Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 27 901

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 8. Oktober 2019, 18:55

Bei einem deutschen Hyundai beginnt die Garantie (unabhängig davon, wann die Garantieurkunde ausgestellt wurde) mit Erstzulassung auf den 1. Besitzer. Bei Import-Hyundais mit Auslieferung an den 1. Händler.


22

Mittwoch, 9. Oktober 2019, 15:22

Garantieablauftermin wurde verpennt... spielt aber auch keine Rolle, da der Fehler in der Garantie Hyundai gemeldet worden ist.

Ebenso ist es falsch, das man mit einer gelängten Steuerkette nicht ein Jahr fahren kann.

Laut Gutachten mit dem ich telefoniert habe, spielt Zeit keine Rolle, sondern Grad der Längung. Das ganze ist kein plötzlicher, sondern ein schleichender Prozess.
Zudem passt das Schadens-/Fehlerbild von 2018/2019 zu dem jetzigen Schaden.

Das ganze sieht mein Anwalt genauso. Hyundai bleibt in der Garantiepflicht. Ob jetzt 6, 12 oder 20 Wochen über die Garantiezeit..spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle.

Alleine die erste Aussage von Hyundai..es sei kein Problem mit der Steuerkette beim I20 bekannt..... bei Werkstattbesuch hies es dann, man kenne das Problem mit der Steuerkette--- aber nicht bei 42000 KM Laufleistung!! Das sei schon ein Unding!!

Da stellt sich mir doch die Frage, welche Ketten werden jetzt verbaut? Der gleiche Schrott wie bei Erstausrüstung??

Die Werkstatt hat bei Hyundai einen Kulanzantrag gestellt..den warten wir erst einmal ab und entscheiden dann, ob wir die juristische Kelle raus holen :boxen:

23

Donnerstag, 17. Oktober 2019, 08:45

Um welchen Motor handelt es sich eigentlich hier ?

untenstehend ist meine Motorisierung ... soll nicht verwirren... ist aber mein Footer...