Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

7meter50

Schüler

  • »7meter50« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Wohnort: 59379

Beruf: Student

Auto: I10

Vorname: Daniel

  • Nachricht senden

1

Montag, 11. Mai 2009, 21:09

Erfahrungen mit Dachträgern?

Hallo zusammen,

hat jemand von euch schon Erfahrungen mit Dachträgern fürn i10?
Man findet von Mont Blanc, Thule und Hyundai selber Trägersysteme für 130-150 Euro.
Ich fahre Kajak und bräuchte Träger auf die ich mein Kajak zurren kann um damit zum Wasser zu fahren.

Leider haben Autos ohne Dachreling ja das Problem mit den Dachträgern, da man diese ja ans Dach "klemmen" muss.

Das hatte ich bei meinem alten Nissan Micra auch aber da war mir das nicht soo wichtig.
Beim neuen will ich natürlich nicht, dass da etwas am Lack zu sehen ist oder man Konflikte mit den Türen bekommt.

Beim Micra war die vordere Tür immer unter spannung, da diese Kralle ja zwischen Tür und Dach war.

Hat von euch schon jemand solche Träger und kann berichten wie gut das ganze funktioniert bzw ob es da Probleme gibt?

MfG Daniel


7meter50

Schüler

  • »7meter50« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Wohnort: 59379

Beruf: Student

Auto: I10

Vorname: Daniel

  • Nachricht senden

2

Montag, 18. Mai 2009, 13:59

Schade, dass noch keiner die Träger hat bzw keiner hier im Forum ist der sie hat.

Kann mir denn jemand vielleicht sagen, wo man Träger bekommen kann ausser im Internet?
Würde das gerne mal ausprobieren und die montieren nur um mal zu sehen, ob es da unterschiede gibt zwischen den orginalträgern, denen von Thule und denen von MontBlanc. So ganz bin ich von diesen Klemmvorrichtungen ja nicht überzeugt.

MfG Daniel

3

Dienstag, 9. März 2010, 12:36

Dachträgersystem für Kajaks auf dem i10

Hallo Daniel,

ich bin auch Kajakfahrer und möchte meine Seekajaks (5m lang) auch auf dem i10 transportieren. Hast Du da schon inzwischen Erfahrungen welches Dachträgersystem da das beste ist?

Gruss
Ralf

4

Freitag, 8. Juli 2011, 10:41

RE: Dachträgersystem für Kajaks auf dem i10

Hallihallo
hat immer noch keiner Erfahrungen mit Dach-Grundträgern gemacht?
wollte mir zum Radeltransport einen zulegen,
bei einem Heckträger braucht man noch extra Halterung für Nummernschild+Leuchten,

7meter50

Schüler

  • »7meter50« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Wohnort: 59379

Beruf: Student

Auto: I10

Vorname: Daniel

  • Nachricht senden

5

Samstag, 9. Juli 2011, 07:36

RE: Dachträgersystem für Kajaks auf dem i10

Hi,

mittlerweile habe ich die Träger für den I10.
Ich kann damit mein Boot ganz gut transportieren allerdings musste ich sie etwas umändern.

Der Klappmechanismus wird durch einen Gewindebolzen mit Kunststoffmutter eingestellt.
Das war bei mir aber so knapp bemessen, dass die Kunststoffmutter nur zur hälfte drauf war auf dem Gewinde. Also wirklich kurz vor knapp.
Ausserdem konnten die Träger so nur ca 45 cm nah zusammen befestigt werden. Ich konnte den hinteren Träger nicht weiter nach hinten verschieben weil da das Gewinde gar nicht megr gefasst hätte.

Mit einem 4,5 m langen Boot und dann aber Dachträger in 45 cm Abstand zu haben geht gar nicht.
Durch die Hebelwirkung wenn das Boot schwingt wird man sich da sicherlich was kaputt machen.

Ich habe mir dann passende Gewindebolzen besorgt und eingebaut.
Jetzt kann ich die Träger relativ weit ausseinander anbringen, sodass das Boot schön aufliegt.

Ich traue den Klappmechanismen zwar immernoch nicht ganz und hätte lieber eine feste Dachreling aber es hält ja.
So werde ich in ein paar Tagen auch wieder in den Urlaub fahren. 250 km mit Boot auf dem Dach.



MfG Daniel

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »7meter50« (9. Juli 2011, 07:44)


6

Samstag, 9. Juli 2011, 07:51

RE: Dachträgersystem für Kajaks auf dem i10

Zitat

Original von 7meter50


Ich traue den Klappmechanismen zwar immernoch nicht ganz und hätte lieber eine feste Dachreling aber es hält ja.



Hallo 7meter50,

kannst du mal ein Foto von dem Klappmechanismus machen?

Würdest du dem Träger den Transport von 2 Fahrrädern zutrauen?

Gruß Hacky

7meter50

Schüler

  • »7meter50« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Wohnort: 59379

Beruf: Student

Auto: I10

Vorname: Daniel

  • Nachricht senden

7

Samstag, 9. Juli 2011, 14:53

RE: Dachträgersystem für Kajaks auf dem i10

Hi,

ich hab grad mal auf die Schnelle 4 Bilder gemacht.
Wollte jetzt nicht extra zum Auto rennen um die da anzubauen für Bilder. Ich denke wie sie funktionieren und wie sie aussehen wird auch so klar.






Grundsätzlich traue ich den Trägern das zu, dass sie 2 Räder transportieren können.
Auch mit meinem Kajak gibt es keine Probleme (hatte schon 2 Boote drauf).

Allerdings fand ich es sehr komisch, dass man die Träger nur so nah beieinander am Dach befestigen konnte.
Stabiler wird es wenn man sie weiter auseinander anbringen kann daher habe ich mir diesen Gewindebolzen der auf dem einen Bild zu sehen ist, gegen einen neuen ersetzt.
Die alten habe ich daneben gelegt. So wie die Kunststoffmutter im Moment steht ist es für mein Auto richtig. Ich habe die Positionen am Wagen markiert und da passt das dann super.
Man sieht aber schon, dass die alten Bolzen da schon fast zu kurz sind.
Daher habe ich dann neue Bolzen im Baumarkt besorgt und eingebaut damit die Mutter auch voll drauf sitzen kann und nicht nur halb.
Bisschen gefeilt damit der Klappmechanismus wieder drüber passt und fertig.
Das Boot liegt gleich sicherer auf dem Dach.

Wenn die Träger nicht funktionieren würden, dann hätten sie keine Zulassung bekommen.
Gerade Hersteller wie Thule oder Mont Blanc die diese Träger ja auch verkaufen wissen schon was sie da machen.
Da der gesamte Mechanismus auf Kunststoff ist hat man manchmal etwas Angst, dass etwas kaputt gehen könnte wenn man mal fester drücken muss um den Träger zu schließen. Ist es aber einmal eingerastet hält es auch. Die Schließzylinder verhindern danach ein Aufgehen und somit ist der Träger fest.
Um die Anpresskraft aufs Dach zu bekommen sind recht große Gummifüße montiert. Ich finde an denen merkt man große Unterschiede wenn es warm ist.
Ist es kalt, dann sind die Gummis relativ hart. Der Träger sitzt richtig fest und auch wenn man dran rüttelt passiert da nichts.
Wenn es aber sehr warm ist, dann fühlt es sich manchmal etwas schwammig an wenn man versucht den Träger zu bewegen. Es ist dann noch fest aber recht elastisch sag ich mal.
Immer wenn ich die Träger drauf mache ziehe und drücke ich daran um zu sehen ob sie auch wirklich fest sind.


Wie gesagt halten sie und man wird damit auch einen Radträger gut fahren können.
Aber ehrlich gesagt möchte ich mit den Dingern keine Gefahrenbremsung machen müssen.

Die Dachlast für den Hyundai liegt bei 50 kg.
Wenn man davon die Grundträger und den Radträger abzieht muss man schauen ob das dann noch für 2 Fahrräder reicht. Sollte aber hinkommen eigentlich.
Bei einem Träger auf der Anhängerkupplung wäre ich mir da nicht so sicher. Die Stützlast vom Hyundai liegt bei nur 32 kg. Wenn man davon den Träger abzieht bleibt für die Räder nicht mehr viel über.
Gruß Daniel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »7meter50« (9. Juli 2011, 14:55)


8

Samstag, 9. Juli 2011, 18:39

RE: Dachträgersystem für Kajaks auf dem i10

Hallo 7meter50,

danke für deinen prompten Service. :blume:

Ich konnte mir das mit den kurzen Bolzen und Kunststoffmuttern nicht so genau vorstellen.
Der Grund meiner Frage aber ist folgender:
Meine Frau fährt einen Panda mit Original Fiat Grundträger und 2 Thule Fahrradhalter darauf. Hat zwar bisher gehalten (4 Ausfahrten), aber die Konstruktion sieht nicht sehr Vertrauenserweckend aus. Der ganze Aufbau wird mit nur 4 x 6mm Bolzen gehalten. :flöt:

Fraglich ob die Festigkeit beim i10 anders wäre. :denk:

Hab mal nachgewogen:

2 Fahrräder = 34 Kg
2 Thule Fahrradhalter = 8 Kg
2 Fiat Grundträger = 8Kg

mehr dürfte es wirklich nicht sein. :dudu:

Gruß Hacky

Ähnliche Themen