Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 10. Februar 2020, 13:53

(Typ IA) Original Navi nachrüsten

Hallo,

gibt es die Möglichkeit ein Original Navi im i10 (2019) nachzurüsten. Laut meinem freundlichen nicht, aber das kann ich nicht glauben.

Gruß
Thomas


Dagomys

Profi

Beiträge: 967

Auto: i20 GB (2019) 1,2 Style / Clean Slate Metallic

  • Nachricht senden

2

Montag, 10. Februar 2020, 14:07

Da hängt sicherlich ne Menge dran, wie Austausch der Antennne / Kabelverlegung (wegen GPS) etc.. Sollte man nicht unterschätzen.

Der Jens

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Wohnort: Schwäbische Alb

Auto: i20 1,4 Diesel Bj 2016

  • Nachricht senden

3

Montag, 10. Februar 2020, 14:25

Vermutlich ist das Navi Bestandteil des gesamten Entertainment Systems, besteht also nicht nur aus dem Display das Du siehst, sondern auch aus einer zentralen Steuereinheit, die dann mitgetauscht werden müßte. Dadurch wären die Kosten für eine Nachrüstung absurd hoch.

Davon mal abgesehen: für was willst Du ein Werksnavi nachrüsten? Die TomTom Go App auf einem Android Smartphone kann alles besser als ein Werksnavi.

4

Montag, 10. Februar 2020, 15:52

Grundsätzlich ist alles möglich und ich habe auch schon einige Navis in Hyundais nach- und umgerüstet. Allerdings ist der Aufwand erheblich. Man muss nicht nur Antennen legen (was noch ein geringes Übel ist), sondern vielmehr die Kabelsätze und Stecker passen nicht plug & play. Hier muss man Umlöten, oder Adapter bauen.
Wenn man selbst die Kfz-Fachkenntnisse hat geht es, wenn man es umbauen lassen muss, rentiert es sich nicht da der Aufwand zu teuer wird.
...und welcher Händler wird einen Adapter basteln und noch Gewährleistung auf seine Arbeit geben?

Beiträge: 2 237

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

5

Montag, 10. Februar 2020, 16:28

So, wir haben uns den neuen i10 bei der offiziellen Vorstellung nun ausgiebig angeschaut und sind grundsätzlich begeistert. Ein toller, pfiffiger und optisch gelungener Kleinwagen, welcher sich gut ausstatten und optisch noch weiter herausputzen lässt, außer an den aufgerufenen Listenpreisen gibt es wirklich nichts zu meckern. Mir fiel lediglich auf, dass die inneren Radhäuser ja praktisch über gar keinen Schutz o.ä. verfügen, also Radhausschalen o.ä. habe ich da nicht gesehen.

Konfiguriert haben wir unseren persönlichen i10 noch nicht, aber als 1.2er Style mit metallic, schwarzem Dach und 16 Zoll Felgen wird da wohl mindestens eine hohe 18 bei herauskommen und ob sich das dann noch in vernünftige Bereiche nachverhandeln lässt, das wage ich zu bezweifeln.

Es lassen sich tatsächlich schon neue i30 mit dem 1.4er 100PS Motor und mind. mit Klima und metallic für unter 15.000€ finden, sogar ein neuer Tucson wurde für 17900€, also mit hohem Nachlass, angeboten, da könnte es der Kleine tatsächlich schwer haben... :denk:

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen