Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

BadCat

Anfänger

  • »BadCat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Regensbrug

Beruf: Verkäuferin

Auto: i20 Comfort

Vorname: Sandra

  • Nachricht senden

1

Samstag, 19. Juni 2010, 13:04

Klimaanlage

Hallo leute, seit Donnerstag hab ich endlich meinen i20.
Da wollte ich euch mal was fragen ob das normal is....und zwar jedesmal wenn ich ihn anlasse geht die Klimaanlage von allein an ohne das ich den Knopf drücke. Is das bei euch auch so? Oder kann man da was einstellen? :denk:

Danke für euere Hilfe!!
Liebe grüße Sandra


Bruzzler

Anfänger

Beiträge: 20

Wohnort: Reichertshausen(Bavaria)

Beruf: Zeitsoldat(12 Jahre)

Auto: i30

Vorname: Patrick

  • Nachricht senden

2

Samstag, 19. Juni 2010, 14:54

RE: Klimaanlage

kann es sein, das du die frontscheibenbelüftung anhast ?

da geht bei mir auch immer automatisch die klime mit an wenn ich ihn in der stellung einschalte ! :)

am besten mal auf normale lüftung stellen und dann nochmal probieren ;)

i20 style

Schüler

Beiträge: 125

Wohnort: Osnabrück

Beruf: Dachdecker

Auto: i20 << VERKAUFT!

Vorname: RonnY

  • Nachricht senden

3

Samstag, 19. Juni 2010, 20:20

RE: Klimaanlage

Klimaanlage?? oder Klimaautomatik?? wie schon geschrieben bei klimaanlage die scheibenlüftung ausschalten.. bei klimaautomatik auf off ...

4

Sonntag, 20. Juni 2010, 00:59

RE: Klimaanlage

probiere das:

1. Zündschlüssel auf ON
2. Moduswahltaste auf Stellung "Frontscheibe"
3. Innerhalb von 3 Sekunden die Taste "Umluft" mindestens 5-mal drücken.

Die Kontroll-Leuchte der Taste blinkt 3-mal im Intervall von ca. 0,5 Sekunden. Dies zeigt an, dass die Belüftungslogik aktiviert bzw. deaktiviert wurde. Das heißt, aktiviert - Klimafunktion schaltet sich bei bestimmter Schalter-Kombination zu bzw. ab. Deaktiviert: Klima muss immer manuell über A/C-Schalter bedient werden. Nach Ab- und Anklemmen der Autobatterie ist die programmierte Logik automatisch aktiviert.

5

Sonntag, 20. Juni 2010, 12:07

RE: Klimaanlage

Könnt ihr auch bestätigen das die Klimaanlage im I20 nicht gerade stark ist???

also meine wird zwar kühl aber gegenüber meinen vorgänger Fahrzeugen zb Zafira Opc viel zu schwach auf der Brust also beim Zafira war innerhalb sek alles EISKALT und bei meinem Meriva und Vectra von früher war auch alles sofort EISKALT

ist das bei euch auch so oder woran liegt es das sie zwar KÜHLT aber von Eiskalt weit entfernt ist????? :rolleyes:

finde auch die Lüftungssteuerung etwas kaotisch denn man kann sich die Luft gar nicht richtig ins Gesicht basen lassen als Fahrer als Beifahrer schon

6

Samstag, 10. Juli 2010, 15:19

RE: Klimaanlage

War heute beim Hyundaihändler und der wollte mir weiß machen das man eine Hyundaiklimaanlage nicht mit einer Klimaanlage anderer Hersteller vergleichen kann bei einem I20 würde die Klima halt nicht soviel Power haben wie bei einem Corsa usw

versteh ich nicht könnt ihr das bestätigen das eine i20 Klima nicht richtig stark runterkühlt????

also wie gesagt bei mir ist es so das sie etwas länger braucht bis sie kühlt aber auch nur mittelmäßig

engelwelten

unregistriert

7

Samstag, 10. Juli 2010, 19:02

RE: Klimaanlage

Zitat

Original von PitPan
War heute beim Hyundaihändler und der wollte mir weiß machen das man eine Hyundaiklimaanlage nicht mit einer Klimaanlage anderer Hersteller vergleichen kann bei einem I20 würde die Klima halt nicht soviel Power haben wie bei einem Corsa usw
Was ist das den für einer!? :schläge:

Also meine funktioniert Einwand frei und ist genauso leistungsstark wie jede andere.

HyundaiGetz

Fortgeschrittener

Beiträge: 516

Wohnort: Arnsberg

Beruf: staatl. geprüfter Betriebswirt

Auto: Audi A1 1.2 TFSI Ambition

Vorname: Fabian

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 11. Juli 2010, 08:59

RE: Klimaanlage

Also bei der letzten Probefahrt fand ich die Klimaanlage bei über 30 Grad Außentemperatur ganz angenehm - okay, ich bin eh nicht so der Klimaanlagen Fan, deshalb hab ich sie dann irgendwann ausgemacht.

Vielleicht fehlt einfach ein wenig Kühlflüssigkeit im System? Nachdem bei unserem Getz eine Klimaanlagenwartung durchgeführt wurde, kühlt se auch wieder besser.

9

Sonntag, 11. Juli 2010, 09:08

RE: Klimaanlage

Mein Hyundai-Händler hat ebenfalls behauptet, dass man die Klimaanlage (i20 1.4) nicht mit einer Anlage von anderen Herstellern vergleichen kann. Die ist eben etwas schwächer. Gestern habe ich mit einem Infrarot-Thermometer (80 Euro - Teil) am Lüftungsaustritt nachgemessen: 18-19 Grad bei Lüfterstufe 3 nach einer halben Stunde im Auto bei einer Außentemp. im Schatten von ca. 28 Grad.
Die Klimaanlage schafft gerade mal 10 Grad darunter.
Bei 20 Grad Außentemp. habe ich an der gleichen Stelle ca. 7 Grad gemessen.

Ich höre dauernd von Hyundai, dass dieses oder jenes Stand der Serie ist und deshalb kein Mangel: Sitzlehnen klemmen, Ruckeln beim Gasgeben: Zitat: Hyundai legt mehr Wert darauf, den Abgasnormen gerecht zu werden, als Komfortmerkmale zu bedienen." Ich müßte mit dem Ruckeln beim Anfahren im 1. Gang und dann wieder beim Schalten in den 2. Gang leben."
Ich habe es übrigens schriftlich, dass die ganze Serie beim i20 1.4 das Problem mit dem Ruckeln hat. Stand der Serie und deshalb kann es nicht als Mangel geltend gemacht werden. Wegen der Serienstreuung ist das Problem aber bei jedem Fahrzeug unterschiedlich ausgeprägt.

kleinermann

unregistriert

10

Sonntag, 11. Juli 2010, 09:46

RE: Klimaanlage

Zitat

Original von Gast
Mein Hyundai-Händler hat ebenfalls behauptet, dass man die Klimaanlage (i20 1.4) nicht mit einer Anlage von anderen Herstellern vergleichen kann. Die ist eben etwas schwächer. Gestern habe ich mit einem Infrarot-Thermometer (80 Euro - Teil) am Lüftungsaustritt nachgemessen: 18-19 Grad bei Lüfterstufe 3 nach einer halben Stunde im Auto bei einer Außentemp. im Schatten von ca. 28 Grad.
Die Klimaanlage schafft gerade mal 10 Grad darunter.
Bei 20 Grad Außentemp. habe ich an der gleichen Stelle ca. 7 Grad gemessen.


Das reicht doch!! Man soll die Klimaanlage ja eh nur ca. 6 Grad weniger einstellen als die Außentemperatur.

Link: http://www.fr-online.de/in_und_ausland/auto/2809890_Klimaanlage-richtig-einstellen-Sechs-Grad-kuehler-ist-genug.html

11

Sonntag, 11. Juli 2010, 11:13

RE: Klimaanlage

Ich bin total begeistert von der Klimaanlage. Nach ca. 10 Sekunden kommt kühle Luft und das trotz momentan 35 Grad im Schatten.

12

Sonntag, 11. Juli 2010, 12:08

RE: Klimaanlage

Ich habe gerade eine Messung im i30, 1.4 durchgeführt:

Außentemperatur 25°C.
Temperatur im Lüftungsrohr im Leerlauf: 11,2°C
Temperatur im Lüftungsrohr bei Fahrt: 7,3°C

Ich hatte nämlich die letzten Tage bei 35°C Außentemperatur auch den Verdacht zu wenig Kühlmittel zu haben, da ich die Luft am Düsenaustritt nicht wirklich kalt fand. Schätze, dass die bei so hohen Außentemperaturen einfach in die Knie geht.

13

Sonntag, 11. Juli 2010, 13:18

RE: Klimaanlage

an gast, von 9:08 uhr.

Also an deiner Stelle würde ich mal ganz schnell den Händler bzw. den Betreuer wechseln.
habe auch den 1,4 und da ist alles i.o sowohl die Klimaanlage als auch das anfahren da ruckelt nichts...und hat es auch noch nie. Hatte von meinem Händler noch ein 2tes 1,4 er modell gefahren als meiner zur Inspektion war....da war auch nichts mit ruckeln....zur klimaanlage ist zu sagen, vielleicht ist bei Dir etwass zu wenig kuhlflüssigkeit im System.Aber auch dürfte klar sein, das alles seine Grenzen hat, und im Moment extreme Temperaturen herschen wo es etwas länger dauern könnte als man es sonst gewohnt ist.

14

Sonntag, 11. Juli 2010, 17:38

RE: Klimaanlage

Muss mich berichtigen:

Bei 33°C Außentemperatur und diesmal aktiviertem Automatikmodus der Klimaautomatik, konne ich auf der Landstraße 6,3°C am Düsenaustritt messen. Um die 9°C waren es in der Stadt (niedrigere Drehzahlen).

Nissan-Mann

Fortgeschrittener

Beiträge: 219

Wohnort: GM-Oberberg

Auto: i30 CW 1.6 CRDi (116PS)

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 11. Juli 2010, 22:32

RE: Klimaanlage

@Gast: Damit ist dein i20 schon fast ein fahrendes Kühlhaus. ;)

16

Montag, 12. Juli 2010, 00:04

RE: Klimaanlage

Hallo hi20,
die Kühlflüssigkeit wurde vor einem Jahr nachgefüllt, da damals die Klimaanlage nicht funktionierte. Angeblich ist das System dicht und ok. Die Klimaanlage lief vorher eine 1/2 Stunde im Fahrbetrieb und ich habe dann alle Klappen dicht gemacht bis auf eine und dann mehrfach im Zeitintervall von 5 Minuten gemessen: 19 Grad (es fühlte sich auch so an) bei einer Aussentemp. von 28 Grad. Der Lüfter war dabei auf Stufe 3.

Was soll ich davon halten: Ich habe ein technisches Gutachten anfertigen lassen. 2 weitere baugleiche Fahrzeuge haben die gleichen Eigenschaften: das eine Fahrzeug ruckelt etwas weniger, das 2. ganz extrem (noch schlimmer als meiner). Schlussfolgerung vom Gutachter: Es ist Stand der Serie bei Hyundai. Deshalb kann ich laut Aussage meines Anwalts auch keinen Mangel geltend machen! Das sind Fakten.

Je nach Fahrsituation (Aussentemperatur hat großen Einfluß auf die ersten Kilometer nach dem Kaltstart) mehr oder weniger extrem, aber immer spürbar. Erst beim einkuppeln ab 2000-2500 weniger spürbar (wenn man diesen Bereich trifft beim Schalten vom 1. in den 2. Gang, da man das Gas nur sehr schwer dosieren kann). Bei meinem Fahrzeug war zusätzlich der Gaszug defekt (Knick und Verschleiß). Trotz Austausch hat sich an der Situation nicht viel geändert. Mein Wagen verzögert manchmal ungewollt derart, als ob man auf die Bremse tritt.

Fahre ich z.B mit Standgas im 1. Gang direkt nach dem Kaltstart (was auf dem engen Parkplatzgelände notwendig ist nach Feierabend), ist der Wagen bereits 15-20 Km schnell. Nach dem Abbiegen auf die Hauptstrasse gebe ich Gas (normales beschleunigen) und dabei verschluckt sich der Wagen derart, das es manchmal regelrecht knallt. Wenn es wärmer ist (ab 20 Grad Aussentemp.), ist das Probem so gut wie weg. Unter 10 Grad Aussentemp. ebenfalls. Zwischen 10-20 Grad Aussentemp. tritt der Effekt auf (bis zu 2 KM, beim Anfahren in 1. Gang und dann wieder beim Schaltvorgang in den 2.).

Ein Wechsel des Händlers hat keinen Zweck: Hyundai Deutschland hat keinen Handlungsbedarf signalisiert, da es Stand der Serie ist. Punkt. Ende. Aus. Ein Skandal!

Ich möchte mal wissen, wie es kommt, dass angeblich doch Fahrzeuge auf dem Markt sind, die diesen Mangel nicht haben. Jedenfalls ist das eine Neuigkeit, die möglicherweise von meinem Anwalt neu bewertet werden kann. Auf jeden Fall ist zur Zeit das Problem: ich kann nicht nachweisen, dass Fahrzeuge ohne dieses Problem überhaupt existieren.

hi20, es wäre schön, wenn ich vielleicht mal mit deinem Händler Kontakt aufnehmen könnte, damit ich vielleicht doch noch eine Chance habe, ein intaktes Fahrzeug zu bekommen!

17

Montag, 12. Juli 2010, 22:34

RE: Klimaanlage

hi,

ja genauer gesagt, sind es bei mir nicht nur 2 Fahrzeuge wo alles i.o war sondern sogar 3 hatte ja einen probegefahren als die Entscheidung anstand 1,2er oder 1,4er...alles vom gleichen Händler in berlin. Und was Du da jetzt aufgelistest hattest, kann ich aus diesem grunde gar nicht nachvollziehen.

Zum Händlerwechsel ist zusagen, das ich die Erfahrung gemacht habe, das sich einige Mühe geben und versuchen dem Kunden zu helfen, die verstehen ihr Handwerk und suchen den Fehler wirklich, und andere sagen das geht nicht, das ist stand der technik....und schieben den Hersteller vor.....hast Du den Wagen dort gekauft????
Oder ist es ein Import wagen???

Auch habe ich das Gefühl, das Kulanzanträge unterschiedlich gehandhabt werden, ja nach Händler. Viellecht, oder sogar sehr wahrscheinlich haben die Händler unterschiedliche Vertäge mit Hyundai.

18

Montag, 12. Juli 2010, 23:43

RE: Klimaanlage

Hallo,
möglicherweise hat Hyundai in der Serie bereits Modifikationen vorgenommen. Das kann ich aber nicht beurteilen.

Mein Wagen (i20 1.5 Comfort electric Pack) ist Baujahr 2008. Erstausstattung, ein Sondermodell mit Sitzheizung und klappbaren Außenspiegeln.
Ich habe den Wagen bei einem deutschen Vertragshändler für viel Geld (knapp 15000 Euro) gekauft und es ist kein Importwagen. Der Wagen hat immerhin einen Listenpreis von 16.300 Euro.
Zum Händler (einer der größeren in Norddeutschland): Der ist knapp 2 KM von meinem Arbeitsplatz entfernt und nicht mal in der Lage, einen Bringservice anzubieten. Ich bin entweder zu Fuß oder mit dem Bus gefahren (immerhin ungezählte Werkstattbesuche mit ca. 2 Wochen Werkstattaufenthalt). Einige Arbeitskollegen haben deshalb auch von dem i20 Abstand genommen, obwohl Interesse vorhanden war. Die haben mit einem anderen Hersteller die bessere Wahl getroffen. Den "großen" Händler kümmerts wenig, ob sein Ruf gefährdet ist.

Der Händler beruft sich auf das technische Gutachten. Dieses Gutachten habe ich bei einem Sachverständigen meiner Wahl in Auftrag gegeben, um eine Rückabwicklung zu erwirken. Leider geht aus dem Gutachten hervor, dass das Ruckeln beim Beschleunigen aus niedrigen Drehzahlen heraus Stand der Technik ist. Der Beweis wurde anhand von 2 Vergleichsfahrzeugen erbracht. Daraus hat der Gutachter die Aussage getätigt, dass alle Fahrzeuge dieser Baureihe die gleichen Eigenschaften aufweisen. Es ist Stand der Technik und deshalb kein Mangel. So ist leider die Rechtsprechung. Deshalb beruft sich auch Hyundai Deutschland (Hersteller) darauf.

Die einzige Möglichkeit, den Effekt zu minimieren ist: immer über 2000 U. bleiben beim Einkuppeln. Ich kann nur davon abraten, so einen Wagen zu kaufen. Der i20 1.2 mit 78 PS dagegen fährt super und bekommt die Note 1. Meiner eine 6.

Der Hersteller (Hyundai Deutschland) ist nicht gewillt, diesen Fehler als Mangel anzuerkennen. Deshalb kann und wird mir auch kein anderer Händler im Rahmen der Garantie helfen.
Da bleibt mir also nur noch die Presse und das Internet, um darauf aufmerksam zu machen.

Bei den derzeit hohen Temperaturn von weit über 20 Grad ist das Ruckeln nur minimal spürbar. Der Gaszug wurde ja ausgetauscht und möglicherweise ist dadurch ein positiver Effekt vorhanden. Das Leichlauföl 0W30 hilft vielleicht ebenfalls.
Ich gehe zur Zeit dazu über, nur noch ganz langsam zu beschleunigen und möglichst lange am Schleifpunkt der Kupplung zu bleiben, bis das Gas angenommen wird. Radio aus an Kreuzungen, volle Konzentration, dann funktioniert es. Man darf es nur nicht eilig haben. Ein schnelles Beschleunigen und Einfädeln in den Verkehr kommt mit diesem Auto auch nicht in Frage. Man muss halt warten, bis genug Platz ist. Ich bin vor 2 Monaten mal in eine ganz üble Sitation gekommen, das ist der Wagen fast abgestorben trotz Vollgas im Kreuzungbereich ohne Ampeln (der Verkehr fährt hier mit mind. 70 Km/h).
Einer anderen Person (meiner Frau) möchte ich diesen Wagen nicht zumuten: viel zu unberechenbar. Dem Händler ist es übrigens egal, ob etwas passiert: der Meister behauptet, es kann nichts passieren (an Arroganz und Ignoranz nicht zu überbieten). Mit dem Komfortmangel müßte ich leben (er ist mit dem Wagen 3 Km gefahren und ich mittlerweile 13.000 Km) und Priorität hätte nun mal das Abgasverhalten. Damit Euro4 gewährleistet werden kann, muss ich das Magerruckeln in Kauf nehmen.

19

Mittwoch, 14. Juli 2010, 22:45

RE: Klimaanlage

@gast vor mir...

Wie gesagt, vielleicht mal den Händler doch wechseln, werde mal meinen am Samstag fragen ob ihm was bekannt ist von solchen Problemen. da wir uns schon lange kennen, wird er bestimmt was blicken lassen,wenn es da was gibt.
Und wenn du es doch woanders probieren solltest, dann mach einfach mal auf doof, und sag nicht was und ob überhaupt schon mal was wegen dem Problem an dem Wagen gemacht wurde, vielleicht kommt ja dann doch was bei raus.

Ich habe heute nochmal alle möglichen Schalt und anfahr- Varianten ausprobiert.....und da ist nichts, alles so wie es sein soll....kann im 5 gang bei 1000 umdrehungen ruckelfrei beschleunigen, klar geht nicht so wahnsinnig schnell, aber es geht, und schalten zwischewn1000 und 2000 Umdrehungen kein Ding alles ok.
Meiner wurde im April 2009 zugelassen und hat auch das ElektirkPaket mit Sitzheizung und anklappbaren Spiegeln.

20

Freitag, 16. Juli 2010, 15:23

RE: Klimaanlage

Ich verstehe das nicht: wir haben beide ein baugleiches Fahrzeug (Zulassung Feb. 2009). Der Gutachter hat ja auch einen Wagen gefahren, wo das Ruckeln minimal war. Bei Außentemp. über 20 Grad ist bei meinem Wagen der Effekt noch vorhanden, aber nicht weiter störend. Bei jedem Schaltvorgang immer eine minimale Verzögerung bei der Gasannahme (beim Schalten vom 1. in den 2. Gang besonders spürbar. In den anderen Gangbereichen auch spürbar, wenn man es weiss). Nach über einem Jahr kann ich sagen: der Effekt ist extrem bei ca. 15 Grad Außentemp. direkt nach dem Kaltstart und in einem Temperaturbereich von 10 bis 20 Grad auf den ersten 1 bis 2. KM störend und manchmal auch gefährlich. Vor allem, wenn man stark beschleunigen möchte. Beim Einfädeln in den Verkehr bockt der Wagen manchmal abrupt (als wenn man plötzlich Bremsen würde). Man darf dann nur sehr wenig Gas geben und ist dann ganz schnell ein Verkehrshinderniss. Fährt man mit Standgas (1300 U.) nach dem Kaltstart los (das ist ca. 15 KM/h, schneller kann ich auf dem Parkplatz zunächst nicht fahren), biegt dann auf die Haupstrasse ab und gibt man dann etwas zuviel Gas, bockt der Wagen bzw. dreht bestenfalls nur mühsam und ungleichmäßig hoch. Erst wenn 3000 U. erreicht sind, zieht der Wagen besser durch. Aber so schnell will ich dann auch wieder nicht, denn auf den nächsten 500m warten 3 weitere Kreuzungen und so geht das Spiel weiter, bis ich dann endlich auf die Schnellstraße komme. Ich denke, ich habe den schlechtesten Wagen Deutschland diesbezüglich!

Übrigens, bei meinem Wagen klemmt vor allem der Beifahrersitz (Hebel geht nicht in die Ausgangsposition: man muss mit beiden Händen den Sitz packen und nach vorne und hinten drücken, damit der Hebel einrastet). Das Sitzgestell wurde bereits ausgetauscht. Keine Veränderung. Angeblich ebenfalls Serienstandard. Das Gestell beim Fahrersitz wurde ebenfalls ausgetauscht (hier wegen des losen Sitzes, der sich nach unten bewegt beim Einsteigen), aber hier rastet die Lehne (und der Hebel) eigentlich immer sofort ein, wenn man sich mit dem Rücken anlehnt. Das war auch vor dem Austausch so.

Ähnliche Themen