Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 047

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

461

Donnerstag, 30. Juli 2020, 12:12

Geh zum Händler und mach selber eine Probefahrt. Alles andere was du hier veranstaltest ist Unfug. Gute Fahrt! :winke:


Ersttäter

Fortgeschrittener

Beiträge: 541

Wohnort: Oberbergischer Kreis

Beruf: Langschläfer

Auto: Hyundai I10, 1,2 Style mit SD, Navi, Komfort- u. Sicherheitspaket, OXXO Decimus 6,5 x 16/195/45/16

Vorname: Dieter

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

462

Donnerstag, 30. Juli 2020, 16:19

@mik
Habe mir mal die 4 Videos angesehen: Ausfahrt.TV hatte wohl den lahmsten i10 im Test. Der Grund ist die Kilometeranzeige mit gut 1.100 km Laufleistung. Der i10 ist dabei noch lange nicht eingefahren. Sei versichert, die volle Leistung erreicht er erst bei ca. 10.000 km. Dann klappt es auch mit dem Durchzug. Nur schneller als die gut 12 Sek. wird er nicht auf 100 km/h sein.

Auf den polnischen Videos sieht man schon, wieviel schneller das Auto auf 100 ist, gegenüber Ausfahrt.TV. Der Typ dieses Videoformates macht wohl eher einen allgemeinen Test, als einen differenzierten. Aber warum fährst du nicht zu Kia und machst eine Probefahrt mit einem Picanto, wenn ein i10 nicht zur Verfügung steht. Ansonsten ist die Rumreiterei von 60 - 100 überflüssig. Es ist ein Saugmotor, der muss geschaltet und mit Drehzahl bewegt werden.

463

Donnerstag, 30. Juli 2020, 18:24

An die Laufleistung hatte ich auch schon gedacht. Der Haken daran ist nur: im zweiten Video ist der i10 sogar nur 27 km gefahren und trotzdem deutlich schneller oben raus. Zumal die Außentemperatur bei dem Test nur 2 Grad betrug und die Straße nicht trocken ist. Ich glaube vielmehr, dass sich ausfahrt.tv geirrt hat und die 67 PS Variante gefahren ist. Wenn die 84 PS Variante wirklich so lahm wäre wie bei ausfahrt.tv, wäre das wirklich heftig.

Ersttäter

Fortgeschrittener

Beiträge: 541

Wohnort: Oberbergischer Kreis

Beruf: Langschläfer

Auto: Hyundai I10, 1,2 Style mit SD, Navi, Komfort- u. Sicherheitspaket, OXXO Decimus 6,5 x 16/195/45/16

Vorname: Dieter

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

464

Freitag, 31. Juli 2020, 11:58

Solche Tests können als Orientierungshilfe dienen, sollten aber mit Sicherheit nicht als Bibel genutzt werden.

Der i10, und in der Familie befinden sich zwei mit 87 PS, ist für die Fahrzeugklasse vollkommen ausreichend motorisiert. Und an die Durchzugsbeschleunigung habe ich noch nie gedacht, da die Motoren als Sauger wohl nur von Porsche die Leistung bringen. Wenn ich auf Durchzug wert lege, mache ich das Fenster auf. Das Auto hat für die Größe ein tolles Fahrwerk, gute Bremsen und eine ordentliche Beschleunigung in den jeweiligen Gängen. Und fast das Wichtigste:; eine sehr ordentliche Verarbeitung. Und im Gegensatz zu einigen anderen Marken, ich denke an den VW Konzern, auch wenn da inzwischen eine Verbesserung eingetreten ist, eine pannenfreie Laufleistung.

So, mehr ist dazu nicht zu schreiben. Entscheide selbst.

465

Freitag, 31. Juli 2020, 15:47

Ich habe mich schon entschieden, weil mir die Leistung ausreicht. Es hätte mir nur nicht ausgereicht, wenn das bei ausfahrt.tv die Norm gewesen wäre bei der 84 PS Version. Allerdings ist der i10 in meiner gewünschten Konfiguration derzeit nicht bestellbar, anscheinend hat Hyundai arge Probleme bei der Lieferfähigkeit, mal so einfach eine beliebige Konfiguration zusammenstellen ist nicht drin. Und die Lieferzeiten sollen derzeit generell sehr lang sein meint der Hyundai Händler, die MWst Senkung hat es verschlimmert.

Beiträge: 2 320

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

466

Montag, 3. August 2020, 06:24

Kann hier schon jemand etwas über die Nachlässe sagen, welche beim Kauf eines neuen i10 letztlich auf den Listenpreis gewährt werden?

Der Jens

Fortgeschrittener

Beiträge: 345

Wohnort: Schwäbische Alb

Auto: i20 1,4 Diesel Bj 2016

  • Nachricht senden

467

Montag, 3. August 2020, 09:00

Im Internet um die 24%, z.B. bei APL

Beiträge: 2 320

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

468

Montag, 3. August 2020, 09:03

Ja, auf solchen Seiten gucke ich ja auch immer mal und habe ich auch schon gekauft. Aktuell würde mich aber mehr interessieren, was beim Hyundaihändler direkt so als Nachlass zu erzielen ist, was natürlich auch von Händler zu Händler unterschiedlich sein kann und wird.

Wobei der i10 bei APL ja aktuell nicht einmal bestellbar ist, warum auch immer und die 24% ja auch nicht bei jedem Modell zu erzielen sind. In unseren Fall würde es um einen gut ausgestatteten Style 1.2 l und einen Listenpreis von 19.500€ gehen - für einen i10 :denk:

469

Montag, 3. August 2020, 10:14

Ich glaube kaum, dass 24% derzeit beim Händler vor Ort annähernd realistisch wären. Erstens ist das ein Top Angebot aus dem Internet und zweitens ist der i10 nicht oder nur schwer bestellbar, der Style mit Optionspaketen ist nicht bestellbar. Mich würde aktuell interessieren, wo die Probleme liegen und wie lange der Zustand andauern soll. Ob überhaupt produziert wird im Türkei Werk und wenn ja in welchem Umfang, oder Probleme bei der Materialversorung. Möglichkeiten gibt es einige. Bei APL ist auch der i20 nicht bestellbar und beide werden in der Türkei gebaut.

470

Montag, 3. August 2020, 14:18

@Ersttäter
Das ist aber eine schöne Geschichte fürs Buch der Märchen :winke: ... Normalerweise sollte JEDER Wagen bei um die 1.000 km die volle Leistung bringen. Ich kenne keinen Wagen, der seine volle Leistung erst ab 10.000 km frei gibt.

Dagomys

Profi

Beiträge: 1 158

Auto: i20 GB (2019) 1,2 Style / Clean Slate Metallic

  • Nachricht senden

471

Montag, 3. August 2020, 19:34

Dann lies Dir mal die 100.000km Dauertests von Auto-Bild etc. durch. Dort hatten die Wagen bei Testende oftmals mehr Leistung und damit bessere Beschleunigung bzw. Vmax. Natürlich wird/sollte er die Nennleistung schon nach 1.000km bringen, aber danach wird es eben noch mehr! Meine Wagen i30 FDH und jetzt i20 haben ebenfalls zugelegt im Laufe der Zeit.

Ersttäter

Fortgeschrittener

Beiträge: 541

Wohnort: Oberbergischer Kreis

Beruf: Langschläfer

Auto: Hyundai I10, 1,2 Style mit SD, Navi, Komfort- u. Sicherheitspaket, OXXO Decimus 6,5 x 16/195/45/16

Vorname: Dieter

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

472

Montag, 3. August 2020, 23:18

@Carisma
Wieder mal ein Kommentar, der überflüssig ist.

Ein Auto soll eingefahren werden, bis 1.000 km schön langsam mit wechselnden Drehzahlen. Auch wenn immer wieder etwas anderes erzählt wird. Dann kann man langsam die Drehzahl steigern. Ab 1.500 km kann dann schon mal die Höchstdrehzahl anvisiert werden.

Und ich mache es aus langjähriger Erfahrung und dem damit verbundenen Ergebnis nie anders. Und richtig aufeinander eingelaufen sind alle beweglichen Teile optimal ab vielleicht 7.000 bis 10.000 km. Und selbstverständlich hat das Auto schon vorher seine Maximalleistung, aber eben nicht optimal. Und letztlich jeder wie er mag, auch der Märchenerzähler.

473

Donnerstag, 6. August 2020, 09:11

Ein paar Zahlen zum i10. Vom neuen i10 sind bislang 4200 Fahrzeuge verkauft worden im deutschen Markt. Im ganzen ersten Halbjahr 5190 Fahrzeuge, da sind noch ein paar vom alten i10 dabei.

Zitat

Marketingchefin Christina Herzog geht davon aus, dass die mindestens 18316 Euro teure N-Line-Variante auf einen Anteil von 12 Prozent an den Verkäufen beim i10 kommt. Das Gros der Kunden entscheidet sich übrigens zu 71 Prozent für die mittlere Ausstattungsvariante Trend. Für die neue Generation des i10 hätten sich mittlerweile übrigens bereits 4200 Kunden entschieden, was die Verantwortlichen angesichts des coronabedingten Einbruchs der Verkäufe durch den Lockdown mehr als zufrieden stellt.
Hyundai i10 N Line: Auf sportlich getrimmt

Der i10 ist immer noch nicht wieder bestellbar, abgesehen von der N-Line. Ich vermute mal fast, dass Hyundai keinen i10 vom Modelljahr 2020 mehr ausliefern will. Ab Januar 2021 müsste ja glaube die neue Abgasnorm Euro 6d-ISC-FCM erfüllt werden für Neuzulassungen.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 047

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

474

Donnerstag, 6. August 2020, 09:58

Das Modelljahr 2021 beginnt nach den Werksferien im September. :flüster:

Beiträge: 1 297

Wohnort: Hamburg

Auto: I20 GB Trend 75PS Diesel

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

475

Donnerstag, 6. August 2020, 10:54

Aber warum kann man dann nicht zumindest bestellen?
Soo wird sicherlich der eine oder andere eben zu einem anderen Hersteller gehen...

mck

AdvancedUser

Beiträge: 340

Wohnort: Eckernförde

Auto: i20 GB 1.2 GO

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

476

Donnerstag, 6. August 2020, 13:07

Das ist bei anderen Herstellern beim Modelljahreswechsel auch des Öfteren so, dass die Produktion des alten Modelljahres schon "ausgebucht" ist und das neue Modelljahr noch nicht bestellbar ist. Die VW-Händler konnten im Frühjahr wochenlang das meistgefragte Modell Tiguan nicht bestellen. Dafür hatten weder die Händler noch die Kunden Verständnis. Da stand jedoch neben Modelljahreswechsel auch ein Facelift an.

477

Gestern, 19:25

2020 Hyundai i10 N-Line (100 PS)

Hier ein deutscher Bericht zur N Line mit Video Vorstellung.

Fuchur

Schüler

Beiträge: 130

Wohnort: Kempten/Allgäu

Auto: i20 1.0 T-GDI Style

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

478

Heute, 11:35

sehr interessant :P danke für den Link :super: