Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Thorvald

Nexialist

  • »Thorvald« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 122

Wohnort: Unkel

Beruf: IT-Kaufmann, Systemischer Supervisor

Auto: i20 CRDi 1.1 mit 55 kW, 6-Gang-Getriebe (Intro Edition) in Passion Red

Vorname: Olaf

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1

Freitag, 5. Juni 2015, 12:56

Mit Smartphone, Bluetooth-Adapter und Apps das Fahrzeug auslesen ...

... geht das?

Laut einem Artikel "Hack my car" in "Android Welt" Ausgabe 4/2015 (Juli/August), S. 94 - 97 klappt das bei 95'% aller Fahrzeuge. Ich habe es (noch?) nicht ausprobiert.

Demnach genügt ein Budget von ca. 10 - 30 Euro (Bluetooth-Adapter und App) für die OBD-2-Schnittstelle (Sicherungskasten?, Fußraum?) und schon sollen erste Ergebnisse zu erzielen sein. Sogar im Falle eines fehlenden Bordcomputers soll sie die Angabe "Kilometer pro Liter" ausweisen, aber eben auch Fehlermeldungen ("MIL" = Malfuncition Indication Light) auslesen und anzeigen.

Der Artikel konzentriert sich nach eigener Aussage auf den ELM327, einen Chipsatz des kanadischen Entwicklers ELM Electronics und dieser zielt auf Hobby-Anwender und semirofessionelle Bereiche ab. Da von diesen Teilen auch wieder chinesische Klones existieren, die ebenfalls bei Ebay und Amazon und Co. angeboten werden, sind auch diese summarisch mitbeschrieben worden.

Ich selbst hätte grundsätzlich Spaß an so einem Teil, aber es mangelt mir einfach aktuell an Zeit, mich als Pionier zu betätigen. Gerne aber stelle ich auf Anfrage meinen Freunden und Kollegen (und /-innen) hier mal einen Artikel-Scan zur Verfügung (in dem Fall bitte per PN melden oder sich die Zeitschrift selbst kaufen). Allerdings bin ich gerade unterwegs - der Scan kann also frühestens am Montag erfolgen.


Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 048

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

2

Freitag, 5. Juni 2015, 13:02

Mit dem Begriff "OBD" wirst du wohl in jedem Fahrzeugbereich fündig... ja es klappt recht einfach.

cruiser

Profi

Beiträge: 1 098

Wohnort: Hattingen

Auto: IX20 1,4 90PS

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

3

Samstag, 6. Juni 2015, 09:51

Genau. Es gibt auch OBD II – Bordcomputer. Ist schon erstaunlich was die so alles anzeigen oder auslesen können.

Gruß vom Dirk

Ole23

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Wohnort: nähe Kiel

Auto: Genesis Coupe 3.8, i20 GB

Vorname: Ole

  • Nachricht senden

4

Samstag, 6. Juni 2015, 11:49

Für das Genesis Coupe gibt es auch ein Umrüstkit, welches das Radiodisplay von oben nach unten verlegt und so Platz für den Einbau eines Tablets macht. Dadrauf kann man natürlich auch die OBD Daten auslesen und anzeigen lassen. Ist eine nette Spielerei, die ich inzwischen aber garnicht mehr benutze.

Im i20 ist die Möglichkeit ein Tablet zu verbauen aber (optisch passend) eher gering, höchstens unten vor dem USB Anschluss/ 12 V Steckdose.

Ein besseres Foto habe ich spontan nicht gefunden:

airliner

komischer Vogel

Beiträge: 832

Wohnort: Wismar

Beruf: SharePoint Berater

Auto: i30 cw

Vorname: Florian

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 10. Juni 2015, 12:11

Ja, das geht. Betreibe ich seit Jahren in meinem i30. Da ist die Schnittstelle links im Fußraum (Einrastnase des Steckers zeigt Richtung Heck). Habe mir dafür die Torque-App für Android geholt. Die hat mich bisher am ehesten überzeugt, weil man hier schön die Armaturen anordnen kann. Zusätzlich kann man sich seine Route als KML exportieren lassen und damit bei Google Earth anschauen.

amphore

Anfänger

Beiträge: 50

Wohnort: Kreis Aachen

Auto: i20 1.2 PBT

Vorname: Helmut

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 10. Juni 2015, 14:22

Mit einem kleinen ELM327 Klon und der "Torque"-App kannst du auf jeden Fall beim i20 (PBT) die MIL-Fehler löschen und dir einige Daten anzeigen lassen.

MfG, Helmut

Ähnliche Themen