Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

matti10

unregistriert

1

Samstag, 16. Juli 2011, 01:24

1. Hauptuntersuchung

Irgendetwas in mir sagte: Fahr zur HU bevor die Garantie abläuft. (22.07.11)
Gestern war es dann soweit, Ergebnis: erheblicher Mangel – Plakette nicht erteilt.
Grund: mittlerer Gurt hinten nicht ausziehbar.
:mauer:
Der Prüfer hat sich geradezu bei mir entschuldigt, es täte ihm ja leid aber dies gelte als erheblich und somit könne er nicht anders und ich müsse zur Nachprüfung kommen. Ansonsten wäre der Wagen völlig in Ordnung, gute Bremsen.
Bin dann sofort zum Freundlichen gefahren und habe den Prüfbericht vorgelegt. Ohne das man mal nachgeschaut hätte was denn überhaupt los war wurde ein Termin zum Austausch des Gurtes auf Garantie gemacht Die anfallende Nachprüfungsgebühr sollte ich aber bezahlen.
So isser, der Freundliche...
Ich habe es mir dann mal selber genauer angeschaut und festgestellt das der Knopf, der mittig auf dem Gurtband aufgebracht ist, durch den Schlitz oben an der Rückenlehne geflutscht ist. Eigentlich soll er davor sein um zu verhindern das der Gurt zu straff ist und man ihn nicht greifen kann. So aber verhinderte er das Ausziehen des Gurtes. Ein Schraubenzieher und etwas sanfter Zug befreiten den Knopf aus seiner misslichen Lage und die Nachprüfung am gleichen Tag war kostenlos, Plakette erteilt.
Das ist ja nochmal gut gegangen, aber jetzt sitze ich hier und überlege: Eigentlich müsste ich die Karre loswerden sonst werde ich noch paranoid. (oder Panikattacken beim nächsten TÜV?) Da war ein anderes Problem behoben (defekte LWR, klingelt's bzw. surrt's?), man wähnte sich in Sicherheit und da schlug sie urplötzlich, im entscheidenden Moment, doch wieder zu: die Qualität von Hyundai.
Wenn ich auf mein Konto schaue wird es wohl doch auf Paranoia und Panikattacken hinauslaufen... :cheesy:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »matti10« (16. Juli 2011, 01:27)



2

Samstag, 16. Juli 2011, 11:21

RE: 1. Hauptuntersuchung

Das Problem mit dem Gurt des mittleren hinteren Sitzes (blockiert beim Herausziehen) hatte ich auch und dies auch bereits bei der Auslieferung des Fahrzeuges in 07/2010 bemängelt.
Der Freundliche hatte den Gurt dann kurzfristig gängig gemacht, das Problem trat jedoch bereits eine Woche später wieder auf.

Letztlich wurde dann der Gurt nach ca. 4 Wochen auf Garantie getauscht. Das Problem ist seitdem nicht mehr aufgetreten.

3

Sonntag, 17. Juli 2011, 12:05

RE: 1. Hauptuntersuchung

Zitat

Original von matti10
...Eigentlich müsste ich die Karre loswerden sonst werde ich noch paranoid...


Hallo matti10,

wenn du mal bei einigen Händlern warst um dir ein Inzahlungnahmeangebot für den i10 zu holen, wirst du mit Tränen in den Augen zurückkommen. Der angeblich günstige Kaufpreis von Hyundai relativiert sich ganz schnell beim Wiederverkauf. ;( ;(

Gruß Hacky

matti10

unregistriert

4

Sonntag, 17. Juli 2011, 14:45

RE: 1. Hauptuntersuchung

Hallo Hacky,
das ist richtig, gerade in den ersten Jahren fällt der Preis rapide nach unten. Ich werde ihn auch erstmal behalten, alles andere wäre wirtschaftlicher Blödsinn. Ich muss ja auch dazu sagen: Er fährt ja, und das bis jetzt zuverlässig ("auf Holz klopf").
Aber so'n Mist ist mir mit den ältesten Karren nicht passiert...
Gruß matti10

Loddel

Fortgeschrittener

Beiträge: 302

Wohnort: Ortenau

Auto: ix55 Premium

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 20. Juli 2011, 16:30

RE: 1. Hauptuntersuchung

Bei mir hat sich noch bei keinem Auto, das ich zur HU gebracht habe, jemals jemand für den hinteren mittleren Gurt interessiert.

Kommt wahrscheinlich auch auf den jeweiligen HU-Abnehmer an.

high10

Anfänger

Beiträge: 5

Wohnort: Franken

Auto: i10 Classic

  • Nachricht senden

6

Samstag, 23. Juli 2011, 19:20

RE: 1. Hauptuntersuchung

Oh ja, das mit dem mittleren Gurt war bei mir auch lange ein Thema....

Immer, wenn ich die rechte Rückbank umgelegt habe, war der Gurt blockiert und mir blieb wirklich nichts anderes übrig, als die Rückbank so weit es noch ging (10 cm ?) hochzuzerren und den Gurt unten abzuschneiden.
Wurde zweimal bisher ohne Murren ausgewechselt.
Jetzt traue ich dem Ding nicht mehr so richtig und ziehe vor dem Umklappen den Gurt 20-30cm heraus und fixiere ihn mit einer Klammer. So geht´s! :auweia:

Ansonsten bis auf neues Getriebe und neue Kupplung bei ca. 1000 km alles prima mit meinem i10.......

Und vor dem ersten TÜV nächsten Montag habe ich keine Angst.

cas-64

Schleswig-Holsteiner

Beiträge: 1 637

Wohnort: Schleswig-Holstein / Kreis Plön

Auto: Hyundai Tucson Intro,1.6 T-GDI 4WD,DCT / IX20 1.4

Vorname: Carsten

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Samstag, 23. Juli 2011, 20:04

RE: 1. Hauptuntersuchung

Zitat

Original von Loddel
Bei mir hat sich noch bei keinem Auto, das ich zur HU gebracht habe, jemals jemand für den hinteren mittleren Gurt interessiert.

Kommt wahrscheinlich auch auf den jeweiligen HU-Abnehmer an.


Das höre ich auch zum ersten mal.

kallekoeln

Anfänger

Beiträge: 14

Wohnort: Köln

Beruf: Angestellter

Auto: I10 1.1 Classic WMEdition

Vorname: Karl-Heinz

  • Nachricht senden

8

Samstag, 23. Juli 2011, 21:45

RE: 1. Hauptuntersuchung

Das lässt dann wohl nur den einen Rückschluss zu, dass den HU-Gutachtern dieser Mangel beim i10 bekannt ist und sie deswegen hier ein Auge darauf hat.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kallekoeln« (23. Juli 2011, 21:46)


derraser

Anfänger

Beiträge: 1

Wohnort: Berlin

Auto: i10

Vorname: Detlef

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 24. Juli 2011, 19:54

RE: 1. Hauptuntersuchung

Bei meinen Atos hatte auch mal einer vom TÜV draufgeschaut, aber weil sie abgenutzt aussahen.
Ansonsten kann man nur sagen, die Prüfer sind auch nur Menschen, die mal gute und mal schlechte Tage haben. Bei mir hat mal einer die Poolabdeckung der Batterie bemängelt, weil diese verrutscht war.
Naja nach 1 Jahren hat uns der TÜV geschieden und ich hab jetzt einen i10. Mal sehen, was der noch bringt.

Bauchi

Fortgeschrittener

Beiträge: 201

Wohnort: Ruhrpott

Auto: Tucson 2.0 GLS 2WD

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 24. Juli 2011, 20:12

RE: 1. Hauptuntersuchung

Genau aus dem Grund fahr ich auch nicht mehr selber zum TÜV sondern lass das im Rahmen der Inspektion erledigen. Ist auch nicht teuer (habs verglichen) und wenns um grenzwertige Dinge wie fast abgefahrene Bremsbeläge, fehlendes Warndreieck oder sonstige kleine Problemchen geht, biegt das die Werkstatt schon irgendwie hin. 8)

Marooke

Schüler

Beiträge: 121

Wohnort: Bergisches Land

Auto: i10 1.2 Style+

Vorname: Robert

  • Nachricht senden

11

Montag, 25. Juli 2011, 20:27

RE: 1. Hauptuntersuchung

Hm, gut, dass uns das nicht passieren kann, unser i10 ist nämlich nur als 4-Sitzer eingetragen :D

matti10

unregistriert

12

Dienstag, 26. Juli 2011, 22:22

RE: 1. Hauptuntersuchung

Zitat

Original von Bauchi
Genau aus dem Grund fahr ich auch nicht mehr selber zum TÜV sondern lass das im Rahmen der Inspektion erledigen. Ist auch nicht teuer (habs verglichen) und wenns um grenzwertige Dinge wie fast abgefahrene Bremsbeläge, fehlendes Warndreieck oder sonstige kleine Problemchen geht, biegt das die Werkstatt schon irgendwie hin.


Wenn Du durch die Garantie an eine Vertragswerkstatt gebunden bist mag die Rechnung ja aufgehen. Wie ich sagte, meine ist jetzt abgelaufen und die gleiche Inspektion bekomme ich, zumindest in meinem Fall, in einer freien Werkstatt (KFZ-Meister) günstiger. Ich wollte aber noch vor Ablauf der Garantie zur HU, falls was ist... Die Gebühren sind überall gleich, die muss man auch in einer Werkstatt zahlen.
Und vor Ablauf der Garantie zur HU zu fahren kann ich nur empfehlen...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »matti10« (26. Juli 2011, 22:27)


Ähnliche Themen