Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Mittwoch, 12. Januar 2011, 13:10

RE: Schlagloch-Schaden!

... der Funke springt hier nicht über - wenn Protest - dann sind meist die Autonomen dabei - und dann brennt,s -

Sonata


GeBo

Fortgeschrittener

Beiträge: 404

Wohnort: Ruhrpott

Auto: i30 Challenge 1.4 EU/H

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 12. Januar 2011, 13:25

RE: Schlagloch-Schaden!

Zitat

Original von Sonata
... der Funke springt hier nicht über - wenn Protest - dann sind meist die Autonomen dabei - und dann brennt,s -

Sonata


Na um die geht´s doch AUTO[SIZE=7]nome[/SIZE] :todlach: :todlach: :todlach:

spritti

Fahr nie wieder so dicht vor mir her – hab Angst, mein Luftfilter saugt Dich ein!

Beiträge: 1 275

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Lagerist/ Kommissionierer/ Gabelstabelfahrer

Auto: Sonata NF Facelift, Coupe GK Facelift, Elantra XD

Hyundaiclub: ehem. Team Cobra

Vorname: Björn

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 12. Januar 2011, 13:28

RE: Schlagloch-Schaden!

hast auch wieder recht, aber zurück zum thema... hier noch ein paar bilder aus dresden
»spritti« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1-schlagloch-15116181-mfbq,templateId=renderScaled,property=Bild,height=349.jpg
  • kilometerlange-schlaglochpisten-auf-autobahnen-1,templateId=renderScaled,property=Bild,height=349.jpg
  • 4617744801_efd0ef1967.jpg
  • Schlagloecher-Dresden.jpg

24

Mittwoch, 12. Januar 2011, 13:28

RE: Schlagloch-Schaden!

@GeBo... jouuu , so hab ich,s noch nicht gesehen ... :denk: :denk: :denk:

Sonata

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sonata« (12. Januar 2011, 13:29)


cas-64

Schleswig-Holsteiner

Beiträge: 1 637

Wohnort: Schleswig-Holstein / Kreis Plön

Auto: Hyundai Tucson Intro,1.6 T-GDI 4WD,DCT / IX20 1.4

Vorname: Carsten

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 12. Januar 2011, 15:55

RE: Schlagloch-Schaden!

Zitat

Original von spritti
hast auch wieder recht, aber zurück zum thema... hier noch ein paar bilder aus dresden


Ich mach mal lieber keine Fotos aus unser Umgebung sonst denkt ihr noch Schleswig-Holstein ist Testgelände für Geländewagen. 8o 8o

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 051

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 12. Januar 2011, 16:10

Sieht doch überall mehr oder weniger gleich aus...

Schlimmer als im innerstädtischen Bereich sind aber solche Kraterlandschaften auf Autobahnen und Zubringern... Bei höheren Tempi sind die Auswirkungen dann auch um einiges heftiger!

27

Mittwoch, 12. Januar 2011, 16:57

Schlaglöcher werden im Winter mit Kaltmischgut gefüllt, das kostet nur einige Euro. Im Sommer müßte man die Deckschicht abfräsen und erneuern, leider fehlt dazu meist das Geld oder wird für sinnlose Sachen ausgegeben.

Schlaglöcher sind also keine Frostschäden sondern durch fehlende Mittel vorprogramiert.

Wer in ein Schlagloch fährt und ein Schaden am Auto hat, kann den Verkehrslastträger (Gemeinde, bei Landstraßen Länder usw.) auf Schadensersatz verklagen. Die Klage verliert man normalerweise, weil man die Fahrweise der Straße anzupassen hat. Also zahlt man die Gerichtskosten und verliert evt. noch den Versicherungsschutz der Vollkasko wegen groß fahrlässigem Verhalten.

Bähm :mauer: so ist es eben

Tia, selber schuld sind wir alle, weil unsere Regierung haben wir selbst gewählt. Wieder ein Beweis wie gut die fortschreitende Volksverblödung den Bürger davon abhält die Realität zu begreifen.

28

Mittwoch, 12. Januar 2011, 17:26

Klar sind wir selber Schuld und klar haben wir die Regierung selbst gewählt,
aber sag mir eine Alternative. Nach der Wahl sind immer alle gleich und sämtliche Versprechen vergessen.
Hacky

GeBo

Fortgeschrittener

Beiträge: 404

Wohnort: Ruhrpott

Auto: i30 Challenge 1.4 EU/H

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 12. Januar 2011, 18:45

Zitat

Original von Porkus
Tia, selber schuld sind wir alle, weil unsere Regierung haben wir selbst gewählt. Wieder ein Beweis wie gut die fortschreitende Volksverblödung den Bürger davon abhält die Realität zu begreifen.


Möchte hier nur mal festhalten:

Ich habe weder den "sprechenden Hosenanzug" noch das "konservative Sonnenscheinchen" gewählt.

Also an mir liegt es nicht !!! :P


Aber back to topic:

Es ist wirklich ein Elend. Der Kaltasphalt hält mal gerade 24 Stunden. Dann ist alles schon wieder aufgebrochen. Zumindest in Strassen in denen der Schwerlastverkehr unterwegs ist. Aber es lässt sich z.Zt. nicht anders lösen. Für eine vernünfige Reparatur es zu kalt.
Wenn im Frühjahr nicht vernünftig repariert wird haben schon einige Leutchen dazu aufgerufen die KFZ-Steuer zu boykottieren. Wäre ne Überlegung wert. Schliesslich wird die KFZ-Steuer für allen Quatsch verwendet. Nur nicht für unsere Strassen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GeBo« (12. Januar 2011, 18:53)


BOOMER

Hundeflüsterer

  • »BOOMER« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 447

Wohnort: Viersen/NRW

Auto: Hyundai i 10 1.2 classic

Vorname: Frank

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 12. Januar 2011, 19:11

Zitat

Original von GeBo
Wenn im Frühjahr nicht vernünftig repariert wird haben schon einige Leutchen dazu aufgerufen die KFZ-Steuer zu boykottieren. Wäre ne Überlegung wert. Schliesslich wird die KFZ-Steuer für allen Quatsch verwendet. Nur nicht für unsere Strassen.




hi ,GeBo :winke:

das ist eine sehr gute IDEE :bang:
ich währe sofort dabei :bang:

gruss BOOMER

31

Mittwoch, 12. Januar 2011, 19:32

... Hi , bin auch dabei mit meinen KFZ,s ... :cheesy: :cheesy: :cheesy:

Sonata

soundlink

Schüler

Beiträge: 60

Wohnort: Berlin

Auto: i10 1,2 Intro Edition und Mazda 3

Hyundaiclub: nee

Vorname: Olaf

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 12. Januar 2011, 19:41

Keine gute Idee!!!

Das Finanzamt sitzt leider am längerem Hebel und läßt ganz schnell ne Parkkralle anbringen, oder schlimmer noch, das Kennzeichen entstempeln. :flüster:

33

Mittwoch, 12. Januar 2011, 19:50

.... wird alles mit Pump - Gun verteidigt ... :D :D :D
»Sonata« hat folgendes Bild angehängt:
  • gun.jpg

34

Mittwoch, 12. Januar 2011, 20:01

:denk: Vorsicht mit den Texten, sonst haut :boxen: der AdminX( wieder dazwischen, wegen „Aufruf zur Gewalt“
Aber wenn`s losgeht ich bin dabei…………:schläge:

35

Mittwoch, 12. Januar 2011, 20:31

... dann heißt,s aber : anstellen bei der Waffenausgabe .... :rolleyes: :rolleyes:

Sonata

sandrine

Fortgeschrittener

Beiträge: 202

Wohnort: BW/SH

Auto: i30 cw

Vorname: Sandrine

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 12. Januar 2011, 21:46

Hey !
Kannst doch wählen was Du willst ist eh egal !
Gehe schon jahrelang nicht mehr, die Zeit ist mir zu schade dafür!!!
Habe heute in der Zeitung gelesen dass sie in Lübeck bei der Straßenbeleuchtung einsparen wollen ! Vor einigen Jahren gab es hier noch super Feste und Veranstaltungen wie z.B. Powerboat WM,Sandworld,Iceworld ; gibt es alles nicht mehr ! An der Travemünder Woche wird jetzt auch schon gerüttelt !
Dass die Veranstaltungen Besucher anziehen und somit Geld überall fliesst an das denkt niemand.....
Fande immer die Powerboat WM super! Formel 1 auf dem Wasser!
Gruß
Sandrine

spritti

Fahr nie wieder so dicht vor mir her – hab Angst, mein Luftfilter saugt Dich ein!

Beiträge: 1 275

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Lagerist/ Kommissionierer/ Gabelstabelfahrer

Auto: Sonata NF Facelift, Coupe GK Facelift, Elantra XD

Hyundaiclub: ehem. Team Cobra

Vorname: Björn

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 12. Januar 2011, 23:47

Zitat

Original von Ceed
Sieht doch überall mehr oder weniger gleich aus...

Schlimmer als im innerstädtischen Bereich sind aber solche Kraterlandschaften auf Autobahnen und Zubringern... Bei höheren Tempi sind die Auswirkungen dann auch um einiges heftiger!


so wars ja bei uns, erst wurde auf den einen abschnitt von unbegrenzt auf 100km/h, später auf 80km/h nen tag später auf 60km/h, wieder drei tage später auf 40km/h begrenzt und noch zwei tage später wurde die autobahn ganz gesperrt...

jetzt wurde kaltteer aufgetragen (was für ne verschwendung, hält doch eh nur ein paar tage)

GeBo

Fortgeschrittener

Beiträge: 404

Wohnort: Ruhrpott

Auto: i30 Challenge 1.4 EU/H

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 13. Januar 2011, 05:11

Zitat

Original von sandrine
Hey !
Kannst doch wählen was Du willst ist eh egal !
Gehe schon jahrelang nicht mehr, die Zeit ist mir zu schade dafür!!!
...
Gruß
Sandrine



Sorry, aber:
Das ist ja wohl das Dümmste was man machen kann. :mauer:
Statt aktiv an der Politik teilzunehmen lieber schmollen und nicht zur Wahl gehen. Sich dann aber aufregen wollen. Leute die nicht wählen gehen haben auch keinen Anspruch darauf Kritik zu üben. So seh ich das. :evil:

Warum engagiertst Du Dich nicht ? Auch im Kleinen kann man was bewirken !

Nun wieder zum Topic:
Ich glaube nicht das Boomer in irgendeiner Weise mit Regress gegen die Stadt durchkommt. Die Paragraphen bezgl. der Verkehrssicherungspflicht sind dermaßen schwammig, das der städtische Winkeladvokat immer einen guten Ausweg finden wird um die Stadt oder Gemeinde zu entlasten.

Es müssen noch nicht mals zwangsläufig Warnschilder aufgestellt werden. Schliesslich ist auch jedem Fahranfänger bekannt, dass man nach Frostperioden mit Schlaglöchern rechnen muss. Und in der StVO heißt es, das man seine Fahrweise den Strassenverhältnissen anpassen muss. Ich glaube nicht, dass man dagegen ankommt.

Einziges Beispiel das ich kenne war eine verkehrsberuhigte Strasse in der die Stadt die Bodenwellen zu hoch aufgebaut hat. Es gab Achsbrüche und beschädigte Frontschürzen. Und obwohl die Stadt die Bodeneinbauten nicht nach den Vorschriften installiert hat, und somit die Schuld einwandfrei nachgewiesen wurde, hat es Jahre gedauert bis die Geschädigten Autofahrer per Sammelklage zu ihrem Recht gekommen sind. :mauer:

39

Donnerstag, 13. Januar 2011, 07:16

Der Winkeladvokat sitzt bei der Gemeindehaftpflichtversicherung und kennt die Gesetze sehr gut. Schuld am Schlagloch ist die Natur und die haftet nicht.

Was man machen kann, ist ein Foto vom Schlagloch an die Gemeinde zu schicken und zwar bevor jemand reingefahren ist. Dann ist der Schaden bekannt und muss behoben werden.

Das Kaltbitumen ist heutzutage garnicht mehr so schlecht und hält teilweise jahrelang, wenn man nicht das Billigste nimmt. Das Problem sind meist die zu dünnen Tragschichten, wenn es dann Setzungen beim Auftauen gibt fliegen die Flicken wieder raus.

40

Donnerstag, 13. Januar 2011, 12:14

Zitat

Original von Porkus
Das Kaltbitumen ist heutzutage garnicht mehr so schlecht und hält teilweise jahrelang, wenn man nicht das Billigste nimmt. Das Problem sind meist die zu dünnen Tragschichten, wenn es dann Setzungen beim Auftauen gibt fliegen die Flicken wieder raus.



... wenn die ,,Vorarbeiten,, vernünftig ausgeführt werden , dann hält es schon eine Zeit ...

Sonata

Ähnliche Themen