Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

PREMi2015

Schüler

  • »PREMi2015« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Wohnort: Österreich

Auto: i20 Premium (GB), 2015

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 29. Dezember 2015, 11:22

(Typ GB) Kennzeichenleuchte ausbauen?

Hallo Markenkollegen! Ich möchte gerne passend zum LED Rücklicht auch die Kennzeichenleuchte auf LED umrüsten. Angeblich soll man das mit einem Flachschraubendreher leicht machen können. Ich hab mir das nun genau angesehen. Es ist dort zwar beidseitig ein Schlitz, aber so wie das aussieht ist dieser Platz für das Ausschwenken der Nase, die das ganze im Stoßfänger fixiert vorgesehen. Um diese Haltenase zu bewegen, gibt es jedoch keinen Ansetzpunkt für das Werkzeug. (Siehe mein Foto).

Hat das jemand schon mal an dem Modell ausgebaut? Wie macht man das ohne etwas zu beschädigen?

Danke für jeden Hinweis, schöne Grüße

PREMi2015
»PREMi2015« hat folgendes Bild angehängt:
  • licht.jpg


otto05

Bin der neue hier :freu:

Beiträge: 836

Wohnort: Hessen

Beruf: Operator

Auto: Hyundai I 40 CW 1,6 5Star Edition

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 14:02

hi

für mich sieht es so aus als könnte man den schwarzen Rahmen links und rechts mit einem Schlitzschraubendreher " ausklipsen"

Beiträge: 1 011

Wohnort: Kleve

Beruf: IT-Systemelektroniker

Auto: i30 Turbo

Vorname: Martin

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 14:11

Einfach links oder rechts (kurze Seite) die Nase vorsichtig zum Glas drücken und Leuchte heraus nehmen. Entweder mit einem Kunststoff Tool oder Schraubendreher mit Lappen drum (um den Lack nicht zu beschädigen).

PREMi2015

Schüler

  • »PREMi2015« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Wohnort: Österreich

Auto: i20 Premium (GB), 2015

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 20:06

Danke Euch beiden für die Antwort, aber ich hab es noch nicht verstanden. Ich konnte es schon bei meinem alten Wagen nicht schaffen und hier sieht es auch wieder so aus. Wenn ich in den Spalt im schwarzen Kunststoff einen Schraubendreher stecke, dann kann ich das Ding doch weder nach links oder rechts bewegen, weil beidseitig der Kunststoff ist. Ich nehme mal an das ist so eine Mechanik wie bei den Batteriefächern mancher Geräte, d.h. eine Nase an einem gefederten Teil verhakt sich. Aber wie soll dass denn gehen, wenn alles blockiert ist? Hmm, an sich hab ich als Techniker keine Verständnisprobleme, aber diese Kennzeichenleuchten hab ich noch nicht verstanden. Help!!!

Willi i20

Fortgeschrittener

Beiträge: 243

Wohnort: Berlin

Auto: i 20

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 23:12

Hallo,
siehe Handbuch.

Gruß
Willi i20
»Willi i20« hat folgende Datei angehängt:

Beiträge: 1 011

Wohnort: Kleve

Beruf: IT-Systemelektroniker

Auto: i30 Turbo

Vorname: Martin

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 31. Dezember 2015, 06:57

Quasi so wie ich es beschrieben habe. Es sind halt Federnasen...



Sowas nur auf beiden Seiten.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (31. Dezember 2015, 07:08)


PREMi2015

Schüler

  • »PREMi2015« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Wohnort: Österreich

Auto: i20 Premium (GB), 2015

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 31. Dezember 2015, 17:56

@ Will i20: Danke, ich hab natürlich das Handbuch durchgesehen, aber da sieht man ja nicht was man genau machen muss. Ich hab beim letzten Auto an der gleichen Mechanik herumgenudelt und wollte mir das beim ganz neuen i20 ersparen.

@ G-maRtin: Danke für das Heraussuchen des Bildes. Ist ja soweit klar, aber wie setzt man nun wirklich an? Siehe mein Bild: Schiebt man von Position 1 oder 2 an? Eigentlich hat man durch die Öffnung nur zu 1 Zugang, die richtige Entriegelung wär jedoch bei 2, oder?

Danke und guten Jahreswechsel!

PREMi2015
»PREMi2015« hat folgendes Bild angehängt:
  • Licht_ausbauen.jpg

Beiträge: 1 011

Wohnort: Kleve

Beruf: IT-Systemelektroniker

Auto: i30 Turbo

Vorname: Martin

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 31. Dezember 2015, 18:07

Mit deiner Vermutung liegst du richtig. An 2 musst du ran.

Deshalb schrieb ich auch in meiner ersten Antwort, das du am besten ein Kunststoff Tool in Form eines Schlitz Schraubendreher nimmst um den Lack nicht zu beschädigen.

An 1 würdest du am ehesten die Nase vom Gehäuse abbrechen. Was nicht heißt, dass das beim Drücken an 2 nicht passieren kann :)

Aber mit 2 gehts definitiv und einfacher.

PREMi2015

Schüler

  • »PREMi2015« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Wohnort: Österreich

Auto: i20 Premium (GB), 2015

  • Nachricht senden

9

Samstag, 2. Januar 2016, 10:10

O.K., danke, mit diesem Wissen werd ichs mal probieren, wenn's etwas weniger frostig ist. Ich hab mir auch so Ausbau-Tools aus Kunststoff bestellt, damit das neue Fahrzeug nicht gleich beschädigt wird...

Irgendwie war die Lösung von früher- mit einer kleinen Schraube - trotzdem einfacher, wie auch bei allen Rückleuchten heute der Zugang von hinten umständlicher ist als vor Jahren, wo eigentlich jede Rückleuchte mit Schrauben befestigt war. Beim i20 muss man zum Austausch der Rückfahr- oder Nebelleuchte laut meiner Recherchen sogar die Kotflügelverkleidung demontieren. Hmmm...

Willi i20

Fortgeschrittener

Beiträge: 243

Wohnort: Berlin

Auto: i 20

  • Nachricht senden

10

Samstag, 2. Januar 2016, 18:07

Hallo,
um die Rückleuchte zu wechseln, brauchst du nur einen Kreuzschraubenzieher und die zwei Schrauben lösen. Von Kotflügelverkleidung steht da nichts siehe Handbuch.

Gruß
Willi i20

PREMi2015

Schüler

  • »PREMi2015« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Wohnort: Österreich

Auto: i20 Premium (GB), 2015

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 3. Januar 2016, 15:18

Hi Willi i20,

danke für die Antwort, aber wie ich geschrieben habe meinte ich nicht die Rückleuchte (die ist beim Premium ja in LED und daher muss ich da nicht rein :) ), sondern die Nebel- bzw. Rückfahrleuchte. Und da steht im Handbuch (Seite 7-91) leider schon, dass man die "hintere Reifen- bzw. Radabdeckung entfernen" soll. Und das meinte ich, ist etwas mühsam :( . Ich werde die Nebelleuchte ja auch original lassen, wegen "Gesetzeskonformität" und nicht über Gebühr blendendem Licht, aber die Rückfahrleuchte könnte schon einen Boost vertragen, vor allem in Gegenden ohne Straßenbeleuchtung wäre dies in Kombination mit der Rückfahrkamera schon fein.

Schöne Grüße
PREMi2015

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »PREMi2015« (3. Januar 2016, 15:27)


Muddi

Anfänger

Beiträge: 28

Wohnort: Bonn

Auto: i20 (GB) - EU-Modell, 1,25l Benziner

Vorname: Daniel

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

12

Montag, 4. Januar 2016, 14:32

Hat die Serienmäßige Rückfahrkamera denn kein Nachtsicht-Modus (mit IR-LEDs oder so)? Selbst meine 40 € Nachbau-Lösung hat diese Funktion (und das funktioniert im Dunklen wirklich gut, da brauche ich keinen Rückfahrscheinwerfer).
Anonsten: Das Drücken an "2" funktioniert - ich habe die Leuchte nämlich ebenfalls ausgetauscht, da in der neuen nun die Rückfahrkamera mit drin sitzt.

PREMi2015

Schüler

  • »PREMi2015« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Wohnort: Österreich

Auto: i20 Premium (GB), 2015

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 5. Januar 2016, 21:31

Also IR-Leds hat sie nicht, aber sie gained im Finstern schon brav auf, aber dann ist das Bild etwas verrauscht und Schwarzweiß. Der serienmäßige Rückfahrscheinwerfer hellt ja auch auf, aber es könnte mehr sein. Die Kamera-Nachbaulösungen funktionieren sicher auch gut, die Frage ist da immer wie lang sie dicht sind.