Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

i20_101PS

Anfänger

  • »i20_101PS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Deutschland

Auto: i20

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 11. November 2014, 10:07

Winterreifen

Hallo,

bei meinem kleinen sind neue Winterreifen fällig.

Erst dachte ich, Allwetterreifen wären "besser", Laufleistung 15000 km/Jahr. Bei der Laufleistung sollen getrennte Reifen "besser" sein. Verstehe ich noch nicht so ganz.

Nun schaue ich mich aber nach Winterreifen um und habe noch nicht raus, worauf ich achten sollte, auch preislich gesehen.

Habt Ihr Tipps? Vielen Dank im Voraus.

Gruß
Markus


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 908

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 11. November 2014, 10:14

Wie wäre es denn, wenn du dir eine Autozeitschrift besorgst, in der über einen Winterreifen-Test berichtet wird? Das gibt es zu dieser Jahreszeit sehr häufig, und dann kann man sich den besten Reifen herrauspicken - oder nach Preis/Leistungsverhältnis kaufen. Ganz wie man will :)

Hessenhamster

unter Naturschutz

Beiträge: 667

Wohnort: Bad Vilbel

Auto: Hyundai ix20 1.4 Classic plus Trend und Winter Paket

Vorname: Jörg

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 11. November 2014, 10:30

Hallo Markus,
da wir nicht wissen wo du wohnst ist es auch schwierig dir Tipps zu geben. Wohnst du in den Bergen oder in der Großstadt usw. Lass die Finger von Allwetterreifen, die fahren sich schnell ab, sind das ganze Jahr laut. Du wirst dich auch danach richten müssen was dir dein Reifenhändler besorgen kann für deinen Wagen. Ich kauf z.B. gerne bei reifen.com. Die sind günstig und haben eine gute Internetseite. Ich selber geh dann aber in eine Filiale.

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 11. November 2014, 10:34

Meine Empfehlung Arroda.de haben bessere Preise als Reifendirekt und dauert oft nur 1 Tag bis die Ware da ist. Zum aufziehen gehe ich dann in eine kleine Werkstatt. Kostet dann so für 4 Reifen auf ALU 55-60Euro und Stahl so um 45-50€ also im Schnitt zahle ich nen 10er mehr als wenn man die Reifen da aufziehen lässt wo man sie gekauft hat, denn hier liegen die Preise bei uns um 10€ pro Rad.

5

Dienstag, 11. November 2014, 11:07

Habt Ihr Tipps? Vielen Dank im Voraus.
Klick doch mal unter ADAC.de oder ÖAMTC.at den Winterreifentest.

Hessenhamster

unter Naturschutz

Beiträge: 667

Wohnort: Bad Vilbel

Auto: Hyundai ix20 1.4 Classic plus Trend und Winter Paket

Vorname: Jörg

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 11. November 2014, 15:00

Ist ja beidesmal ein ADAC-Test... dabei sind mir zwei Dinge aufgefallen:

1.) In jedem Test schneidet, wie bereits seit Jahren fast immer, Continental am besten ab. Bei dieser Marke habe ich so langsam den Eindruck, als ob sie die Reifen gezielt auf solche Tests auslegen. Ich weiß nicht, wie es bei euch aussieht, aber in meinem Bekanntenkreis habe ich schon mehrfach übereinstimmend in ungefähr folgendes gehört: Contis sind neu hervorragend, aber so bald sie auch nur ein wenig abgefahren sind, werden sie massiv schlechter. Hierzu würde ich gerne noch mehr Erfahrungswerte hören bzw. lesen. Ganz abwegig scheint das aber nicht zu sein, denn durch den steigenden Wettbewerb und immer anspruchsvollere Vorschriften ist es ja auch bei Autos inzwischen allgemein so, dass die Steuergeräte einen Prüfstandslauf erkennen und sich dementsprechend umstellen. Da Reifen ja auch nicht durchgehend gleich aufgebaut sind, ist es durchaus vorstellbar, dass man mit entsprechenden Weichmachern und passender Profilauslegung die oberste Schicht optimieren kann. Im Rennsport ist sowas durchaus üblich und hier wird noch wesentlich mehr Aufwand getrieben.

2.) Im Focus-Test werden auf der ersten Seite Ganzjahresreifen erwähnt - und von ihnen abgeraten. Aus Erfahrung ist mir auch nur ein einziger Ganzjahresreifen bekannt, der was taugt. Betrachtet man die Testliste (letzte Seite), fehlt dieser Reifen. Moment mal... zurückgeblättert. Tatsächlich, die Marke fehlt auch in den anderen Listen, obwohl sie zu den bekanntesten überhaupt gehört. Welche meine ich wohl? Überlegt mal kurz, ob ihr sie findet... Antwort folgt.

Klausus

Anfänger

Beiträge: 17

Wohnort: Emsbüren

Beruf: IT-Projektleiter

Auto: I20 1.1crdi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 12. November 2014, 07:09

Ich habe Dunlop Winter Response 2 drauf. Gut in den Tests (besonders beim Spritverbrauch) und relativ günstig in der Anschaffung.

9

Donnerstag, 13. November 2014, 09:10

Also... die fehlende Marke, die ich meinte, ist GoodYear.

Gerade habe ich für ein anderes Auto Reifen dieser Marke in der Allerweltsgröße 195/65 R15 91T besorgt, waren die einzigen Reifen, die in dieser Größe gerade auf Lager waren (außer chinesischem Billigzeugs). Laut Reifenlabel: Rollwiderstand C, Bremswirkung naß C, Lautstärke 69 dB. Das Label sagt zwar nicht wirklich viel über die Praxis aus, aber auch sonst sind GoodYear bei Tests immer vorne mit dabei und der Preis liegt meistens im unteren Bereich der namhaften Marken. Man sollte einmal fragen, weshalb sie ausgerechnet bei diesem Test ausgespart wurden.

Außerdem ist die GoodYear Vector-Reihe (bzw. als EagleVector für höhere Geschwindigkeiten) der einzige Ganzjahresreifen, der in Tests annähernd mit "echten" Winterreifen mithalten kann - und das seit inzwischen mindestens zehn Jahren. Der Nachteil daran ist (Erfahrungswert) der im Sommer etwas höhere Verschleiß und der gegenüber von reinen Sommer- oder Winterreifen etwas höhere Preis. Aber für Wenigfahrer damit eine echte Alternative, zumindest so lange sie nicht unbedingt damit ins Hochgebirge fahren. Wie objektiv der verlinkte Test also ist, kann sich jetzt jeder selbst überlegen.

Privat bevorzuge ich seit Jahren überwiegend Dunlop und GoodYear, sollte der Preis ausnahmsweise einmal egal sein, auch Michelin.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 908

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 13. November 2014, 10:42

Ich fahre dieses Jahr erstmalig BARUM-Winterreifen, wurde mir als "Geheimtipp"empfohlen. BARUM ist eine Continental-Tochter, und bietet gleiche Qualität günstiger an. Bisher bin ich sehr zufrieden, allerdings gab es auch noch keine winterlichen Straßenverhältnisse dieses Jahr!

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 13. November 2014, 10:47

Barum ist ne tschechische Marke und gegört zu Continental richtig, hatte die früher mal als Sommerreifen da war ich nicht sehr begeistert laut und waren schnell runter. Sind jetzt aber vieleicht besser, denn einige Jahrgänge Contis hatten auch mal den Ruf schnell runter zu sein.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 908

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 13. November 2014, 10:53

Barum-Reifen hatten jetzt einige Testsieger gestellt, ich fahr die jetzt mal :thumbsup:

Beobachter

Dacia-, Miezen- und Hundifan

Beiträge: 1 006

Wohnort: Baden Württemberg

Beruf: Lebenskünstler und Privatier

Auto: i10 (PA) / Dacia Duster Prestige dCi / Toyota Hilux, Double Cab, 3,0 D

Hyundaiclub: BEOS RENTNER-SYNDIKAT

Vorname: Roland

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 13. November 2014, 11:06

Habe auf dem Seat Leon von meiner Schwiegertochter letztes Jahr Barum Bravuris Sommerreifen gekauft. Auf den letzten 15000 km alles bestens. :super:

Ähnliche Themen