Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

i-zwanzig

Schüler

  • »i-zwanzig« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 59

Wohnort: Herne/NRW

Beruf: Lkw Fahrer

Auto: i20,Audi 80 B4 5Zylinder

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 29. Februar 2012, 15:04

i20 Hydrostößel nach 12800 km im A....

Hallo Gemeinde,
vor 2 Wochen hat mein Auto EZ 02.11 die 1.Inspektion bei 12.300 km bekommen und es war soweit alles Ok, bis ich letzte Woche bei Mc Doof (man hat ja mal Hunger) stand und ich bemerkte, dass sich mein Auto irgendwie nach nem Diesel anhörte, es war immer ein leichte Nadeln oder Klackern zu hören.

Vorgestern Termin für heute beim Freundlichen gemacht, um zu checken, was da los ist. Vorhin bekam ich die Info, dass die Hydrostößel defekt sind. Welcher es nun ist, konnte er mir nicht sagen, werden vorsorglich alle erneuert. Da hegt und pflegt man sein neues Auto und vermeidet hochtouriges Fahren usw. und dann kommt sowas nach nur 1 Jahr, haut mich ehrlich gesagt schon etwas aus den Socken, frage mich, was wohl nach 40-50-60 tkm kommen mag???

Da ich Hyundai Neuling bin, kenne ich mich mit der Haltbarkeit der Motoren echt nicht aus, mein alter Audi 80 5-Zylinder lief nach 300.000 km noch wie ein Uhrwerk. Würde mich interessieren, ob es hier noch so einen Fall von gibt? Hoffe aber insgeheim, dass es vorerst die letzte Reparatur ist.

Gruß


2

Mittwoch, 29. Februar 2012, 16:10

RE: i20 Hydrostößel nach 12800 km im A....

Einzelfall. Aber es kann immer mal etwas kaputtgehen.

Und untertouriges / sehr zurückhaltende Fahrweise mit evt. viel Kurzstrecke wirkt sich garnicht mal schonend aus für diverse Motorenteile. Fahr dein Motor lieber ganz normal, dann wird er dir auch ganz normal lange halten :)

i-zwanzig

Schüler

  • »i-zwanzig« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 59

Wohnort: Herne/NRW

Beruf: Lkw Fahrer

Auto: i20,Audi 80 B4 5Zylinder

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 29. Februar 2012, 16:33

RE: i20 Hydrostößel nach 12800 km im A....

Hi Rogerio,
denke da missverstehst Du was, ich schrieb "hochtouriges" Fahren, meine damit z.B. des öfteren mit 5000 U/min usw fahren, und Kurzstrecke bei 700-800 km im Monat, davon ca. 50% Autobahn, kann auch keine Rede sein. Sicherlich kann immer was kaputtgehen, wie gesagt, hoffe dass es vorerst die letzte Reparatur war ;)

4

Mittwoch, 29. Februar 2012, 17:06

RE: i20 Hydrostößel nach 12800 km im A....

nein ich verstehe schon :)

5000 ist garnich soviel, ausserdem, wenn der motor Betriebstemperatur hat dann braucht er das auch ma.
So wird er ma richtig heiss und kann wasser anteile im Öl abbauen. Ausserdem ist die schmierung bei höherer Drehzahl besser. Darum haben bei uns vor allem taxis probleme mit den Hydrostösseln.

Ähnliche Themen