Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 18. Juni 2011, 17:51

Trommelbremse knackt

Hallo (i20 - 1,25L - 78PS)

wir haben schon seit einiger Zeit ein immer stärker werdendes KNACKEN aus der hinteren Tommelbremse gehört. Da heute auch noch das Radio ausfiel, Dank an dies tolle Forum, Sicherung raus/rein und alles OK, schaute ich auch gleich nach den Bremsen. Bremstrommel runter und ich traute meinen Augen nicht. Auf der Innenseite der Trommel befindliche, erhabene Buchstaben schleifen bzw. schlagen beim Bremsen gegen die Bremsbeläge, deutliche Schleifspuren sichtbar. Ein beim Bremsen nicht gerade sicheres Gefühl/Geräusch. Mit der Flex habe ich diese Erhebungen reduziert (und nur die Erhebungen!), zusammengebaut und alles war OK. Habe gleich zwei Bilder gemacht (vorher/nachher) und an Hyundai geschickt. Ich frage mich mittlerweile ob die überhaupt Testfahrten gemacht haben und anschließend das Fahrzeug bis in seine Einzelteile zerlegt haben? Leider ist auch das Getriebe nicht überzeugend, 1. und 2. Gang besch. synchronisiert und viel zu kurz übersetzt. Die elektrische Servolenkung meldet sich jetzt sogar schon bei abgeschalteter Zündung, diese Punkte hatte ich auch schon an anderer Stelle beschrieben. Der kleine Motor, wir fahren auch 4L/5L Motoren, hat uns bisher in seine "Gewichtsklasse" überzeugt und das meine ich ernsthaft - schade.

Viele Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lederle« (18. Juni 2011, 17:58)



2

Samstag, 25. Juni 2011, 10:15

RE: Trommelbremse knackt

:dudu: Hallo,

habe eben zwei Bilder in die Galerie/i20... gestellt für jeden der eventuell auch ein Problem mit der Trommelbremse hat. Der Wagen ist etwa 2 Jahre alt. Das "Knacken" wurde immer lauter und ist am besten bei 20-30 KmH und leicht getretener Bremse zu hören. Es ist dann synchron mit der Radumdrehung wahrnehmbar, daher bei niedriger Geschwindigkeit besser zu hören.

Für mich ein klarer Konstruktionsfehler - also keine Reparaturkosten aufs Auge drücken lassen! Da ich einiges selbst mache (Oldtimer) war es mir eine Reklamation nicht Wert. Die Entscheidung ob Hyundai Ja oder Nein treffen wir beim nächsten Autokauf!

Viele Grüße

(Nach einer Woche noch keine Rückmeldung von Hyundai erhalten)

3

Dienstag, 28. Juni 2011, 10:41

RE: Trommelbremse knackt

Hallo,

bisher keine Reaktion von Hyundai. Obwohl wir schon vor über einer Woche Hyundai mit Bildern zu diesem Problem angeschrieben haben.

Grundsätzlich sollte man Bremsprobleme ernst nehmen. Wer hat hinten auch Trommelbremsen und ähnliches bemerkt?

Habe diese Reparatur zwar selbst durchgeführt, da allerdings noch Garantie auf dem Fahrzeug ist, wäre auch die Kontrolle durch eine Werkstatt möglich.

Die Bremsbeläge scheinen entweder zu breit oder die Trommel zu schmal konstruiert. Eine Einstellmöglichkeit sehe ich nicht! Ähnlich wie bei Gaspedalproblemen sollte man für Bremsen eigentlich eine Rückrufaktion erwarten - oder wie seht ihr das?

Viele Grüße

4

Dienstag, 28. Juni 2011, 17:23

RE: Trommelbremse knackt

Hallo,

Hoere seit 2 Wochen ein Geraeusch waehrend des Bremsens. Es hoert sich so an als wuerde etwas streifen. Geh kommende Tage in die Werkstatt. Sag euch dann Bescheid

5

Mittwoch, 6. Juli 2011, 12:53

RE: Trommelbremse knackt

Hi leute!

Habe meinen neuen hyundai i20 nun seit Anfang dieses Jahres und höre nun ebenfalls seit 1-2 Wochen Geräusche beim den hinteren Bremsen wenn ich bei geringer Geschwindigkeit abbremse.

Bei mir sind es 2 verschiedene Geräusche:

1. Wie auch vorher beschrieben, ein knacken/klacken das in gleichmäßigen Rythmus auftritt

und

2. Eine Art Kratzen/Schleifen sobald ich auf die Bremsen steige.

Beide Geräusche sind jedoch nicht dauerhaft vorhanden. Manchmal hört man das Klacken, manchmal ein Kratzen und manchmal passiert gar nichts...

Naja...fahre heute in die Werkstatt..mal schaun was raus kommt. mfg

6

Montag, 11. Juli 2011, 17:19

RE: Trommelbremse knackt

War am Freitag in der Werkstatt.

Alle 4 Raeder wurden abmontiert. Es schien nirgends ein Problem zu geben. Als alle 4 Reifen wieder oben waren war das Gerausch verschwunden. Seit Freitag hoere ich nichts mehr beim bremsen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lustenau1914« (11. Juli 2011, 17:20)


7

Freitag, 15. Juli 2011, 12:41

RE: Trommelbremse knackt

Hallo,

mal sehen wie lange es so bleibt!? Zwei Bilder in meiner Galerie ansehen (vorher - nachher). Ist definitiv ein Konstruktionsfehler bzw. "Raumproblem" innerhalb der Trommel. Besser gleich in der Werkstatt selbst anschauen. Ist schnell erledigt. Warst du dabei?

Viele Grüße

8

Montag, 8. August 2011, 09:44

RE: Trommelbremse knackt

Hallo - nur zur Info,

nach 7 Wochen noch keine Antwort von Hyundai zum Bremsproblem erhalten.

Hatten (absichtlich) bei der Meldung an Hyundai mit! Bildern keine Fahrgestellnummer angegeben, dass der Hersteller, wenn ihm Sicherheit wirklich wichtig ist, eigentlich nach dieser fragen muss um den Fehler einengen zu können.

Sorry - hatte ich vergessen, das Personal musste sich um die Werbung zur Fußball-WM kümmern (Werbung vor Sicherheit?). Da wir unser Auto schon bezahlt haben könnte man auch sagen

"Nach dem Verkauf ist vor dem Verkauf".

Viele Grüße

h.boesch

Anfänger

Beiträge: 9

Auto: Zweitwagen i20

Vorname: Hartwig

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 15:32

RE: Trommelbremse knackt

Hallo,
meine Frau hat seit gestern auch einen i20 mit 78 PS. Aber der hat hinten Scheibenbremsen. Vor dem Kauf habe ich intensiv recherchiert und diverse (auch ältere) Testberichte gelesen. Dort war immer von Scheibenbremsen vorn und hinten die Rede. Bitte klärt mich mal auf, wie sich das genau verhält?

Gruß
HB

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 048

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 15:38

RE: Trommelbremse knackt

Ich zitiere mich mal selbst aus einem anderen Beitrag:

Zitat

Original von Ceed
Bestimmt die kombinierten, innen Trommel als Feststellbremse, außen Scheibe als Arbeitsbremse - so ist es eigentlich immer bei ESP-Fahrzeugen....

steve1986

Anfänger

Beiträge: 56

Wohnort: Aachen

Auto: I20, WM Edition

Vorname: Stephan

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 22:25

RE: Trommelbremse knackt

Oder ist ein EU-Import ohne ESP

HurzHurz2

Anfänger

Beiträge: 27

Wohnort: Planet Erde

Beruf: Softwareentwickler

Auto: i20 1.2

Vorname: Sylvio

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 2. November 2011, 09:15

RE: Trommelbremse knackt

wenn der I20 eine Trommelbremse hinten hat dann ist kein ESP vorhanden.
Das knacken der Trommelbremse bessert sich nach ca 25000 km. Das ist nicht besonders schlimm.
Ich würde niemals einen I20 mit Scheibenbremsen kaufen. Der Verschleiß und damit die Wartungskosten sind dort deutlich höher.

h.boesch

Anfänger

Beiträge: 9

Auto: Zweitwagen i20

Vorname: Hartwig

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 2. November 2011, 10:11

RE: Trommelbremse knackt

Zitat

Ich würde niemals einen I20 mit Scheibenbremsen kaufen. Der Verschleiß und damit die Wartungskosten sind dort deutlich höher.
Das sehe ich aber grundsätzlich total anders, denn eine Trommelbremse ist doch ein Relikt aus vergangenen Zeiten. Dann fehlt also ein wichtiges Merkmal, nämlich ESP - wer wird darauf freiwillig verzichten? Eine Scheibenbremse ist mit einfachen Werkzeugen (und dem entsprechenden Wissen!) mit ganz geringen Kosten alle 60 oder 80tkm neu belegt, selbst wenn irgendwann die Scheiben neu müssen, kosten die für dieses kleine Auto so gut wie nichts. Ein fortschrittliches Auto hat hat für mich vorn wie hinten Scheibenbremsen.

Gruß Hartwig

HurzHurz2

Anfänger

Beiträge: 27

Wohnort: Planet Erde

Beruf: Softwareentwickler

Auto: i20 1.2

Vorname: Sylvio

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 2. November 2011, 11:51

RE: Trommelbremse knackt

Eine Trommelbremse kann bei guter Qualität durchaus 250000 km ohne Belagwechsel funktionieren. Scheibenbremsen sind qualitätsmäißger Kernschrott. Alle 60000km Belagwechsel(zu 90% mit Scheiben weil sich Riefen drin befinden) sind völlig sinnfreie Wartungskosten(pro Wechsel 200€ * 4 sind 800€ im Autoleben) . Das muß nicht unbedingt sein. Die Industrie versteht es halt richtig gut solche "Verschlechterungen" an den dummen Käufer gut zu verkaufen.

i20_berlin

Fortgeschrittener

Beiträge: 442

Wohnort: berlin

Beruf: azubi FASI

Auto: i20

Vorname: Marcel

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 07:43

Rad hinten rechts wird sehr sehr heiß/warm

Schönen guten Morgen,

ich hab ein Problem hinten rechts am Auto. Mein Hinterrad am Auto erhitzt aufs übelste beim Fahren.

Angefangen hat es letzten Samstag. Kurz über die Autobahn mit rund 140km/h und sonst eigentlich nur Stadtverkehr...bissl Stadtautobahn mit 80km/h noch... Hatte irgendwie beim Autofahren so ein komisches Gefühl... Wenn ich an der Ampel angehalten habe, ist das Auto so ein ganz kleines Stückchen nach hinten gezogen worden und hat (so fühlte es sich an) hinten rechts ein klein wenig aufgebockt... Anfahren war danach wie mit leicht gezogener Handbremse.... Habe dann gedacht, dass das irgendwie nciht richtig fest ist oder irgendwie so... Habe dann nach dem Aussteigen mit dem Fuß hinten rechts einmal etwas gegen den Reifen getreten, und aufeinmal zischt es und leichter "Rauch" / "Dampf" kommt hoch... da ist die Feuchtigkeit die unter dem Fuß (durch die Fütze durch die ich gelaufen bin) am Rad sofort verdampft...

Heute morgen schon wieder einmal nicht so doll...aber es war zwar da...

kann mir einen einen tipp geben??

ich hab am samstag den adac kommen lassen....der hat sich das auch angeguckt....aber konnte leider nix feststellen....
er hat das auto aufgebockt und konnte kein schleifen der bremse an der stahlfelge feststellen und auch als er das rad abgemacht hat, war da nix zu erkennen meinte er...

Auto: Hyundai i20 1.2 ~33tkm und 1 1/2 jahre alt

dank euch..

Edir: auto hat hinten und vorne scheibenbremsen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »i20_berlin« (22. Dezember 2011, 07:58)


Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 048

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 07:51

RE: Rad hinten rechts wird sehr sehr heiß/warm

Da ist wohl was mit der Bremse... tippe mal auf festsitzende Bremstrommel, vielleicht auch ein verklemmter äußerer Bremsbelag. Werkstatt soll sich das mal anschauen.

i20_berlin

Fortgeschrittener

Beiträge: 442

Wohnort: berlin

Beruf: azubi FASI

Auto: i20

Vorname: Marcel

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 07:58

RE: Rad hinten rechts wird sehr sehr heiß/warm

hallo ceed, danke für die antwort,
aber hätte man dann das rad drehen können ohne schwierigkeiten, als das auto aufgebckt war??

habe hinten keine trommelbremse sondern scheibenbremsen an meinem i20....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »i20_berlin« (22. Dezember 2011, 07:59)


Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 048

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 08:04

RE: Rad hinten rechts wird sehr sehr heiß/warm

Aber hinten ist im Inneren noch eine Trommelbremse... Wan war denn das Auto das letzte Mal aufgebockt?

i20_berlin

Fortgeschrittener

Beiträge: 442

Wohnort: berlin

Beruf: azubi FASI

Auto: i20

Vorname: Marcel

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 08:06

RE: Rad hinten rechts wird sehr sehr heiß/warm

okay...also in der scheiben bremse eine trommelbremse oder wie?? ...okay :-)

aufgebockt war das auto einmal halt am samstag als der typ vom adac da war.....(natürlich dann nur teilweise aufgebockt)
und ein oder eineinhalt wochen zuvor vollständig auf der hebebühne......

also noch nicht lange her..... wieso??

20

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 08:30

RE: Rad hinten rechts wird sehr sehr heiß/warm

Hi i20_berlin,

bei meinem i10 wurden die hinteren Bremsen schon 3 mal gereinigt und gangbar gemacht. Innerhalb kürzester Zeit löst sie aber wieder nicht ganz und die Räder hinter werden so heiß, dass man die Radschrauben nicht mehr anfassen kann. :mauer:

Trommelbremsen hat zumindest der i10 keine in den Scheibenbremsen.
Also ab in die Werkstatt. Irgendetwas ist festgegammelt. Können die Beläge selbst. die Bremskolben oder auch die Handbremsseile sein. :denk:

Ist wie beim Zahnweh, von selbst geht es meistens nicht wieder weg. :flöt:

Gruß Hacky

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher