Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 051

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 16. Juni 2011, 12:31

Stimmt nicht ganz, die Motoren ist schon gastauglich aber nicht gasfest. Im Teillastbereich und mit Nutzung von Zusätzen (Flashlube etc) kann das schon ne Weile funktionieren, im Lastbereich sollte aber Benzin mit eingespritzt (anlagenabhängig) oder gänzlich auf Benzin gefahren werden!

Sofern man das beachtet und auch regelmäßig sein Ventilspiel kontrollieren läßt, kann der Kopf auch (deutlich) länger halten...


HurzHurz2

Anfänger

Beiträge: 27

Wohnort: Planet Erde

Beruf: Softwareentwickler

Auto: i20 1.2

Vorname: Sylvio

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 16. Juni 2011, 12:44

OK, einigen wir uns auf den Begriff "nicht Gasfest". Wie wollt ihr denn das Ventilspiel kontrollieren "lassen" bei einem automatisch nachstellenden System wie beim i20 1.2 ???? Da ist absolut nix manuell einzustellen, der hat einen automatischen Ventilausgleich. Wer so eine Umrüstung bei so einem Motor durchführt wird mit 99% Wahrscheinlichkeit mal richtig Geld für Reparaturen loswerden. Wirtschaftlich ist sowas niemals. Solche Aussagen wie ich fahr immer nur im Teillastbereich auf Gas muß man wohl nicht kommentieren. Flash Lupe wird das leiden des Motors nur geringfügig verlängern(kostet ja auch ganz schön was zusätzlich).

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 051

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 16. Juni 2011, 12:56

1.2er ok (Kappa), aber gibt ja auch 1.4er (Gamma), und die haben keine Hydros.

HurzHurz2

Anfänger

Beiträge: 27

Wohnort: Planet Erde

Beruf: Softwareentwickler

Auto: i20 1.2

Vorname: Sylvio

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 16. Juni 2011, 13:12

beim 1.4 er kann(bzw. leider muß) man die Ventile zwar einstellen, das erhöht den Aufwand nur noch zusätzlich und beseitigt das "Grundproblem" aber keineswegs. Man wird dort während der besagten ca 70000km 2-3 mal das Ventlispiel korrigieren lassen "dürfen". Das kostest jedesmal nen richtig geilen €-Betrag.
Anschließend ist auch hier nach rund 70000 km das Ende der Ventile gekommen. Es gibt da schon viele "begeisterte" Kunden vom Kia Ceed mit so einer Gas-Umrüstung.

Ich kann jedem nur eindringlich Warnen macht euer Auto nicht mit sowas kaputt. Es gibt deutlich bessere Möglichkeiten Kraftstoff zu sparen als so einen Unsinn. Da legt man im Endeffekt ordentlich Geld drauf.

25

Donnerstag, 16. Juni 2011, 16:19

das ist 1,4 mit 101 ps
Zusatzausrüstung Flashlube
eine anlage von stag 300 plus
gruss
manan

Alpha-Wolf

Fortgeschrittener

Beiträge: 232

Wohnort: Bayern

Auto: i20 & i30 cw

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 16. Juni 2011, 17:37

Na dann hoffen wir mal, dass die Garantie bis dahin noch vorhanden ist.

Mfg Markus

27

Donnerstag, 16. Juni 2011, 18:46

Markus hast du im dein auto eine gas anlage?

HurzHurz2

Anfänger

Beiträge: 27

Wohnort: Planet Erde

Beruf: Softwareentwickler

Auto: i20 1.2

Vorname: Sylvio

  • Nachricht senden

28

Freitag, 17. Juni 2011, 10:03

da so eine "einfach halbherzige" Umrüstung auf Autogas dauerhaft nicht funktioniert, muß jedem der das macht klar sein das der Restwert seines Fahrzeuges damit erheblich gesunken ist. Welcher Händler wird so ein unzuverlässiges Gebrauchtfahrzeug ankaufen. Da wird man, selbst wenn der Ventilschaden aufgrund der Kilometerleistung noch nicht eingetreten ist sicher mit einem enormenPreisabschlag rechnen dürfen, bzw. wird man so ein verbasteltes Auto fast überhaupt nicht mehr los. Wer soll denn auf sowas ne Gebrauchtwagengarantie geben? Ich glaub das tut sich wohl kaum jemand freiwillig an. Außerdem gibt es "einen Haufen" weitere Probleme mit so einer Umrüstung.

29

Freitag, 17. Juni 2011, 11:31

:todlach:kritisieren und keine ahnung von gasanlagen das sind die richtigen und nur dumme komentare schreiben

HurzHurz2

Anfänger

Beiträge: 27

Wohnort: Planet Erde

Beruf: Softwareentwickler

Auto: i20 1.2

Vorname: Sylvio

  • Nachricht senden

30

Freitag, 17. Juni 2011, 12:17

was ist an meinen Ausführungen denn falsch? Belege bitte deine Aussagen!!!!! Wenn du mich beleidigen willst, dann werde ich mich entschieden mit allen rechtlichen Mitteln dagegen wehren. Das sollte dir von Anfnag an klar sein!!! Ich wollte nur jeden Nutzer dieses Forums Warnen, so eine Umrüstung bei einem I20 zu machen. Dieses funktioniert bei diesem Motor nämlich nicht dauerhaft!!! Wer etwas anderes behauptet sollte bitte fachlich belegen, wie das funktionieren soll. Es macht jedenfalls keinesfalls Sinn einen Ventilschaden zu bekommen dessen Reparatur mehr als die ganze Benzinpreisersparnis kostet. Nochmal für alle: Autogasumrüstungen nur mit Motoren die dafür geignet sind!!! Die i20 1.2 und 1.4 Aggegate gehören im jetzigen Serienstand nicht dazu. Ihr könnt doch nicht allen enstes gemanden dazu raten diese Motoren umzurüsten. Macht blos keinen solchen Blödsinn!!!
Das hat übrigens nichts mit der Gasanlage, sondern mit den generellen Verbrennungseigenschaften vom Autogas(spezifische Wärmekapazität des Abgasvolumenstromes ist zu niedrig) zu tun.

HurzHurz2

Anfänger

Beiträge: 27

Wohnort: Planet Erde

Beruf: Softwareentwickler

Auto: i20 1.2

Vorname: Sylvio

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 21. Juni 2011, 15:19

kleiner Nachtrag: www.Kiamotorschaden.de
ist ein 1.4 er

32

Dienstag, 21. Juni 2011, 18:22

Nur kein Streit, mein I 20 läuft noch , habe mitlerweile 30000 KM runter. Ausserdem habe ich schon vom Händler gehört, dass auch ohne Gas die Motoren die Grätsche machen. Jeder steht halt zu dem Thema anders. Habe ja in meinem 1. Beitrag geschrieben, dass der Motor nicht gasfest ist und mich trotzdem dazu entschieden habe ;)

Gruß Custos

33

Dienstag, 21. Juni 2011, 19:27

Und wie oft machst du Ölwechsel
gruss
manan :super:

34

Dienstag, 21. Juni 2011, 19:29

noch eine frage was hast du ein verbrauch mit lpg.
gruss
manan

35

Freitag, 24. Juni 2011, 13:29

Ölwechsel , so wie es vorgeschrieben ist , keine Änderung notwendig.

Der Verbrauch liegt bei 7 l / 100 KM , bei sparsamer Fahrweise geht es auch unter 7 l.

Gruß Custos

HurzHurz2

Anfänger

Beiträge: 27

Wohnort: Planet Erde

Beruf: Softwareentwickler

Auto: i20 1.2

Vorname: Sylvio

  • Nachricht senden

36

Freitag, 24. Juni 2011, 14:44

7L Gasverbrauch + Startbenzin und das bei 2800€ Umrüstkosten + laufende Wartung(Gasfilter, TÜV usw.)? Ich glaub das ist ein wirtschaftlich gewaltiges Desaster. Wenn da dann noch der Ventilschaden dazukommt, ohje ohje. Ich werd wohl eher bei meiner "günstigen Variante des Benzinsparens" bleiben.

37

Mittwoch, 29. Juni 2011, 14:30

Wartung mit filter kostet alle 20000 km 50 Euro und TÜV sind es 19Euro und die Anlage STAG 300 plus mit Flashlube habe ich bezahlt 1300 Euro! :P

38

Montag, 30. April 2012, 16:56

@HurzHurz2

Ist der aktuelle 1.2er Motor inzwischen LPG tauglich was die Ventile angeht?

Oder besteht immer noch die Gefahr eines Ventilschadens?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jonasf« (30. April 2012, 16:57)


Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 051

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 1. Mai 2012, 21:28

Werkseitig ist kein (Hyundai)Motor wirklich gasfest.

Dietrich

Anfänger

Beiträge: 3

Auto: I20

Vorname: Dietrich

  • Nachricht senden

40

Freitag, 1. Juni 2012, 18:07

LPG und I20

Moin,

ich häng mich hier mal rein.

Ich fahre nun seit 2 Jahren LPG mit Flashlube und habe eine Prinz Anlage, eingebaut vom Hyundai Händler.

Laufleistung der Gasanlage 70.000 km.
Laufleistung des Fahrzeuges 83.000 km.

5l Flashlube kosten bei Ebay so um die 50 EUR. Ich habe noch 1,5l von 5l gekauft, als die Erstbefüllung verbraucht war. Alle 15.000 zur Gasinspektion, Kosten um die 170 EUR, Verbrauch 6,5 - 7l.

Norwegische Berge Gas ausgeschaltet, sonst immer an. Vollgas Autobahn fahre ich nicht.

Ich habe es vom Händler schriftlich, dass die Hyundai Garantie wegen dem Einbau der Gasanlage nicht wegfällt.

Kosten des Einbaus gesamt: 2.450 EUR. Noch Fragen?

Gruß
Dietrich