Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 9. September 2015, 21:03

Schlüssel kaputt

Hallo zusammen,

Einer meiner Schlüssel ist aufgerissen (siehe Bild). Keine Ahnung wie ich das geschafft habe, da muss schon beim Kauf damals ein Riss gewesen sein. War bei meinem Hyundai-Händler und hab ihn den Schlüssel gezeigt, der sagt ein neuer Schlüssel würde mit Programmierung 270€ kosten. Für mich sieht das eigentlich reparierbar aus, aber ich bin überhaupt nicht vom Fach.

[img]http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=cc2bc9-1441826053.jpg[/img]

Wenn sich die Fernbedienung wirklich nicht mehr nutzen lässt, lass ich daraus nen einfach Schlüssel machen.

Gruß,

Der Albert


i30_2012

Hippeland X-Press

Beiträge: 257

Wohnort: NRW

Auto: i50 CRDi blue - 165 PS aus 2,7 Litern Hubraum und 7 Zylindern ((eigentlich ja i30 CRDi blue (90 PS) FDH und i20 CRDi blue (75 PS) GB))

Vorname: Frank

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. September 2015, 21:41

So richtig ist mir nicht klar, wie der Schlüssel da vorher befestigt war, aber mir fallen da Sekunden- oder 2-Komponenten-Kleber ein. Je nachdem, wie das im Detail aussieht.
Viel mehr kann man ja nicht mehr mit einem Versuch kaputt machen.

Aber erstmal würde ich mir einen Schlüsseldienst suchen und sehen, was der dazu sagt...

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 9. September 2015, 22:07

Funkt(ioniert) er denn prinzipiell noch? Wenn nur der Bart abgebrochen ist muss doch nix neu programmiert werden... Den Transponder kann man in ein neues Gehäuse mit umziehen.

Sernaiko

Furchtloser Hobbyschrauber

Beiträge: 481

Wohnort: München

Beruf: Lasertechniker

Auto: i40cw 2.0 GDI mit LPG StylePlus mit Facelift Navi, Panorama usw.

Vorname: Sergej

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 9. September 2015, 22:12

Für mich sieht es "nur" nach einem abgebrochenem schlüssel aus, oder täusche ich mich?

Es gibt in der bucht ja auch schlüssel-rohlinge, auch komplett mit gehäuse, zu kaufen, musst nur das innenleben austauschen und fertig.

5

Samstag, 12. September 2015, 15:58

Jo, das Schlüsselstück ist komplett und die Fernbedienung funktioniert auch. Man müsste das doch eigentlich wieder befestigen könnten.
Der Händler hat die drei Teile gesehen und gleich an "neu bestellen" gedacht...

amphore

Anfänger

Beiträge: 50

Wohnort: Kreis Aachen

Auto: i20 1.2 PBT

Vorname: Helmut

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 16. September 2015, 11:52

Hier ein Ersatzgehäuse bestellen: Ebay-Link

Altes Gehäuse öffnen und Elektronik in das neue Gehäuse legen. Der Schlüsselbart ist durch einen Stift gesichert und kann leicht gewechselt werden -> siehe Bilder Auktion. Ist eine Arbeit von nicht einmal 5 Minuten.

MfG, Helmut

Balu77

Schüler

Beiträge: 67

Auto: I30CW 90PS Edition20

  • Nachricht senden

7

Freitag, 16. Oktober 2015, 16:09

Ich hoffe mal, Du hast die Finger weggelassen...

Hatten dasselbe Problem. Erst nur bei einem, dann aber auch am Zweiten. Hab mir über EBAY ein "passendes" Gehäuse gekauft und wollte auch die Innereien tauschen. Das Resultat war eine kaputte Platine da das alte Gehäuse so fest zusammen war das es wortwörtlich auseinandereplatzt ist und die Platine in hohem Bogen auf dem Boden landete. Der Mikroschalter zum Verschließen des Fahrzeugs hat sich dabei zerlegt. Beim Umbauen des Bartes hab ich dann auch noch feststellen müssen daß die Bohrung für den Spannstift nicht passte, war 1,5 mm zu weit hinten. Da das Gehäuse sich komplett zerlegt hatte habe ich mir somit den bisher wenigstens noch als Reserveschlüssel nutzbaren Ersatzschlüssel komplett gehimmelt.

Heute mit dem 2. Schlüssel beim "Freundlichen" gewesen - ist ein Garantiefall. Aber natürlich nur der an dem ich NICHTS gemacht hab. Der andere kommt auf ca 200Euronen ... :-(

Hessenhamster

unter Naturschutz

Beiträge: 665

Wohnort: Bad Vilbel

Auto: Hyundai ix20 1.4 Classic plus Trend und Winter Paket

Vorname: Jörg

  • Nachricht senden

8

Freitag, 16. Oktober 2015, 16:28

Da zeigt sich wieder das es sich lohnt vor dem Selberbasteln den Freundlichen zu fragen. Sieh es als Lehrgeld. Ist halt eine schmerzhafte Erfahrung für den Geldbeutel.

amphore

Anfänger

Beiträge: 50

Wohnort: Kreis Aachen

Auto: i20 1.2 PBT

Vorname: Helmut

  • Nachricht senden

9

Freitag, 16. Oktober 2015, 18:52

Keine Ahnung was bei dir falsch gelaufen ist. Habe schon 4 Schlüssel (2x Hyundai, 2x Peugeot) damit einwandfrei repariert. Alles passte 100%, ich musste nichts feilen oder aufbohren.

MfG, Helmut

10

Montag, 19. September 2016, 10:57

Ich hatte die gleichen Probleme wie Balu77...auch ein Case gekauft, was nicht exakt identisch war. Die Einbuchtung für den Stift war auch etwas versetzt. Video bei youtube und dann mit ganz viel Bastelei irgendwie hinbekommen, dass es sitzt. Das Auseinanderbauen hat schon ne Ewigkeit gedauert, der war bombenfest. Die wissen schon, warum die das im Video nicht zeigen und schreiben, dass das Gehäuse beim Auseinanderbauen zerstört sein kann. Funk ging danach auch nicht mehr hab die Platine bei der Aktion dummerweise beschädigt. Immerhin kann ich ihn jetzt noch als Ersatzschlüssel verwenden.

Und gerade heute ist mir aufgefallen, dass der zweite Schlüssel jetzt an einer ähnliche Stelle einreist. Aussage vom Hyundai Händler auch wieder 200€!!! Sorry, ich finde das einfach unverschämt. 8o

Angeblich haben die jetzt den Schlüsselbart geändert, frage mich, ob das jetzt besser hält.

Achja noch vergessen. Selbst für einen Schlüssel ohne den Funk/das Anlernen soll es immer noch ca. 100€ sein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »albertschweitzer« (19. September 2016, 11:03)


Ähnliche Themen