Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Elantra

Meister

  • »Elantra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 937

Wohnort: Bietigheim

Auto: Elantra Touring

Hyundaiclub: Korean Streetfighter e.V.

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

1

Samstag, 12. April 2008, 14:50

Fahrbericht

Meine Freundin und ich haben heute den i10 probe gefahren.

Von aussen ist er ja ein richtiges Leckerchen.
Leider sieht man sobald man im Innenraum sitzt, dass es ein unter 10.000€ Auto ist. Die Amaturen und die Türverkleidungen sind wirklich aus billigem Plastik. Von der Verarbeitung der Sitze bin ich aber positiv überrascht. Problem bei den Sitzen ist allerdings, dass der Fahrersitz nicht gut einstellbar ist. Das Polster wo man drauf sitzt ist hinten höher als vorne. So hängen die Oberschenkel quasi in der Luft und führt dazu, dass man nach nur ca 15min Fahrt Kreuzschmerzen bekommt (haben wir beide bekommen). Hinten sollten keine großen Menschen sitzen und wenn jemand sitzt dann nur für Kurzstrecken. Die Beinfreihat ist nicht so der Bringer. Ausserdem ist die Rückenlehne sehr niedrig.
Der 1.1er Motor mit den 67PS zieht recht gut. Klackert aber wie ne Nähmaschine. Liegt wohl daran, dass er nur 12 Ventile statt der geohnten 16 Ventilen hat.
Das Fahrwerk ist soweit gut abgetimmt. Bodenwellen nimmt es gut auf. Nur beim Slalomfahren schaukelt er sich ganz schön auf. Wenn man schnell in die Kurven Fährt hört man gut wie die kleinen 155/70 R 13er arbeiten müssen.
Er lässt sich super einparken (vorwärts wie rückwärts - das Ende des Hecks kann man aber nur erahnen und die breiten C-Säulen sorgen für einen großen toten Winkel)

Besonders gefallen hat uns:
- Der Kofferraum ist für ein so kleines Auto sehr gut. Und wenns nicht reichen sollte kann man die Rücksitzbank 40/60 teilen oder komplett umlegen.
- Sehr gut sind die Bremsen. Bremse antippen und der i10 steht sofort!

Im Großen und Ganzen ein sehr gelungenes "unter 10.000€" Auto!


Kolbenfresser

unregistriert

2

Samstag, 12. April 2008, 17:02

RE: Fahrbericht i10

:anbet: Schön geschrieben & auf den Punkt gebracht. :super:
Gefällig ist der Kleine schon, aber unter 10.000€ kann man heute leider nicht mehr erwarten. Schade eigentlich. Wie ist für den Winzling der Crashtest ausgefallen? Hast du da Infos?
Aber solange es kein Tata aus Indien ist :mauer: In die Schippel würde ich meine Tochter nicht einsteigen lassen. Den Crash mit nem Mittelklassewagen möchte ich da lieber nicht sehen. :dudu:

stealthRT

Fortgeschrittener

Beiträge: 186

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Kfz-Meister / Automobilverkäufer

Auto: Hyundai Genesis Coupe 2,0

Vorname: Pierre

  • Nachricht senden

3

Samstag, 12. April 2008, 17:19

Ich war gestern auf dem Produkttraining für den i10 und hatte dabei die möglichkeit auch die konkurenz im direkten vergleich zu testen.

wenn man den i10 z.B. gegen den mit 16.000 Einheiten /Jahr zweitmeist verkauften Kleinstwagen Deutschlands vergleicht (Toyota Aygo) bekommt man für sein geld locker das 1,5fache an Auto.
Auch die Verarbeitungsqualität (Spaltmaße, Klangbild der Türen, Schlösser und Scharniere, Spaltmaße usw.) des i10 übertrifft trotz des angesprochenen Plastiks den Standard dieser Klasse.

Im Crashtest wird auch der i10 wieder mind. die 4 Sterne des ENCAP-Tests erfüllen.

Alles in Allem ist der i10 zwar kein Langstreckenauto (ist ja auch nicht dafür gedacht) aber er bietet mehr als andere dieser Klasse zu einem besseren Kurs.

Elantra

Meister

  • »Elantra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 937

Wohnort: Bietigheim

Auto: Elantra Touring

Hyundaiclub: Korean Streetfighter e.V.

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

4

Samstag, 12. April 2008, 18:24

das denke ich auch. gut ich bin jetzt auch das erste mal mit so nem "unter 10.000€" Auto gefahren. bin halt durch meinem Elantra, dem Accent X3 (für sein alter doch echt super) und eben ein 3 Jahren alten Lupo verwöhnt. Da sind dann die Ansprüche auch etwas höher gesteckt.

Aber wie ich schon gesagt hab: Zu dem Preis ist das Auto super. Klappern tut innendrin auch nix oder so. Ist leider nur schade, dass der i10 von aussen einfach sau viel verspricht und dann das Niveau im Innenraum nicht hält.

Wäre der Innenraum (bzw das Plastik), Fahrersitz (was ja leider unser Probelm war) und das Aufschauckeln beim Slalom nicht gewesen hätten wir den Lupo wahrscheinlich gegen den i10 getauscht.
Angedacht von uns war ja der i10 Style. Der hat nämlich 14 Zoll Räder, Elektrische Fensterheber vorn und hinten, Funkfernbedienung für Zentralverriegelung, Alarmanlage, Mittelkonsole in Metalldekor und verchromte Türgriffe innen.

stealthRT

Fortgeschrittener

Beiträge: 186

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Kfz-Meister / Automobilverkäufer

Auto: Hyundai Genesis Coupe 2,0

Vorname: Pierre

  • Nachricht senden

5

Samstag, 12. April 2008, 19:56

bist du den classic oder den style gefahren?

Elantra

Meister

  • »Elantra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 937

Wohnort: Bietigheim

Auto: Elantra Touring

Hyundaiclub: Korean Streetfighter e.V.

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

6

Samstag, 12. April 2008, 20:44

den Classic. Also mit minimaler Ausstattung.

Aber der Style ist ja nur im Innenraum etwas aufgemöbelt, sonst ist ja der Motor und das Fahrverhalten das geleiche.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elantra« (12. April 2008, 20:45)


stealthRT

Fortgeschrittener

Beiträge: 186

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Kfz-Meister / Automobilverkäufer

Auto: Hyundai Genesis Coupe 2,0

Vorname: Pierre

  • Nachricht senden

7

Samstag, 12. April 2008, 21:01

das schon aber der innenraum ist um einiges schöner und er hat einiges mehr an ausstattung

Elantra

Meister

  • »Elantra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 937

Wohnort: Bietigheim

Auto: Elantra Touring

Hyundaiclub: Korean Streetfighter e.V.

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

8

Samstag, 12. April 2008, 21:09

joap, das stimmt. Ich denke allerdings, dass es trotzdem das gleich billig wirkende plastik sein wird.

Kannst ja mal Bilder rein stellen von nem Style i10, wen ihr einen auf Arbeit habt. Am besten von der vorderen Türverkleidung und vom Amaturenbrett, gerne auch nahe Teilaufnahmen. Damit wir besser vergleichen können ;)

stealthRT

Fortgeschrittener

Beiträge: 186

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Kfz-Meister / Automobilverkäufer

Auto: Hyundai Genesis Coupe 2,0

Vorname: Pierre

  • Nachricht senden

9

Samstag, 12. April 2008, 21:26

zitat auto bild:

Von Gerald Czajka "Mit einem Golf hätte es spätestens nach 20 Minuten geknallt. Ich aber sitze im neuen Hyundai i10 und fädele dank bescheidener Außenabmessungen von 3,57 Meter Länge und 1,60 Meter Breite fast so rücksichtslos-rasant durch Palermo wie ein Einheimischer. Dabei lächeln die schönen Sizilianerinnen dem gut aussehenden i10 zu, als säße Brad Pitt am Steuer. Vor allem die Umkehr der Proportionen von "hoch und schmal" zu "flacher und breiter" verleiht dem i10 erstaunlich viel Charme – aus dem wackelig wirkenden Schmalhans Atos ist tatsächlich ein ernstzunehmender Kleinwagen geworden. Auch innen haftet dem solide zusammengesteckten i10 nichts Mickriges oder Billiges mehr an. Klar, die Materialien sind einfach, aber sauber verarbeitet und frei von Klapper- und Knistergeräuschen..."


PS: hab im moment leider selbst nur zwei classic´s aber der style mit rot oder blau-schwarzer innenausstattung sieht echt klasse aus
»stealthRT« hat folgendes Bild angehängt:
  • 52274528_e4dc1f6acd.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stealthRT« (12. April 2008, 21:27)


Elantra

Meister

  • »Elantra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 937

Wohnort: Bietigheim

Auto: Elantra Touring

Hyundaiclub: Korean Streetfighter e.V.

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

10

Samstag, 12. April 2008, 22:54

auf dem bild wirkt der style schonmal um einiges besser als der classic.

Hyundaianer

Anfänger

Beiträge: 4

Beruf: Fachinformatiker Systemintegration

Vorname: Christof

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 1. Oktober 2008, 03:50

Auch, wenn ich den Thread jez wieder hoch hole, aber würdet ihr sagen, dass das Auto für täglich mindestens 70km geeignet ist? immer 35km am stück. Zur Arbeit hin und zurück.

Jez hat mir das doch ein wenig Sorgen gemacht, dass ihr von Rückenschmerzen sprecht... -.-

Ich hab ja auch vor längere Strecken zu fahren. Von Duisburg nach Berlin etc. - Dafür sollte der Wagen natürlich auch geeignet sein, damit ich da "locker" durchfahren kann. Aber diese Strecke kann ich ja nicht Probefahren *fg*

mfg
Hyundaianer

Elantra

Meister

  • »Elantra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 937

Wohnort: Bietigheim

Auto: Elantra Touring

Hyundaiclub: Korean Streetfighter e.V.

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 1. Oktober 2008, 08:46

ja, sollte schon. der sitz muss sich ja auch erst einsitzen. und wir sind ja gefahren als der nur ein paar km runter hatte ;)

wirst den kauf bestimmt nicht bereuen.

13

Samstag, 24. Januar 2009, 23:30

Hyundai i10, 1,2

Hallo hat jemand eine Ahnung, ob der Hyundai i10 mit dem 1,2 l (Style Version) Motor ein andres Fahrverhalten hat als der 1,1??
Der neue Motor wiegt ja nur knapp 90 kg und ist stärker.

14

Samstag, 31. Januar 2009, 22:19

RE: Hyundai i10, 1,2

Guten Abend,

wir besitzen seit gestern einen neuen i10 1.2 - der Wagen ist zwar noch nicht eingefahren, aber man merkt ihm den besseren Durchzug schon an. Kann mir allerdings nicht vorstellen, dass er mit der gleichen geringen Spritmenge wie der 1.0 auskommen kann - wir werden sehen!

Viele Grüße
i10-Fan

Beiträge: 62

Wohnort: LK Schaumburg

Auto: i 10 1,2 Comfort

  • Nachricht senden

15

Freitag, 6. Februar 2009, 22:50

Hallo Forum,
da wir unseren i 10 schon geordert haben und darauf warten, dass der Händler anruft und sagt, dass wir ihn abholen können, vertreibe ich mir schon mal die Zeit hier im Forum.

Also, wir sind den Getz 1,1 und den i 10 1,2 probegefahren.
Kurzum, der Getz ist durchgefallen und der i 10 hatte 4 Daumen hoch.

Am i 10 hat uns die gute Verarbeitung, die guten Bremsen, der agile Motor gefallen. Auch das Raumangebot ist sehr gut.
Wir sind mit 4 Leuten unterwegs gewesen, ich selber habe eine Zeit lang hinten gesessen und muss sagen, sehr passabel für einen 1,97 Meter-Mann.
So gut sitzt man sonst in nur wenigen durchaus größeren Autos. Ach ja, vor mir hat mein Sohn gesessen, auch 1,80 Meter groß.

Wir sind nun voller Erwartung, da wir einen EU-Wagen mit allem was geht (außer ESP) gekauft haben.

Es ist ein 1,2 Comfort mit Alarm, Klima, Seitenairbags, Alu mit 165/60 R14er Bereifung, höhenverstellbarem Fahrersitz, rot-schwarzen Sitzen, ZV mit FFB,...

Ich berichte dann gerne, wenn das Auto da ist und wir die ersten Kilometer runter haben.

Gruß
SK

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schatzkästchen« (7. März 2009, 12:26)


MichiH1984

Fortgeschrittener

Beiträge: 178

Wohnort: Ibbenbüren

Beruf: Lagerarbeiter

Auto: i10 1,2 Klima

Hyundaiclub: ich suche

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 12. Februar 2009, 10:28

so da meiner nächste woche kommen soll habe ich mich hier schonmal angemeldet ich freue mich schon auf meinem i10 :D

ich werde dann den erfahrungsbericht hier posten.

gibt es für den wagen auch gute alufelgen ?

Blandina

unregistriert

17

Donnerstag, 19. Februar 2009, 20:17

Problem bei den Sitzen

Zitat

Problem bei den Sitzen ist allerdings, dass der Fahrersitz nicht gut einstellbar ist. Das Polster wo man drauf sitzt ist hinten höher als vorne.

das ist aber nur so wenn du die sitzhöhenverstellung auf ganz hoch gestellt hast. stellst du die sitzhöhe weiter runter ist dein "sitzproblem" behoben. (man hat dann aber noch immer eine etwas höhere sitposition)

Beiträge: 62

Wohnort: LK Schaumburg

Auto: i 10 1,2 Comfort

  • Nachricht senden

18

Montag, 23. Februar 2009, 15:35

Kurzer Nachtrag zu "Gestühl".
Bin am Sonnabend 4 Stunden von Leipzig nach Hause gefahren und hatte weder Rücken- noch Gesäßschmerzen.
Also durchaus langstreckentauglich der Kleine.
Ich selber bin fast 2 Meter groß und durchaus auchschon andere Autos gewohnt.
der i10 ist das kleinste aber bei weitem nicht das schlechteste Auto in meiner Sammlung.

Gruß
SK

Beiträge: 62

Wohnort: LK Schaumburg

Auto: i 10 1,2 Comfort

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 19. März 2009, 07:30

Hallo,
nachdem mein Kleiner jetzt über 1200km runter hat und damit "eingefahren" ist, habe ich ihn gestern auf der Schnellstraße mal laufen lassen.

Der Durchzug bis 160 war sehr gut, dann wurde es bis 170 etwas zäh, aber er hat willig durchbeschleunigt. -Tachoangaben-

Ich bin auch von der Lautstärke im Innenraum sehr angetan, weil es eben leise bleibt.

Nicht dass ich jetzt ständig auf der Autobahn damit rumjagen will, aber gut zu wissen wie das Potenzial ist.

Sonst gibt es an dem Kleinen nichts auszusetzten. Flott, relativ sparsam (zum Fiesta 1,4i) und für meine Zwecke mehr als ausreichend.

Und neuer Liebling der Familie ist er auch schon geworden. Das alte Auto steht jetzt öfter.

Hoffentlich wird es jetzt bald wärmer, damit er seine Sommerschuhe anziehen kann.

Gruß
SK

Richwood

Fortgeschrittener

Beiträge: 322

Auto: Hyundai i10 classic

Vorname: Ralf

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 23. April 2009, 23:12

Hallo,

nun will ich hier auch mal meinen ersten Bericht nach 1 Woche machen. Also ich bin immer noch begeistert wie viel Auto man doch für so "wenig" Geld bekommt. :) Der kleine Flitzer ist wirklich ideal für die Stadt und macht Spaß zu fahren. Auch wenn ich nur den kleinen 1.1er Motor drin habe so reicht es doch im Bereich bis 80 Km/h völlig aus. Ab da wird es dann schon etwas "gemütlicher" und man sollte Geduld haben :D Für die Autobahn ist der Kleine sicherlich nicht geboren aber das weis man doch vorher und ich fahre eigentlich auch eher selten auf der AB.

Ich hatte vorher einen Mitsubishi Lancer (75 PS) und war daher auch in einer "ähnlichen" Leistungsklasse unterwegs. Sicherlich fehlt mir dann doch schon noch ein wenig Leistung im Vergleich, der Lancer war bequemer zu fahren, lag satter auf der Straße und auch in Kurven fühlte er sich sehr gutmütig an und kündigte stets sicher durch untersteuern seinen Grenzbereich an. Das werde ich echt vermissen :O Da hat der i10 doch schon vom Konzept her keine Chance mitzuhalten (hoher Schwerpunkt). Aber das soll er ja auch gar nicht, für mich ist der i10 jetzt erstmal quasi ein "Zweckkauf" da mein Lancer von sehr starken Rost befallen wurde :( Sorry wenn das jetzt vielleicht hart klingt für den einen oder anderen Besitzer vom i10 aber so ist das eben bei mir. Umso mehr überrascht mich dafür der Kleine :) In unserer Familie haben wir bisher 2 Hyundai's besessen; einen Pony und aktuell noch einen Accent (letzte Baureihe vor i30) und beide Wagen haben uns überzeugt! Ich hoffe der i10 knüpft hier nahtlos an :)

Bisher positiv aufgefallen:
- das Design, frisch und gefällig aus jedem Blickwinkel (z.B. gefällt mir der Picanto von vorne überhaupt nicht)
- bequemer Einstieg durch hohe Sitzposition
- viel Raumangebot in Anbetracht der kurzen Außenmaße
- CD/MP3 Qualität ist ordentlich
- gut nutzbarer Kofferraum
- Rückseite der Vordersitze mit Kunstleder bezogen (nobel nobel für diese Klasse!)
- angenehm leise Akustik (Motor-/Abroll-/Windgeräusche)
- straffes Fahrwerk
- knackige Schaltung auch gerade weil sie so dicht am Lenkrad ist
- super helle Rückfahrstrahler (endlich sieht man im Dunkeln wo man hinfährt :))
- 6 Wischerdüsen für die Frontscheibe... wow, da wird alles schnell nass! :D

Bisher negativ aufgefallen:
- durch die hohe Sitzposition habe ich mit meinen 1,91m einen teilweise verdeckten Sichtbereich nach vorn; der Innenspiegel ist manchmal im Blickfeld (beim rechts abbiegen) und an Kreuzungen sieht man schon mal öfters nicht die Ampel wenn man richtig bis vor fährt
- MIESER Radio-Klang!!!
- keine ebene Fläche selbst beim kompletten umklappen der Rücksitze (schade da hatte ich wohl im Showroom nicht so genau hingeschaut und mehr erwartet)
- unterschiedliche Schließrichtung von Fahrertür und Kofferraum. Das nervt, jedes mal schließe ich verkehrt!
- sehr kleiner Tank, mein Lancer hatte 50 L da werde ich wohl häufiger tanken müssen (trotz niedrigeren Verbrauch)

Ich habe nun erst ca. 450 km runter und fahre daher auch noch sehr ruhig und mit niedriger Drehzahl. Mein Verbrauch liegt derzeit bei 6l (siehe Spritmonitor Link unter meinem Profilbild). Ich hoffe den werde ich noch um einen halben Liter nach unten drücken können 5,5l ist mein Ziel. Nach der Einfahrphase geht's dann auch erstmal richtig auf die Autobahn, gucken was geht ;)

Ja, wie gesagt bin ich soweit mit dem kleinen sehr zufrieden und er ist bisher jeden Cent wert! Wenn später noch meine Alus drauf sind und die Scheiben getönt sind ist der Wagen dann erstmal "komplett". :freu: Nächste Woche muss er jedoch erstmal in die Werkstatt, da die Spur leider verzogen ist (Lenkrad steht schief). Das fiel mir gleich bei meiner ersten Fahrt auf und dank 1000 km Garantie sollte das ja auch kein Problem werden :)

Soweit mein erster Eindruck :)

Grüße,
Ralf