motorhaube geöffnet wird, geschweige denn welche und wie Flüssigkeitsstände zu kontrollieren sind.

Jeder lebt in seiner Blase vor sich hin und für manche ist es ausreichend zu wissen, dass wenn der Motor brummt das Fahrzeug in Ordnung ist :D

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 28 770

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

700

Freitag, 17. April 2020, 16:12

Ich halte die Verlängerung von Inspektionsintervallen zumindest für bedenklich. Wer Jahrzehntelang Gebrauchtautos von Privatpersonen angekauft hat, weiß wovon ich rede 8o , und wird mir zustimmen! Ich mache Inspektionen aus Gründen meiner Sicherheit - und dafür gebe ich gerne jedes Jahr etwas Geld aus!

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher