Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 11. Juni 2009, 14:34

Gurtwarnton

Hi,
wie kann ich den gurtwarnton ausschalten?

mfg


Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 047

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Juni 2009, 15:04

Wie wäre es mit Gurt anlegen??? Ansonsten läßt er sich nicht ausstellen.

DJrefleX

Anfänger

Beiträge: 3

Wohnort: Hermannsburg

Beruf: Wartungstechniker für Solarsysteme

Auto: i20

Hyundaiclub: suche Club

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 16. März 2010, 19:21

RE: Gurtwarnton

Es gibt die Möglichkeit den Ton auszustellen, indem du mal unter den Sitz guckst und dort die dementsprechenden Kabel von der Sitzüberwachung abziehst! ^^ nur mal so als Tip..... :-P

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 047

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 17. März 2010, 07:59

Von Steckertrennung unter den Sitzen ist dringend abzuraten, da sonst leider auch die Airbag-Steuerung falsch arbeiten kann (zumindest auf der Fahrerseite erfolgt Sitzplatzerkennung über das Gurtschloss, Beifahrerseite ist eventuell eine Sitzbelegungsmatte verbaut)!

Beiträge: 203

Wohnort: Hamburg

Auto: i10 Active-Cool 1,25 (NL)

Hyundaiclub: (nur ACE)

Vorname: Werner

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 17. März 2010, 11:11

Da der Freundliche sagt, der Warnton ab 9 km/h kann nicht wegprogrammiert werden und :mauer:

Zitat

Das Deaktivieren des akustischen Sicherheitsgurt-Warnsignals ist nicht
geprüft oder freigegeben. Wir können Ihnen daher in diesem Fall keine
positive Antwort geben. Bitte haben Sie Verständnis; danke.

Mit freundlichen Grüßen

Hyundai Motor Deutschland GmbH

ist die Steckerlösung die einzig Mögliche, wenn man beim Rangieren nicht den Nerv getötet bekommen will. :bang:

@ Ceed
Wieso ist auf der Fahrerseite eine "Sitzplatzerkennung über das Gurtschloss" vorhanden?
Das Warnsignal schlägt doch erst ab 9 km/h an!
Wer fährt denn bis dahin das Auto, wenn keiner am Steuer sitzt? :auweia:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wernerodrwas« (17. März 2010, 11:12)


Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 047

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 17. März 2010, 11:22

kA, ich hab die Logik nicht programmiert, aber vorstellbar (und auch schonmal gelesen), dass das Auto generell bis 9km als stehend betrachtet wird und im Fall der Fälle andere Regelungen greifen...

Beiträge: 751

Wohnort: Niedersachsen

Auto: Skoda Octavia II

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 17. März 2010, 11:25

Die akkustische Warnung kommt erst ab 9 km/h, die Lampe im Display leuchtet allerdings schon nach dem Starten....
Und wenn die Sitzplatzerkennung nicht funktioniert löst der Airbag nicht aus!

Beiträge: 203

Wohnort: Hamburg

Auto: i10 Active-Cool 1,25 (NL)

Hyundaiclub: (nur ACE)

Vorname: Werner

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 17. März 2010, 11:35

Ich hatte bei Hyundai nachgefragt, um nur das Gepiepe abzustellen, die Kontrolllampe sollte so bleiben.
Und da das (angeblich) nicht geht, muss ich das mit dem Airbag dann in Kauf nehmen.
Ist schließlich nach Jahrzehnten mein erster Wagen mit Airbag und ich lebe immer noch.

i20 style

Schüler

Beiträge: 125

Wohnort: Osnabrück

Beruf: Dachdecker

Auto: i20 << VERKAUFT!

Vorname: RonnY

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 17. März 2010, 16:30

meiner fängt erst ab 20 kmh zu piepen an :denk:

10

Mittwoch, 17. März 2010, 16:52

Denk nur dran das bei einem Unfall die Haftung eingeschränkt sein kann, da Du es billigent in kauf genommen hast und die Kabel getrennt hast.
Ich finde, vor dem losfahren anschnallen, ist die bessere Alternative und fahrten wo Du meinst das es sich nicht lohnt laufen oder mit dem Fahrrad fahren. :blume:

Beiträge: 751

Wohnort: Niedersachsen

Auto: Skoda Octavia II

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 17. März 2010, 17:41

Zitat

Original von wernerodrwas
Und da das (angeblich) nicht geht, muss ich das mit dem Airbag dann in Kauf nehmen.
Ist schließlich nach Jahrzehnten mein erster Wagen mit Airbag und ich lebe immer noch.


Ohne Worte... :aufgeb:

spritti

Fahr nie wieder so dicht vor mir her – hab Angst, mein Luftfilter saugt Dich ein!

Beiträge: 1 275

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Lagerist/ Kommissionierer/ Gabelstabelfahrer

Auto: Sonata NF Facelift, Coupe GK Facelift, Elantra XD

Hyundaiclub: ehem. Team Cobra

Vorname: Björn

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 17. März 2010, 17:50

Zitat

Original von wernerodrwas
Und da das (angeblich) nicht geht, muss ich das mit dem Airbag dann in Kauf nehmen.
Ist schließlich nach Jahrzehnten mein erster Wagen mit Airbag und ich lebe immer noch.


wie wärs mal mit anschnallen???
1. is es sicherer und
2. musst du keine strafe zahlen wenn dich die polente anhält
also dein beifahrer möchte ich nicht sein.

bachus

Profi

Beiträge: 730

Wohnort: ABI

Auto: i30 1.6 rumän.Premium

Vorname: Chris

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 17. März 2010, 17:59

Zitat

Original von spritti

Zitat

Original von wernerodrwas
Und da das (angeblich) nicht geht, muss ich das mit dem Airbag dann in Kauf nehmen.
Ist schließlich nach Jahrzehnten mein erster Wagen mit Airbag und ich lebe immer noch.


wie wärs mal mit anschnallen???
1. is es sicherer und
2. musst du keine strafe zahlen wenn dich die polente anhält
also dein beifahrer möchte ich nicht sein.

die strafe könnte sogar höher ausfallen, als er sich grad ausmalt, wenn es entdeckt wird.
denn - auch wenn mir das sicher nicht alle glauben werden - durch das entfernen dieser funktion erlischt die betriebserlaubnis
:boxen:

Beiträge: 203

Wohnort: Hamburg

Auto: i10 Active-Cool 1,25 (NL)

Hyundaiclub: (nur ACE)

Vorname: Werner

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 23. März 2010, 18:00

Ich weiß nicht, ob ich der deutschen Sprache nicht mächtig genug bin mich auszudrücken oder woran es liegt, dass hier jeder etwas, in das von mir geschriebene, hineininterpretiert was ihm gerade passt.

1. Ich habe davon gesprochen, dass

Zitat

...man beim Rangieren nicht den Nerv getötet bekommen will.

Zitat

Wikipedia
Unter Rangieren – .... versteht man...
...bestimmte Fahrbewegungen mit Straßenfahrzeugen, z. B. das Rangieren eines Lkw-Anhängers an Be- oder Entladestellen oder das mitunter etwas mühsame Einparken eines Pkw unter wiederholtem Versuch bei engen Parklücken.
Ich würde diese Definition auch auf das Ausparken sowie Parkhäuser, Tiefgaragen und Vor- bzw. Hinterhöfe erweitern!

Wenn spritti jetzt behauptet

Zitat

wie wärs mal mit anschnallen???
1. is es sicherer und
2. musst du keine strafe zahlen wenn dich die polente anhält
also dein beifahrer möchte ich nicht sein.
dann stellen sich mir folgende Fragen:

- Wo habe ich gesagt, dass ich mich nicht anschnallen will?
[list]Nur mal so zur Info:
In meinen ersten, gebrauchten Opel Rekord habe ich mir Sicherheitsgurte nachrüsten lassen, das war 5 Jahre bevor in der Bundesrepublik die Gurtpflicht eingeführt wurde! Seit dem bin ich beim Fahren auch immer angeschnallt!
Kannst ja mal nachschauen, wann das gewesen sein könnte.
[/list]
- Ist schon jemand von der "polente" im Parkhaus oder in der Tiefgarage angehalten worden und dafür bestraft worden, weil er nicht angeschnallt war?

Wo wir gerade bei Strafen sind, komme ich zu

2. bachus setzt folgendes Gerücht in die Welt:

Zitat

die strafe könnte sogar höher ausfallen, als er sich grad ausmalt, wenn es entdeckt wird.
denn - auch wenn mir das sicher nicht alle glauben werden - durch das entfernen dieser funktion erlischt die betriebserlaubnis

Du hast recht, das glaube ich Dir nicht!

Glücklicherweise habe ich heute die schriftliche Antwort auf diese Schlaumeier-Gerüchte bekommen:

Zitat

Sehr geehrter Herr wernerodrwas,

vielen Dank für Ihre Anfrage vom 18.03.2010, auf die wir nach Rücksprache mit unserer technischen Abteilung mitteilen können, dass das Abschalten des Gurtwarntons nicht zum Erlöschen der Betriebserlaubnis des Fahrzeugs führt.

Mit freundlichem Gruß

ACE Auto Club Europa e.V.
Justiziariat

D-70374 Stuttgart

Jetzt ist es Amtlich !!!

dracu

Anfänger

Beiträge: 40

Wohnort: Berlin

Beruf: Rentner

Auto: Getz1.1GL

Vorname: Dieter

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 23. März 2010, 21:25

Vielleicht hilft dir das weiter jpg Foto10.jpg (121 KB)
»dracu« hat folgende Bilder angehängt:
  • Foto10.jpg
  • Foto10.jpg

dracu

Anfänger

Beiträge: 40

Wohnort: Berlin

Beruf: Rentner

Auto: Getz1.1GL

Vorname: Dieter

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 23. März 2010, 21:30

Up`s das war einmal zu viel,es ist der Betriebsanleitung vom Getz entnommen.

Beiträge: 203

Wohnort: Hamburg

Auto: i10 Active-Cool 1,25 (NL)

Hyundaiclub: (nur ACE)

Vorname: Werner

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 23. März 2010, 21:43

@ dracu
Hier geht's um die Abschaltung des *2-Warntons ab 9 km/h. Danke.

MichiH1984

Fortgeschrittener

Beiträge: 178

Wohnort: Ibbenbüren

Beruf: Lagerarbeiter

Auto: i10 1,2 Klima

Hyundaiclub: ich suche

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

18

Samstag, 27. März 2010, 00:17

hey beo ATU gibt es so ein Ding was man sich in den Anschnaller steckt kostet ca 4 -5 €

plotterpaule

Werbefritze / Folienkleber

Beiträge: 75

Wohnort: Bärlin

Beruf: Werbetechniker

Vorname: Paule

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 6. April 2010, 11:08

Zitat

Original von MichiH1984
hey beo ATU gibt es so ein Ding was man sich in den Anschnaller steckt kostet ca 4 -5 €


jawollo ..
das sind wahrlich geniale Tips .... :dudu:

ich weiß nicht wer sich an den schrecklichen Unfall von 5 Jugendlichen errinern kann im Sept 09 in WOB ...

die hatten die "schlaue" Idee die Gurtwarner mit solchem Equipment außer Betrieb zu setzen ...

Ende der "Spritztour" mit Papas neuem ...
ein dreiteiliger Golf und 4 Tote ...

also .. wenns nerven sollte ..
sucht den "Geräuschgeber" und legt ihn lahm ...
aber bitte schnallt euch an ... !!

ick finds auch "uncool" aber es dient der Sicherheit.
Bei den heutigen Sicherheitsstandarts wird man mehr verletzt, wenn man nicht angeschnallt ist..

in diesem Sinne ...
denkt drüber nach .. säiftie först :D

gruß paule

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »plotterpaule« (6. April 2010, 11:09)


spritti

Fahr nie wieder so dicht vor mir her – hab Angst, mein Luftfilter saugt Dich ein!

Beiträge: 1 275

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Lagerist/ Kommissionierer/ Gabelstabelfahrer

Auto: Sonata NF Facelift, Coupe GK Facelift, Elantra XD

Hyundaiclub: ehem. Team Cobra

Vorname: Björn

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 6. April 2010, 11:38

da muss ich paule recht geben. klar is es "uncool" aber erstens ist es pflicht und zweitens sin wir doch mal ehrlich, es dient der eigenen sicherheit.

und noch mal zu wernerodrwas zurück zu kommen:

"- Wo habe ich gesagt, dass ich mich nicht anschnallen will?

Nur mal so zur Info:
In meinen ersten, gebrauchten Opel Rekord habe ich mir Sicherheitsgurte nachrüsten lassen, das war 5 Jahre bevor in der Bundesrepublik die Gurtpflicht eingeführt wurde! Seit dem bin ich beim Fahren auch immer angeschnallt!
Kannst ja mal nachschauen, wann das gewesen sein könnte.

- Ist schon jemand von der "polente" im Parkhaus oder in der Tiefgarage angehalten worden und dafür bestraft worden, weil er nicht angeschnallt war?"

was haben wir inder fahrschule gelehrnt, alles schon wieder vergessen???
das erste was man macht, befor man den motor startet????????????
RICHTIG ANSCHNALLE!!!!!!!!!!!!!!!!!!:teach:

also macht das auch, bitte.

Ähnliche Themen