Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 6. März 2009, 09:20

i20 - zu teuer?

Hallo,

würde gerne mal etwas zur Diskussion stellen, was mich zur Zeit etwas bewegt: der Preisunterschied zwischen dem i20 und dem i30.

Ich habe mich ja auch für den i20 interessiert, aber da ich mind. 100 PS wollte, den i30 gekauft.

Der i20 kommt nämlich als 1.4 Liter und 5 Türer auf mind. 15.030 € (als Comfort), während man den i30 als Classic bereits für 15.140 € bekommt.

Die Serienausstattung schenkt sich nicht wirklich was. Der i20 hatzusätzlich noch elektische Außenspiegel in Wagenfarbe.
Der i30 ist dafür größer, hat 8 PS mehr und verbraucht nach Katalog 0,1 Liter Benzin mehr.

Klar ist, dass der i20 im Vergleich zur Konkurrenz nicht teuer ist. Da bewegt man sich in ähnlichen Regionen, ohne die Konkurrenz deutlich zu unterbieten (im Vergleich zu der Situation bei den sonstigen Hyundai-Modellen).

Meine Vermutungen:
- der i30 kam nicht nur mit einer neuen Namengebung, sondern bewusst preislich sehr am Limit kalkuliert, um für die Marke zu werben (gute Testberichte)
- der i20 kann hiervon schon profitieren und Hyundai den Preis etwas anziehen


Was meint ihr?


teletubbiekiller

unregistriert

2

Freitag, 6. März 2009, 23:20

Ich finde den i20 eigentlich schon zu teuer im Vergleich zum i30. Viele wichtige Ausstattungen fehlen ja und wenn man eine entsprechend besser ausgestattete Variante nimmt, hat man bereits locker den Preis des i30 erreicht.

Auch allgemein gegenüber anderen Marken finde ich sowohl den i20 als auch den i10 überteuert. Unabhängig davon, wie gut die Autos wirklich sind, Koreaner haben einfach ein Billigimage bei Leuten, die nicht persönliche Erfahrung damit gemacht haben. Und warum sollte man für ein "Billigauto" mehr zahlen als für ein europäisches?

Was auch immer man von Franzosen halten mag, wenn man einen möglichst günstigen neuen Kleinwagen sucht, bekommt man einen Citroen C1 in Österreich aktuell sogar um 7.990 Euro, wobei das ein Sonderangebot ist bei Lagerfahrzeugen. Aber auch davor glaube ich mich erinnern zu können, dass etwa 8.290 Euro auf der Preisliste standen für das Einstiegsmodell.
Ein Hyundai i10 kostet hingegen mindestens 8.990 Euro. Die Franzosen haben sich über die Jahre etabliert, auch wenn viele lieber (meiner Meinung nach gerechtfertigt) deutsche und japanische Autos kaufen.

Hyundai/Kia verkaufen sich hier nur über den Preis, der war aber vor der i-Reihe noch besser.

3

Montag, 9. März 2009, 23:02

Hallo
Das sehe ich genau so, ich habe einen I30CRDI 1,6 mit 116PS. Ich hab den auch nur als EU Fahrzeug gekauft, sonst ist der laut Liste viel zu teuer. Habe auch in einem I20 gesessen, und war geschockt über die schlechte Qualität. Der I20 soll ja ein Nachfolger vom Getz sein, das ist meiner Meinung ein großer Schritt in die falsche Richtung. Viel teurer als der Getz und schlechter verarbeitet. Das Hyundai den I20 und den I30 fast auf eine Stufe stellt ist mir unbegreiflich. Na ja, meiner Meinung sind die Preise unverschämt und nur weil ein I30 so groß ist wie ein Golf darf der nicht das gleiche kosten .

4

Mittwoch, 11. März 2009, 00:00

Zitat

Original von kairallye
Hallo
Das sehe ich genau so, ich habe einen I30CRDI 1,6 mit 116PS. Ich hab den auch nur als EU Fahrzeug gekauft, sonst ist der laut Liste viel zu teuer. weil ein I30 so groß ist wie ein Golf darf der nicht das gleiche kosten .

Wieso nicht? Ein preisgleicher Golf ist schlechter ausgestattet und motorisiert(also schlechter)
Also EIGENTLICH sollte der i30 sogar MEHR kosten!!

5

Mittwoch, 11. März 2009, 09:10

Hallo
Du kannst doch nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Die Qualität ist meiner Meinung nach bei einem Golf wesentlich besser. Will mich nicht streiten, muss jeder selbst wissen.Wenn es nicht die EU Händler geben würde hätten die in Deutschland richtig Probleme.

6

Mittwoch, 11. März 2009, 13:25

Die VERARBEITUNGSqualität ist meiner Meinung nach gleich gut/schlecht

Das Material ist halt ein anderes(sofern es denn billiges und teures Plastik überhaupt gibt........)

Funktionieren tut alles bei beiden und Mercedes sind auch beide nicht.

Und streiten will hier (hoffentlich) niemand.
Ist ja nur ein Meinungsaustausch. ;)

7

Mittwoch, 11. März 2009, 20:08

Hallo
Ja das stimmt schon, ich will Hyundai ja nicht schlecht machen denn ich fahre ja selbst einen. Meine Mutter und Schwester fahren auch Hyundai, aber nur weil die Autos günstig waren, jetzt haben die aber Preise ziemlich angezogen. Wenn ich auch dann noch den I20 zum I30 sehe kann ich es nicht verstehen das die fast das gleiche kosten sollen.

mario18032006

unregistriert

8

Mittwoch, 11. März 2009, 22:33

Mario

i20 ist vom Grundpreis her zu hoch angesiedelt.(im Verhältnis zu den anderen gegenwärtigen und zukünftigen(i40) i-Modellen.
Da hast du eh recht...

9

Dienstag, 16. Juni 2009, 22:03

Ich bin ein großer Fan vom i20 und habe mich zuletzt oft mal bei Händlern rum getrieben,was mir aufgefallen ist,wenn ich die Preise vom EU Händler und manchen Hyundai Händlern vergleiche,da gibt es kaum einen Unterschied,zB. i20 ohne viele Extras EU Händler 9490€-Hyundai Händler 9790€,mit mehr Austattung EU Händler 11500€-Hyundai Händler auch 11500€,also warum sollte man da zum EU Wagen greifen.

Wenn ich mir nun auf der Hyundai Homepage meinen "Traum i20" zusammen stelle soll der 18000€ kosten,das ist dann eindeutig zu teuer,das stimmt auf jeden Fall,für das Geld bekommt man wirklich andere Autos.

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 23. Juni 2009, 08:35

ich muss sagen der I30 gefällt mir ziehmlich gut auch der I20 aber in meinen Augen versucht man die Autos zu sehr zu europäisieren was für mich dann irgendwie wie gewollt und nicht gekonnt aussieht.
Ein Beispiel als ich als Leihwagen den I20 hatte fand ich das Lenkrad mit dieser komischen silbernen Plastikeinlage ziehmlich billig wirkend, was dann in meinen Augen ein Preisniveau von Polo und co einfach nicht rechtfertigt.
Ebenfalls erscheinen mir die Verkleidungen und das Amaturenbrett ziehmlich Kratzempfindlich, was bei meinem alten Lantra Bj 1998 nicht war.
Was mir zum Beispiel auch nicht gefällt sind beim I20 diese speckig glänzenden Sitzbezüge in denen man ziehmlich schwitzt und jeden Fleck sieht war zumindest bei meinen Leihwagen so.

Gruß Stefan

stempelmacher

unregistriert

11

Freitag, 17. Juli 2009, 11:18

i20

also ich habe mir den i20 1.4 comfort mit 4 türen gekauft habe sogar noch sitzheizung usw drinne, habe ihn für 13,150 abgeholt, was ist da bitte teuer ? und es war kein eu import ! grüße aus berlin

12

Freitag, 17. Juli 2009, 11:35

Na was Du bedenken solltest, ist aber auch der Wiederverkaufswert der bei einem Hyundai sehr schlecht ist.

13

Freitag, 17. Juli 2009, 11:57

für die fahrzeugklasse (Kleinwagen) ist es ziemlich teuer.

der i30 ist als kompakter mit einem offiziellen ab-preis von 14000 dafür relativ günstig.
Der i10 ist im kleinstwagensegment im mittelfeld.

Stefan501

Fortgeschrittener

Beiträge: 252

Wohnort: Region Hannover

Beruf: Selbstständig

Auto: Aktuell: i40 CW Premium 1.7 CRDI, i20 Style, Fiat 500 Lounge

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

14

Freitag, 17. Juli 2009, 13:51

RE: i20

Zitat

Original von stempelmacher
also ich habe mir den i20 1.4 comfort mit 4 türen gekauft habe sogar noch sitzheizung usw drinne, habe ihn für 13,150 abgeholt, was ist da bitte teuer ? und es war kein eu import ! grüße aus berlin


Für meinen i30 habe ich 12.500€ bezahlt (auch kein EU Auto), allerdings ohne Sitzheizung.

stempelmacher

unregistriert

15

Samstag, 18. Juli 2009, 14:43

i20

naja ich habe vollausstattung :) habe 23 % rabatt bekommen mit abwrackprämie 38 % hehe

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 21. Juli 2009, 11:14

Listenpreis

Hallo Stempelmacher laut deiner Beschreibung hast du den 1,4l Comfort mit 4 Türen also hat der laut Liste eine UVP )je nach zusätzliche Ausstattung und Lackierung) um 16000Euro.
Hier nur mal ein Beispiel ein Ford Fiesta 1,4 Duratec 4 Türen Ghia oder Titanium Ausführung liegt laut UVP ebenfalls bei 16000Euro. Und meiner Meinung nach hat der deutlich mehr zu bieten. Auch in Punkto Wertstabilität.
Und ich könnte mir vorstellen wenn man beim Ford - Händler ein vorrätiges Fahrzeug nimmt was du ja bestimmt auch gemacht hast, bekommt man den zu einem ähnlichen Preis.
Gruß Stefan

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 21. Juli 2009, 11:53

Halt eins noch

vieleicht sind die Listenpreise so nah beim i30 weil ja bei der Einführung von diesem noch keine Abwrackprämie in Sicht war. Nun kam der i20 doch aber im Dezember08, und da hat sich Hyundai gedacht wir fangen mal oben an.
Der i10 war vor der Abwrackprämie auch immer viel günstiger als der Listenpreis.
Ich denke abwarten nächstes Jahr muss man mal sehen was passiert mit den Neuwagenpreisen, meiner Meinung nach werden die deutlich fallen.

Kalyan

Schüler

Beiträge: 67

Wohnort: SH, bei Hamburg

Beruf: Konstruktionsmechaniker

Auto: i20 1.4 Style

Vorname: Nico

  • Nachricht senden

18

Samstag, 25. Juli 2009, 00:06

Warum zu teuer? Habe 13700€ für meinen i20 Style 1.4l, mit Sitzheizung, Teil-Leder und 16" Alus bezahlt. Welcher Kleinwagen ist mit der Ausstattung billiger?

mario18032006

unregistriert

19

Samstag, 25. Juli 2009, 13:20

Die Behauptung war nicht, dass ein anderer Kleinwagen billiger ist.
sondern:um den Preis bekomm ich auch einen i30 mit gleicher Ausstattung!

Julchen

Schüler

Beiträge: 62

Wohnort: Landkreis Ludwigsburg/ BaWü

Beruf: Industriekauffrau

Auto: i30 1,6l Diesel

Vorname: Julia

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 1. April 2010, 12:05

Hallo Zusammen,

um das Thema mal wieder aufzugreifen.... ich finde den i20 immer noch zu teuer gegenüber dem i30.
Wenn ich mal bei Autoscout oder so schauen, sind die i20 teilweise teuerer als die i30.

Sind denn so viele i30 auf dem Markt das da ein überhang ist und bei den i20 ein unterhang? :denk:

Komisch.....

Ähnliche Themen