Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 3. Februar 2020, 22:35

Reserveradmulde, darf das so aussehen

Hallo zusammen,

ich möchte mich erstmal kurz vorstellen. Ich bin neu hier, da sich meine Eltern einen neuen i20 gekauft haben. Ich bin zwar bislang kein Hyundai Fahrer, aber bin bereits vor dem Kauf schonmal hier durchs Forum gestolpert ;-)

Meine Eltern haben sich einen Neuwagen i20 Style gekauft. Es gab leider schon bei der Übergabe ein paar Dinge, die nicht so wirklich schön gelaufen sind. Sie haben direkt beim Händler eine abnehmbare AHK für einen Fahrradträger montieren lassen. Sie wollten es, damit es im Nachhinein keine Probleme wegen Garantie, etc. gibt auch direkt durch Hyundai ausführen lassen.

Nun haben wir uns das natürlich zuhause genau angesehen und dabei haben sich bei mir ein paar Irritationen ergeben. Abgesehen davon, dass im Kofferraumboden noch abgeschnittene Kabelenden und zerbrochene Plastikklipse lagen, sehen die Verstärkungsträger aus meiner Wahrnehmung komisch aus. Sie wirken irgendwie so, als hätten sie bereits mal einstecken müssen. Normalerweise sollte es darin ja keine Dellen oder Beulen geben :denk: Aber es ist ja ein Neuwagen, sollte also keinen Heckschaden haben...

Ich hänge mal zwei Bilder an und bitte Euch mal um Eure Meinung. Es wäre auch sehr schön, wenn mal jemand Vergleichsbilder für mich hätte.

Für Eure Bemühungen bedanke ich mich schon im Voraus :D

Liebe Grüße
Kai
»I20Kai« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1831.jpg
  • IMG_1832.jpg


Dagomys

Profi

Beiträge: 973

Auto: i20 GB (2019) 1,2 Style / Clean Slate Metallic

  • Nachricht senden

2

Montag, 3. Februar 2020, 23:42

Das sollte so normal sein - sind nur Verstrebungen / Verstärkungen.
Am Unterboden sieht ein Auto ähnlich aus. Da kommt es nicht auf Optik an.
Hauptsache, der Kram rostet nicht - das sollte auch bei Hyundai nicht der Fall sein - bisher zumindest.

Die Montagereste sind individuelle Fehler des Händlers - kein Mangel am Auto.

airliner

komischer Vogel

Beiträge: 1 101

Wohnort: Wismar

Beruf: Renteneinzahler

Auto: Santa Fe (DM) 2.2 CRDi, i20 (PBT) 1.4

Vorname: Florian

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 4. Februar 2020, 07:43

Das sieht in Ordnung aus. Die Bleche, die du meinst, sind so dünn, dass die nicht wirklich beitragen würden bei einem Heckaufprall (sie verstärken viel mehr den Blechbereich, in dem das Reserverad aufliegt). Wichtiger ist, dass nichts anderes Falten schlägt oder anfängt aufzuplatzen. Einen Heckaufprall erkennt man meist ganz gut an den Spaltmaßen von Stoßfänger, Kofferraumklappe, Kotflügel und teilweise auch hintere Türen (wenn der Bums groß genug war).

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 28 564

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 4. Februar 2020, 10:26

Also ich kann da auch nichts wirklich ungewöhnliches erkennen. Man könnte es aber beim nächsten Werkstattbesuch trotzdem mal ansprechen.

Dagomys

Profi

Beiträge: 973

Auto: i20 GB (2019) 1,2 Style / Clean Slate Metallic

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 4. Februar 2020, 19:10

Mal sehen, ich schau mal in meinen FL, das wird bestimmt ähnlich aussehen...

3Zylinder

Bastler

Beiträge: 55

Wohnort: Bayern

Beruf: technischer Akademiker mit Bastelerfahrung

Auto: i20 1,1 Diesel aus 2016 Typ GB

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 5. Februar 2020, 15:36

Zu den Bildern der Radmulde.
Denke auch das das normal ist. Ist ja auch symetrisch auf beiden Seiten.

Technisch: ich denke das hier der Hersteller/Konstrukteur besonderen Wert auf Hinterlüftung der Verstärkung gerichtet hat deshalb diverse Öffnungen und Verformungen vorgesehen hat. Teilweise wirkt das dann auch wie verbeult und manches wie nicht passgenau aufgesetzt. Ich denke das ist alles beabsichtigt und macht technisch Sinn. Wegen Kondenswasser und ggf. eindringendem Wasser von Oben, Trocknung usw.

Dagomys

Profi

Beiträge: 973

Auto: i20 GB (2019) 1,2 Style / Clean Slate Metallic

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 5. Februar 2020, 18:55

Genau so ...

8

Donnerstag, 6. Februar 2020, 21:47

Naben zusammen,

sorry, dass ich mich jetzt erst zurückmelde... Habe es arbeitsbedingt irgendwie nicht eher geschafft.

Es beruhigt mich, wenn ihr es als unkritisch seht... ;-)

Wir haben jetzt ohnehin einen Termin mit dem Händler, man möchte die anderen Nacharbeiten am Fahrzeug besprechen. Schauen wir mal weiter :)

Liebe Grüße

Reiner1

Fortgeschrittener

Beiträge: 451

Wohnort: Speyer

Beruf: sehr technisch....

Auto: I30 Yes+ 1,4 T-GDI Kombi

Vorname: Reiner

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 6. Februar 2020, 22:04

Das ist definitiv normal und nicht zu beanstanden, und schon gar nicht irgendein Zeichen, daß mit dem Auto etwas vorgefallen ist. Die leichte Vervormung der Verstrebung ergibt sich aus der Form und der Verarbeitung, also dem Schweißvorgang. Das ist völlig normal.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen