Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 16. April 2011, 19:34

Drehmoment Standardfelgen

Hallo,

es ist zeit für Sommerreifen...

Ich möchte an meinem i10 1.1 diesmal die Räder selbst wechseln.
Hab mir dazu nen Drehmomenschlüssel besorgt.
Weiss jemand mit welchem Drehmoment die Felgen der Standardausführung (so wie sie beim Kauf dran waren, denke mal Stahlfelgen???) festgezogen werden müssen?
Hab leider kein deutsches Handbuch, um selbst nachzuschauen...
Bereits im Voraus vielen Dank für die Info.

Viele Grüße


albert

Anfänger

Beiträge: 12

Wohnort: Köln

Beruf: Spediteure

Auto: i10

Vorname: Albert

  • Nachricht senden

2

Samstag, 16. April 2011, 19:47

RE: Drehmoment Standardfelgen i10 1.1

einfach Reifen mit Felge montieren und gut "handfest" anziehen..

es sind stahlfelgen die brauchen kein "drehmoment" !

gut festziehen und fertig !

gruß Albert

ach ja, den drehmomentschlüssel kauf, den hättest du dir sparen können..

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »albert« (16. April 2011, 19:49)


7meter50

Schüler

Beiträge: 73

Wohnort: 59379

Beruf: Student

Auto: I10

Vorname: Daniel

  • Nachricht senden

3

Samstag, 16. April 2011, 21:03

RE: Drehmoment Standardfelgen i10 1.1

Ganz klasse Aussage!

Dann ist da vielleicht jemand der nichts in den Armen hat und sein "handfestes" Rad verabschiedet sich bei der Fahrt.

Schrauben sollten IMMER mit einem Drehmoment abgezogen werden. (zumindest bei wichtigen Teilen!)
Wenn man sie zu schwach oder zu stark anzieht, was beides je nach Interpretation von "handfest" passieren kann, dann erfüllen sie nicht ihren Zweck.

Dünne Schrauben kann man Handfest schon abreißen und dicke Schrauben bekommt man kaum ausreichend befestigt vielleicht.

Dass Stahlfelgen nicht ganz so empfindlich sind das stimmt wohl aber, dass sie "kein Drehmoment" brauchen ist eine sehr gefährliche Aussage!
Wenn das jemand schon öfter gemacht hat, einige Erfahrungen hat, technisch etwas mitdenken kann oder vielleicht als Mechaniker jeden Tag damit zutun hat, dann kann der das auch nach Gefühl machen. Aber wer das nicht kann, der kann auch nicht beurteilen wie er nun anziehen muss.

Ich habe bei meinen Alus 110 Nm. Bei Stahl kann ich jetzt keinen genauen Wert sagen aber ein Drehmomentschlüssel ist eigentlich immer eine sinnvolle Sache.

MfG Daniel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »7meter50« (16. April 2011, 21:09)


Sitmojo

Fortgeschrittener

Beiträge: 351

Wohnort: Schleswig Holstein

Beruf: Angestellter Baubranche

Auto: Coupe 2,0 L GK

  • Nachricht senden

4

Samstag, 16. April 2011, 21:48

RE: Drehmoment Standardfelgen i10 1.1

90 bis 100 nm reichen vollkommen bei Stahlfelgen. Stahl setzt sich nicht mehr, was bei Alu der Fall ist und somit können sich Radbolzen lösen. Das sich Bolzen von dem Gewinde selber lösen ist ziemlich unwahrscheinlich und nur möglich, wenn das Rad Spiel hat. Durch Vibration und die Kräfte bei Kurvenfahrten könnte es dann dazu kommen. Ebenfalls wird man ein Bolzen nicht wirklich "abreisen" schon gar nicht mit einem Drehmomentschlüssel. Die Kräfte die du dazu benötigst würdest du nicht mal mit einem Meter Hebelweg aufbringen können. "Handfest" ist sicherlich ein sehr dehnbarer Begriff aber mit einem Anzugsmoment von 90-100 fährst du immer gut, bei Alu liegst du dann bei 110 -120 nM.

5

Sonntag, 17. April 2011, 17:43

RE: Drehmoment Standardfelgen i10 1.1

laut Handbuch Leichtmetall und Stahlfelgen: 90-110 Nm Drehmoment

LG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nuke« (17. April 2011, 17:44)


6

Sonntag, 17. April 2011, 22:26

RE: Drehmoment Standardfelgen i10 1.1

Zitat

Original von albert
einfach Reifen mit Felge montieren und gut "handfest" anziehen..

es sind stahlfelgen die brauchen kein "drehmoment" !

gut festziehen und fertig !

gruß Albert

ach ja, den drehmomentschlüssel kauf, den hättest du dir sparen können..


Da wird dir aber jeder Reifenfachhändler was anderes erzählen. :auweia:

Und nach fest kommt ab! :schläge:

7

Sonntag, 17. April 2011, 22:31

RE: Drehmoment Standardfelgen i10 1.1

Zitat

Original von albert
einfach Reifen mit Felge montieren und gut "handfest" anziehen..

es sind stahlfelgen die brauchen kein "drehmoment" !

gut festziehen und fertig !

gruß Albert

ach ja, den drehmomentschlüssel kauf, den hättest du dir sparen können..


Darum sieht mann des öfterem verlorene Räder am Strassenrand. :teach: :P
Spass beiseite, na klar jede Schraube bekommt ein Drehmoment, auch Stahlfelgen.

hopper

Anfänger

Beiträge: 37

Auto: i10

Vorname: Harald

  • Nachricht senden

8

Montag, 18. April 2011, 06:28

RE: Drehmoment Standardfelgen i10 1.1

Moin zusammen,

ich ziehe meine Räder auch immer "nur" mit dem Radkreuz über Kreuz an. Allerdings bin ich einigemassen erfahren im Umgang mit Radkreuz und Co..
Natürlich weiss ich, dass ein Drehmomentschlüssel eigendlich das bessere Werkzeug wäre. Aber dann müsste ich tief in die Tasche greiben, weil ich den Baumarktdingern gar nicht traue.

Ich fahre dann meist noch mehr oder weniger umgehend an meine Stammtanke und kontrolliere den Anzug. Normalerweise passt das auf 1/8 Umdrehung.

Zu lose = sich lösende Muttern - Klappern und Überholvorgang der Räder
Zu fest = überdehnte Bolzen und Probleme beim nächsten Radwechsel

Dem im Umgang mit Werkzeug ungelernten Autofahrer würde ich empfehlen die Räder selbst zu montieren und an der Stammtanke mal nachzufragen ob man noch mal mit dem DM Schlüssel nachkontrollieren darf.


Bis die Tage

Harald

7meter50

Schüler

Beiträge: 73

Wohnort: 59379

Beruf: Student

Auto: I10

Vorname: Daniel

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 20. April 2011, 06:40

RE: Drehmoment Standardfelgen i10 1.1

Wobei das Kontrollieren mit einem DM Schlüssel auch nur die halbe Wahrheit ist.

Ich mein man wird selten mit einem Radkreuz die Radbolzen oder Schrauben abreißen.
Wenn ich dann aber jemanden sehe, der ganz nach dem Motto "viel hilft viel" eine 1m lange Stangenverlängerung am Schlüssel hat und damit die Räder anzieht, dann wird das zu fest sein.

Das kann man mit einem DM Schlüssel normal nicht kontrollieren. Es wird einfach nachgezogen und beim entsprechenden Moment wird dann Signal gegeben, dass dieses erreicht wurde.
Ob die Schrauben aber zu fest sind oder ob alle relativ gleichmäßig belastet sind, das wird daraus nicht deutlich.

Aber immerhin ist diese Methode schon viel besser als einfach nach Gefühl (wenn man das Gefühl nicht hat).

Es kommt einfach sehr stark drauf an wer daran arbeitet. Der eine macht es mit dem Kreuz fast aufs Nm genau. Der andere macht es selbst mitm DMS falsch...

Pöppi

Anfänger

Beiträge: 50

Wohnort: Moers

Beruf: Maschinenbautechniker

Auto: i30 Edition +

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 20. April 2011, 15:02

RE: Drehmoment Standardfelgen i10 1.1

Zitat

Original von hopper
Moin zusammen,

ich ziehe meine Räder auch immer "nur" mit dem Radkreuz über Kreuz an. Allerdings bin ich einigemassen erfahren im Umgang mit Radkreuz und Co..
Natürlich weiss ich, dass ein Drehmomentschlüssel eigendlich das bessere Werkzeug wäre. Aber dann müsste ich tief in die Tasche greiben, weil ich den Baumarktdingern gar nicht traue.

Ich fahre dann meist noch mehr oder weniger umgehend an meine Stammtanke und kontrolliere den Anzug. Normalerweise passt das auf 1/8 Umdrehung.

Zu lose = sich lösende Muttern - Klappern und Überholvorgang der Räder
Zu fest = überdehnte Bolzen und Probleme beim nächsten Radwechsel

Dem im Umgang mit Werkzeug ungelernten Autofahrer würde ich empfehlen die Räder selbst zu montieren und an der Stammtanke mal nachzufragen ob man noch mal mit dem DM Schlüssel nachkontrollieren darf.


Bis die Tage

Harald

Hallo Harald,

für die Felgen reicht der 15 Euro Drehmomentschlüssel, von Feinkost Albrecht, völlig aus. Den nehme ich auch, was ich bei meinem Moped aber nicht mache! Da habe ich 3 Drehmos von Hazet, die nicht gerade billig sind. Wir haben mit Schrauberkollegen den Test gemacht, einige waren sich sicher bis auf +- 5NM von Hand anzuziehen. Das ging dann böse in die Hose und die Jungs nehmen seitdem auch dem Drehmo zum Anziehen der Verschraubungen.

Gruß, Pöppi

Bonsy1

Anfänger

Beiträge: 4

Wohnort: Oberbayern

Beruf: Angestellter

Auto: i10, 1.1 Style

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 31. Mai 2011, 14:43

RE: Drehmoment Standardfelgen i10 1.1

Es gibt ganz annehmbare Qualität für ca. 30,-. Diese Drehmos gehen bis ca. 150 NM. Das sollte für einen Reifenwechsel ausreichend sein. Ganz genau gehen die Drehmos eh nicht. Eher ist die Abweichung beit den Teuren ( z.B. Hazet ) geringer als bei den günstigeren.

PS: Auch die Motorradfahrer unter uns haben einen Drehmo. Ohne den geht da nämlich fast gar nix.

Fröhliches Schrauben :D
Bonsy1

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 31. Mai 2011, 15:13

RE: Drehmoment Standardfelgen i10 1.1

Finde auch das man einen Drehmomentschlüssel nehmen sollte.
Habe früher auch immer ohne angezogen, fand dabei aber oft heraus das die Lenkung dann bei höheren Geschwindigkeiten manchmal leicht am vibrieren war. Denke habe die gewuchteten Räder teilweise zu fest angebrummt und durch das unterschiedliche anziehen dabei wieder leichte unwuchten reingemacht. Seit ich nun den Drehmomentschlüssel nehme passiert das nicht mehr. Ziehe bei unseren ganzen Wagen die Radmuttern immer mit 120Nm fest.
Denke es geht mehr um die Gleichmäßigkeit als darum ob man 10Nm mehr oder weniger anzieht.
Grüße Stefan
PS Habe auch nur nen billigen von Aldi und Co.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ckm« (31. Mai 2011, 15:15)


Ähnliche Themen