Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

CatKat

Bienenschiss-Expertin und Gewinnerin :)

  • »CatKat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Auto: i20 – bye bye!

  • Nachricht senden

61

Samstag, 1. September 2012, 17:07

RE: Lackprobleme beim schwarzen i20

Komme gerade mal wieder vom Autowaschen und könnte echt schreien ... Bisher war wenigstens nichts an der Stoßstange vorne, aber die ist nun auch hinüber. ;(

Um Deine Frage zu beantworten: ich lehne ein Komplettlackierung deshalb ab, weil dafür zum einen das komplette Auto auseinander gebaut und wieder zusammengebaut werden muss. Was das heißt ist wohl klar: es wird nie so sein wie ab Werk. Und darüber hinaus wird dadurch der Wert des Neuwagens mindert. Das sehe ich nicht ein. Ich habe ein einwandfreies, normal ab Werk lackiertes Fahrzeug gekauft und hätte das auch gerne erhalten.

Meine Info ist, dass man mal Kunde dann eine Nachbesserung ablehnen kann, wenn es sich um einen gravierenden Sachmangel handelt und die Nachbesserung einen Nachteil für den Kunden darstellt.

Abgesehen davon wird mein Problem von Hyundai und dem Vertragspartner überhaupt nicht als Mangel / Gewährleistungsfall anerkannt, sondern lediglich unter "Kulanzleistung im Rahmen der Kundenzufriedenheit, auf die kein Rechtsanspruch besteht" geführt. Das ist doch wohl lächerlich! Und ohne gerichtliche Schritte wäre es definitiv nur bei dieser Teillackierung geblieben. Soooo nicht!


Fred

Profi

Beiträge: 1 165

Wohnort: Bodensee

Auto: i30 cw FIFA WM

Vorname: Juergen

  • Nachricht senden

62

Samstag, 1. September 2012, 22:53

RE: Lackprobleme beim schwarzen i20

Zitat

Original von CatKat
Abgesehen davon wird mein Problem von Hyundai und dem Vertragspartner überhaupt nicht als Mangel / Gewährleistungsfall anerkannt, sondern lediglich unter "Kulanzleistung im Rahmen der Kundenzufriedenheit, auf die kein Rechtsanspruch besteht" geführt. Das ist doch wohl lächerlich! Und ohne gerichtliche Schritte wäre es definitiv nur bei dieser Teillackierung geblieben. Soooo nicht!

Da sehe ich CatKat auch gut beraten, dass er eine Volllackierung, die nur auf Kulanz erfolgt, ablehnt. Ich wuerde das auch so machen : entweder Nachbesserung auf Gewaehrleistung oder Wandlung. Wenn der Kunde in diesem Fall eine Reparatur auf Kulanz akzeptiert, muss er bei unschoener Nachlackierung um weitere Nachlackierung bitten/ betteln. Und bei einer kompletten Nachlackierung kann es leicht Probleme geben. Das ist das Wesen der Kulanz. Du darfst um Hilfe betteln. Der Haendler braucht sich aber nicht um deine Bitte zu kuemmern. Er kann einfach Nein sagen.
Jetzt hat er RECHTE : das Recht auf Nachbesserung, Umtausch oder Wandlung. Auf diese Rechte wuerde ich nicht verzichten.

CatKat

Bienenschiss-Expertin und Gewinnerin :)

  • »CatKat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Auto: i20 – bye bye!

  • Nachricht senden

63

Samstag, 1. September 2012, 23:08

RE: Lackprobleme beim schwarzen i20

Ich bin eine "sie" ;) Und ja, das sind genau die Knackpunkte mit der ach so freundlichen Kulanz.

Ganz ehrlich: der KDI hat sich innerlich doch scheckig gelacht als ich da rein kam - Frau und dann auch noch blond, da wird man ja schnell mit fertig ... Ich bin es gewohnt, unterschätzt zu werden, aber dass man mich für so derartig behämmert hält, war schon eine neue Dimension der Unverschämtheit.

Jedenfalls habe ich keine Lust, um Dinge zu bitten, die andere verbockt haben und die eigentlich selbstverständlich sein sollten.

Liebe Grüße

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 897

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

64

Samstag, 1. September 2012, 23:20

RE: Lackprobleme beim schwarzen i20

Zitat

Original von CatKat
Ich bin eine "sie" ;)

Davon bin ich auch ausgegangen, denn Männer kleben sich nicht unzählige süße kleine Pfeilchen aufs Auto! (dazu sind wir nämlich viel zu faul) :gaehn:

K1000

ɹǝʇıǝqɹɐɟdoʞ

Beiträge: 194

Wohnort: Aach

Auto: IX35 2014er Facelift , 2.0 Ölbrenner, auf 170 PS angehoben und I20 mit 128 PS

  • Nachricht senden

65

Samstag, 1. September 2012, 23:41

RE: Lackprobleme beim schwarzen i20

Hihi=) =) :flöt: :flöt:

realmaster

unregistriert

66

Sonntag, 2. September 2012, 00:12

RE: Empfindlicher Lack?

Zitat

Original von CatKat
...Autobild hat übrigens einen i30 über 90.000 km getestet und auch den empfindlichen Lack festgestellt. Da gab es Rost an der Tür! Bei deren Untersuchung kam raus, dass die Lackschicht mit nur 80-100 Tausendstelmillimetern ungewöhnlich aufgetragen wurde - normal sind 130...


Hyundai hat damals in seiner Stellungnahme aber auch gesagt, dass als Garantiefall behandelt würde und der Kunde im Ernstfall eine neue Tür bekommen hätte. Bei mir wurde übrigens die Heckklappe auf Garantie lackiert, wegen 2 winziger Rosteinschlüsse. Sehr kulant alles. :super:

Fred

Profi

Beiträge: 1 165

Wohnort: Bodensee

Auto: i30 cw FIFA WM

Vorname: Juergen

  • Nachricht senden

67

Sonntag, 2. September 2012, 00:23

RE: Lackprobleme beim schwarzen i20

Oh, sorry Catkat. :aufgeb: Irren ist maennlich.
Also du bist eine " sie" , blond, auf dem Handler- Parkplatz hast du deinen i20 in einem Schwung rueckwaerts eingeparkt. Zack. Und das Auto steht gerade. Und dann stellst du auch noch wohlformulierte und begruendete Forderungen.
Da wankt die (Glas)Fassade des Hyundai-Haendlers.

realmaster

unregistriert

68

Sonntag, 2. September 2012, 00:31

RE: Lackprobleme beim schwarzen i20

Bin gerührt Fraed. Für so viel Bestätigung wirst du dir wahrscheinlich wieder den

Zitat

Original von CatKat
@Fred :bang:

verdient haben. 8)

HyundaiGetz

Fortgeschrittener

Beiträge: 516

Wohnort: Arnsberg

Beruf: staatl. geprüfter Betriebswirt

Auto: Audi A1 1.2 TFSI Ambition

Vorname: Fabian

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

69

Sonntag, 2. September 2012, 08:24

RE: Lackprobleme beim schwarzen i20

Die Lackprobleme scheinen aber nur bei neueren (?) schwarzen i20 aufzutreten, oder? An meinem weißen i20 konnte ich bisher keine Probleme feststellen und er steht auch die ganze Zeit draußen. Die Lackqualität insgesamt finde ich persönlich aber auch nicht ganz perfekt, allerdings ist das - wie hier auch schon geschrieben - bei vielen Herstellern mittlerweile so.

Alpha-Wolf

Fortgeschrittener

Beiträge: 232

Wohnort: Bayern

Auto: i20 & i30 cw

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

70

Sonntag, 2. September 2012, 10:41

RE: Lackprobleme beim schwarzen i20

Auch ich haben an meinem weissen zum Glück auch kein Probleme.

@ Catkat
An deiner Stelle würde ich auch ein neues Auto wollen, aber das wirst du nicht bekommen meiner Meinung nach,warum auch.An deinen Fahrzeug ist ja "NUR" die Aussenhülle nicht in Ordnung und die kann erneuert werden.
Versuchen ein Komplettlackierung + die Wertminderung zu bekommen, mehr wirst du nicht raus holen können und du hast deine Ruhe.
Natürlich ist es ärgerlich wenn ein Neufahrzeug lackiert werden muss,aber nach der Lackierung muss ein Auto genau so vor dir stehen als wenn es frisch aus dem Werk kommt,deshalb kann ich deine Bedenken hier nicht teilen.
Wenn Hyundai dir ein neues Auto hin stellt würde, müssen sie das alte trotzdem lackieren lassen um es wieder zu verkaufen.Warum sollen die das also machen, wenn nach der lackierung der "Schaden" behoben ist.

Wie schon geschrieben, ich kann deinen Ärger nachvollziehen und auch verstehen.

Mfg Markus

Alpha-Wolf

Fortgeschrittener

Beiträge: 232

Wohnort: Bayern

Auto: i20 & i30 cw

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

71

Sonntag, 2. September 2012, 11:01

RE: Lackprobleme beim schwarzen i20

@ Catkat,
hab mir die Photos noch mal genauer an gesehen, nach dem du geschrieben hast, dass jetzt die Stossstange auch noch betroffen ist. Wie es scheint, handelt es sich nicht um tote Insekten die du bei der Fahrt erwischt hast und die sich in den Lack fressen, sonst wäre nur die Frontpartie des Autos und die Ausenspiegel betroffen. Du hast geschrieben, dass es sich um Bienen-/Insektenkot handelt und wie es scheint kommt dass von oben (haubtsächlich Motorhaube/Dach). Gibt es einen Baum, unter dem das Auto regelmässig geparkt ist? Könnte es sein, dass es etwas vom Baum selber ist?

Mfg Markus

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 897

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

72

Sonntag, 2. September 2012, 11:08

RE: Empfindlicher Lack?

Zitat

Original von J-2 Coupe
Wohnst du in der Stadt oder am Land? Könnte dieses angebliche "Bienenkaka" nicht auch von Bäumen tropfen, also eine Art Harz sein? Darauf reagieren Autolacke auch sehr empfindlich.

Da hab ich auch gleich daran gedacht, aber sie ist keine Baumparkerin!

Alpha-Wolf

Fortgeschrittener

Beiträge: 232

Wohnort: Bayern

Auto: i20 & i30 cw

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

73

Sonntag, 2. September 2012, 12:40

RE: Empfindlicher Lack?

Auf den Photos ist es aber gleichmässig auf der Motorhaube und dem Dach verteilt,da muss was von oben kommen bei der Menge.
Zuhause , bei der Arbeit oder beim Freund......reicht ja vielleicht schon aus wenn das Auto 1x die Woche für 1Std. an einen bestimmten Ort parkt,an dem man jetzt vielleicht nicht denkt.

Mfg Markus

CatKat

Bienenschiss-Expertin und Gewinnerin :)

  • »CatKat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Auto: i20 – bye bye!

  • Nachricht senden

74

Sonntag, 2. September 2012, 12:50

RE: Lackprobleme beim schwarzen i20

Zitat

Original von Fred
Also du bist eine " sie" , blond, auf dem Handler- Parkplatz hast du deinen i20 in einem Schwung rueckwaerts eingeparkt. Zack. Und das Auto steht gerade. Und dann stellst du auch noch wohlformulierte und begruendete Forderungen.


Ist tatsächlich so gewesen. =)

Und realmaster: krieg Dich mal wieder ein - nur kein Neid, Schätzelein. :bang:

Jetzt aber wieder zum ernsten Teil der Geschichte.

Zitat

Original von realmaster
Hyundai hat damals in seiner Stellungnahme aber auch gesagt, dass als Garantiefall behandelt würde und der Kunde im Ernstfall eine neue Tür bekommen hätte. Bei mir wurde übrigens die Heckklappe auf Garantie lackiert, wegen 2 winziger Rosteinschlüsse. Sehr kulant alles. :super:

Jahaaa, das hätte ich anstelle von Hyundai gegenüber der AUTO BILD auch behauptet. Die Frage ist, a) wie das bei Otto-Normal-Kunden gehandhabt wird, die nicht AUTO BILD heißen und b) warum das Auto nach 90.000 km überhaupt rostet und Teile ausgetauscht bekommen muss. Ist das üblich?

@Alphawolf
Der Hyundai KDI hat die Bienenkot-Schäden festgestellt. Da wär ich selbst mit Sicherheit nicht drauf gekommen.Und ich möchte kein neues Auto mehr, ich möchte die Rückabwicklung und mir von dem Geld ein anderes Auto (anderes Fabrikat) kaufen.

Zitat

Original von Alpha-Wolf
Natürlich ist es ärgerlich wenn ein Neufahrzeug lackiert werden muss,aber nach der Lackierung muss ein Auto genau so vor dir stehen als wenn es frisch aus dem Werk kommt,deshalb kann ich deine Bedenken hier nicht teilen.


Wenn ein Auto komplett zerlegt, lackiert und wieder zusammengeschraubt wird, ist es nicht wieder so wie ab Werk. Sprich mal mit Leuten, die eine KFZ-Werkstatt oder eine Lackiererei haben.
Sollte das Gericht wirklich entscheiden, dass ich eine Voll-Lackierung auf Gewährleistung + Schadensersatz hinnehmen muss, werde ich das zähneknirschend wohl tun müssen. Aber wenn ich bei einem gravierenden Sachmangel als Kunde selbst entscheiden kann, ob nachgebessert wird oder rückabgewickelt wird, dann wird hier nehme ich mein Geld und geh woanders hin.

Zitat

Original von HyundaiGetz
Die Lackprobleme scheinen aber nur bei neueren (?) schwarzen i20 aufzutreten, oder?

Ich kenne jetzt drei Fälle von den schwarzen i20. Die von meiner Cousine und mir wurden im April / Mai zugelassen, bei dem von MI-LK weiß ich es nicht. Und da gibt es noch einen dunkelgrauen, wo sich nachts ein Vogel drauf gesch*** hat und sich der Kot bis morgens schon eingefressen hat. Also ohne Sonneneinstrahlung und aufgehitztes Blech. Normal muss es ja auch gegeben sein, dass man nachts schläft und nicht mit einem Lappen neben dem Auto wachen muss. :rolleyes:

CatKat

Bienenschiss-Expertin und Gewinnerin :)

  • »CatKat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Auto: i20 – bye bye!

  • Nachricht senden

75

Sonntag, 2. September 2012, 12:55

RE: Lackprobleme beim schwarzen i20

Nochmals: die Herkunft der Schäden, nämlich Bienen- und Insektenkot, ist unstrittig! Der Hyundaikundendienst hat das selbst so festgestellt. :nenee: Und Bienen kommen von oben. Täglich, immer wieder. Es sammelt sich jetzt schon seit Mai. Manche lassen aber auch schräg was fallen, zum Beispiel an die Türen.

76

Sonntag, 2. September 2012, 13:12

RE: Lackprobleme beim schwarzen i20

Unser i20 ist aus Februar. Und die Stellen finden sich am ganzen Pkw, also nicht nur auf den horizontalen Flächen.

Wenn man im Sommer Fahrzeuge von Hand wäscht, stellt man kurz nach dem Abledern oftmals diese gelblichen fadenähnlichen Anhaftungen bereits wieder fest. Selbst wenn man das unter einem Carport oder in der Garage macht. Unser i20 steht übrigens in einer Garage und an der Arbeitsstelle meiner Frau auf einem Parkplatz, wo weit und breit keine Bäume stehen.
Ich will damit sagen, man müsste im Sommer schon rund um die Uhr waschen, um dem Problem zu begegnen. Gegenwärtig kann ich aber auch nicht sagen, wie lange es dauert, bis sich diese Auswirkungen zeigen. Alle unsere Pkw werden aber im wöchentlichen Abstand gewaschen. Mehr kann man diesbezüglich auch wohl nicht verlangen....und ich wasche meine Pkw ja nicht, um einer fehlerhaften Lackierung von Hyundai zu begegnen. Außerdem benutze ich für alle unsere Pkw ziemlich hochwertige Lackpflege. Selbst die verhindert diese Kotfolgen auf dem i20 nicht.

Ich habe noch nie einen Pkw erlebt, bei dem diese Dinger die Folgen hatten, wie bei dem i20 in schwarz (übrigens metallic bei uns). Wirklich jede Stelle, an der so ein "Faden" haftet, zeigt darunter einen exakt fadenförmig verlaufenden "Lackhuckel". Da kann man auch wischen wie man will, ist er einmal da, geht er nicht mehr weg.

@CatKat:
Ich kann verstehen, dass du dein Geld zurück bekommen möchtest. Ich befürchte aber, dass Gerichte in solchen Fällen eher zu Kompromissen neigen und das würde in deinem Fall/unseren Fällen wohl eher auf eine Komplett-Nachlackierung hinauslaufen.....da stimme ich dann aber auch der Sichtweise zu, dass das als Garantiefall und nicht aus Kulanz erfolgen sollte.

Gruß

cas-64

Schleswig-Holsteiner

Beiträge: 1 637

Wohnort: Schleswig-Holstein / Kreis Plön

Auto: Hyundai Tucson Intro,1.6 T-GDI 4WD,DCT / IX20 1.4

Vorname: Carsten

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

77

Sonntag, 2. September 2012, 13:15

RE: Lackprobleme beim schwarzen i20

Na da werde ich unseren Schwarzen mal ganz genau beobachten (ist Bj 07/12).

CatKat

Bienenschiss-Expertin und Gewinnerin :)

  • »CatKat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Auto: i20 – bye bye!

  • Nachricht senden

78

Sonntag, 2. September 2012, 13:24

RE: Lackprobleme beim schwarzen i20

Meiner und der von meienr Cousine wurden letztes Jahr im November gebaut, aber erst in diesem Jahr zugelassen. Beobachtung aller dunklen, neuen i20 kann aber nicht schaden.

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

79

Sonntag, 2. September 2012, 13:39

RE: Lackprobleme beim schwarzen i20

Ich kann Alpha Wolf und MI-LK nur beipflichten, weil das Gericht die subjektive (positive oder negative, völlig gleich) Beziehung, die Du zu Deinem Auto und Händler inzwischen hast ausblenden muss und eine gütliche Entscheidung zwischen beiden finden muss. Letztendlich wird Dir Hyundai erzählen, dass ein nachträglich von Hand wieder zusammengeklöppelter fast noch besser und wertiger ist, als einer der lieblos von Roborterhand "zusammengehauen" worden ist. Wie gesagt, ich kann Deinen Frust verstehen. MIch wundert immernoch das Landesgericht, da das ja schon die zweite Stufe ist, bist du schon erstinstanzlich vor Gericht gewesen, ansonsten klagst Du doch bei der falschen Instanz, oder?

Fred

Profi

Beiträge: 1 165

Wohnort: Bodensee

Auto: i30 cw FIFA WM

Vorname: Juergen

  • Nachricht senden

80

Sonntag, 2. September 2012, 14:36

RE: Lackprobleme beim schwarzen i20

CatKat, du machst das vollkommen richtig
Zu Hoffis Bedenken:
1. CatKat klagt auf Wandlung/ Ruecktritt vom Kaufvertrag, weil der Haendler sich weigert, Nachbesserung aus Gewaehrleistung zu leisten. Er bietet nur Kulanzreparatur an (uebrigens ein beliebter Haendlertrick). Darauf muss sie sich nicht einlassen. Ich wuerde mich auch nicht mit Kulanz abspeisen lassen, wenn ich ein RECHTE habe, die ich ausueben kann.
2. Diese Weigerung des Haendlers reicht zunaechst, um auf Wandlung zu klagen. Wenn der Haendler sich nicht bewegt, hat er bald einen i20 mit Lackschaden auf dem Hof stehen.
3. Der Streitwert (= Fahrzeugwert usw) liegt ueber 5000€. Deshalb ist das Landgericht zustaendig.

Ähnliche Themen