Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 756

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

21

Montag, 11. März 2019, 22:16

Feedback ist immer wichtig! Vielleicht hast du auch Glück, auch wenn ich da eher Pessimist bin. :unentschlossen:


22

Dienstag, 12. März 2019, 19:37

Habe folgende Antwort von Hyundai Deutschland erhalten:

Ihr Fahrzeug stammt aus dem EU-Ausland somit ist ausschließlich das Original Garantie- und Serviceheft gültig. Eine deutsche Broschüre kann Ihnen daher nicht zur Verfügung gestellt werden.

Bitte nehmen Sie zu dem Punkt „Garantien“ unsere Informationen auf der Hyundai Website unter - www.hyundai.de/Beratung-Kauf/Garantien/ - zur Kenntnis. Danach wenden Sie sich an einen Hyundai Vertragspartner in Ihrer Nähe damit Sie an dem Hyundai Customer Protection Program teilnehmen können. Nur auf
diesem Weg kann die CPP Garantie auf Kulanzbasis für Ihr Fahrzeug gewährt werden.


Über die CPP Garantie weiß ich allerdings noch Garnichts und verstehe eigentlich nur das es damit eine Garantie auf Kulanz gibt...???

Und das hat mir der EU-Händler bestätigt, wo wir den i10 gekauft haben:

Den Kaufbeweis, dass das Fahrzeug von einem aut. Hyundai-Händler aus Europa kommt, ist in Ihr Heft getackert. Ihre Daten liegen beim rumänischem Partner vor, und Sie haben das Fahrzeug von „Ihm“ erworben und somit 5 Jahre Garantie. Also alles im grünen Bereich.

Da der i10 ein wenig nach links zieht werde ich nun zum nahe gelegenen Hyundai-Händler fahren und mal die Garantie einfordern, bin sehr gespannt was der sagt....
Werde berichten.

Beiträge: 1 969

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 12. März 2019, 19:50

Wie schwer es manchmal sein kann eine klare und eindeutige Antwort auf eine eigentlich einfache Frage zu bekommen :grrr:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 756

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 12. März 2019, 19:55

Schreibt man dem Kunden eine eindeutige Antwort, ist dieser vielleicht böse und/oder enttäuscht. Übermittelt man hingegen dieselbe Antwort so geschickt formuliert, daß sie zwar dasselbe bedeutet, aber von Kundenseite her nicht eindeutig Interpretiert werden kann - ja dann sind irgendwie alle zufrieden. So soll es doch sein. =) :super:

Beiträge: 1 969

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 12. März 2019, 20:30

Das hast Du wirklich sehr gut erklärt :D

Die haben also mit vielen netten Worten nichts gesagt, zu mindest nichts gutes...

scrabb

Baron Ekel von Ätzmolch

Beiträge: 3 480

Wohnort: Dörverden - Westen

Auto: ix20 1,6 Automatik UEFA

Vorname: Thilo

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 13. März 2019, 11:47

Ich habe bereits in einem anderen Thread diese CPP-Sache erklärt. Das ist ein Fragebogen, wo man etwa 10 Fragen beantworten muss und das wird dann an HMD versendet. Anschliessend habe ich die 5 Jahre Garantie von HMD erhalten. Das machst du ganz einfach bei Deinem Hyundai-Händler. Dauert etwa 10 Minuten.

Ich habe auch daraufhin eine deutsche Betriebsanleitung und ein deutschsprachiges Service-Heft von HMD zugeschickt bekommen.

27

Donnerstag, 14. März 2019, 14:49

Ja, so hat uns das der nahe gelegene Hyundai Händler auch heute erklärt. Zunächst haben wir die 5 Jahre Garantie nur dort wo das Auto herstammt, in unserem Fall in Bulgarien. Nun möchten wir aber nicht unbedingt nach Bulgarien fahren, wenn es einen Garantiefall geben sollte... :D

Allerdings wird nachdem der Fragebogen an Hyundai geschickt wurde um die Garantie auch in Deutschland zu bekommen, die Garantie im Einzelfall und auf Kulanz von Hyundai geprüft und dann erst entschieden, ob der Garantiefall übernommen wird, so die Aussage vom Autohaus. Ich habe das nun so weiter gegeben an den EU Händler und bin sehr gespannt, was der nun zu den versprochenen 5 Jahre Garantie in Deutschland sagt.

Alles irgendwie problematisch....

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 756

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 14. März 2019, 15:01

Deutsches Modell kaufen - Problem behoben! :flüster:

29

Donnerstag, 14. März 2019, 15:19

Danke! nachher ist man immer schlauer.....

scrabb

Baron Ekel von Ätzmolch

Beiträge: 3 480

Wohnort: Dörverden - Westen

Auto: ix20 1,6 Automatik UEFA

Vorname: Thilo

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 14. März 2019, 16:40

Die Garantie gibt Dir aber HMD und nicht der Händler. War bei uns ne Sache von 10 Minuten. Dann hatte ich es in Schriftform beim Hyundai- Händler bekommen. Was hat jetzt der andere Händler damit zu tun?

31

Samstag, 16. März 2019, 11:58

Hallo kanossi

bei mir sieht das ebenso aus. Habe einen Tucson in Dortmund gekauft, gleicher Zettel mit gleichem Stempel drin. Denke das ist der selbe Händler wie bei Dir.
Was sagt denn der EU Händler / Verkäufer zu deiner letzten Anfrage wegen der Garantie und der möglichen Kulanz?

Bin momentan im KKH und das Heft ist heute erst gekommen.

Werde dann wohl auch zu Hyundai fahren müssen, um den Wagen für das CPP zu registrieren.

Gruß
Andre

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (16. März 2019, 14:01)


scrabb

Baron Ekel von Ätzmolch

Beiträge: 3 480

Wohnort: Dörverden - Westen

Auto: ix20 1,6 Automatik UEFA

Vorname: Thilo

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 17. März 2019, 08:42

Ja, das muss bei einem deutschen(!) Hyundai Vertragshändler geschehen.

33

Sonntag, 17. März 2019, 11:21

Ich verstehe das Problem nicht. Hyundai bietet für Importfahrzeuge das CPP an, scrabb hat es bereits mehrfach erklärt. Das Fahrzeug wird bei HMD registriert und man hat seine Garantie.
Mal ehrlich, Kosten sparen und ein Importfahrzeug kaufen kann ich noch nachvollziehen. Aber dann maulen wenn in Deutschland die Garantie, oder das Map Care Progrmm nicht greift, finde ich schlichtweg frech.
Dann ist Hyundai noch großzügig und übernimmt es, dann wird sich darüber auch noch aufgeregt. Sehr merkwürdig.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 756

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 17. März 2019, 11:43

100% Zustimmung! :super:

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 548

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 17. März 2019, 17:10

Werde dann wohl auch zu Hyundai fahren müssen, um den Wagen für das CPP zu registrieren.


Ist schon ärgerlich wenn man dafür auch noch seinen Mors bewegen muss und einem das niemand vor denselben trägt.

Ähnliche Themen