Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ANNISpell

Anfänger

  • »ANNISpell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Wohnort: Unterfranken

Beruf: Angestellte IT - Projektleiterin u. Support

Auto: I20 Trend CRDI 1.1 blue EZ 2015

  • Nachricht senden

1

Montag, 5. Oktober 2015, 12:00

neuer CRDi - Drama mit blinkender Motorkontrollleuchte

Hallo zusammen :)

wollte mal nachfragen, ob noch jemand das Problem von Euch kennt und zwar folgendes:
Mein neuer I20 Diesel, der noch nichtmal 1000 KM gefahren ist, muss nun bereits zum 4. Mal in die Werkstatt wegen einer blinkenden Motorkontrollleuchte. Beim 1. Mal Fehlerauslesen sagte die Werkstatt, dass angeblich nichtmal Hyundai den Fehler kennt, was ich beim besten Willen nicht glauben kann. Fehler wurde zurückgesetzt, aber nach ca. 100 KM der gleiche Mist wieder. Beim 2. Auslesen hieß es, das es zu Abweichungen in der Abgasanlage gekommen ist und ein Sensor ausgetauscht werden muss. Das Teil wurde bestellt, dann musste ich wieder hin zum Einbauen. Jetzt blinkt die Leuchte wieder. Es macht sich vorallem darin bemerkbar, dass mein Auto aufeinmal nicht richtig beschleunigt und danach beginnt das Blinken. Oft gibt sich das Problem mit dem Beschleunigen kurz danach wieder, spätestens nach einem Neustart, die Leuchte blinkt jedoch weiter. Die Werkstatt möchte jetzt, dass ich mein Auto für mehrere Tage dort lasse, was ich auch nachvollziehen kann, was ich aber schon ein wenig unverschämt finde ist, ich muss einen Leihwagen mit Kilometerbegrenzung zahlen und die verfahre ich schon mit einmal hin und zurück zur Werkstatt. :( Danke schonmal für Eure Rückantwort. :)


iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Montag, 5. Oktober 2015, 12:29

Über die Garantie ist kein kostenloser Leihwagen inklusive. Über die Gewährleistung könntest du bei deinem Händler (wo du den Wagen gekauft hast) eventuell einen bekommen. Wenn das aber was größeres wird und der Fehler nicht bald behoben wird würde ich über eine Wandlung nachdenken, evtl. mit anwaltlicher Unterstützung.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 849

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

3

Montag, 5. Oktober 2015, 12:31

1000km Fahrleistung - wann war die Erstzulassung auf den jetzigen Halter?

ANNISpell

Anfänger

  • »ANNISpell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Wohnort: Unterfranken

Beruf: Angestellte IT - Projektleiterin u. Support

Auto: I20 Trend CRDI 1.1 blue EZ 2015

  • Nachricht senden

4

Montag, 5. Oktober 2015, 13:04

Ja leider ist der Leihwagen nicht in der Mobilitätsgarantie enthalten. Der Autohändler ist leider fast 300 Km entfernt. Deshalb bin ich hier in einer Vertragswerkstatt gelandet. Das Auto wurde ca. Mitte Juli zugelassen, aber erst Anfang August abgeholt. Ich weiss, 1000 Km sind momentan noch nicht viel, aber bald verfahre ich diese wieder allein in 2 Wochen.
Mein Bauchgefühl sagt mir irgendwie, dass es irgendetwas banales wie ein Wackelkontakt sein könnte.
Über eine Wandlung würde ich eventuell erst nachdenken, wenn es wirklich etwas größeres ist. Würde es schon gerne behalten, weil es ansonsten ein tolles Auto ist.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 849

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

5

Montag, 5. Oktober 2015, 13:12

Wenn du das Auto wandelst, heißt das ja nicht, daß du dir keinen anderen i20 mehr kaufen darfst :)

airliner

komischer Vogel

Beiträge: 830

Wohnort: Wismar

Beruf: SharePoint Berater

Auto: i30 cw

Vorname: Florian

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

6

Montag, 5. Oktober 2015, 15:35

Es macht sich vorallem darin bemerkbar, dass mein Auto aufeinmal nicht richtig beschleunigt und danach beginnt das Blinken.
Das kenne ich nur von einem Fall bei meinem i30. Der hatte da allerdings schon mehr als 100 tkm auf der Uhr. Ursache war das AGR, das verkokt war. Wurde gängig gemacht und seitdem hab ich Ruhe. Ich würde deiner Vermutung folgen mit dem Verdacht auf Wackelkontakt. Bei so wenig Laufleistung kann (oder sollte) nichts verkokt/angerostet sein.

kb33181

Phlegmatiker

Beiträge: 13

Wohnort: Bad Wünnenberg

Auto: i20 - 1.1 CRDi - 3-türig - 5 Star- & Gold-Edition / auch noch: VW T5.1 Multivan TDI - 2.5 TDI -128kW - Startline

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Montag, 5. Oktober 2015, 18:02

Ich verstehe nicht, dass der Händler, bei dem das Fahrzeug gekauft wurde, 300 km weit weg ist. Soooo dünn ist das Hyundai-Händlernetz doch garnicht.
Erster Ansprechpartner bei solchen Problemen ist eigentlich immer der Verkäufer. Der hat nämlich auch Gewährleistung zu erfüllen. Ob er seine Kosten hinterher kreativ über die Garantie des Herstellers abrechnet kann dir egal sein. Die Gewährleistung gibt dem Käufer aber weitergehende Recht als die Garantie (besonders in den ersten 6 Monaten nach Vertragserfüllung).
Also: Zunächst dem Verkäufer schriftlich per Einschreiben den Mangel melden und GEWÄHRLEISTUNG geltend machen. Gleichzeitig den Verkäufer auffordern, den Mangel zu beheben. Dafür eine angemessene Frist setzen - z.B. 14 Tage. Dann den Verkäufer kommen lassen mit Lösungsvorschlägen bzgl. Ablauf und Kostenübernahme (Nutzungsausfall, Wegekosten, Ersatzfahrzeug für die Reparaturzeit, Zeitaufwand für Schriftverkehr, ggf. Rechtsberatungskosten - da lässt sich einiges finden). Dann weitersehen.

stefan1650

Anfänger

Beiträge: 12

Auto: I20 Typ gb

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

8

Montag, 5. Oktober 2015, 18:58

Hallo,
Ich habe das ähnliche Problem gehabt. Habe ein motorsteuergerät update bekommen bis jetzt alles ok, der wagen ist 6 monate alt und hat 15.000km.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 724

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführungsbeginn)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

9

Montag, 5. Oktober 2015, 19:13

Moins

Es wird doch in U'franken eine vertrauenswürdige Hyundai-Fachwerkstatt geben, die weniger als 50 km von Dir weg ist???

ANNISpell

Anfänger

  • »ANNISpell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Wohnort: Unterfranken

Beruf: Angestellte IT - Projektleiterin u. Support

Auto: I20 Trend CRDI 1.1 blue EZ 2015

  • Nachricht senden

10

Montag, 5. Oktober 2015, 19:32

Es ist ja nicht so, dass ich keinem Händler hier vertrauen würde, aber ich denke, ein Umzug rechtfertigt die große Entfernung ;)

Vor lauter 5 Jahresgarantie, hatte ich glatt nicht an die Gewährleistung gedacht, Du hast Recht Phlegmatiker, eigentlich sollte ich diese geltend machen. Die Werkstatt (auch Händler) hat natürlich auch keinen Pieps gesagt, klar, bringt ja Geld. ;) Sie haben es jedenfalls fleißig an Hyundai abgerechnet.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ANNISpell« (5. Oktober 2015, 19:48)


ANNISpell

Anfänger

  • »ANNISpell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Wohnort: Unterfranken

Beruf: Angestellte IT - Projektleiterin u. Support

Auto: I20 Trend CRDI 1.1 blue EZ 2015

  • Nachricht senden

11

Montag, 5. Oktober 2015, 19:44

Hallo,
Ich habe das ähnliche Problem gehabt. Habe ein motorsteuergerät update bekommen bis jetzt alles ok, der wagen ist 6 monate alt und hat 15.000km.
Danke :)

Ab wann hat bei Dir angefangen die Kontrollleuchte zu blinken? Ist Deine Werkstatt gleich auf die Idee mit dem Update gekommen oder wurden erst andere Möglichkeiten in Betracht gezogen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ANNISpell« (5. Oktober 2015, 20:02)


stefan1650

Anfänger

Beiträge: 12

Auto: I20 Typ gb

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 6. Oktober 2015, 03:44

Moin moin,

Nein das update hatten die erst beim 2.mal gemacht. Also es war so ich bin das erstmal hin und dort wurde nur ein sensor auf Kontakt Probleme geprüft. Danach der Fehler gelöscht, dann nach nicht mal einer Woche ging sie leuchte wieder los. Ich reklamierte ein 2.mal dieses mal musste ich den Wagen 2tage da stehen lassen bekommen habe ich einen Leihwagen ( kostenlos einen hyundai ix20). Dann habe ich ihn wieder abgeholt und mir erklären lassen was war, er meinte sie haben wohl den tank gereinigt bzw. Geprüft und nach dem da nix war in Rücksprache mit hyundai ein motorsteuergerät update aufgespielt..bisher (ca.2 Wochen) keine Probleme.
Grus stefan