Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

21

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 11:02

So sieht es dann aus wenn ein i20 auseinander genommen wird :unentschlossen:



J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 24 076

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 11:08

Ja wo ist denn jetzt der "Designer-Außenspiegel"? :watt:

Beiträge: 5

Wohnort: Großkugel

Beruf: Schweißer Karosseriebau

Auto: Focus RS MK2 Allrad, Hyundai i20 Coupe 1.0 (bestellt)

Vorname: René

  • Nachricht senden

23

Freitag, 8. Dezember 2017, 00:29

Alter Schwede, da ist ja alles vorn ab. Das ist doch Preislich nahe an einem Totalschaden oder? Is der kleine danach ein Unfallwagen?

Beiträge: 1 311

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

24

Freitag, 8. Dezember 2017, 01:22

Unfallwagen, wegen dem Rempler??? :denk:

Beiträge: 607

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 CW 02/2011

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

25

Freitag, 8. Dezember 2017, 07:07

Ich finde das mit dem Unfallwagengedöns eh irgendwie Schwachsinn.
So lange ein Unfallschaden vernünftig repariert wird und jetzt nicht irgendwie der Rahmen betroffen ist, wäre es mir persönlich egal, ob nun Unfaller oder nicht.
Ich befürchte aber, bei der Schadenssumme, dass das Fahrzeug als Unfallauto zählt.

26

Freitag, 8. Dezember 2017, 09:31

Gilt jetzt wirklich als Unfallwagen, zumindest muss ich es bei einem Verkauf angeben. Leider mussten sie ja die ganze A-Säule raustrennen. Daher ist die Reparatur natürlich sehr aufwendig. Die erste vorsichtige Kostenschätzung belief sich auf 4500 €.

dest

Rollsplitausdemreifenpuler

Beiträge: 50

Wohnort: Haste

Auto: i30 CRDi GDH 110PS Arbeitstier

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

27

Freitag, 8. Dezember 2017, 11:39

Kannst du ja ausführlich erzählen was da passiert ist. "Ein paar Vandalen haben die A-Säule eingedellt es musste aber alles bei Hyundai getauscht werden" wäre für mich überhaupt kein Hinderungsgrund beim Kauf.

Wenn aber Fahrwerk oder Rahmen in Mitleidenschaft gezogen worden sind fängt es an interessant zu werden ;)

28

Samstag, 9. Dezember 2017, 13:12

Die A-Säule ist ein elementares Teil der tragenen Struktur. Also das, was man heute so locker als "Rahmen" bezeichhnet, den es bei einer selbsttragenen Karosserie gar nicht gibt. Dass der getauschte Bereich bis in den Schweller reicht liegt daran, dass der gesamte Bereich für die Stabilität enorm wichtig ist und deshalb nur am Stück getauscht werden darf. Also eindeutig ein Unfallwagen!

Zitat

"Ein paar Vandalen haben die A-Säule eingedellt es musste aber alles bei Hyundai getauscht werden" wäre für mich überhaupt kein Hinderungsgrund beim Kauf.
Das wäre auch für mich auch kein Hinderungsgrund, wenn es Anzeichen gibt, dass die Reparatur in vernünftiger Qualität gemacht worden ist.

Dass der Wert des Fahrzeugs erheblich gemindert ist, sollte allerdings klar sein. Deshalb unbedingt Fotos, Rechnungen und Belege für einen späteren Verkauf aufheben! Falls Du keine Rechnung bekommen solltest weil die Werkstatt direkt mit der Versicherung abrechnet, bitte um eine Kopie für Deine Unterlagen. Anhand der Dokumente kannst Du belegen, dass die Reparatur ordentlich gemacht wurde. Es gibt genug Buden, die ein paar Haken angeschweißt hätten, die Säule herausgezogen und halbwegs gerade gedengelt hätten und einschließlich Lack & Co. 1.000 oder evtl. auch 1.500 € kassiert hätten. Nur hätte die Karosseriestrukltur dann nicht einmal annähernd mehr die ursprüngliche Festigkeit gehabt.

Die Bilder schaffen bei mir aber Vertrauen, das sieht schon sehr gut aus.


Gruß Michael

Beiträge: 1 311

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

29

Samstag, 9. Dezember 2017, 16:48

Kein Auto wird nach oder durch so einen Unfall besser, warum sollte ich als Interessent also unbedingt einen Unfallwagen kaufen, wenn es auch ausreichend gleiche Modelle ohne Unfallreparatur am Markt gibt?

Doch höchstens mit einem ordentlichen Preisvorteil.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 24 076

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

30

Samstag, 9. Dezember 2017, 17:01

Ich fahre seit Jahrzehnten völlig problemlos nur Unfallfahrzeuge! Gut Repariert sind die besser als neu! Denn gute Handarbeit ist jedem seelenlosen Werksroboter vorzuziehen finde (nicht nur) ich! :]

31

Samstag, 9. Dezember 2017, 17:43

Unfallwagen sind preiswert und gut! :)

Beiträge: 1 311

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

32

Samstag, 9. Dezember 2017, 20:15

aber nur wenn man sie, wie Jacky ja sicher, als unreparierten Unfaller zum Restwert schießen kann, nicht wenn sie schon repariert sind und man sie als gebraucht zum normalen Zeitwert kaufen soll!

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 24 076

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

33

Samstag, 9. Dezember 2017, 20:36

Ich kaufe Unfallwägen direkt vom Händler nachdem der Gutachter da war - erst dann wird repariert, das ist richtig!

Beiträge: 1 311

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

34

Samstag, 9. Dezember 2017, 21:25

Ja Jacky, war mir klar, so lässt sich ja auch ein Schnäppchen machen oder Geld verdienen.......

Alle wollten damals meinen fast wirtschaftlichen Totalschaden 3er BMW zum Restwert von 3500 DM haben, wirklich alle. Das Auto hatte ohne Unfall einen Zeitwert von ca. 18.500 DM gehabt, eine Reparatur wäre bei BMW ähnlich teuer geworden, ich habe ihn dann auch behalten und für 5.000 DM incl. originaler Ersatzteile reparieren lassen, noch fast 2 Jahre gefahren und dann unter Angabe des Unfalls gut in Zahlung gegeben. Hatte damals bei der fiktiven Abrechnung knappe 11.000 DM über dabei. Ich weiß also schon was Du so schön an Unfallwagen findest, Jacky.

Das ist aber was anderes, als wenn Mr. Normale sich endlich mal einen neuen Gebrauchten gönnen möchte, dann aber bei der Besichtigung erfährt das der Wagen schon mal einen etwas schwereren Unfall hinter sich gebracht hat, da werden so einige abspringen.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 24 076

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

35

Samstag, 9. Dezember 2017, 21:40

Bei Unfallreparaturen ist eine ausführliche Fotodokumentation extrem wichtig, ebenso sollte jede Schraube via Rechnung belegt werden können! Dann klappts auch mit dem Wiederverkaufspreis! Ich habe bei Restaurationen oder Unfallinstandsetzungen sogar schon Tachostände zurückgedreht - aber alles mit Fotos und Gutachterbestätigung. Genau wie es hier beim i20 geschieht: Viele Fotos von der Instandsetzung heben den Verkaufspreis an!

36

Samstag, 9. Dezember 2017, 22:34

Es ist auch was anderes, ob da ein Ziegel auf die A Säule geflogen ist oder ob das Auto nen seitlichen Treffer hatte, wobei sich die Struktur gestaucht oder verzogen hat.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 24 076

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

37

Samstag, 9. Dezember 2017, 22:39

Selbstverständlich ist die Art und Schwere des Unfalls ein entscheidender Faktor! Ein Ziegel an der A-Säule ist eigentlich ein Peanutsschaden.....

38

Gestern, 10:25

Ich hoffe auch, dass die Reparatur richtig gemacht wird. Da ich aber sechs Jahre Garantie auf die Reparatur bekomme, denke ich schon das die das ordentlich machen. Nächstes Jahr soll der kleine ja auch für nen i30N weichen und da meinter der Händler schon mit dem reparierten Schaden würde er mir noch 10.000€
für geben. Finde ich für ein Auto mit Unfallschaden noch ziemlich fair.

Ähnliche Themen