Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Niki91

Anfänger

  • »Niki91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Auto: i10 Classic Edition Plus

Vorname: Dominik

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 14. November 2010, 12:51

Schalldämmung

Sooo, ich würde gerne meinen i10 schalldämmen. Ich bin mir sicher dass das einige hier schon gemacht haben.

Deswegen würde ich gerne ein paar Vorschläge einholen;
An welchen Stellen/mit welchen Stoffen habt ihr die besten Ergebnisse erzielt?
Wieviel (Noppenschaum etc.) brauche ich wofür?
Mit was für Kosten muss ich rechnen (grobes dämmen)?
Muss ich sonst noch etwas beachten?

Gruß


Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 049

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 14. November 2010, 13:42

Was willst du denn dämmen, nur den Motorraum vor Geräuschübertragung in den Innenraum oder den ganzen Innenraum zusätzlich?!?

Niki91

Anfänger

  • »Niki91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Auto: i10 Classic Edition Plus

Vorname: Dominik

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 14. November 2010, 13:57

achso, das habe ich vergessen zu sagen.
ich bekomme im kofferaum einen subwoofer verpasst. es geht also darum möglichst viel sound in die fahrerkabine zu bekommen ohne dass das blech wie verrückt vibriert.

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 049

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 14. November 2010, 14:11

Aha, da empfehlen sich Bitumenmatten, geringe Kosten, einfache Verarbeitung, effektive Dämmung... Also Verkleidungsteile lösen und freischwingende Flächen ab ca. 10cm² bekleben, muß auch nicht vollflächig sein, in der Mitte einer Fläche verhindern sie die Eigenschwingung des Bleches...

Halt auch die Frage, ob eine Subwooferkiste verbaut wird (also nur in den Kofferraum gestellt wird) oder ob der Sub in einen Zwischenboden verfrachtet werden soll (dann halt auch Kofferraumboden dämmen).

Wenn es etwas teurer sein darf, kann man auch Alubutyl verwenden, ähnliche Verarbeitung, ein Tick effektiver.

Niki91

Anfänger

  • »Niki91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Auto: i10 Classic Edition Plus

Vorname: Dominik

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 14. November 2010, 14:32

Ich bedanke mich schonmal für deine schnelle Antwort.
Ein paar Fragen habe ich aber noch:
Wäre es sinnvoll alle 4 Türen zu dämmen oder reichen die vorderen Türen für ein gutes Ergebnis?
Soll ich nur das Blech bekleben oder auch das Plastik von innen?
Wieviel Quadratmeter Bitumenmatten sollte ich denn kaufen?
Hast du (oder jemand anderes) irgendeinen Kleber zu empfehlen?

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 049

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 14. November 2010, 16:57

Wenn man das Frontsystem tauscht, sollte man grundsätzlich auch die Tür gleich dämmen. Bleibt das Werksystem, kann man natürlich auch dämmen, Werkslautsprecher bleiben aber Werkslautsprecher (in der Regel ohne einen HiFi-Anspruch).

Die hinteren LS sollte man im HiFi-Sinne stilllegen und ggf dafür einen Verstärker via HiLow-Adapter speisen, demzufolge hintere Türen auch nicht dämmen.

Man kann auch das Plastik vom Schwingen abhalten, sehr gut bewährt dafür haben sich Bitumenpasten (a la NoiseEx, XVibration etc.), diese speziellen Pasten dünsten vorallem nicht aus (keine Versuche mit Baumarkt-Ware anstellen!) und bleiben auch dauerflexibel.

Mit 1,5kg Paste kann man 2 Türverkleidungen schon ordentlich entrappeln, dazu max. 1m² Bitumenmatten je Tür (nochmals: die Bitumenmatten braucht man nicht in den allerletzten Winkel kleben, ab ca >10cm² reicht vollkommen). Bei 2m² Matten bleibt sicherlich auch noch was für die Kofferraumklappe über... (und nachkaufen kann man immernoch).

Niki91

Anfänger

  • »Niki91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Auto: i10 Classic Edition Plus

Vorname: Dominik

  • Nachricht senden

7

Montag, 15. November 2010, 20:46

alles klar
dann hätte ich noch 2 fragen im hifi bereich;
Welche Frontspeaker sind empfehlenswert?
Wie kann man die hinteren Boxen denn abstellen?

BHD

Anfänger

Beiträge: 30

Wohnort: Im Osten von Ba-Wü

Auto: I10 Easy Entry

  • Nachricht senden

8

Montag, 15. November 2010, 21:18

Entweder ausbauen oder bei der b-säule die verkleidung abbauen (was sehr einfach ist) und da den stecker ziehen, sofern bei den serien lautsprechern da überhaupt nen stecker ist. aber denke schon.

Ich persönlich will aber die hinteren lautsprecher gerne nachrüsten. einfach für mich der schönere klang.

Habe zuhause auch 5.1 und stero expand so das alle lautsprecher angesprchen werden.
Finde das einfach schöner, wie gesagt. Aber jedem das seine.

Niki91

Anfänger

  • »Niki91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Auto: i10 Classic Edition Plus

Vorname: Dominik

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 16. November 2010, 19:52

Zitat

Original von BHD
Ich persönlich will aber die hinteren lautsprecher gerne nachrüsten. einfach für mich der schönere klang.


naja, aber 5.1 bringt einem nur was wenn man n film guckt. man nimmt eh nur die quelle in unmittelbarer umgebung war wenn alle 4 boxen gleichzeitig laufen. deswegen müssten ein paar boxen zum selben preis wie die 4 die man sonst kaufen würde eig das bessere ergebnis ergeben.

mein acr händler hat mir die focal polyglass 165vb empfohlen. das paar kostet 199. was meint ihr dazu?

Ähnliche Themen