Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

cruiser

Profi

Beiträge: 1 588

Wohnort: Hattingen

Auto: IX20 1,4 90PS

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

21

Freitag, 8. Mai 2015, 16:56

Nicht böse werden. Über dieses Thema haben sich schon Andere in speziellen Foren die Köpfe eingeschlagen.
Das müssen wir hier nicht auch machen. :blume:
Über Öl zu diskutieren ist trotzdem immer wieder hoch interessant. Ich glaube, dass viele gar nicht genau wissen was sie so für ein Schmiermittel im Motor haben.
Deshalb vielen Dank für die Informationen.


Gruß vom Dirk


22

Samstag, 19. November 2016, 12:40

Motoröl für i20 GL

Ich hab herausgefunden, dass ich keinen i20 GB2, sondern einen i20 GL habe (ist ein EU-Export).
Dann war ich eben bei einem Hyundai-Händler/Werkstatt, um herauszubekommen, welches Motoröl ich berauche. Denn ich habe zu meinem i20 kein Handbuch dazu bekommen.
Im Motorraum ist auch keine Angabe zu sehen.
Der Werkstattmeister und auch alle Anderen Mitarbeiter konnten es mir nicht sagen.

Im Internet finde ich leider auch nichts zum i20 GL.
Nun suche ich hier nach Rat...

Btw: Mysteriös ist auch, dass es in meinen Zulassungsbescheinigungen ein i20 GB ist... An der B-Säule steht aber GL.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 271

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

23

Samstag, 19. November 2016, 12:56

Vollkommen Banane, du kannst das gleiche Öl nehmen wie sonst auch in den i20 verwendet wird. Es gibt doch nicht für jedes Automodell ein eigenes Öl.....

24

Samstag, 19. November 2016, 12:57

Ganz sicher?
Welches Öl wäre das denn dann?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 271

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

25

Samstag, 19. November 2016, 13:02

Was hast du denn für einen Motor? DAS macht den Unterschied, und nicht ein paar Buchstaben wie GL oder GT....

26

Samstag, 19. November 2016, 13:34

Einen 1,2L 55kW Benziner

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 271

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

27

Samstag, 19. November 2016, 13:39

Du brauchst ein 5W30 z.B. das Shell Helix Ultra Professional AF 5W30 - und davon genau 3,5 Liter.

28

Samstag, 19. November 2016, 14:10

Besten Dank!

1000_volt

Anfänger

  • »1000_volt« wurde gesperrt

Beiträge: 13

Auto: i20 1.4 100PS 2015

Vorname: Volker

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 20. November 2016, 15:41

Ich musste noch nie Öl nachfüllen. Ich denke, dass mir die Werkstatt das vorgeschriebenen Öl beim Service rein macht.

30

Sonntag, 20. November 2016, 16:25

Komischerweise ist das bei mir auch so...
Ich hab jetzt 8000km drauf, dachte ich hätte früher nach dem Öl gucken sollen...
Jetzt hab ich mir nen Liter gekauft, nachgesehen was noch drin ist und festgestellt, dass es noch über der Mitte zwischen min und max steht, also ist eigentlich sogar zu viel drin.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 271

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 20. November 2016, 18:16

Nein, zuviel ist es erst wenn das Öl über der MAX-Markierung steht.

32

Sonntag, 20. November 2016, 19:45

Ich hab eigentlich gedacht, dass es optimal wäre, wenn der Ölstand in der Mitte von Min und Max steht... So hab ich es immer gehalten.
Oder hab ich da etwas mit meinen Hydrokultur-Wasserstandanzeigern verwechselt, wo zwischen min und max opt ist? :P

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 271

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 20. November 2016, 19:48

Solange der Ölstand zwischen min und max liegt, ist alles gut - egal wie weit von der Mitte der beiden Markierungen weg. Besser wäre allerdings immer eine Tendenz in richtung Maximum. :)

34

Sonntag, 20. November 2016, 19:51

Ok... Wieder etwas dazu gelernt.
Dann kann ich mein gekauftes Motoröl ja nun sogar benutzen ;)

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 271

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 20. November 2016, 19:53

Ja, aber kipp erstmal nicht mehr als höchstens einen viertel Liter rein. Dann 5 min warten, und Ölstand erneut mit dem Ölstab kontrollieren - und ggf weiter nachfüllen.

36

Sonntag, 20. November 2016, 20:29

Ja, ich wollte jetzt auch nicht die ganze Flasche da reinkippen :p
5min warten? Dann muss das Öl aber schon fossil sein, dass das so langsam den Messstab umschließt :D Oder hat das einen anderen Sinn?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 271

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 20. November 2016, 20:37

Sicher ist sicher :D Es langt eigentlich auch eine Minute. Wenn du es aber im Gefühl hast, wieviel Öl reinpasst kannst du gerne die entsprechende Menge auf einmal einfüllen.

Neko

Opa

Beiträge: 2 350

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

38

Montag, 21. November 2016, 13:48

Hallo ihr Ölscheichs

Warum man Öl absaugen lassen sollte wenn der Ölstand erheblich über "MAX" am Ölpeilstab ist?
Die mit hoher Drehzahl rotierende Kurbelwelle kann bei ungünstigen Bedingungen in das Öl eintauchen und das Öl zu einem Nebel verwirbeln.Das gibt eine blaue Wolke im Rückspiegel.
Durch die Kurbelgehäuseentlüftung gerät dieser Ölnebel in das Ansaugrohr,hier vermischt dieser sich mit den Russpartikeln aus der Abgasrückführung (falls vorhanden) und bildet einen teerartigen Belag im Ansaugtrackt,Ventilen,Zündkerzen.
Das verbrannte Öl verkokelt nicht nur die Zündkerzen,sondern verändert die Abgaszusammensetzung und verschlechtert die Katalysatorleistung.
Die ungünstigen Bedingungen wären,hohe Drehzahlen, starkes Gefälle, Fliehkraft in der Kurve,oder alles zusammen.

Bei Dieselfahrzeugen verweigern die Prüforganisationen den klassischen Abgastest wenn ein zu hoher Ölstand festgestellt wurde.
Aus eigener Erfahrung.So ohne Zertifikat oder Diplom,ohne Titel,Orden und Ehrenzeichen.

Gruß Bernd

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 271

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

39

Montag, 21. November 2016, 15:56

Und außer der blau-grauen Wolke im Rückspiegel lässt auch die Motorleistung zu wünschen übrig, so geschehen ca 1999 mit einem gerade gekauften Suzuki auf der Autobahn München-Nürnberg. Hab dann die nächste Ausfahrt genommen, und ca 1,5ltr Öl an der nächsten Tankstelle abgesaugt. Danach war alles Ok. Das Öl stammte vom Vorbesitzer, ein älterer Herr, der es mit dem Öl sehr genau nahm: Er hat alle 1000km einen halben Liter nachgefüllt. Der Motor hat aber gar kein Öl gebraucht.....

lisi0212

Schüler

Beiträge: 69

Wohnort: Mainz

Auto: Hyundai i20 1.2l

Vorname: Lisa

  • Nachricht senden

40

Montag, 10. Februar 2020, 19:52

Hej Peeps,
würde für meine nächste Inspektion gern das Öl selbst mitbringen, i20 GB 1.2 84 PS Benziner.

Hab jetzt im Heft von Shell Helix Ultra AH-E 5W-30 gelesen, mein Freundlicher hat bei den letzten beiden Inspektionen "ARAL High Tronic F" (mehr lässt sich leider Anhand der Rechnung nicht erkennen) verwendet - irgendeiner eine Meinung dazu? Sollt ich lieber ebenfalls dieses beziehen?

Lisa :prost:

Ähnliche Themen