Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beobachter

Dacia-, Miezen- und Hundifan

Beiträge: 1 007

Wohnort: Baden Württemberg

Beruf: Lebenskünstler und Privatier

Auto: i10 (PA) / Dacia Duster Prestige dCi / Toyota Hilux, Double Cab, 3,0 D

Hyundaiclub: BEOS RENTNER-SYNDIKAT

Vorname: Roland

  • Nachricht senden

101

Montag, 4. Februar 2013, 15:34

RE: wie schlecht ist der I10 wirklich?

Dann hoffen wir mal, dass dir der Supergau nach Ablauf der Garantie erspart bleibt. :D


102

Montag, 4. Februar 2013, 16:07

RE: wie schlecht ist der I10 wirklich?

Amen!
:]

Tobimobi

Anfänger

Beiträge: 8

Wohnort: Schleswig-Holstein

Auto: i 10 1.1

Vorname: Tobias

  • Nachricht senden

103

Mittwoch, 27. Februar 2013, 19:03

RE: wie schlecht ist der I10 wirklich?

Von meinen i10 kann ich nichts schlechtes sagen!

Mein i10 ist Baujahr 2010. Habe ihn aber erst 03/2011 als Reimport gekauft.
Ich habe seit zwei Monaten eine Arbeitswegstrecke von insg. 70km (vorher nur ca. 30km).
Ich hatte erst Bedenken, dass der Verbrauch in die Höhe schnelllt, weil ich Autobahn fahre. Aber der Verbrauch hat sich nicht signifikant erhöht.

Er liegt nun bei um die 6,5l/100km.

Habe jetzt ca. 34000km runter!

Das ein Auto sich kalt ein bissl schwer tut ist ja normal und wenn man es ja auch weiß, brauch man ihn die ersten km nicht so treten.

Er rostet nirgends.
Keine merklicher Öl-/Kühlwasserverlust.
Startet einwandfrei.

Also ich habe überhaupt keine Probleme.

Ich musste nur einmal eine neue Windschutzscheibe bekommen, weil ich ein krassen Steinschlag hatte und die linke Tür und Kotflügel mussten neu lackiert werden, wegen Vandalismus. Das hat aber ja nichts mit dem allg. Zustand des Autos zu tun

Meine Eltern hatten damals schon ein Hyundai Lantra und hatte auch nie Probleme!!
Nun haben sie sich Ende letzten Jahres wieder ein Hyundai geholt, ein i30CW.
Bis jetzt, alles super!

I10fan

Anfänger

Beiträge: 38

Wohnort: Kaarst

Beruf: Anlagenbauer

Auto: I10 Facelift

Vorname: Mike

  • Nachricht senden

104

Samstag, 20. April 2013, 10:19

RE: wie schlecht ist der I10 wirklich?

Also ich bekomme den i10 am Montag, und war schon überrascht über die Ausstattung des Kleinwagens. Bei der ausgedehnten Probefahrt auf der Autobahn waren die Geschwindigkeiten ganz passabel, wohne allerdings im Flachland.
Ich habe alle vorherigen Beiträge aufmerksam gelesen und komme zu dem Schluss, dass ich mit dem Auto meine eigenen Erfahrungen machen muss.

Ich werde dem Wagen eine faire Chance geben, unseren geliebten Ford Fiasko (218345 km gelaufen) vergessen zu machen!

Gruß Mike

normi79

Fährt auch Mazda

Beiträge: 342

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Fernheizungsmonteur

Auto: i10 1.2 IA

Hyundaiclub: Keiner

Vorname: Norman

  • Nachricht senden

105

Samstag, 27. Juli 2013, 12:16

Also, nach über einem Jahr und über 10tkm bleibt nach den bisher miesen Anfangserfahrungen:

Motor läuft schlecht - er ruckelt wenn es draussen kalt ist und wenn es warm ist (Sommer), und zwar dermassen das er nicht als Fluchtfahrzeug taugen würde :-)
Probiert habe ich dann statt E10 tanken Super, kein Unterschied bis auf das er merklich besser zieht. Bei Super Plus war das ruckeln wesentlich weniger (da soll er lieber ruckeln statt teuer Super Plus verbrennen),
zudem klappern bereits jetzt die Ventile wie beim alten Ford Fiesta/Ka. Zudem pfeift IMMER der Keilriemen beim anlassen :-(

Verbrauch - wir fahren mit einem Schnitt von 7.08L/100km
Da hätte ich für die kleine Kiste wesentlich weniger erwartet

Bremskraftverstärker - wurde zweimal getauscht weil er den unterdruck nicht gehalten hat

Lenkung - macht im stand knackgeräusche wenn man nach rechts einschlägt

Inspektionskosten - die 1. Inspektion kostete sagenhafte 184€, für nen Ölwechsel und Wischwassr nachfüllen find ich das verdammt viel Geld!!!
Zumal mir dann erzählt wurde das die 3L 5w30 Öl ja schließlich 50€ kosten würden...bsp: Shell 5w30 kostet 28,50€ - 5L!!

Die guten sachen: Es funktioniert alles! Ein leichtes klappern aller Kunstoffsachen auf Kopfsteinpflaster geht vollkommen in ordnung. Der Platz ist gut im Auto und die riesen Hintertüren sind prima um unseren Sohn einzuladen. Auch mit 5 Personen lässt die kaum vorhandene Leistung kaum nach. Die Klima bring bei max. 30 Grad aussentemperatur gute Leistung, darüber kämpft sie schon sehr (kleiner nachteil: Auto fährt sich bei eingeschalteter Klima wie wenn die Handbrems angezogen wäre).

Mein Fazit: Gutes billiges Auto mit kleinen Schwächen, für das Geld super, nur der Händler will gut gewählt werden. Meinen kann ich nicht empfehlen!

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 922

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

106

Samstag, 27. Juli 2013, 13:03

Also, nach über einem Jahr und über 10tkm
Probiert habe ich dann statt E10 tanken Super, kein Unterschied bis auf das er merklich besser zieht. Bei Super Plus war das ruckeln wesentlich weniger (da soll er lieber ruckeln statt teuer Super Plus verbrennen),
Bei meiner Tankstelle kostet SuperPlus 10Cent mehr als E10. Bei einem Verbrauch von 7ltr/100km und einer Jahresfahrleistung von 10.000km würdest du für das "teure SuperPlus" nicht einmal 20Cent mehr am Tag verbrauchen. Das wäre mir die Sache mit dem Ruckeln wert!

otto05

Bin der neue hier :freu:

Beiträge: 836

Wohnort: Hessen

Beruf: Operator

Auto: Hyundai I 40 CW 1,6 5Star Edition

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

107

Samstag, 27. Juli 2013, 16:57

i10 Erfahrungsbericht

Moin

also unser i10 EZ Mai 2009 in weiss läuft wie ein Uhrwerk. Ausser Inspektionen und das beim i10 bekannte Problem des Leuchtweitenregulierungsschalters der die Scheinwerfer stets in Bewegung gehalten hat und nach 3!! Jahren getauscht wurde, ist an diesem Auto nix auszusetzen. Wir haben ihn damals zu Zeiten der Abwrackprämie gekauft und dabei ordentlich gespart. :-) Es gibt weder Rost an den Fensterführungsschienen noch sonstigen Ärger. Die Gurtumlenkung der Fahrerseite knartzt ab und zu etwas, was aber denke ich bei diesem Preis des Fahrzeugs zu verschmerzen ist. Aufgrund seiner Zuverlässigkeit habe ich mir Ende April einen i40 CW 5 Star Edition geholt und bin bis jetzt restlos begeistert! Zugegeben: das serienmässige Radioteil ist absoluter Schrott, sowohl im Klang als auch im Empfang. Dass in der heutigen Zeit so ein Schrott noch verbaut wird, verstehe ich nicht. Da muss Hyundai noch ne ganze Schippe drauflegen.

Bis jetzt würde ich Hyundai wieder kaufen.....hoffentlich bleibt es so! :freu: :anbet:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »otto05« (27. Juli 2013, 17:12)


Skogtroll

Anfänger

Beiträge: 36

Wohnort: ...in Schleswig-Holstein

Auto: Hyundai i10

  • Nachricht senden

108

Samstag, 10. August 2013, 16:31

Wie schlecht ist der i10 wirklich? ...ist - so finde ich - die falsche Überschrift.

Der i10 ist wirklich schlecht!...trifft es da eher...
------
Als Neuwagen gekauft. Probleme, die trotz mehrfacher Reklamation vom Service nicht behoben werden (...können). Der Verbrauch ist definitiv für einen Wagen dieser Größe wesentlich zu hoch (!) - die Hyundai-Angaben bewerte ich als einen offensichtlichen Betrug! Und noch ein paar "Großig"-keiten....
------
Mindestens 20 Personen (...ich habe beruflich Kontakt zu vielen Mitmenschen!) haben sich nun für einen Neuwagen der Konkurenz entschieden... ...ich mache weiter!

ulli4lan

Schüler

Beiträge: 121

Wohnort: Elchesheim-Illingen

Beruf: Fahrdienstleiter

Auto: I10 PA

Hyundaiclub: Korean-Streetfighter e.V.

Vorname: Enrico

  • Nachricht senden

109

Sonntag, 11. August 2013, 01:10

Also ich weiß ja nicht was du für ein montags Auto hast. Oder für 8000€ verlangst Kauf dir nen Up oder Polo die sind gleich groß, können ebenfalls Probleme machen und kosten fast das doppelte! Also mein i10 fährt seid 2009 bis auf einen Marderbiss in die Achsmanchette und der defekten WLR fehlerlos. Ich würde mir jederzeit wieder einen holen.

Edgar

Ispartacus

Beiträge: 5

Wohnort: Heidelburgh

Beruf: Autofahrer

Auto: i10

Vorname: Edgar

  • Nachricht senden

110

Sonntag, 11. August 2013, 11:09

Hallo zusammen,

ich will auch meinen Senf dazu geben:

Mein i10 (Baujahr 2010) hat inzwischen 50.000 km drauf. Ich habe ihn von einem Bekannten vor ein paar Monaten gebraucht gekauft. Da ich im Vorhinein wusste, dass das Auto vom Vorgänger gut gepflegt wurde, konnte ich diese Entscheidung treffen. Andernfalls hätte ich ihn ganz sicher nicht gekauft.

Ich hatte aber von Anfang an von diesem Auto keine großen Erwartungen. Das Auto ist momentan Übergangslösung für mich (aufgrund der Scheidung etc.) und ich werde es spätestens nach einem Jahr mit Sicherheit weiterveräußern (oder in Anzahlung geben). Die Marke, das Modell und der Preis sagen viel aus! Ob ich dann wieder einen Hyundai kaufen werde, hängt von meiner künftigen finanziellen Lage ab.. Einen i10 werde ich aber mit Sicherheit nicht wieder kaufen!

Ich kann bisher aber sagen, mit dem Preis-Leistungsverhältnis bin ich NOCH zufrieden. Auf der anderen Seite muss ich betonen, dass ich irgendwie das Gefühl habe, dass der Wagen jederzeit auseinandergehen könnte. Ich möchte da nicht auf die Details eingehen, aber ich habe da nicht ein beruhigendes Gefühl, was der langfristige Gebrauch dieses Wagens anbelangt..

Mich stören am meisten: Anfahren/Kupplung (ich habe diesbezüglich hier einen Thread erstellt), schlechte Lenkung (extrem schwammig) und irgendwelche Geräusche, die ich nirgends lokalisieren konnte (Werkstatt auch - die hören das auch, aber wissen nicht). Außerdem waren im wahrsten Sinne des Wortes einige Schrauben locker, wie an der Gurtbefestigung, an dem Lenker! Ich denke: Einzelfall, möglicherweise ein neuer Arbeiter an dem Laufband, der es nicht rechtzeitig schaffen konnte? lch hoffe, dass die Schrauben im Motorblock fest sind :-(

Ich kann durchaus sagen, dass ich mit Autos generell als Fahrer große Erfahrungen habe. So ein Auto, an dem ich Unfreude am Fahren habe, hatte ich leider vorher nie. Ich will hier keineswegs das Auto oder die Marke schlecht machen, ich will hier nur mein Gefühl und meine subjektive Bewertung zum Ausdruck bringen. Ich bin außerdem zurzeit wirklich froh darüber, dass ich diesen Wagen habe und bete täglich, dass ich diese Zeit überstehe :-)

Grüße, Edgar

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Edgar« (11. August 2013, 11:21)


Fahrsteiger

Schüler

  • »Fahrsteiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 76

Wohnort: Berlin

Beruf: Kraftfahrer

Auto: Hyundai I10

Vorname: Jens

  • Nachricht senden

111

Sonntag, 11. August 2013, 14:07

Hallo zusammen,

Ich kann bisher aber sagen, mit dem Preis-Leistungsverhältnis bin ich NOCH zufrieden. Auf der anderen Seite muss ich betonen, dass ich irgendwie das Gefühl habe, dass der Wagen jederzeit auseinandergehen könnte. Ich möchte da nicht auf die Details eingehen, aber ich habe da nicht ein beruhigendes Gefühl, was der langfristige Gebrauch dieses Wagens anbelangt...
So schlimm? Ich hatte mit meinem I10 ja auch schon diverse Defekte. Aber in allen Fällen handelte es sich um kleinere Bauteile mit geringem Materialwert. Ok, wenn ich die Reparaturkosten selbst hätte zahlen müssen, wäre das aufgrund der Arbeitsstunden schon teuer geworden.

Aber so richtig böse Knaller wie kapitaler Getriebeschaden, Kolbenfresser, Kurbelwellenbruch, gerissene Zahnriemen etc. sind beim I10 ja auch nicht häufiger als bei anderen Autos. Jedenfalls hab ich da noch nichts von gehört. Bei anderen Modellen anderer Hersteller soll es ja regelrecht typische Ausfälle geben, die von den Herstellern nicht immer komplett übernommen werden. Z.b. zerbröselnde Getriebe bei einem Alfa-Romeo Modell, brechende Steuerkettenspanner bei VW-TSI Motoren, aber auch brechende Kurbelwellen bei Hyundai Atos.

I10fan

Anfänger

Beiträge: 38

Wohnort: Kaarst

Beruf: Anlagenbauer

Auto: I10 Facelift

Vorname: Mike

  • Nachricht senden

112

Donnerstag, 19. September 2013, 10:51

So 9000 km sind geschafft

So 9000 km sind geschafft seit April, mein Fazit: Nach anfänglichen Probleme wegen zu hohem Spritverbrauch bin ich restlos zufrieden mit dem kleinen. Spritverbrauch liegt bei 5,5 Litern im Schnitt. Es gab keine Reparaturen oder Defekte an dem Wagen. Den Service meines Hyundai Händlers kann ich ohne Gewissensbisse weiterempfehlen. Auch lange Strecken meistert der kleine ohne Probleme.

Die Fahrleistungen sind der Motorisierung entsprechend. Läuft ruhig, lässt sich sehr gut anfahren, ruckelt nichts oder der gleichen.

Für den Preis wird man nichts besseres finden. Im nächsten Jahr wird noch ein i10 gekauft.

Gruß Mike

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 922

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

113

Donnerstag, 19. September 2013, 11:29

Im nächsten Jahr wird noch ein i10 gekauft.
Schön wenn ein günstiges Auto trotzdem Zufriedenheit verbreitet! :super:

P.S.- wenn man zwei i10 in der Garage hat, ist das dann nicht schon ein i20???? :unsicher: :D

114

Donnerstag, 19. September 2013, 12:22

Update:Ich fahre den I10 seit November 2010.

45000km auf der Uhr-3mal Oelwechsel-1mal Luftlilter-1Satz Zündkerzen.

Kosten 120Euro das ist günstig mal schauen was der Tüv im November sagt.

Gruß Chris

pitbell

Fortgeschrittener

Beiträge: 207

Auto: i40 Limousine "Premium" 2,0l GDI

Vorname: Pit

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

115

Sonntag, 20. Oktober 2013, 10:37

Unser i10 wird im April 3 Jahre alt.
War eine Sonderaktion ohne Radio (Weiß nicht mehr welche) mit Zusatzausstattung - Zentralverriegelung mit FB, Klima und elektr. Spiegeln.

Radio vom Händler

Probleme bisher:

Am Anfang bei Kaltstarts schlechte Gasannahme verbunden mit Ruckeln.
Das wurde mit einem Softwareupdate behoben.

Ansonsten nichts. Kein Rost, kein Knarzen, keine Probleme mit Leuchtweitenregulierung oder schlecht montiertes was-weiß-ich-was.
Kilometerstand zur Zeit: 14.500 km.

Meine Frau ist sehr zufrieden mit ihrer "Knutschkugel".
»pitbell« hat folgendes Bild angehängt:
  • Foto0020.jpg

Beiträge: 1 042

Wohnort: Remstal

Beruf: Mädchen für alles, Chaosmanagerin, Palettenperfektstaplerin, Transporteuse

Auto: Hyundai I30 CW

Hyundaiclub: Original Tante JUHU....

Vorname: Patty

  • Nachricht senden

116

Dienstag, 22. Oktober 2013, 21:54

Ich hab ja von Frühjahr 2009 (Abwrackprämie) bis Frühjahr 2013 einen I10 gefahren....spitzen AUto. Klar hatte er Garantiesachen, vorne wurden die *grübel ich komm nicht drauf* also das an den Radhalterungen....das hat so geklockert wenn man fuhr, als würde man durch ein Schlagloch fahren....also das wurde im Abstand von einigen Monate beidseits ausgetauscht...klar erst mußte ich die Karre komplett auräumen, weil Werkstatt meinte, Frauenauto da hats viel Gerümpel drin (hatten ja auch Recht der Werkstatthof war anschließend bunt dekoriert *lach*) aber das Auto klockerte immer noch... also austauschen, ohne Probleme ! Dann wars gut....der I10 lief mit E10 besser wie mit E5....Langstrecken super! Mal ebend nach Bielefeld nur mit Pinkelpause und der Rücken tat nicht weh...klein wendig, spritzig, Ikea-tauglich, da gingen glaub an die 15 Kisten Bier rein bei guter Beladung....ich war nur einmal zufrieden mit dem I10 und das immer....wär ich das nicht gewesen hätte ich ihn nicht nach 4 Jahren und etwas über 65.000 km schweren Herzens gegen den megag...n I30CW ausgetauscht und hätte bei Unzufriedenheit ganz bestimmt nicht noch einen Hyundai genommen...

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 922

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

117

Dienstag, 22. Oktober 2013, 22:03

Klar hatte er Garantiesachen, vorne wurden die *grübel ich komm nicht drauf* also das an den Radhalterungen....das hat so geklockert wenn man fuhr, als würde man durch ein Schlagloch fahren....
Koppelstangen??

Wolfgang N.

Schüler

Beiträge: 65

Auto: I10 und 2x I20

Vorname: Wolfgang

  • Nachricht senden

118

Montag, 4. November 2013, 17:05

Meine Bilanz nach fünf Jahren und mittlerweile 50.000 Km.

- Schalter für Leuchtweitenregulierung auf Garantie ersetzt.
- Bremsscheiben und Beläge vorne und hinten in Eigenleistung erneuert (160,- EUR)
- Koppelstange vorne links in Eigenleistung ersetzt (80,- EUR)

Fazit:
- Bremsverschleiß bedingt durch Fahrweise und Topografie im Rahmen des üblichen.
- Koppelstange, na ja.

Habe schon hochpreisigere Autos gefahren die schlechter waren. Ich würde den i10 jederzeit wieder kaufen.

Grüße,
Wolfgang

119

Freitag, 31. Januar 2014, 15:52

Hallo zusammen,

ich fahre den I10 seit Oktober 2009 und seit anderthalb Jahren mit Gasanlage.

Das einzige was mich stört ist das Radio. CD Super nur der Empfang ist eine Katastrophe.
Viele Sender kommen gar nicht erst rein und das Rauschen selbst bei starken Sendern ist nervig.
Da muß ich mich mal kundig machen. Aber das ist wohl ein häufiges Problem.

Bisher mußten nur die Bremsbeläge gewechselt werden und die Zündkerzen mit welchen die besser mit
den höheren Temperaturen durch die Gasanlage klarkommen getauscht werden.

Ach ja gut 60 000 km hat er nun schon runter und läuft super.

Gruß Diana

Shera75

Profi

Beiträge: 900

Wohnort: Würzburg

Auto: i10, 69 PS. 20 Edition, 10/2011

  • Nachricht senden

120

Freitag, 31. Januar 2014, 17:27

Mit dem Radioempfang bin ich auch nicht so glücklich. Der Empfang ist wirklich schlecht.

Denke mal das es an der kleinen Stummelantenne liegt :unentschlossen:

Ähnliche Themen