Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 20. Oktober 2015, 19:28

Lenkrad nicht mittig

Hallo allerseits!

Ich fahre seid kurzem einen i10 IA. Nun ist uns aufgefallen, dass das Auto nach rechts zieht.

Um geradeaus fahren zu wollen, muss das Lenkrad etwas nach links gedreht werde. Solange ich es los lasse, stellt sich das Lenkrad gerade und der Wagen zieht nach rechts. Heute war ich in der Werkstatt. Das Fahrwerk wurde vermessen, und laut dem Meister ist es in Ordnung. Es wurde lediglich der Lenkwinkelsensor neu kalibriert. Das hat aber zu keiner Besserung geführt.

Habt ihr eine Idee, was ich als nächstes tun sollte? Wer ist sonst noch von diesem Problem betroffen?

Lg
Matthias


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 863

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 20. Oktober 2015, 19:33

Das gab es hier schon ein paar mal, war aber beim i30 oder i40.....

3

Dienstag, 20. Oktober 2015, 19:35

Ja richtig, aber ist da die gleiche Lenkung verbaut? Ist die Problematik die selbe?

Karlheinz

Fortgeschrittener

Beiträge: 312

Wohnort: Klagenfurt, Kärnten

Beruf: schon URLAUBER

Auto: ix20 1,4 90 PS Benziner Eoropapaket Bj.07.2013

Vorname: heinzi

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 20. Oktober 2015, 19:57

wenn der Wagen nach rechts zieht,gibt es mehrere Möglichkeiten.Blockierende Bremse re.vorne,zuwenig Luft oder hast du etwa ein UNFALLAUTO erworben.

LG. HEINZI

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 863

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 20. Oktober 2015, 20:00

Das Lenkrad ist schief aufgesetzt.

6

Dienstag, 20. Oktober 2015, 20:10

Es ist ein Neuwagen, der gerademal 800 km runter hat.
Luftdruck oder Bremse sind in Ordnung.
Lenkrad versehen bringt nichts. Der Wagen zieht danach immernoch nach rechts.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »matri79« (20. Oktober 2015, 20:16)


Willi i20

Fortgeschrittener

Beiträge: 243

Wohnort: Berlin

Auto: i 20

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 20. Oktober 2015, 21:57

Hallo,
die sollen mal die Reifen auf unwucht kontrollieren.

Gruß
Willi i20

diddel13

schüchtern

Beiträge: 10

Wohnort: Frankfurt am Main

Beruf: Finanzwesen

Auto: i10, 1.2 Yes Gold

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 21. Oktober 2015, 02:04

Hi,
ist bei mir auch so (nur ist das Lenkrad leicht rechts eingeschlagen). Es ist nichts dramatisches und ich werde es bei der Inspektion beanstanden. Mein i10 ist Anfang Juli zugelassen und hat aktuell ca. 10tkm runter.

Scheint eine kleine Krankheit zu sein oder aber schlechte Verarbeitung.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (21. Oktober 2015, 06:13)


Karlheinz

Fortgeschrittener

Beiträge: 312

Wohnort: Klagenfurt, Kärnten

Beruf: schon URLAUBER

Auto: ix20 1,4 90 PS Benziner Eoropapaket Bj.07.2013

Vorname: heinzi

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 21. Oktober 2015, 22:22

Der Wagen gehört auf jeden Fall in die Werkstatt, wenn ein Auto zieht, dann läuft es auf der Seite wo es hinzieht nicht so leicht wie es sollte, Achswelle, Differential gehören angeschaut

LG. Heinzi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (22. Oktober 2015, 00:10)


10

Donnerstag, 22. Oktober 2015, 07:33

Habe nächste Woche noch einen Termin. Mal schauen was draus wird...

Beobachter

Dacia-, Miezen- und Hundifan

Beiträge: 1 005

Wohnort: Baden Württemberg

Beruf: Lebenskünstler und Privatier

Auto: i10 (PA) / Dacia Duster Prestige dCi / Toyota Hilux, Double Cab, 3,0 D

Hyundaiclub: BEOS RENTNER-SYNDIKAT

Vorname: Roland

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 22. Oktober 2015, 08:11

Das Problem gab es beim alten i10 (PA) auch schon.

Klick: Elektrisch unterstützte Servolenkung: nicht korrekt zentriert?

12

Sonntag, 8. November 2015, 21:40

War bei meinem i10 auch so. Der Wagen wird offensichtlich so ausgeliefert ab Werk. Konnte schnell und unkompliziert behoben werden. Wie, weiß ich leider nicht (mehr).

Letztens habe ich im AH aber auch jemand Anderes getroffen mit dem Problem, der dies auch lösen ließ.

Ich vermute, dass das Lenkrad leicht unmittig aufgesetzt wurde ab Werk, aber wie sie dann die Spur gerade bekommen haben und auch das Lenkrad entzieht sich meiner Kenntnis. Achvermessung?

Hauptsache: Jetzt ist alles gerade und gut.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 863

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 8. November 2015, 22:22

Man kann das Lenkrad auch abnehmen, und mittig wieder aufsetzen :flüster:

Steelworker

Fortgeschrittener

Beiträge: 424

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Rentner

Auto: Grandeur

Vorname: Emil

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 8. November 2015, 23:10

Ja richtig, aber wenn er vorher nach rechts zog, macht er das danach immer noch, weil er die Spur nicht richtig auf "0" stellt.
Servus Emil.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (8. November 2015, 23:15)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 863

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 8. November 2015, 23:29

Ja, die Spur müsste danach wohl auch noch korrigiert werden!

Exodus88

Fortgeschrittener

Beiträge: 174

Auto: i10 IA Wold Cup Edition mit silver Paket

  • Nachricht senden

16

Montag, 9. November 2015, 07:46

Man kann das Lenkrad auch abnehmen, und mittig wieder aufsetzen :flüster:
Ist das bei Hyundai wirklich noch möglich?!?

Z. Bsp. bei Fiat geht das definitiv nicht. Bei diesen Fahrzeugen ist ein Zahn breiter als die anderen und somit kann das Lenkrad nur in einer Position aufgesetzt werden, das gilt übrigens für die komplette Lenksäule.

Auch wenn ein "versetztes" Aufsetzen möglich wäre, glaube ich nicht daran das sich das Probem damit zufriedenstellend lösen lässt. Das Raster (Anzahl der Zähne) gibt ja den Winkel vor und da müsste man schon viel Glück haben das ein oder sogar zwei Zähne die richtige Stellung bewirken. Meist ist ein kleiner Versatz nach links oder rechts mit dieser Methode unabdingbar. Die beste Möglichkeit ist nach wie vor die Spur anhand eines gerade stehenden Lenkrads einzustellen und anschließend dem Lenksäulensteuergerät die neue 0 Position mittels Diagnosegerät anlernt. So sind auch die unterschiedlichen Lenkkräfte oder das "auf eine Seite ziehen" Geschichte.

Gruß
Roland

Ähnliche Themen