Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 10. Oktober 2016, 21:38

Knall-/Schlaggeräusch und keine Werkstatt findet die Lösung!

Hallo ihr Lieben!

Ich habe einen 6 Jahre alten i20 und bin zur Zeit sehr frustriert. Ich habe schon enorme Summen in die Bremsanlage dieses Autos gesteckt. In den fast vier Jahren, die ich dieses Auto nun besitze, wurde nun schon der dritte Bremssattel montiert! Immer nur auf der rechten Seite.

Aber was mich noch wahnsinniger macht: Seit Monaten habe ich ein sehr lautes Knallgeräusch / Schlagen, was beim Fahren bzw. etwas stärkerem Bremsen ( z.B. von 100 auf 70 Km/h) auftritt. Es ist immer nur 1 dumpfer Schlag / Knall und dann ist wieder Ruhe für ein paar Kilometer. Es klingt als würde es von der Hinterachse kommen oder zumindest aus dieser Umgebung.

Ich war nun schon in drei verschieden Werkstätten und niemand findet die Ursache!

Hat / Hatte das evtl. auch jemand von euch oder hat jemand eine Vermutung, was es sein könnte?

Bitte helft mir, es macht mich verrückt, weil ich echt langsam zweifele, dass das Auto einwandfrei und sicher ist und ich unsere Tochter jeden Tag damit fahre.


airliner

komischer Vogel

Beiträge: 830

Wohnort: Wismar

Beruf: SharePoint Berater

Auto: i30 cw

Vorname: Florian

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 11. Oktober 2016, 07:05

Schonmal daran gedacht den Wagen beim TÜV vorzustellen? Wenn dieses Knallen nur beim Lastwechsel aufgrund des Bremsvorganges aufkommt, kann ich mir auch gut vorstellen, dass hier Teile des Fahrwerks/der Radaufhängung mitspielen.
Ein unabhängiger Dritter sieht häufig mehr/andere Dinge, weil er an den Reparaturen per se nichts verdient. Mit dieser Diagnose kannst du dann zu einer (freien) Werkstatt und diese dann beauftragen.

Samantha1993

First Lady

Beiträge: 2 471

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin

Auto: Veloster GDI

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 11. Oktober 2016, 22:39

Oder einfach mal eine MiniCam am Fahrzeugboden installieren um beim fahren aufzeichnen zu können :flüster:

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 06:43

Also wenn schon in mehreren Werkstätten warst gehe ich davon aus dass das Fahrwerk auf die üblichen Verdächtigen geprüft wurde. Dann sollte das Fahrzeug sicher sein.
Ist bestimmt so ein komischer Fehler wie ich ihn mal an einem Atos hatte, hier machten die hinteren Federn in den unteren Auflagen der Hinterachse Knarz und Knackgeräusche wenn die Achse be- oder entlastet wurde.
Könntest du auch mal prüfen lassen gerade wenn der Wagen schon alter ist werden Dämpfer und Federn etwas nachlassen, wenn nun die Federteller etwas an gerostet sind und du auf die Bremse gehst kommt es evtl. zu Geräuschen. Beim Bremsen wird die Hinterachse entlastet und die Feder wird auch entlastet dadurch kann sie sich in ihrem Sitz leicht bewegen und durch den Rost oder aber auch Dreck gibt es ein Geräusch.

Ob es sowas sein könnte keine Ahnung, aber wenn du eben schon in Werkstätten warst würde ich eben auf so einen blöden Fehler tippen.

Hessenhamster

unter Naturschutz

Beiträge: 665

Wohnort: Bad Vilbel

Auto: Hyundai ix20 1.4 Classic plus Trend und Winter Paket

Vorname: Jörg

  • Nachricht senden

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 849

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 09:25

Sind die Motorlager schon überprüft/nachgezogen worden?

Ähnliche Themen