Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Alpha-Wolf

Fortgeschrittener

Beiträge: 232

Wohnort: Bayern

Auto: i20 & i30 cw

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

141

Samstag, 1. Juni 2013, 11:47

Hallo CatKat,

hab jetzt nicht den ganzen Thread gelesen, aber ist das mit dem Bienenkot wirklich richtig, da müsste ja des öfteren ein ganzer Schwarm an deinem Auto sein und auf schwarz gehen doch Bienen auch nicht unbedingt oder täusche ich mich da?.

Hast du schon mal einen Selbstversuch mit Bienen gestartet, würde mir mal 3 einfangen und dann mit einen Glas auf eine nicht getroffenen Lackstelle stellen für ein paar Stunden.

Bin natürlich gespannt wie es weiter geht.

Mfg Markus


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 792

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

142

Samstag, 1. Juni 2013, 12:18

.. da müsste ja des öfteren ein ganzer Schwarm an deinem Auto sein ....
...oder vielleicht war es nur eine mit richtig schwerem Durchfall?? :D

CatKat

Bienenschiss-Expertin und Gewinnerin :)

  • »CatKat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Auto: i20 – bye bye!

  • Nachricht senden

143

Samstag, 1. Juni 2013, 20:14

@ Alph-Wolf:
Die Ursache der Lackschäden durch Bienenkot ist unstrittig, da die Form, Farbe und Art der Hinterlassenschaften charakteristisch sind. Der Herr Distriktleiter Aftersales hat das nach kürzester Zeit bei der Besichtigung des Fahrzeugs festgestellt, daher muss ich keine Probe-Bienen kidnappen. Es sammelt sich einfach mit jeden Tag, an dem Bienen fliegen ... dieses Jahr sind schon wieder neue dazugekommen.

Der Gutachter war zwischenzeitlich da, aber wir warten noch darauf, was dabei nun rauskommt und wie es gerichtlich nun weitergeht.
Aufgrund der Beschreibung in der Lackierfreigabe war er davon ausgegangen, dass irgendwas mit dem Untergrund nicht stimmt, das es Lackabplatzungen oder so sind. Was aber auch interessant ist: er sprach später von Lackanquellungen. Als ich damals zum Distriktleiter Aftersales meinte, dass es so aussieht, als würde der Lack hochkommen, meinte dieser "Ja schon, aber das ist eine optische Täuschung - in Wirklichkeit ist das reingefressen!" Das lasse ich jetzt einfach mal so stehen, denken wir uns unseren Teil. 8|

Der Gutachter hat Lappen mit verschiedenen Lösungen getränkt und die Reaktion des Lacks darauf getestet. Er hat reagiert. Wahrscheinlich ist der Lack zu weich, aber das kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen, so lange das Gutachten nicht fertig ist.

@MI-LK:
Die Korrespondenz mit der Zentrale ist unter aller Kanone, das war bei uns auch sowas von oberflächlich! Schönheitsfehler, aha klar ... Und der Distriktleiter Aftersales hieß in dem Brief auch 2x unterschiedlich und angeblich hatte man Rücksprache mit Herrn X und Herrn Y gehalten (welche den Wagen niemals gesehen haben) und so ging es fort ... Macht einen wahnsinnig guten Eindruck ^^ Das war mit Sicherheit auch mein letzter Hyundai. Genau wie in meinem gesamten Bekanntenkreis.
Durch die Lackversiegelung dürfte es bei Dir nun schwierig sein, die fehlerhaften Eigenschaften nachzuweisen ... Aber sicher nicht ganz unmöglich. Oder Du kannst sie Dir vielleicht bezahlen lassen?! Ich drück die Daumen ebenfalls.

Im Übrigen habe ich seit Beginn der Geschichte den Eindruck, dass es bei Hyundai bzw. von Händlerseite niemandem darum geht, herauszufinden, was wirklich dahinter steckt, sondern vielmehr darum, die Sachen abzuwiegeln und mit geringstmöglichem Aufwand da rauszukommen. Dass ich als Kunde den vollen Preis bezahlt und somit den Anspruch auf ein mängelfreies Produkt habe, will wohl keiner wissen. Der Händler hat bei der Begutachtung wieder frech behauptet, das sei normal ... das wären halt die Insektenflügel ... ganz klar reingefressen. Wenn da Wasser in der Nähe wäre, gäbe es halt viele Insekten, deswegen würden in einer seiner Filialen die Autos draußen 3x am Tag (!!!) abgewaschen ... Sorry, wenn es nicht so traurig wäre, könnte man echt lachen. ?(

Ich berichte weiter.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 792

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

144

Samstag, 1. Juni 2013, 20:27

Ich kenne keinen Händler (und ich kenne verdammt viele) der seine Autos 3x am Tag wäscht!

K1000

ɹǝʇıǝqɹɐɟdoʞ

Beiträge: 194

Wohnort: Aach

Auto: IX35 2014er Facelift , 2.0 Ölbrenner, auf 170 PS angehoben und I20 mit 128 PS

  • Nachricht senden

145

Sonntag, 2. Juni 2013, 00:27

Das war mit Sicherheit auch mein letzter Hyundai.
Ich denke da tust du du dir und auch Hyundai einen Gefallen. Ich hab zwei Hyundai's und in der näheren Umgebung mehrere Imker und keine Probleme.
Sollten etwa die luxemburgischen Bienen umweltfreundlicher kacken als jene aus dem Land der "Premium-Marken" ?????
Ich würde mir an deiner Stelle einen Polo kaufen und einige Steuerketten auf Vorrat, VW-Steuerketten reagieren extrem allergisch auf Bienenscheisse!!!! :grrr: :grrr: :super: :super: :flöt: :flöt:

CatKat

Bienenschiss-Expertin und Gewinnerin :)

  • »CatKat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Auto: i20 – bye bye!

  • Nachricht senden

146

Sonntag, 2. Juni 2013, 00:45

Lieber K1000,
wie auch die letzten Male glänzt Du wieder mit kaum überbietbarer Unsachlichkeit. Du hast also noch immer nicht verstanden, dass sich meine Entscheidung gegen einen weiteren Hyundai im wesentlichen damit begründet ist, wie man hier mit dem Problem umgeht und mich als Kunden mal gelinde gesagt verar***en will, indem man mir erklärt, dass dies völlig normal sei aber man ja so kulant ist.

Mich persönlich interessieren luxemburger Bienen genauso wenig wie deine Tochter, der du den Schlüssel wegnehmen willst. Natürlich sieht nicht jeder Hyundai von Bienenschissen so aus - umso klarer wird doch, dass da was schiefgelaufen ist!

Aber klar ... es gibt helle und weniger helle Kerzen auf der Torte. Mit dir als Kunden ist Hyundai bestimmt sehr glücklich. Deutlicher will ich an dieser Stelle mal nicht werden.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 792

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

147

Sonntag, 2. Juni 2013, 01:39

Hallo CatKat,

was deinem Lack wiederfahren ist bzw wie empfindlich er auf "Umwelteinflüsse" reagiert, kann man nicht auf alle Hyundais anwenden! Genau deshalb gebe ich dir recht, daß da etwas bei der Lackierung schief gelaufen ist! Hin oder her, dafür gehörst du angemessen entschädigt - und zwar zügig und vorbehaltslos!

Gruß Jacky

148

Sonntag, 2. Juni 2013, 09:13

Hallo.
Also ich kann dich voll und ganz verstehen - aber was " Kundenservice" angeht, da ist heute kein Hersteller mehr besser!
Nicht mal "Premiummarken". Höchstens Porsche könnte ich erwähnen. Davon schwärmt mein porschefahrender Kumpel immer - aber die haben auch einen ganz anderen Kundenkreis und ganz andere Werkstatt- Stundenpreise...
Aber ansonsten? Aus eigener Erfahrung: Fiat schlecht, Ford schlecht, VW schlecht. Mein Nachbar war mit Audi nicht zufrieden, hat jetzt nen BMW und meinte letztens, er hätte nicht gedacht, dass der Service noch schlechter hätte werden können. Ein Bekannter arbeitet bei Mercedes und gibt selbst zu, dass dort der Service schlechter geworden ist in den letzten Jahren.
Beispiel für Kundenservice bei Ford: "Sie müsse das so sehen: WIR haben mit ihrem Fahrzeug eigentlich nichts zu tun. UNSER Kunde ist der Händler und SIE sind Kunde des Händlers, also nicht von Ford Deutschland!"

Nichts desto trotz: Fehler wie deine Lackierung passieren bei jedem Hersteller. Dafür muss man auch als Kunde Verständnis haben. Der Unterschied zwischen einer "guten" und "schlechten" Marke ist aber wie mit dem Fehler umgegangen wird.
Und das scheint in deinem Fall wirklich mangelhaft zu sein. Etwas mehr Kulanz wäre da schon wünschenswert!

Zumal ich sagen muss, dass auch ich den Eindruck habe, dass Hyundai generell nicht den besten Lack hat, warum auch immer. Ich habe andauernd kleine Lackplatzer auf der Motorhaube und an der Frontschürze, was ich bei gleichem Fahrstil SO noch bei keinem Fahrzeug hatte.
Ich hab mir nun die komplette Front mit Lackschutzfolie foliert...
Gruß!

K1000

ɹǝʇıǝqɹɐɟdoʞ

Beiträge: 194

Wohnort: Aach

Auto: IX35 2014er Facelift , 2.0 Ölbrenner, auf 170 PS angehoben und I20 mit 128 PS

  • Nachricht senden

149

Sonntag, 2. Juni 2013, 09:32

Aber klar ... es gibt helle und weniger helle Kerzen auf der Torte. Mit dir als Kunden ist Hyundai bestimmt sehr glücklich. Deutlicher will ich an dieser Stelle mal nicht werden.

Da hast du recht, .....es gibt sogar dochtlose Kerzen, die leuchten gar nicht.
B.t.w., mit Kerzen wäre ich vorsichtig, du weisst ja wer das Wachs herstellt.

150

Sonntag, 2. Juni 2013, 10:22

Da hast du recht, .....es gibt sogar dochtlose Kerzen, die leuchten gar nicht.
B.t.w., mit Kerzen wäre ich vorsichtig, du weisst ja wer das Wachs herstellt.


Ähh, was will uns der Autor damit sagen??
Bringt das was sachliches zum Thema?
Man KANN in diesem Forum was schreiben, MUSS aber nicht :P

151

Sonntag, 2. Juni 2013, 10:36

Dass es anders gehen kann, zeigt dieser Bericht. Warum bei Kit cat das nun so läuft wie es läuft, kann ich von hier aus nicht beurteilen, ob der Händler zu blöd ist, oder irgendwas bei den Checkheften nicht abgestemmpelt bzw.war oder ist. Aber es geht, ist zwar keine Komplettsanierung aber 2 Türen waren es auch.

Hallo,

Außhalb der planmäßigen Inspektionen gab es von meiner Seite bis jetzt zu meinem i20 nichts dolles zu berichten. Nun ist ein kleiner Schönheitsfehler entstanden......wobei, wenn es wie folgt ausgeht bzw. verfahren wird....kann ich mich nach wie vor nicht beschweren...und ewige Hyundaiunken können sich ebenso wieder in ihren Bau zurückziehen.

Nun zum Problem, bzw. jetzt ex-Problem: Anfang April war ich zu meiner planmäßigen Inspektion, Bericht darüber, ist hier ein Paar Antworten höher zu lesen, dort habe ich auch geschrieben, von Rost keine Spur. Als ich dann mitte Mai meine Frühjahrspflege dem Lack gönnte, fiel mir bei genauer Betrachtung auf, dass am Türgriff( Fahrerseite, Front und hintere Tür) vorn an der Rundung Lack abgeplatzt war, kann man leicht übersehen, bzw. man kann es im Anfangsstadium leicht für Dreck halten.

So, ich also fertig gewienert und zu meinem Händler hin. Dazu muss ich sagen, mein i20 ist das erste Modell, also vor Facelift, zu dem Zeitpunkt 4 Jahre und 1 Monat alt, also Garantie abgelaufen, und die Lackgarantie ebenfalls. Die 5 Jahre Garantie kamen erst später ebenso die Verlängerung der Lackgarantie, nicht zu verwechseln mit der Durchrostungsgarantie.

Also wie gesagt, ich zum Händler, wie immer sehr freundlich, ist gleich mit raus, und hat sich den Fall angesehen, es scheint wohl zu viel Druck beim Öffnen durch den Türgriff auf den Lack zu entstehen, der
dann abplatzt. Die Sache wurde problemlos aufgenommen, Fotos gemacht, Kopie vom Checkheft gemacht und Antrag auf Kulanz gestellt.

Genau 10 Tage später, lag gerade schön in der Sonne am Stand...ja, hier in Berlin, war schonmal Strandwetter in diesem Jahr......klingellte das Handy, ich soll doch mal einen Termin für mein Auto machen, Hyundai übernimmt das Lackieren der Türen komplett.....na das ist doch mal ein Wort.

Ich zum Termin hin, Auto abgegeben...in den wie immer kostenlosen Ersatzwagen rein und weg....heute wieder Handy,.....Ihr Auto ist fertig...Abgegeben Montag....heute ist..Mittwoch....zügig, gesagt wurde Donnerstag/ Freitag.....und ich kann kein Makel oder Unterschied feststellen...alles Top, außer das die jedesmal den Verbrauch mächtig in die Höhe jagen, abgegeben mit 6,4 aufdem Bc bekommen mit 8,3......aber das ist dann leicht zu verschmerzen.....also wie gesagt, ich kann nicht meckern, und einigen Supersparfüchsen oder die die sich dafür halten, nur den Rat geben, doch mal einem Händler Treu zu bleiben bzw. die Inspektionen bei dem Markenhändler machen zu lassen.

Gruss

Bild

152

Sonntag, 2. Juni 2013, 10:49

Schön, auch mal was positives zu hören!

I10fan

Anfänger

Beiträge: 38

Wohnort: Kaarst

Beruf: Anlagenbauer

Auto: I10 Facelift

Vorname: Mike

  • Nachricht senden

153

Sonntag, 2. Juni 2013, 11:26

Wertverlust ??

Ich habe diesen Bericht hier mit Verwunderung gelesen ,und frage mich wenn doch so eine Wandlung oder Geldrückgabe ansteht ,was ist mit den Abzügen für Nutzung etc. während das Verfahren läuft ???

Catkat du bekommst doch den vollen Betrag eh nicht wieder ,oder wie sieht die Gesetzeslage dort aus ??

gruss mike

154

Sonntag, 2. Juni 2013, 18:35

Zitat

Ich denke da tust du du dir und auch Hyundai einen Gefallen. Ich hab zwei Hyundai's und in der näheren Umgebung mehrere Imker und keine Probleme.

Sollten etwa die luxemburgischen Bienen umweltfreundlicher kacken als jene aus dem Land der "Premium-Marken" ?????

Ich würde mir an deiner Stelle einen Polo kaufen und einige Steuerketten auf Vorrat, VW-Steuerketten reagieren extrem allergisch auf Bienenscheisse!!!!
und

Zitat

Da hast du recht, .....es gibt sogar dochtlose Kerzen, die leuchten gar nicht.

B.t.w., mit Kerzen wäre ich vorsichtig, du weisst ja wer das Wachs herstellt.
Ich habe schon lange nicht mehr einen solchen Blödsinn gelesen. K1000, du bist sicher, dass du schon Auto fahren darfst und dein Auto nicht nur ein Modellauto ist?

CatKat hat ein Problem mit ihrem Lack. Ich kann das Problem hier auf unserem i20 auch nachvollziehen (allerdings nicht so häufig. Auch der Hyundai-Händler konnte es "beobachten". Er hat es aber damit abgetan, dass man den Kot eben sofort entfernen müsse, um das zu vehindern - was praktisch unmöglich ist). Ein vergleichbares Problem hatte ich bislang auf keinem meiner bisherigen und auch nicht auf meinen anderen aktuellen Pkw. Außerdem tritt es offensichtlich auch bei Hyundai nur vereinzelt auf. Aber es tritt eben auf. Wenn du bei deinem Pkw keine solchen Probleme hast, dann schließt das nicht aus, dass bei anderen Pkw evtl. Fehler im Produktionsprozess aufgetreten sind. Genau das versucht CatKat herauszufinden und regulieren zu lassen (falls es tatsächlich ein Produktionsfehler sein sollte).
Und wenn ihr nächster Pkw kein Hyundai mehr wird, dann liegt das sicher nicht daran, dass Hyundai etwa schlechte(re) Autos baut (Fehler können auch die anderen Hersteller) sondern daran, dass man nach einem solchen kundenunfreundlichen Verhalten eines Herstellers logischerweise eher zu einem anderen Hersteller tendiert (auch wenn man dort ebenfalls Pech haben kann).

Ich hoffe, dass du es jetzt verstanden hast.

Und hätte Hyundai sich nicht (nicht nur bei ihr) so dämlich angestellt, dann müsste sie diesen ganzen Aufwand nicht betreiben. Letztlich klärt es der Gutachter bzw. das Gericht. Dann sehen wir weiter und dann wirst du auch eine Antwort darauf bekommen, ob deutsche Bienen "schärfer kacken" als die in Luxemburg oder ob es tatsächlich so sein sollte, dass Hyundai ein Fehler im Produktionsprozess unterlaufen ist.

In diesem Sinn freundliche Grüße nach Luxemburg

K1000

ɹǝʇıǝqɹɐɟdoʞ

Beiträge: 194

Wohnort: Aach

Auto: IX35 2014er Facelift , 2.0 Ölbrenner, auf 170 PS angehoben und I20 mit 128 PS

  • Nachricht senden

155

Sonntag, 2. Juni 2013, 23:00

Und wenn ihr nächster Pkw kein Hyundai mehr wird, dann liegt das sicher nicht daran, dass Hyundai etwa schlechte(re) Autos baut (Fehler können auch die anderen Hersteller) sondern daran, dass man nach einem solchen kundenunfreundlichen Verhalten eines Herstellers logischerweise eher zu einem anderen Hersteller tendiert (auch wenn man dort ebenfalls Pech haben kann).

Und eben genau das habe ich zu erklären versucht.

Und ich hoffe dass DU es jetzt auch verstanden hast !!!

K1000

ɹǝʇıǝqɹɐɟdoʞ

Beiträge: 194

Wohnort: Aach

Auto: IX35 2014er Facelift , 2.0 Ölbrenner, auf 170 PS angehoben und I20 mit 128 PS

  • Nachricht senden

156

Sonntag, 2. Juni 2013, 23:14

Also wie gesagt, ich zum Händler, wie immer sehr freundlich, ist gleich mit raus, und hat sich den Fall angesehen, es scheint wohl zu viel Druck beim Öffnen durch den Türgriff auf den Lack zu entstehen, der
dann abplatzt. Die Sache wurde problemlos aufgenommen, Fotos gemacht, Kopie vom Checkheft gemacht und Antrag auf Kulanz gestellt.

Genau 10 Tage später, lag gerade schön in der Sonne am Stand...ja, hier in Berlin, war schonmal Strandwetter in diesem Jahr......klingellte das Handy, ich soll doch mal einen Termin für mein Auto machen, Hyundai übernimmt das Lackieren der Türen komplett.....na das ist doch mal ein Wort.

Also ein Beweis dass ein Problem schnell aus der Welt sein kann. Beide Seiten müssen nur wollen !!!

157

Montag, 3. Juni 2013, 17:01

Nur ist es so, dass es den Anschein hat, du gibst hier der Userin die Schuld. Das Hyundai nicht einlenkt interessiert dich nicht!

Ich gönn ja keinem was schlimmes - aber ich möchte dich mal hören, wenn es DEIN Auto wäre ;)

Gruß,
Markus

158

Montag, 3. Juni 2013, 17:40

Danke. Du hast es auf den Punkt gebracht.

CatKat

Bienenschiss-Expertin und Gewinnerin :)

  • »CatKat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Auto: i20 – bye bye!

  • Nachricht senden

159

Mittwoch, 26. Juni 2013, 17:55

Zwischenstand: Der Gutachter muss noch mehr am Lack testen, neuer Termin dafür ist Mitte / Ende Juli.

Wahrscheinlich erleben mein Akne-Auto und ich noch unser 2-Jähriges gemeinsam ... Bis bald! ;)

Samantha1993

First Lady

Beiträge: 2 454

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin

Auto: Veloster GDI

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

160

Donnerstag, 27. Juni 2013, 12:53

Das dauert ja eeeeeeewig, bis die mal in die Gänge kommen, da ist man als Geschädigter iwie voll der Depp! :thumbdown: Solange kann doch die "überprüfung" =) von einem Autolack niemals dauern :gaehn: :sleeping:

Ähnliche Themen