Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sky2802

unregistriert

1

Dienstag, 6. April 2010, 01:10

Hat sich jemand einen i10 mit LPG gekauft oder Erfahrung?

Hallo,

hatte unter einem anderem Thread schonmal die Frage gestellt:

Weiß jemand etwas über den i10 mit LPG?

Ich weiß aus dem Dacia Forum das der Dacia mit LPG wohl nicht gut sein soll weil da die Zylinder oder sonstiges extra gehärtet sein sollen oder so ähnlich, damit der Motor lange hält mit LPG.

Kann mir jemand sagen ob das bei dem Hyundai i10 so ist?

Das LPG würde vom Händler in einen dort stehenden i10 eingebaut und dauert ca. 1 Woche.

Ich weiß, das ich dann 3 Jahre Garantie darauf habe.

Aber ich habe halt keine Lust, wenn der Motor nicht für LPG ausgerüstet ist oft in die Werkstatt zu müssen......

Vielen Dank für Eure Hilfe!!!

Gruß

sky


fischgräte

Anfänger

Beiträge: 2

Wohnort: niedersachsen

Beruf: schlosser

Auto: i10 1,2style

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 6. April 2010, 02:16

RE: Hat sich jemand einen i10 mit LPG gekauft oder Erfahrung?

ich habe mein i10 1,2l auf lpg umgerüstet. kostenpunkt ca 2700€
ob die lager gehärtet sein müssen weiss ich nich,zumindestens wurde bei mir dies nich erwähnt.
ab und zu hatte ich probleme mit der anlage ( hersteller lovato)da die motorkontrolleuchte anging ,was auf eine falsche abstimmung der anlage zurückzuführen war.
zum einbau sag ich nur ,verlass dich nich auf die aussage"ca.1woche", bei mir dauerte der spaß 4 wochen

:anbet: bei weiteren fragen zu lpg steh ich gern zur verfügung :mad:

sky2802

unregistriert

3

Dienstag, 6. April 2010, 15:32

RE: Hat sich jemand einen i10 mit LPG gekauft oder Erfahrung?

Hallo,

danke erstmal für die schnelle Antwort.

Ich habe mich jetzt schlau gemacht:

In das Auto müssen gasfeste Ventile und Ventilsitze eingebaut werden weil der Motor mir Gas viel heißer verbrennt als mit Benzin. Ansonsten hat man schnell einen Schaden am Motor.

Außerdem sollte eine Verdampferanlage mit eingebaut werden zur Kühlung und Schmierung und es darf keine Direkteinspritzung sein.

Hast Du die Umrüstung auch bei Deinem Hyundai Händler machen lassen oder extern? Wie sieht es da mit der Garantie aus?

Selbst wenn es 4 Wochen dauern sollte, ich habe ja noch den Touran mit dem ich fahren kann. Schöner wäre natürlich wenn das Auto wie besprochen in 1 Woche fertig wäre. Warten wir mal ab. Ich bringe meinen Touran erstmal zu Hyundai zum Schätzen was ich dafür noch bekomme.

Gruß

sky

fischgräte

Anfänger

Beiträge: 2

Wohnort: niedersachsen

Beruf: schlosser

Auto: i10 1,2style

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 7. April 2010, 08:36

RE: Hat sich jemand einen i10 mit LPG gekauft oder Erfahrung?

:winke:
den umbau hab ich bei meinem hyundai vertragshändler machen lassen.
ob gasfeste ventile und ventilsitze eingebaut wurden weiß ich nich.

zum kühlen der ventile wird ein zusatzstoff mit eingespritzt.

verwunderer

unregistriert

5

Donnerstag, 8. April 2010, 08:29

RE: Hat sich jemand einen i10 mit LPG gekauft oder Erfahrung?

Die Gasanlagen die in Hyundais eingebaut werden erfordern für normal keine Veränderung des Motors in Bezug auf gehärtete Ventilsitzringe. Wichtig ist, dass die Gasanlage von Lovato (über "ecoengines" bezogen) kommt, da in dieser Kombination die Anlage analog der Fahrzeugneuwagengarantie eine Garantielaufzeit von 36 Monaten hat. Diese Garantie kann innerhalb der ersten 36 Monate der Neuwagengarantie um weitere zwei Jahre verlängert werden, fürs Fahrzeug und für die Gasanlage.
Richtig ist dass bei Gasbetrieb eine andere Wärmeentwicklung im Motor vorliegt. Benzin als Kraftstoff kühlt und schmiert die Ventile. Gas ist trocken und heiß, die Kühlung und Schmierung der Ventile entfällt also. Dafür wird Flash-Lube eingebaut. Ein Additiv dass dem Gas zugesetzt wird um Ventile zu schmieren und zu kühlen. Die Verwendung von Flash-Lube ist eine Auflage des Herstellers für die Garantie.

Während der ersten 5.000 km wird für normal die Motorkontrollleuchte in deinem Wagen anspringen. Dies ist allgemein bekannt und auch in Ordnung. Der Motor befindet sich bei einem Neufahrzeug in der Einlaufphase - dann wird die Gasanlage neu auf den Motorabgestimmt und alles ist gut.

Entscheidend finde ich vielmehr ob Du die Gasanlage wirtschaftlich beim i10 begründne kannst.

sky2802

unregistriert

6

Donnerstag, 8. April 2010, 23:13

RE: Hat sich jemand einen i10 mit LPG gekauft oder Erfahrung?

Hallo,

danke für die netten Antworten!!!

Dann bin ich beruhigt wenn Hyundai den Einbau soweit korrekt macht.

Tja, der wirtschaftliche Aspekt???

Ich fahre im Jahr ca. 20.000 km. Das alleine reicht aber nicht. Ich möchte gerne umweltbewußt fahren. Daher Gas.

Vor dem Einbau werde ich meinen Händler aber nochmal auf den Zahn fühlen.

Gruß

sky

verwunderer

unregistriert

7

Freitag, 9. April 2010, 09:48

RE: Hat sich jemand einen i10 mit LPG gekauft oder Erfahrung?

wegen der wirtschaftlichkeit kannst du auch bei hyundai auf der homepage informieren. die haben dort eine kalkulation in der du deine persönlichen laufleitungen usw eingeben kannst. abschließend bekommst du gesagt wann du die investition wieder reingefahren hast und ab wann du anfängst zu sparen. wichtig ist auch zu wissen dass der verbrauch mit lpg 10-20 prozent höher ist als mit benzin - wird in der kalkulation aber berücksichtigt.

8

Montag, 3. Mai 2010, 20:16

RE: Hat sich jemand einen i10 mit LPG gekauft oder Erfahrung?

Hey,

habe am Donnerstag meinen i10 bekommen. Alles o.k., außer diese komische Servolenkung.....

Habe das Auto heute wieder zum Händler gebracht wegen dem Einbau des LPG und kann ihn Mittwochabend oder Donnerstagmorgen wieder abholen. Habe solange einen Wagen von denen bekommen. Umsonst :anbet:

Viele Grüße

sky

sky2802

unregistriert

9

Sonntag, 27. Juni 2010, 13:56

RE: Hat sich jemand einen i10 mit LPG gekauft oder Erfahrung?

Hallo,

habe meinen i10 jetzt seit 1 1/2 Monaten mit LPG laufen :freu:

Der Einbau hat wirklich nur 2 Tage gedauert und alles ist super!!!!

Das Beste war das Tanken: für 544 km nur 21,06 € gezahlt :mad:

Ich habe das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommen!!!!

Er verbraucht 6,9 l LPG auf 100 km......

Dieser Einbau war wirklich das Beste was ich machen konnte.....

Jetzt habe ich aber eine Frage zum Flashlube: beim Freundlichen kostet der Liter ca. 15 €. Habe jetzt bei Ebay geguckt, aber da stehen so viele verschiedene drin..... welches ist denn jetzt das Richtige?

Und kann ich das selber einfüllen oder muß ich die Flasche ausbauen und eine Neue einbauen?

Liebe Grüße

sky

doppelpc

Anfänger

Beiträge: 1

Wohnort: Deutschland

Beruf: Anlagenführer

Auto: i10 1.2 Automatik LPG

Vorname: Engelbert

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 8. Juli 2010, 12:01

RE: Hat sich jemand einen i10 mit LPG gekauft oder Erfahrung?

Zur Zeit fahre ich einen Atos LPG. Doch mein i10 ist schon bestellt. Einen i10 Automatik LPG. Der Atos läuft hervorragend. 6 l Gas. Ich bin mit dem Auto schon bis nach Mazedonien gefahren. Auf GAS versteht. Nun sind in drei Jahren fast 60000 Km. zusammen gekommen. Davon 45000 auf GAS. Meine Frage wäre: Wie groß ist Tank im I10? Wie laut ist der Wagen bei Schnitt 135?

soundlink

Schüler

Beiträge: 60

Wohnort: Berlin

Auto: i10 1,2 Intro Edition und Mazda 3

Hyundaiclub: nee

Vorname: Olaf

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 8. Juli 2010, 21:04

RE: Hat sich jemand einen i10 mit LPG gekauft oder Erfahrung?

Hallo,
zum Thema LPG kann ich mich auch mal zu Wort melden. Ich habs zwar nicht im Hyundai ( da lohnt sich das nicht, zu wenig Kilometer als Zweitwagen) aber im Mazda.
Zuerst war ich schon sehr erschrocken über den Preis von 2700 Eu für die Anlage der am Anfang des Threds genannt wurde.
Ich hab vor ca. 2 Jahren etwa 2100 Eu für eine Prins- Anlage ( war damals Marktführer, weiß aber nicht ob es noch so ist) mit 60 Liter Tank, Flashlube, Gutachten usw bezahlt.
Ich würde mir da mehrere Angebote einholen. Umrüster findet man z.B. hier: www.gas-tankstellen.de .
Auch beim Mazda besteht das Problem mit den weichen Ventilsitzen. Mein Umrüster- gleichzeitig mein Mazda- Autohaus, meinte jedoch, das sei kein Problem. Man sollte allerdings längere Vollgasfahrten vermeiden.
Zum Flashlube: ich habs auch drin, wie schon geschrieben. Allerdings sind die Meinungen dazu sehr geteilt, von" Gewissen beruhiger" bis "unbedingt notwendig". Mein Umrüster sagte mir jedenfalls, es sei auch nicht so schlimm, mal ohne dieses Mittelchen zu fahren.
Ich hab mir damals einen 5 Liter Kanister in der Bucht bestellt, ich glaub der kam so ca. 50 Eu.
Jedenfalls hab ich es bis heute nicht bereut, die Gasanlage eingebaut zu haben, Tanken macht immer noch Spass!! :D

Ähnliche Themen