Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

BX341

Anfänger

  • »BX341« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Auto: i10 World Cup Edition 1.0

  • Nachricht senden

1

Freitag, 8. April 2016, 15:09

Reifenwechsel für 156,- Euro???

Hallo zusammen,

ich habe heute meinen ein Jahr alten i10 von der ersten Inspektion (Vertragswerkstatt) abgeholt. Mitgebracht hatte ich vier Sommerreifen, um sie auf die vorhandenen Alus aufziehen zu lassen (Winterreifen runter, Sommerreifen rauf).

Als ich mir die Rechnung genauer angesehen hab, traf mich fast der Schlag: Für den Reifenwechsel hat man mir netto 156,00 Euro berechnet (VK-Preis 9,75, Menge 16).

Im festen Glauben, es könne sich hier nur um einen Irrtum handeln, bin ich also nochmal hin und hab nachgefragt. Die Auskunft lautete, ja klar, das sind 16 Arbeitseinheiten, das kostet so viel, die Reifen waren ja lose.

In meinem ganzen Autofahrerleben habe ich noch nie so einen hohen Preis bezahlt (wobei ich in den letzten Jahren immer pro Reifen- einen Felgensatz hatte, also das umziehen entfiel).

Bevor ich jetzt den Lauten mache, wollte ich euch mal fragen, was ihr davon haltet. Ich meine, das sind ja brutto 46,41 Euro PRO RAD. Ist das verhältnismäßig?

Danke vorab!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BX341« (8. April 2016, 15:21)



Volkerchen

Die spitze Feder

Beiträge: 128

Wohnort: Eschweiler

Beruf: Fachinformatiker

Auto: i10 IA 1,2 l Yes! Silver in Star Dust

Vorname: Volker

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Freitag, 8. April 2016, 15:25

Das ist schon arg teuer, gewöhnlich liegen die Preise so bei 80-100 Euro.

Aber warum fragst Du nicht _vorher_ was es kostet?

Maat et joot un bess demnähx
Volker

BX341

Anfänger

  • »BX341« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Auto: i10 World Cup Edition 1.0

  • Nachricht senden

3

Freitag, 8. April 2016, 15:31

Naja, hab mir keine Gedanken gemacht, ich dachte nicht, dass es sooo teuer werden würde. Bin ja bereit, etwas mehr zu bezahlen als beim Reifenhändler, wenn ich mir den Weg sparen kann, aber das ist doch arg happig.

Ich bin auch immer noch nicht sicher, ob da nicht doch ein Fehler in der Berechnung vorliegt, deswegen wollte ich gerne wissen, ob jemand auch schon so eine Erfahrung gemacht hat.

Andi-THF

-----------------

Beiträge: 102

Wohnort: Berlin

Auto: i10 (IA)

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Freitag, 8. April 2016, 15:51

Tja, so ist es oft,wenn man Reifen mitbringt. Das ist 100% sparen am falschen Ende.
Den Preis hättest Du vorher erfragen können. Mein Mitleid hält sich deswegen in Grenzen.
Nimm es als Lehrgeld und mach es nie wieder.

Volkerchen

Die spitze Feder

Beiträge: 128

Wohnort: Eschweiler

Beruf: Fachinformatiker

Auto: i10 IA 1,2 l Yes! Silver in Star Dust

Vorname: Volker

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

5

Freitag, 8. April 2016, 15:52

Die Fehlerfreiheit der Rechnung wurde Dir doch vom Autohaus schon bestätigt, damit ist diese Frage ja bereits geklärt.

Deinen grundlegenden Fehler hast Du ja bereits erkannt:
Naja, hab mir keine Gedanken gemacht [...]
Verbuche es unter "Lehrgeld" und nutze den Vorfall, um Dein zukünftiges Vorgehen zu optimieren.

Maat et joot un bess demnähx
Volker

realmaster

Meister

Beiträge: 2 833

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

6

Freitag, 8. April 2016, 17:07

...Ist das verhältnismäßig?
Ganz klar - nein!

oliwei

Profi

Beiträge: 1 012

Wohnort: Würzburg und Wochenend-Fürth´er

Beruf: Banker

Auto: i30 Style 1,6 GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Freitag, 8. April 2016, 17:12

Also ich finde es auch total überteuert! Habe vor nicht ganz einem Monat für 4 Reifen incl. Montage (alte abziehen, neue drauf, wuchten) 250€ bezahlt... Aber keine Ching Chong Billigreifen sondern Continental.

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

8

Freitag, 8. April 2016, 17:25

....alles was unter 100,--Euro ist, scheint mir reell zu sein.

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 047

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

9

Freitag, 8. April 2016, 17:37

Da war die Tage doch schon ein Beitrag mit nem Stundensatz von über 97€... Das kann also durchaus hinkommen. Und ohne in Hektik zu verfallen ist so ein Reifenwechsel mit 24min pro Rad aber auch irgendwie passend.

Volkerchen

Die spitze Feder

Beiträge: 128

Wohnort: Eschweiler

Beruf: Fachinformatiker

Auto: i10 IA 1,2 l Yes! Silver in Star Dust

Vorname: Volker

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

10

Freitag, 8. April 2016, 17:39

....alles was unter 100,--Euro ist, scheint mir reell zu sein.

Sehe ich ja genauso - nur was nutzt's dem Fragesteller hinterher? Für ein Wiener Schnitzel zahle ich hier üblicherweise 15-20 Euro. Setze ich mich in ein unbekanntes Lokal und bestelle mir eins, dann schaue ich entweder vorher in die Speisekarte oder jammere nachher nicht, wenn dafür dann 28,90 Euro auf der Rechnung erscheinen. Ich kann's ja schlecht wieder ausspucken...

Fazit: Abhaken und vergessen. Bzw. mal generell darüber nachdenken, ob dieser Händler nicht bei allen Arbeiten eine Apotheke ist und sich für zukünftige Fälle eine Alternative suchen.

Maat et joot un bess demnähx
Volker

Andi-THF

-----------------

Beiträge: 102

Wohnort: Berlin

Auto: i10 (IA)

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

11

Freitag, 8. April 2016, 17:46

Unter 100 Euro wird das nur in einer freien Werkstatt mit 60 Euro Stundenlohn funktionieren.

Das Beispiel war ja wohl eine Hyundai Fach-Werkstatt. Dem Preis nach haben die dort für 82 Euro (+ USt) Stundenlohn für den Mechaniker.

Pro Rad wurden BX 341 nun 24 Minuten berechnet. Das ist doch ok.
Das Auto muss auf die Bühne, die Räder müssen ab, die Reifen von der Felge, die Ventile drauf, die neuen Reifen wieder auf die Felge, alles auswuchten, die Räder wieder drauf und das Auto von der Bühne und aus der Werkstatt gefahren.

Mit den Wegen und den Arbeiten kommen da eben mal aufgerundet 96 Minuten zusammen.

Und die Werkstatt hatte nie eine Chance, an den Reifen etwas zu verdienen. Insoweit kommt der Vergleich mit einer Mischkalkulation gar nicht mehr hin.

Irgendwo hört ja auch mal der Spaß auf, alles immer nur billig haben zu wollen.

BX341

Anfänger

  • »BX341« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Auto: i10 World Cup Edition 1.0

  • Nachricht senden

12

Freitag, 8. April 2016, 17:55

Ich danke euch für die bisherigen Antworten (die konstruktiven).

Inkl. MwSt. schlägt die Sache mit 185,64 zu Buche. Mir kam halt u.a. die Relation zur Berechnung der Wartung 15.000 km mit 8,75 x 10 merkwürdig vor, ich dachte nicht dass der Reifenwechsel mehr als doppelt so teuer kommt.

Ansonsten finde ich die Inspektionskosten von 202,13 Euro (inkl. Pollen- und Innenraumfilter) im Rahmen.

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

13

Freitag, 8. April 2016, 18:14

Also ich zahle für so eine Aktion egal in welcher Werkstatt so zwischen etwas über 50-max 80€. Wenn ich in dem Laden Reifen kaufe muss es mit nem 10er pro Rad getan sein. War vor 1-3 Jahren so und da wir eher Deflation als Inflation haben sollte das auch immer noch so sein.

PS und 156 für nen i10 die müssen doch mit dem Klammerbeutel gepudert sein.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 793

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

14

Freitag, 8. April 2016, 18:16

Er hat seine Reifen aber eben NICHT dort gekauft - und damit den Werkstattrabatt für solche Fälle nicht bekommen.....

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

15

Freitag, 8. April 2016, 18:18

.....und weil eine Deflation höchst ungesund ist, wirkt der Händler von BX341 dem entgegen ! :D

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

16

Freitag, 8. April 2016, 18:19

Ebend also 40€ für 4 wenn ich dort kaufe, wenn nicht bin ich bereit das doppelte zu legen. Sowas dauert max. 20min für alle 4.
PS: Gegen die Deflation sollte unsere Regierung was tun denn für die ist es ja am wichtigsten zum Schuldenabbau. Da wäre die Anhebung der Dieselsteuer der richtige Schritt :D

Thora

Profi

Beiträge: 923

Wohnort: Greifenstein

Beruf: Lagerist

Auto: I 10 Sport 1,2 + IX 20 1,4

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

17

Freitag, 8. April 2016, 18:26

Hatte bisher immer 2 Sätze pro Auto .
Habe mir dann von der Arbeit von einem Firmenwagen futschneue Reifen gekauft die noch umgezogen werden mussten ( also 2x 4 Reifen von den Felgen runter 1x 4 Reifen aufziehen und 4 Altreifen entsorgen ) . Verschiedene Händler in der Umgebung angefragt ( das sollte man schon vorher machen , es sei denn man ist Millionär ;- ). ) Preise : von 40 - 240!!! €
Was glaubst Du wo ich es habe machen lassen ?
Richtig , da kaufe ich auch heute noch meine Reifen , mittlerweile bestimmt schon 10 Sätze , meine Frau und auch mein Sohn kaufen da , und für unseren ix20 haben wir da auch die Reifendruckkontrolldinger gekauft , für die Hälfte !
Soviel zur Kundenbindung , der Reifenhändler für 40 € hat alles richtig gemacht !

herby56

Anfänger

Beiträge: 23

Wohnort: Königsbrunn

Auto: i10 Bj 2012

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

18

Freitag, 8. April 2016, 18:30

Bei meiner freien Werkstatt kostet das 60,-- EUR auch wenn ich die Reifen im Internet gekauft habe.

Du kannst hier
http://www.reifendirekt.de/cgi-bin/stationssuche.pl?dsco=100

einige Werkstätten in deiner Umgebung finden, inkl. Preisangabe.

RalfZ

Depp vom Dienst

Beiträge: 278

Beruf: Frauenversteher in Ausbildung

Auto: i10 (IA), 1.2 Trend

  • Nachricht senden

19

Freitag, 8. April 2016, 18:42

Ich zahl auch 60,- und lass meist noch 5 fuer die Kaffeekasse da. Dafuer kann ich meine runtergeschrubbten Moppedreifen auch da hinbringen und das sind bei 3 fahrenden Moppeds idR so 1-3 Saetze pro Jahr.

Mietzekotze

Anfänger

Beiträge: 41

Wohnort: Mettingen

Beruf: Mausschubser

Auto: Hyundai i10 Sport (IA)

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

20

Freitag, 8. April 2016, 19:38

Am kommenden Dienstag steht bei mir der Wechsel auf Sommerreifen an. Mein Hyundai-Händler nimmt dafür knapp 60€. Dazu gehört die Montage, das anlernen der Reifendrucksensoren sowie das einlagern der Winterreifen bis Oktober inkl Reinigung. Unseren Skoda haben wir vorgestern in der freien Werkstatt um die Ecke auf Sommerreifen wechseln lassen, die nehmen ohne das einlagern und Sensor-Schnickschnack 20€. Daher finde ich die 60€ beim freundlichen nicht überzogen. Viel mehr würde ich auch nicht bezahlen und alles drüber ist meiner Meinung nach nicht akzeptabel!

Ähnliche Themen