Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

matti10

unregistriert

1

Freitag, 4. Februar 2011, 23:19

Defekte Leuchtweitenregulierung ist kein Bagatellmangel

Ich schlage mich jetzt schon eineinhalb Jahre mit der defekten Leuchtweitenregulierung (LWR) herum,bei mir ist es manchmal schon mehr als nur ein Ruckeln. Vier Reparaturversuche meines Händers brachten höchstens kurzzeitig einen Erfolg, dann ging es wieder los. Eine Nachfrage beim TÜV und der Dekra ergab das beide diesen Mangel als ERHEBLICH einstufen und somit keine Plakette erteilen würden. Mein freundlicher Händler sagt er wisse auch nicht was man jetzt noch machen könnte und verweist mich an den Hersteller, der wiederum schreibt auf seiner Website Ansprechpartner in technischen Belangen ist der Händler. Eineinhalb Jahre für einen Schalter? Oder ist es der etwa garnicht und das Problem würde für Hyundai fürchterlich teuer? Es muss sich hier doch wohl offensichtlich um einen Serienmangel handeln aber hört man mal was von Hyundai? Der Verbraucherschutz empfiehlt baldiges Handeln, am besten mit Rechtsbeistand. Meine Garantie läuft im August ab und ich möchte nicht den Fall erleben mt einem 3-jährigen Auto keine Plakette zu kriegen weil es just in dem Moment zickt. Geduldig und freundlich habe ich bis jetzt alles mitgemacht aber gestern habe ich meinem Händler gesagt er möge den Wagen unverzüglich und dauerhaft reparieren ansonsten wolle ich diesen Wagen nicht haben, ich hätte lange genug gewartet. Mir reicht's jetzt, ich glaube es ist besser man setzt jetzt mal Fristen, die sind am Zug.


2

Sonntag, 6. Februar 2011, 11:05

RE: Defekte Leuchtweitenregulierung ist kein Bagatellmangel

Hallo matti10,
deinem Schreiben ist absolut nichts hinzuzufügen. Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Auch ich war schon 7 mal beim Freundlichen deswegen und erwäge ernsthaft, wenn der nächste und für mich letzte Versuch keinen Erfolg bringt, eine Wandlung anzustreben.
Allerdings gibt es zu diesem Thema schon eine vielzahl von Berichten, siehe "Scheinwerferhöhenverstellung selbstständig".
Gruß Hacky

matti10

unregistriert

3

Sonntag, 6. Februar 2011, 13:11

RE: Defekte Leuchtweitenregulierung ist kein Bagatellmangel

Hallo Hacky,
habe in dem Thread "i10 zurückgeben/Wandlung/abstossen?" einen Beitrag vom 6.7.10 gelesen in dem jemand schreibt das er seinen Wagen ohne grossartige Verluste gewandelt hat. Na also, geht doch. Bin mal gespannt ob mein Freundlicher sich nach meiner höflich (nur mit Mühe) aber bestimmten Intervention (im vollen Laden, fand er nicht so schön, war mir aber egal) auch so nett verhält oder ob man tatsächlich den Rechtsweg einschlagen muss.Er will sich melden, hat er auch schon mehrmals gesagt... Nach der ganzen Zeit muss ich leider sagen das anscheinend nur eins hilft: den Druck erhöhen, die Rechslage ist ja wohl eindeutig.

cas-64

Schleswig-Holsteiner

Beiträge: 1 637

Wohnort: Schleswig-Holstein / Kreis Plön

Auto: Hyundai Tucson Intro,1.6 T-GDI 4WD,DCT / IX20 1.4

Vorname: Carsten

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 6. Februar 2011, 13:33

RE: Defekte Leuchtweitenregulierung ist kein Bagatellmangel

Welche Bj. betrifft das denn unser Bj. Nov.2008 ,1.2L hat das nicht .

matti10

unregistriert

5

Sonntag, 6. Februar 2011, 14:45

RE: Defekte Leuchtweitenregulierung ist kein Bagatellmangel

Meiner ist ein 1.1 Classic Benziner, Bj. August 08

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »matti10« (6. Februar 2011, 14:47)


6

Sonntag, 6. Februar 2011, 20:14

RE: Defekte Leuchtweitenregulierung ist kein Bagatellmangel

Zitat

Original von cas-64
Welche Bj. betrifft das denn unser Bj. Nov.2008 ,1.2L hat das nicht .


ich schätze mal das betrifft soweit sämtliche Generationen vom I10 bis zum neuen Facelift. Da es immer der selbe Schalter sein sollte der verbaut ist (die werden ja normalerweise den gleichen für jede Austattung nehmen) aber sicher kann ich das nicht sagen.

1.1 Bj. Feb. 010

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Nuke« (6. Februar 2011, 20:16)


matti10

unregistriert

7

Sonntag, 6. Februar 2011, 22:23

RE: Defekte Leuchtweitenregulierung ist kein Bagatellmangel

Da wären wir wieder beim Schalter.... In meinem wurde schon 3-mal ein neuer eingebaut, die längste Zeit der Ruhe waren ca. 2 1/2 Monate beim letzten Schalter. Jetzt ist es wieder da, in alter Frische. Ich frage mich ist es der Schalter oder geht der immer wieder aus anderen Gründen kaputt?

8

Montag, 7. Februar 2011, 15:03

RE: Defekte Leuchtweitenregulierung ist kein Bagatellmangel

Zitat

Original von matti10
Da wären wir wieder beim Schalter.... In meinem wurde schon 3-mal ein neuer eingebaut, die längste Zeit der Ruhe waren ca. 2 1/2 Monate beim letzten Schalter. Jetzt ist es wieder da, in alter Frische. Ich frage mich ist es der Schalter oder geht der immer wieder aus anderen Gründen kaputt?


Also ich habe beobachtet, das es bei mir nur auftritt wenn es ziemlich feucht ist, es regnet oder geregnet hat...im winter oder feuchte frühmorgendliche Sommerluft... im normalen Sommer bei warmen Temparaturen oder wenn es längere Zeit trocken ist, tritt das Problem nicht auf... bei Euch auch so?

Ich denke mehr und mehr das da eine Art Kriechströme fließen, der Wiederstand des Poti`s sich bei Feuchtigkeit natürlich ändert und es zum Auslösen kommt... anders kann ich mir das nicht erklären. Interessant wäre es wenn jmd. mal das Poti entfernt.... ob dann Ruhe ist oder wie es sich mit einen Schalter und wiederständen verhält... sozusagen emuliertes Poti :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nuke« (7. Februar 2011, 15:04)


9

Montag, 7. Februar 2011, 18:52

RE: Defekte Leuchtweitenregulierung ist kein Bagatellmangel

hallo sagt eurem händler ihr wollt einen neuen schalter, und dieses mal soll er ihn auseinanderbauen. Also das Drehrad ab und das Fett hinten raus machen was orginal drin ist. Dann dürfte ruhe sein. Und schön mit elektoniköl sauber machen das nichts von dem Fett drin mehr dirn ist.

10

Montag, 7. Februar 2011, 18:55

RE: Defekte Leuchtweitenregulierung ist kein Bagatellmangel

Nachdem ich heute beim Freundlichen einen Termin hatte, hab ich das mit dem Schalter auch nochmals angesprochen. Er hat diesen nach Rücksprache mit Hyundai nochmals zerlegt und gereinigt (wie vor einer Woche auch schon). Es muß am Schalter liegen, sei die Auskunft von Hyundai. Ich habe daraufhin meinen Unmut geäußert und ihm gesagt, dass auch meine Geduld irgendwann zu Ende ist.
Wir sind dann mit dem Neuwagenverkäufer zusammengesessen und so verblieben, wenn ich einen weiteren Neuwagen bei ihm kaufe, wird er mir ein "Super Angebot" machen. Also warte ich mal ab was kommt.

@Nuke
auch bei meinem tritt der Effekt verstärkt bei Regen auf, aber nicht nur.
Komisch wäre dabei nur, der Schalter sitzt im Innern des Fahrzeugs, der Regen ist aber außen.Wie käme, wenn es so wäre, die Feuchtigkeit in den Schalter?

matti10

unregistriert

11

Dienstag, 8. Februar 2011, 00:23

RE: Defekte Leuchtweitenregulierung ist kein Bagatellmangel

Wir sind dann mit dem Neuwagenverkäufer zusammengesessen und so verblieben, wenn ich einen weiteren Neuwagen bei ihm kaufe, wird er mir ein "Super Angebot" machen. Also warte ich mal ab was kommt.

Wie meinst Du das ? Nimmt er dann deinen jetzigen großzügig in Zahlung oder musst Du etwa noch einen kaufen ?
Aber hilft mir das weiter ? Meiner ist jetzt 2 1/2 Jahre alt und ist 35000 km gelaufen, Gebrauchspuren bleiben auch nicht aus, der verliert dann halt an Wert. Die Frage ist dann ja wieviel muss ich drauflegen.
Auf der offiziellen Hyundai Website kann man seinen Wagen grob schätzen lassen, meiner ergab einen Händler - Einkaufspreis von 5009 €. Selbst bei großzügigsten Rabatten ( das Rabattniveau ist z. Zt. nicht sehr hoch) muss ich wahrscheinlich noch einiges drauflegen um an einen Neuwagen zu kommen.
Vielleicht wäre eine Wandlung gegen einen Jahreswagen/jüngeren Gebrauchten interessant, zzgl. Rabatt für den Ärger könnte das zu zahlende Sümmchen auf's erträgliche (besser: erfreuliche) Niveau sinken lassen.
Aber zuerst hole ich mir mal eine Rechtsberatung, ich will genau wissen worauf ich Anspruch habe...

@Nuke
Kann keine Witterungsabhängigkeiten feststellen, war auch bei trockenem Wetter

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »matti10« (8. Februar 2011, 00:35)


12

Dienstag, 8. Februar 2011, 05:34

RE: Defekte Leuchtweitenregulierung ist kein Bagatellmangel

Die Rede war natürlich von großzügiger Inzahlungnahme. Da noch nichts verbindlich abgemacht wurde, hier die ungefähre Absprache:
Offizieller Ankaufspreis nach 20 Monaten und 12500 Kilometer wäre momentan 4900,-€. Bei Neukauf des neuen, facegelifteten i10 würde er so etwa 7000,-€ für die Inzahlungnahme anbieten. Da er aber noch keine Neupreiskalkulation für das neue Modell gemacht hat, will er sich für genauere Angaben noch melden. Darauf warte ich mal.
Wenn das Angebot so kommt, wäre ich durchaus damit einverstanden. Wenn wir uns nicht einigen können, ja dann könnte ich mir vorstellen, auch mal meinen Rechtsschutz in Anspruch zu nehmen (falls das Surren nochmals auftritt).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hacky« (8. Februar 2011, 05:36)


matti10

unregistriert

13

Dienstag, 8. Februar 2011, 23:29

RE: Defekte Leuchtweitenregulierung ist kein Bagatellmangel

Es kommt wieder, glaub's mir... Aber wenn Du sowieso überlegst dir den Neuen zu kaufen könnte das wirklich interessant sein. Wie immer, abwarten...
Habe heute einen Termin bei der Rechtsberatung gemacht und der Freundliche hat angerufen nachdem ich ihm letzte Woche gesagt habe das es mir jetzt reicht. Eigentlich nichts Neues, er will so schnell wie möglich mit irgendeinem Technischen Leiter sprechen und in Erfahrung bringen was man noch tun könne. Auf meine Frage, ob er sich vorstellen könne den Wagen in einen anderen, wenn auch gebrauchten, Wagen zu wandeln reagierte der Freundliche eher verhalten, sagte dann aber das dies möglicherweise zu machen sei.

Ich sagte es bereits, ich gehe erst einmal zur Rechtsberatung. Welche Rechte habe ich eigentlich genau ? Wie stark ist meine Position ? Möglicherweise kann man dann auch mehr rausholen.
Was mich stutzig macht: Sie bieten Dir nur den neuen, facegelifteten i10 und nicht das Vorgängermodell an, den es ja als Neuwagen sicherlich noch gibt (und mit Sicherheit dann günstiger ist). Also kann man doch davon ausgehen das der Neue das Problem nicht hat, also gibt es wohl auch eine Lösung. Sollen sie die doch einbauen...

14

Mittwoch, 9. Februar 2011, 16:55

RE: Defekte Leuchtweitenregulierung ist kein Bagatellmangel

Ich lach mich kaputt, heute früh unterwegs gewesen, starker Nebel und plötzlich war es wieder da. Vor mir ein Lieferwagen an der Ampel und da war es nicht nur zu hören, sondern auch genau zu sehen, beide Scheinwerfer zuckten ca. 4 cm rauf und runter. Ich sofort zum Freundlichen und nach längerer Diskussion wird es einen allerletzten Versuch geben, indem beide Scheinwerfer getauscht werden. Mehr möchte ich jetzt nicht dazu sagen.

@ matti10

für erste Info: http://www.automobilkanzlei.de/wandlung-kfz

15

Mittwoch, 9. Februar 2011, 17:30

RE: Defekte Leuchtweitenregulierung ist kein Bagatellmangel

Hat eigentlich schon jemand neue Scheinwerfer bekommen?

matti10

unregistriert

16

Mittwoch, 9. Februar 2011, 23:03

RE: Defekte Leuchtweitenregulierung ist kein Bagatellmangel

Auch die Scheinwerfer wurden bei mir ausgetauscht, ohne Erfolg...
:mauer:
@Hacky
Danke für die Info

17

Donnerstag, 10. Februar 2011, 18:11

RE: Defekte Leuchtweitenregulierung ist kein Bagatellmangel

Dann werden ab sofort nur noch die schweren Geschütze aufgefahren.
:schläge: :schläge: :schläge: :schläge: :schläge: :schläge: :schläge: :schläge:

Koreaner

Schüler

Beiträge: 88

Wohnort: Österreich

Auto: i10 1.2 comfort

Vorname: Gerhard

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 10. Februar 2011, 21:51

RE: Defekte Leuchtweitenregulierung ist kein Bagatellmangel

Lösung: Stellrädchen zwischen 0 und 1 eher mehr 1 motore scheinweferverstellung dürfen aber nicht anlaufen wenn ja zuviel gedreht, spielchen von vorne dann auf wochen ruhe aber sicher wiederkehren dann das ganze von vorne. glaubt mir fahre 2 Jahre i 10 1.2 comfort bis auf mittlerweile bekannte probleme ( rubbelnde kupplung keine feinfühlige Gasannahme und eben Scheinwerferhöhenverstellung) recht zufrieden Verbrauch im Jahresschnitt ca 6.2 Liter bei recht rescher Fahrweise

19

Freitag, 11. Februar 2011, 15:56

RE: Defekte Leuchtweitenregulierung ist kein Bagatellmangel

Fahre meinen i10 auch schon 20 Monate und bin mit ihm eigentlich zufrieden.
Probleme macht nur noch die Scheinwerferhöhenverstellung. Bis meine neuen Scheinwerfer eingebaut werden, dauert es noch eine Woche. Also Zeit genug um deinen Tipp mit dem Stellrad auszuprobieren. :super:
Gruß Hacky

20

Montag, 14. Februar 2011, 17:59

RE: Defekte Leuchtweitenregulierung ist kein Bagatellmangel

Immer schön dran bleiben: :evil:

www.motor-talk.de/forum/defekte-leuchtwe…0-t3106257.html


@Koreaner

das mit dem Stellrädchen funktioniert bei mir leider nicht :mauer:

Gruß Hacky

Ähnliche Themen