Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 808

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

121

Dienstag, 20. Januar 2015, 13:29

Und mit dem Wechsel der Bremssättel ist das Problem behoben??
Wahrscheinlich - sicher könnte ich es sagen, wenn ich deine Bremse selber vor Ort angesehen hätte (Sattel, Scheibenbild, Beläge) und eventuelle Montagefehler ausschließen kann. Von meinem Büro in Franken aus geht das leider nicht..... :aufgeb:
Insofern stützen wir uns hier mit unseren Aussagen auf Erfahrungswerte und Vermutungen :denk:


122

Dienstag, 20. Januar 2015, 14:11

Hallo zusammen,

war mittlerweile in einer 70km entfernten Werkstatt (opel/hyundai) - die haben sich das mit der Bremse angesehen. Nun muss folgendes ausgetauscht werden:

- Bremssattel
- 2x Bremsscheiben
- 4x Beläge
- Bremsschlauch

Kosten belaufen sich inklusive Arbeite auf 660 Euro inkl. Mwst. (Tarif Baden-Würtemberg)

Für die, die es interessiert:

Bremssattel: 192 Euro + MWST

Ich hatte Glück dabei, das ganze wurde vor 3 monaten schon beim TÜV bemängelt, was mit "reinigen" erledigt wurde - nun trat der Fehler wieder auf und der Händler hat die Kostenübernahme anstandlos bewilligt trotz Reperatur in einer anderen Werkstatt.

Die Teile müssen bestellt werden, lt. Hyundai Händler brauch der Sattel etwas länger.

Ich habe mir mal auch den Spaß gemacht und ausgerechnet was das Ganze kosten würde wenn ich die Teile selber kaufe:

Bremsscheiben + Beläge von ATE (besichtet) = ca. 150 Euro
Bremssattel von BOSCH im Austausch = ca. 150 Euro
Bremsleitung: 30 Euro

+ Einbau mit mind. 100 Euro ==> ca. 430 Euro zu 660 Euro, ich denke das ist ein fairer Preis.

Dann hoffe ich doch mal dass es gut läuft, am liebsten würde ich mir besichtete Scheiben einbauen lassen weil der Original Hyundai "Dreck" sehr schnell und leicht anrostet.

Gruß

123

Dienstag, 20. Januar 2015, 14:45

Wie alt ist denn dein Auto?
Hast du noch Garantie oder warum hast du die Bremsen nun kostenlos gewechselt bekommen??

124

Dienstag, 20. Januar 2015, 14:53

steht alles im 1. post von mir auf seite 5

125

Dienstag, 20. Januar 2015, 15:06

Darc ich fragen wo deine Werkstatt/Händler ist??

Du kommst ja aus KA und wenn du sagt dein Händler ist 70km weiter weg... Des kommt ca. genau hin wo ich wohne...

Und Opel-Händler kommt mir auch sehr bekannt vor.

Gerne auch per PN. Wäre nett. Ort würde mir reichen

knochiknacki

Anfänger

Beiträge: 10

Wohnort: Bayern

Beruf: Fuzzy für Alles

Auto: i20

Vorname: Sven

  • Nachricht senden

126

Dienstag, 20. Januar 2015, 15:18

Ehrlich gesagt, kann ich mir nicht vorstellen, das der Bremssattel selber defekt ist - das geht eigentlich nur, wenn der Kolben im Sattel fest wäre. Mein i20 ist von 2010 und bei jedem Radwechsel werden die Bremsen überprüft - das Problem sind nach meinen Erfahrungen die Führungsstifte vom Schwimmsattel - die gammeln gerne fest. Habe im Frühjahr 2014 einen Test gemacht - alles komplett sauber gemacht und neu gefettet. Dabei vorne die Stifte mit Kupferfett und hinten mit Graphitfett. Nach ca. 6 Monaten hat der Kram vorne schon wieder angefangen zu klemmen, hinten alles absolut leichgängig. Somit im November 2014 auch vorne umgestellt auf Graphit. Schaun wir mal beim Radwechsel im März oder April. Ich schraube seit über 30 Jahren an Autos und Motorrädern und nach meinen Erfahrungen arbeiten in den meisten Werkstätten nur 'Pfeifen'.

Gruss

knochiknacki

Beobachter

Dacia-, Miezen- und Hundifan

Beiträge: 997

Wohnort: Baden Württemberg

Beruf: Lebenskünstler und Privatier

Auto: i10 (PA) / Dacia Duster Prestige dCi / Toyota Hilux, Double Cab, 3,0 D

Hyundaiclub: BEOS RENTNER-SYNDIKAT

Vorname: Roland

  • Nachricht senden

127

Dienstag, 20. Januar 2015, 15:29

....und nach meinen Erfahrungen arbeiten in den meisten Werkstätten nur 'Pfeifen'.
:super:
Ich würde das ein wenig konkretisieren und "Hyundaiwerkstätten" schreiben

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 808

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

128

Dienstag, 20. Januar 2015, 15:37

Nimm doch endlich mal deine Scheuklappen ab, Roland! =)

Hessenhamster

unter Naturschutz

Beiträge: 665

Wohnort: Bad Vilbel

Auto: Hyundai ix20 1.4 Classic plus Trend und Winter Paket

Vorname: Jörg

  • Nachricht senden

129

Dienstag, 20. Januar 2015, 15:39

Das gleiche Problem hatte ich bei meinem Scenic auch an den hinteren Bremsen. Das beste war dann einmal im Jahr mindestens zu reinigen. Zum Schluss hat das meist ein Freund gemacht, da musste ich nicht in die Werkstatt. Das ist also nicht nur ein Hyundai-Problem und nicht alle Werkstätten sind Sch....!

Beobachter

Dacia-, Miezen- und Hundifan

Beiträge: 997

Wohnort: Baden Württemberg

Beruf: Lebenskünstler und Privatier

Auto: i10 (PA) / Dacia Duster Prestige dCi / Toyota Hilux, Double Cab, 3,0 D

Hyundaiclub: BEOS RENTNER-SYNDIKAT

Vorname: Roland

  • Nachricht senden

130

Dienstag, 20. Januar 2015, 15:53

Nimm doch endlich mal deine Scheuklappen ab, Roland! =)

Eigene Erfahrungswerte :dudu:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 808

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

131

Dienstag, 20. Januar 2015, 16:00

Eigene Erfahrungswerte sind aber kein repräsentativer Durchschnitt :nenee:

132

Dienstag, 20. Januar 2015, 16:07

Vielleicht könntest du ja mal eine bebilderte Anleitung schreiben für die Community :) das wäre mal was feines!

Ich sag mal so, die Werkstätten wollen Geld verdienen, per Arbeit und Teileverkauf. Es gibt sicherlich Werkstätte, die das sauber und ausführlich machen - jedoch sind das die wenigen - unabhänging von der Marke.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 808

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

133

Dienstag, 20. Januar 2015, 16:13

Bei den Bremsproblem von i30 und ix20 waren es die Bremssättel, ein Bremskolben hat nicht mehr vollständig gelöst.

134

Dienstag, 20. Januar 2015, 16:18

Das kann auch tatsächlich bei mir der Fall gewesen sein. Weil die Sache wurde schonmal ausführlich gereinigt.
Naja - mal sehen wie sich das verhält nach dem ganzen Wechsel.

Shera75

Profi

Beiträge: 900

Wohnort: Würzburg

Auto: i10, 69 PS. 20 Edition, 10/2011

  • Nachricht senden

135

Dienstag, 20. Januar 2015, 17:37

Beim meinem vorherigen Toyota Starlet hatte ich ich das Problem vorne. Nach Bremssattel- und Scheibentausch war das Problem gelöst.
Ein vorheriges wieder gängig machen, hielt leider nur sehr kurz an. Ich denke mal das ist Marken unabhängig.
Das Prinzip ist doch bei allen Scheibenbremsen gleich, oder nicht? :denk:

P.S.: Die Scheibe musste wegen dem festsitzenden Kolben getauscht werden, denn diese wurde durch den in Mitleidenschaft gezogen.
Scheibe überhitzte und war somit hinüber :auweia:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 808

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

136

Dienstag, 20. Januar 2015, 17:59

Ich kenne das auch von allen möglichen Marken, die eine mehr, die andere weniger.
Ein vorheriges wieder gängig machen, hielt leider nur sehr kurz an. Ich denke mal das ist Marken unabhängig.
Das Prinzip ist doch bei allen Scheibenbremsen gleich, oder nicht? :denk:

137

Donnerstag, 22. Januar 2015, 10:06

Mein Auto hat mich heute morgen wieder stehen lassen.... Wieder hinten rechts alles heiß.
Ich hab denen in der Werkstatt extra gesagt dass es nichts bringt "nur" zu reinigen. Tja und jetzt stehe ich wieder da.
Wenn von Hyundai nicht bald eine Lösung kommt dann verkaufe ich die Karre und dann heißt es "NIE WIEDER HYUNDAI"

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 047

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

138

Donnerstag, 22. Januar 2015, 10:40

Na dann tausch doch den Bremssattel aus (oder lass austauschen)...

139

Donnerstag, 22. Januar 2015, 14:07

Und wer bezahlt mir des??

Ich sehe es nicht ein.....

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 808

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

140

Donnerstag, 22. Januar 2015, 14:16

Dann bleibt wohl nur der Rechtsweg - du musst zum Rechtsanwalt. Wenn du einen Verkehrsrechtschutz hast, kein Problem.
Ohne kann es teuer werden.... X(