Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Beiträge: 221

Wohnort: Wittenberge

Auto: i30cw 1.6l blue / BRC-LPG & i20 1.4l Style / BRC-LPG

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 6. November 2018, 19:47

Ich gucke mir das mal an unserem i20 an.
Habe gerade noch ein Bild aus der HYUNDAI-Datenbank gefunden.



Dort ist PHOTO.46; M08 Gebläsemotor.
(das Bild ist Originalunscharf)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »pjotr_weliki« (6. November 2018, 20:25)



22

Dienstag, 6. November 2018, 21:23

Die Bilder sind von der Fahrerseite. Dann hab ich auf der falschen Seite geguckt.

23

Mittwoch, 7. November 2018, 16:09

Eine gute Nachricht: den Stecker M08 habe ich gefunden.
Die schlechte Nachricht: ich kann ihn nicht abziehen.
Er ist ziemlich versteckt und ich kann ihn, durch eine körperliche Einschränkung, nicht richtig greifen.
Ich weiß auch nicht, ob ér verriegelt ist und wo die Entriegelung ist.

Alternativ möchte ich gerne mal den Regler im Armaturenbrett ausbauen.
Ist diese silberfarbene Abdeckung nur gesteckt?

Zwischendurch mal eine andere Frage:
Es geht um die ca. 5cm lange Hauptsicherung im Motorraum.
Diese wollte ich durchmessen.
Wie kriege ich die raus?
Sie ist an beiden Enden mit einer Mutter befestigt, unter der noch das Kabel steckt.
Hab alles gelöst und versucht, die Sicherung zu ziehen.
Da tut sich aber nichts. Wollte auch nicht rohe Gewalt ansetzen.
Wie kriege ich die Sicherung raus?

Beiträge: 221

Wohnort: Wittenberge

Auto: i30cw 1.6l blue / BRC-LPG & i20 1.4l Style / BRC-LPG

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 7. November 2018, 18:11

Die Stecker sind alle verriegelt. Meistens ist es ein kleines Plastikteil in der Mitte des Steckers, welches etwas absteht und man in Richtung Stecker drücken muss. Es hilft dabei nicht am Stecker zu ziehen, sondern ihn erst etwas reinzudrücken.
Ich habe das mal in diesem Foto von dir gekennzeichnet.



Versuche mal den Gebläsewiderstand auszubauen und zu fotografieren. Ich hatte das mal an meinem alten Nissan Almera. Da war das eine weiße Keramikplatte mit silbernen Widerstandsbahnen. Eine davon war durchgebrannt. Habe die wieder zusammengelötet und dann lief der Motor wieder.

Wenn da nichts ist, nochmals versuchen den M08 zu entriegeln.

hier noch die andere Version des Schaltplanes mit Gebläsewiderstand statt FET.



und hier die Stecker



Von den anderen Dingern lass erst mal die Finger und mache keine 3 Baustellen auf.

25

Mittwoch, 7. November 2018, 23:03

Hallo Pjotr.
Ich glaube, der 2. Schaltplan ist für mich eher zutreffend.
Bis PIN 4 hab ich ja positiv gemessen.
Was ist zwischen PIN 1 und PIN 14? Ist das eine Sicherung?

Wenn ich den Drehregler ausbauen kann, würde ich mir ggf das Messen am Stecker M08 ersparen.
Deshalb meine Frage wegen der silberfarbenen Abdeckung bzw Radioblende.

Beiträge: 221

Wohnort: Wittenberge

Auto: i30cw 1.6l blue / BRC-LPG & i20 1.4l Style / BRC-LPG

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 8. November 2018, 13:35

Entweder eine Leiterbahn auf der Leiterplatte oder ein Draht.

27

Donnerstag, 8. November 2018, 14:29

Hallo Pjotr,

ich war heute Vormittag fleißig und habe einiges gemessen.
Da ich selber den Stecker M08 nicht gezogen kriege, habe ich einen Bekannten um Hilfe gebeten.
Ich musste eine ganze Weile auf ihn warten.
Während der Zeit habe ich die Radioblende entfernt, um an den Drehschalter zu gelangen. Zudem habe ich den Gebläsewiederstand ausgebaut. Das war ganz einfach.
Mein Bekannter konnte den Stecker M08 leider auch nicht ziehen.
daraufhin habe ich eine andere Methode zum Messen angewandt.
Das möchte ich jetzt, hoffentlich einigermaßen verständlich, erklären.

In den Stecker vom Drehschalter gehen u.a. ein dicker roter und ein dicker schwarzer Draht. Bei abgezogenem Stecker habe ich auf diesen Drähten ein Dauerplus und Dauerminus, sobald ich die Zündung einschalte.
Stecke ich den Stecker wieder drauf, habe ich weiterhin plus und minus, wenn der Drehschalter auf OFF steht.
Sobald ich aber den Drehschalter drehe, ist das Plus weg.
Ich habe den roten Draht durchgepiepst. Er hat Verbindung zum Wiederstand und zum Gebläsemotor.
Da wir den Stecker vom Motor nicht abziehen konnten, haben wir 2 lose Drähte in den Stecker gesteckt, um zu messen, ob Spannung ankommt.
Beim roten Draht am Motor ist das Gleiche wie beim Drehschalter. Keine Spannung gegen Masse, wenn ich den Drehregler auf ON drehe.
Der blaue Draht gegen Masse hat immer Spannung. Egal, was ich am Drehschalter einstelle.

Ich hoffe, ich konnte dir das einigermaßen erklären und du kannst damit was anfangen.
Ich bin langsam am Verzweifeln. Grade jetzt zum Winter hin. Bin froh, dass das Wetter noch mitspielt. Ich muss nämlich alles draußen machen.

Beiträge: 221

Wohnort: Wittenberge

Auto: i30cw 1.6l blue / BRC-LPG & i20 1.4l Style / BRC-LPG

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 8. November 2018, 17:40

Das ist so richtig. Ich habe das noch mal eingezeichnet. Als Beispiel ist der Drehschalter auf "HI" ,also höchste Stufe. Somit ist der Gebläsewiderstand schon mal nicht mit in Benutzung und alles was ich rot nachgezogen habe ist mit Masse verbunden (0 Volt).
Alles was ich blau nachgezogen habe ist, sobald das Relais anzieht mit +12Volt verbunden.

Zur Kontrolle steckst du nochmal beide Leitungen vom Messgerät direkt in den Stecker. Wenn du dann beim kt "ON" und Drehschalter "HI" 12Volt misst, sind wir endlich an dem Punkt angekommen, den J-2-Coupe schon im Beitrag #2 schrieb...



Am Gebläsemotor prüfen ob auch die 12 Volt Spannung da ist, und ob der Masseanschluß stimmt. Wenn das passt, kann auch das Gebläse selbst gestorben sein.....

29

Donnerstag, 8. November 2018, 18:28

Zur Kontrolle steckst du nochmal beide Leitungen vom Messgerät direkt in den Stecker. Wenn du dann beim kt "ON" und Drehschalter "HI" 12Volt misst, sind wir endlich an dem Punkt angekommen, den J-2-Coupe schon im Beitrag #2 schrieb

Meinst du den Motorstecker ?
was bedeutet kt ?

Beiträge: 221

Wohnort: Wittenberge

Auto: i30cw 1.6l blue / BRC-LPG & i20 1.4l Style / BRC-LPG

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 8. November 2018, 19:22

Ja, den Stecker M08 am Gebläsemotor. So wie im letzten Plan mit schwarz eingezeichnet.
kt - mein Fehler, meinte Zündung.

31

Donnerstag, 8. November 2018, 20:40

Wäre es auch eine Möglichkeit, mal 12V direkt aus der Batterie auf den Lüfter zu schicken?

Beiträge: 221

Wohnort: Wittenberge

Auto: i30cw 1.6l blue / BRC-LPG & i20 1.4l Style / BRC-LPG

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 8. November 2018, 22:37

Wozu? Um im Kurzschlussfall einen glühenden Draht in der Hand zu halten und die Karre abzufackeln?
Du hast doch abgesicherte 12 Volt auf dem Stecker.

33

Freitag, 9. November 2018, 12:03

Hallo Pjotr,

der Stecker M08 ist runter, puuuuuh.
Somit konnte ich ohne Schwierigkeiten messen.

Zündung auf ON.
Bei Reglerstellung 0 habe ich keine Spannung.
Bei Reglerstellung 1-4 habe ich 12 V am Stecker.
Falls es interessant ist, habe ich mal Ohm gemessen.
Ausser bei Stellung 0 am Regler habe ich immer ca. 61 Ohm.

Beiträge: 221

Wohnort: Wittenberge

Auto: i30cw 1.6l blue / BRC-LPG & i20 1.4l Style / BRC-LPG

  • Nachricht senden

34

Freitag, 9. November 2018, 12:26

also trifft zu: Post #2

Das hätte man auch einfacher haben können.

35

Freitag, 9. November 2018, 13:47

Mit anderen Worten: Gebläse ausbauen. Entweder sind die Kohlebürsten hin, oder irgendein Teil (Dreck) blockiert den Motor, oder er ist einfach nur kaputt.

Auf welchem Wege wird der ausgebaut? Reicht es, die 3 Kreuzschrauben zu lösen, ist er noch irgendwie zusätzlich verriegelt, was muss zusätzlich ausgebaut werden?

Fragen über Fragen.

Beiträge: 221

Wohnort: Wittenberge

Auto: i30cw 1.6l blue / BRC-LPG & i20 1.4l Style / BRC-LPG

  • Nachricht senden

36

Freitag, 9. November 2018, 15:01

Könnte so sein. mehr kann ich nicht sagen.
Explosionszeichnung

37

Samstag, 10. November 2018, 12:15

Ich möchte mal einen kurzen Zwischenbericht senden.
Hab den Motor ausgebaut und mal direkt an einen kleinen Bleiakku an 12V angeschlossen.
Der Motor drehte zwar, aber ich habe den Eindruck, dass er schwer dreht.
Habe die Gebläseeinheit zerlegt, um an den Motor direkt zu kommen, in der Hoffnung, irgendwas reparieren zu können.
Der Motor ist aber in sich verpresst.
Also keine Chance.

Guzzi-Jorg

Fortgeschrittener

Beiträge: 213

Wohnort: Tor zum Bergischen Land

Auto: I30 PD Kombi

  • Nachricht senden

38

Samstag, 10. November 2018, 20:05

Ev. die Lager mit Caramba freispülen. Mann kann auch die Nieten aufbohren und nachher mit langen Schrauben zusammenbauen. Gewindestangen sind auch lange Schrauben.
Was willst du verlieren? kaputt ist er eh schon, sollte also besser werden.

39

Samstag, 10. November 2018, 20:54

Den Motor aus und einbauen ist eine ziemliche Körperverdreherei.
Da baue ich lieber gleich einen intakten Motor ein.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen