Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

W3VVTI

Anfänger

  • »W3VVTI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Wohnort: CH

Beruf: Techniker

Auto: Getz;I10;I20

Vorname: Toni

  • Nachricht senden

1

Montag, 4. Mai 2009, 20:19

Kritikpunkte I10

Nachdem hier alle praktisch nur von den Pluspunkten schreiben, habe ich ein paar Fragen betreffs ein paar unschönen Macken an meinem/diesem Auto.
Würde gerne eure Meinungen von/zu eurem Flitzer in diesen Sachen hören, die da wären:
1. Die Lenkung:
Bei mir hat sie einen so bescheidenen Nachlauf an der VA, dass das Steuer nach leichten Kurven immer zurückgedreht werden muss, resp, bei ca 50-60 Km/h in dieser Situation sogar zu klemmen scheint, wie ein zu festgezogenes Lenkkopflager an einem Motorrad.
2. Das Lenkrad
Sowas von einem Lederlenkrad mit einem so schlechten Grip habe ich bis jetzt noch nicht angetroffen, hab das Steuer schon mit Verdünner abgewaschen, gebessert hat es nicht viel.
3. Die Kupplung
Normalerweise ist eine Kupplung am Ar..., wenn sie so weit oben erst einrastet, sprich auf dem letzten Zentimeter, wie bei meinem Auto.
4. Der Rost
Allen die selber an ihren Autos schrauben, kann ich nur empfehlen die Kronenmuttern der Kugelgelenke, Endstücke der Lenkung etc, resp alles was rot und rostig aussieht mit Rostschutzwachs einzusprayen.
Tönt jetzt alles nur negativ, das Positive wisst ihr ja selber gut genug. :super:


Tomahawk

Schüler

Beiträge: 106

Wohnort: Fulda

Beruf: Student

Auto: i10 1.2

Vorname: Philipp

  • Nachricht senden

2

Montag, 4. Mai 2009, 20:31

Hey!

Ich muss sagen, dass ich nciht einen deiner Kritikpunkte teilen kann. Entweder hab ich imenses Glück gehabt, oder du heftigstes Pech ;)

Meine Lenkung ist super geschmeidig und geht wieder auf den Ausgangspunkt zurück. Der Grip ist wunderbar, hatte vorher nen Twingo- dagegen ist das wirklich das Paradies ;)

Die Kupplung klemmt manchmal, besonders der Rückwärtsgang. Dann leg ich kurz den 3. ein und lass die Kupplung schleifen. Schon geht auch der Rückwärtsgang rein. Liegt wohl an den Zahnrädern, dass sie manchmal nicht übereinander passen. Ist aber auch nicht das große Problem.

Beim Rost hab ich auch noch nix gesehen. Hatte aber bis jetzt das Lenkrad noch nicht ab. Habe aber im Zuge meines Hifi Umbaus einiges ausgebaut und war eigentlich zufrieden.
Das es nicht die selbe Qualität wie deutsche Wertarbeit hat ist klar. Es werden z.B. nur selbstbohrende Schrauben verwendet ;)

So long von meinem kleinen!

W3VVTI

Anfänger

  • »W3VVTI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Wohnort: CH

Beruf: Techniker

Auto: Getz;I10;I20

Vorname: Toni

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. Mai 2009, 21:26

RE: Kritikpunkte I10

Zitat

Original von W3VVTI
Nachdem hier alle praktisch nur von den Pluspunkten schreiben, habe ich ein paar Fragen betreffs ein paar unschönen Macken an meinem/diesem Auto.
Würde gerne eure Meinungen von/zu eurem Flitzer in diesen Sachen hören

Bei über 90 Hits nur 2 Meinungen. ?(
Wollt ihr nicht oder könnt ihr nicht, da Auto von Hyundai gesponsert :flöt: :blume:

edit: Korrigiert :auweia:
Danke Frank

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »W3VVTI« (6. Mai 2009, 22:18)


sturdy

Anfänger

Beiträge: 29

Auto: i10 1.1 Style

Vorname: Frank

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 6. Mai 2009, 22:06

RE: Kritikpunkte I10

Zitat

Original von W3VVTI

Zitat

Original von W3VVTI
Nachdem hier alle praktisch nur von den Pluspunkten schreiben, habe ich ein paar Fragen betreffs ein paar unschönen Macken an meinem/diesem Auto.
Würde gerne eure Meinungen von/zu eurem Flitzer in diesen Sachen hören

Bei über 90 Hits nur 2 Meinungen. ?(
Wollt ihr nicht oder könnt ihr nicht, da Auto von Hunday gesponsert :flöt: :blume:


Wer oder was ist denn Hunday ??? :denk: :cheesy:


Ich kann deine Kritikpunkte auch nicht nachvollziehen.
1)Die Lenkung fand ich von Anfang an sehr angenehm und leichtgängig.
2)Die Oberfläche des Lenkrads ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack, aber da kann man ja Abhilfe schaffen.
3)Die Kupplung arbeitet bei meinem i10 korrekt, kommt aber wirklich etwas spät. Das ist aber bei vielen solcher Kleinwagen normal und Sache der Gewöhnung.
4)Bisher habe ich weder Rost gesucht, noch gefunden. Ich denke nicht, dass dies bei modernen Autos ein frühes Problem ist. Auch nicht bei einem indischen Koreaner.

Richwood

Fortgeschrittener

Beiträge: 322

Auto: Hyundai i10 classic

Vorname: Ralf

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 6. Mai 2009, 23:56

Hallo,

bisher kann ich an meinem kleinen i10 auch noch nicht viel kritisieren. Ich muss auch sagen, dass ich bei einem Auto in dieser Preisklasse eh niedrige Ansprüche habe und die hat der i10 bisher weit übertroffen. Da habe ich schon in ganz anderen "Büchsen" gesessen (Dacia Logan, Daihatsu Cuore...) und ich fühle mich da im Vergleich einfach nur wohl in meinem i10! :)

Zum Thema Lenkung: Die ist bei mir eigentlich auch schön geschmeidig und sehr leicht. Ok ist für mich jetzt sicherlich erstmal eine Umstellung, die Servo bei meinem alten Mitsubishi Lancer war da schon fester und gab dafür auch mehr Rückmeldung. Aber vermissen tue ich das bis jetzt nicht. Ist halt erstmal nur eine Umgewöhnung für mich, die Lenkung arbeitet präzise.

Das Lenkrad: Leder?? Hab ich nicht. Klar ist das Lenkrad nicht gerade sehr griffig oder geschweige denn hochwertig vom Material. Aber wie schon geschrieben finde ich es für diese Preisklasse absolut in Ordnung und hatte da auch schon rutschigere Lenkräder in den Händen. Ich finde die Größe genau richtig und bisher bin ich auch noch nicht abgerutscht oder so.

Die Kupplung: Die kommt in der Tat ziemlich spät für einen Neuwagen. Da kenne ich von VW Polo (z.B.) einen viel kürzeren Pedalweg. Aber sie greift sauber und für mich ist der "späte" Schleifpunkt eher ein Vorteil, so musste ich mich nicht groß umgewöhnen zu meiner alten Kupplung im Lancer :D Ich wüsste nicht was an einem späten Schleifpunkt negativ wäre...

Der Rost: Da habe ich jetzt noch nicht genau herunter geschaut. Aber mir ist bereits beim Abnehmen der Räder an gewissen Manschetten und Schrauben an der Vorderachse heftig rote Rostfarbe ins Auge gesprungen! Das werde ich mir demnächst auch nochmal genauer anschauen (auch den Rest vom Unterboden) und auch mit Wachs behandeln. Das finde ich auch schon ein wenig beängstigend (zumal ich den i10 nur gegen meinen Lancer getauscht habe wegen starken Rost). Am Rostschutz bzw. der Rostvorsorge scheint hier Hyundai wohl doch ordentlich gespart zu haben. Es beruhigt mich jedoch, dass ich auf den i10 12 Jahre Garantie gegen Durchrostung habe.

Ich möchte an dieser Stelle auch noch die wirklich MIESE Qualität des Autoradios erwähnen! Also nur die Radio Qualität, die CD/MP3 Qualität finde ich in Ordnung! Da hat wohl Hyundai auch am falschen Ende gespart! Sehr schade, gerade auch weil man das Radio nicht groß tauschen kann. :(

Grüße,
Ralf

7meter50

Schüler

Beiträge: 73

Wohnort: 59379

Beruf: Student

Auto: I10

Vorname: Daniel

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 7. Mai 2009, 15:02

Also ich habe nicht direkt etwas an dem i10 zu kritisieren.
Nur so Kleinigkeiten die aber ehr der Gewohnheit entgegenstehen.
Vorher hatte ich einen alten Nissan Micra K10 der im Gegensatz zu vielen anderen Autos (Moderneren) die ich schonmal gefahren habe, sehr schnell Gas angenommen hat. Also Gaspedal antippen und schon drehte er hoch.
Daran gewöhnt man sich eben und zwischendurch wenn ich nicht drauf achte falle ich wieder zurück (ist ja auch erst 3 Wochen her).
Dann will ich anfahren aber lasse die Kupplung vor dem Gas kommen. Nicht dass er abwürgt aber irgendwie zieht man das dann ja auch durch und fährt eben mit 400 Umdrehungen an. Kann nervig sein an einer Ampel oder einer Ausfahrt.

Was mich etwas stört ist die Tatsache, dass man im Innenraum keine Literflasche verstauen kann und auch sonst Probleme bekommt wenn die Teile größer als die Ablagen sind.
Beim Nissan blieb sowas auf dem Sitz liegen und man musste schon sehr stark bremsen bis da man was runterrollte.
Beim i10 sind die Sitze so hart (zum Sitzen aber gut) sodass schon bei der kleinsten Kurve alles rumrollt und runterfällt. Natürlich dann direkt unter den Sitz. Da muss ich mir noch was einfallen lassen.

Im Vergleich zum Nissan ist die Aerodynamik auch anders. Der Nissan war so unaerodynamisch, dass die Insekten durch ein Luftpolster weggedrückt wurden und nur mal ein paar am Kennzeichen klebten. Der i10 ist aerodynamischer sodass dieses Luftpolster nicht mehr so da ist. Allerdings ist er nicht dynamisch genug um die Fliegen drumherum zu leiten. Nach ein bisschen Fahrt ist alles voller Insekten vorne obwohl ich nichtmal geheizt bin.

Angesprochen wurd auch schonmal die Gurtführung die bei wärmeren Wetter etwas knarzt. Nervig direkt neben dem Ohr.

Und ein Radioschacht wäre mir lieber als das Konsolendingen aber das ist ja bei fast allen modernen Autos so...

Also keine direkte Kritik am i10.
Technisch ist der echt gut (soweit) und an das Lenkrad habe ich mich auch schon gewöhnt.

MfG Daniel

nivora

Anfänger

Beiträge: 40

Auto: Hyundai i10 1.1 ++Edition

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 7. Mai 2009, 17:14

Hallo erstmal an alle!

Ich habe mir auch einen Hyundai bestellt, dauert aber noch ca. 3 Wochen, bis er da ist.
Bin aber den i 10 Probegefahren und mir hat das Gesamtpaket sehr gefallen!
Was nicht gut war:
-das Radio ist mal echt ne Frechheit, schalten die in Südkorea auf ner anderen Frequenz?^^
-Kofferraum ist etwas klein, jedoch im Vergleich zum Suzuki Alto noch groß ;-)

Sonst habe ich bisher nichts negatives gefunden, außer das man beim Finanzierungsangebot des Händlers ja sehr übers Ohr gehauen wird(bzw der kann ja nichts dafür)! Da steht was von 6,99% effektiven Jahreszins und dann muss man noch andere Versicherungen(Arbeitslosenvers.,...) abschließen, ansonsten wird der Kredit über die Bank automatisch um 1-2% teurer!

Da bekommt man bei jeder Sparkasse nen besseren Kredit^^

mfg
nivora

Breslauer

Schüler

Beiträge: 55

Wohnort: BRD / NRW

Auto: I10

Vorname: Holger

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 7. Mai 2009, 19:41

Hallo,
ich bin jetzt schon seit Februar glücklicher I10 Besitzer :bang:

Das einzige was mich stört ist die miserabele Lackierung ;(

1) Alle 4 Türen sind an der Unterkante nicht Lackiert ...dort wird sich kurz nach Ablauf der Garantie die Tür wohl auflösen
2) Die Kofferraumklappe ist an der Innenseite nur einschichtig und ohne Klarlack lackiert .... jedesmal beim öffnen stört mich das
3)Die Gesamte Lackierung würde ich als sehr dünn bewerten (derjenige von euch der kleine Kinder hat sollte sich mal die Tureintrittsleisten ansehen) ich habe mir schon Folien von EBAY für die Eintrittsleisten gekauft.... Ich habe noch einen alten BMW der Lack ist irgendwie wiederstandsfähiger gegen mechanische Beanspruchung. Keine Ahnung warum ,vieleicht liegt es ja an der Brenntemperatur nach der Lackierung....


Mehr als die Lackierung habe ich eigendlich nicht ....da ich mich als anspruchslosen Radiohörer bezeichnen würde bin ich sogar mit dem Radio zufrieden (wie es wohl scheint als einzigster) :D

9

Donnerstag, 7. Mai 2009, 20:19

das einzige, was ich derzeitig wirklich zu beanstanden habe ist die verfügbarkeit des autos in deutschland. scheint so als hätte so manch ein händler schwierigkeiten, den wagen herzubekommen. so geht es jedenfalls meinem hyundai-händler, der nun doch endlich auf die idee gekommen ist, dass es noch weitaus länger, als die bisherigen 6 wochen, die ich schon auf meinen i10 1.1 classic warte und deshalb immer auf roller, rad und bus zurückgreifen musste, dauern könnte.
(trost für mich: ohne aufgeld wird aus classic style, aus tageszulassung neuwagen und montag isses dann hoffentlich so weit)

schade ist, dass nur ne spar-zv verbaut ist (lässt sich ja abhilfe schaffen ;)) und dass der classic keinen drehzahlmesser hat (nagut, bin zuvor b-corsa gefahren, da bin ichs gewohnt, keinen zu haben^^ und jetzt schaut für mich die welt eh ganz anders aus :P)

evtl gibts dann ab montag n bischen kritik, auch wenn ich, wenn ich das alles hier lese, vom gegenteil überzeugt bin ;)

BOOMER

Hundeflüsterer

Beiträge: 447

Wohnort: Viersen/NRW

Auto: Hyundai i 10 1.2 classic

Vorname: Frank

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 7. Mai 2009, 20:38

hi an alle i10 fahrer :freu: fahre seit anfang märz i10 ( weil der alte nicht mehr wollte 15 jahre ) und bin sehr zufrieden . wie ich schon mal erwähnt habe bekommst du für dieses geld keinen besseren kleinwagen . habe fast alle händler in meinem kreis aufgesucht ( von A-Z ) keiner hatte soviele extras . KLIMA-METALLIC alles nur gegen aufpreis RADIO da habe ich bei allen anderen nur kabel gesehen u.s.w. für mich ist der HAMMER vorne und hinten SCHEIBENBREMSE . :super: nicht nur von aussen auch von innen ist der kleine eine wucht :] gruss BOOMER :winke:

vayo07

Anfänger

Beiträge: 29

Wohnort: nahe Berlin

Auto: i10

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 7. Mai 2009, 22:09

Hallo,

ich möchte auch mal ein paar Worte loswerden. Aber zu den Vorteilen ist Denke ich schon genug gesagt da bin ich weitestgehnst eurer Meinung
Ich bin absolut zufrieden mit meiner Rennsemmel allerdings finde ich das Hyundai einen miserablen Service hat:

1. Antwort auf eine E-Mail bekommt man frühstens nach ca. 10Tagen (ich hoffe mal das Die wegen der Abwrackprämie so überlastet sind und deswegen die Antworten ein bisschen dauern. Das müsste dan ab `10 wieder besser werden.
2. Nach der ersten Waschstraßen durchfahrt hab ich einen dicken Wasserfleck am Dachhimmel gehabt genau zwischen Innenlicht und Frontscheibe ;(
wurde aber über Garantie schon behoben (es war der Antennenanschluß, war leider undicht) auf den Dachhimmel warte ich zwar noch aber ich hoffe das sich auch das Problem löst
und
3. hat sich mal jemand bei Hyundai das Originlazubehör angeschaut (wozu braucht mann ein z.B. TRENNGITTER beim i10?)
ich hätte mir gewünscht das es ebenso üppig ist wie beim i30 denn der i10 soll es ja Mittlerweile auf Platz EINS der Kleinstwagen Verkaufscharts geschaft haben.

So das wars erstmal genug geärgert.

Urstrumpftant

Anfänger

Beiträge: 4

Wohnort: Maria Enzersdorf/Österreich

Beruf: Studentin/Nebenjob im Einzelhandel

Auto: i10

Vorname: Daniela

  • Nachricht senden

12

Freitag, 8. Mai 2009, 09:33

Hallo! :winke:

Also ich fahr meinen Flitzer jetzt zwar erst seit einer Woche, aber ich hätte noch keine Kritikpunkte entdeckt (vielleicht kommt das ja erst ;) )

Was viele hier kritisieren, ist ja die Radio-Qualität:
Da muss ich sagen, weder bei dem "i10 Comfort", den ich probegefahren bin, noch bei meinem "i10 Cool" jetzt, kann ich an der Qualität was aussetzen - das ist nahezu Raumklang und es macht richtig Spaß, Musik zu hören - Radio UND mp3, laut und leise ;) :bang:
Tritt dieses Problem nur in Deutschland auf?

Lg,
Daniela

Beiträge: 149

Auto: i10 1.1 Style electr. red

  • Nachricht senden

13

Freitag, 8. Mai 2009, 09:57

Zitat

Tritt dieses Problem nur in Deutschland auf?


Nein, sowohl bei deutschen als auch bei EU-Modellen.

Es ist auch kein "auftretendes Problem", sondern der Grundcharakter des Radioteils, und der ist nunmal mies.

Sei froh, das Du zu denjenigen gehörst, denen das nicht auffällt, warum auch immer.

Dein Radio ist jedenfalls das gleiche wie sonst auch.

Richwood

Fortgeschrittener

Beiträge: 322

Auto: Hyundai i10 classic

Vorname: Ralf

  • Nachricht senden

14

Freitag, 8. Mai 2009, 18:30

Zitat

Original von Urstrumpftant
das ist nahezu Raumklang und es macht richtig Spaß, Musik zu hören - Radio UND mp3, laut und leise ;) :bang:


Die Kritik äußert sich (in meinem Fall) auf die Unterschiede Radioklang zu CD/MP3 Klang. Und der ist erheblich!!! Lautstärke 10 beim Radio entspricht Lautstärke 5 bei CD ich muss also das Radio doppelt so laut machen wie die CD! OK wäre ja nun vielleicht auch noch akzeptabel, mein altes Autoradio war auch im Radiobetrieb leiser. Aber leider fehlt im Radio Betrieb eigentlich "alles" Da sind weder Bass/Mitten noch Hochtöne richtig vorhanden. Es klingt wie ein olles Küchenradio ohne jegliche Klangqualität. So wie ein Lautsprecher von einem Billig-Laptop. Nur das hier im i10 logischerweise viel bessere Lautsprecher verbaut sind und diese ja im CD-Modus auch prima funktionieren.

Gibt es bei dem Radio eigentlich eine Loudness-Funktion? Vielleicht kann man damit ja noch Klangtechnisch etwas herausholen??

Grüße,
Ralf

Beiträge: 149

Auto: i10 1.1 Style electr. red

  • Nachricht senden

15

Freitag, 8. Mai 2009, 19:20

Zitat

Original von Breslauer
Hallo,
ich bin jetzt schon seit Februar glücklicher I10 Besitzer :bang:

Das einzige was mich stört ist die miserabele Lackierung ;(

1) Alle 4 Türen sind an der Unterkante nicht Lackiert ...dort wird sich kurz nach Ablauf der Garantie die Tür wohl auflösen


???

Bei mir (und bei meinem i10 :D) ist überall Lack.

Zitat

Im Vergleich zum Nissan ist die Aerodynamik auch anders. Der Nissan war so unaerodynamisch, dass die Insekten durch ein Luftpolster weggedrückt wurden und nur mal ein paar am Kennzeichen klebten. Der i10 ist aerodynamischer sodass dieses Luftpolster nicht mehr so da ist. Allerdings ist er nicht dynamisch genug um die Fliegen drumherum zu leiten. Nach ein bisschen Fahrt ist alles voller Insekten vorne obwohl ich nichtmal geheizt bin.


Der i10 ist zu aerodynamisch .... ich fass' es nicht :mauer:

Und sammelt dadurch zuviel Fliegen ein. Das da der Naturschutzbund noch nichts gesagt hat...
:schläge:

nivora

Anfänger

Beiträge: 40

Auto: Hyundai i10 1.1 ++Edition

  • Nachricht senden

16

Freitag, 8. Mai 2009, 19:55

Zitat

Original von Breslauer
Hallo,
ich bin jetzt schon seit Februar glücklicher I10 Besitzer :bang:

Das einzige was mich stört ist die miserabele Lackierung ;(

1) Alle 4 Türen sind an der Unterkante nicht Lackiert ...dort wird sich kurz nach Ablauf der Garantie die Tür wohl auflösen
2) Die Kofferraumklappe ist an der Innenseite nur einschichtig und ohne Klarlack lackiert .... jedesmal beim öffnen stört mich das
3)Die Gesamte Lackierung würde ich als sehr dünn bewerten (derjenige von euch der kleine Kinder hat sollte sich mal die Tureintrittsleisten ansehen) ich habe mir schon Folien von EBAY für die Eintrittsleisten gekauft.... Ich habe noch einen alten BMW der Lack ist irgendwie wiederstandsfähiger gegen mechanische Beanspruchung. Keine Ahnung warum ,vieleicht liegt es ja an der Brenntemperatur nach der Lackierung....


Mehr als die Lackierung habe ich eigendlich nicht ....da ich mich als anspruchslosen Radiohörer bezeichnen würde bin ich sogar mit dem Radio zufrieden (wie es wohl scheint als einzigster) :D


dann würde ich grad zum hyundai händler fahren und das machen lassen, hast immerhin 2 oder warens 3 jahre garantie auf den lack!
und die müssten das normal als garantieleistung kostenlos reparieren!


und mit der wartezeit:
wer jetzt nen hyundai bestellt, wird den ca. im november bekommen (evtl. auch früher, wenns gut läuft^^)

mfg
nivora

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nivora« (8. Mai 2009, 19:57)


Breslauer

Schüler

Beiträge: 55

Wohnort: BRD / NRW

Auto: I10

Vorname: Holger

  • Nachricht senden

17

Freitag, 8. Mai 2009, 20:50

Hallo nochmal

schaut doch nochmal genau hin .....

...die unterkantee aller 4 Türen sind nur Grundiert ....das beige farbende da, ist kein Decklack :teach: und das ist bei alles i10 Modellen so, es wurde mir sogar beim Händler bestätigt, ( Ich lag auch schon im Ausstellungsraum auf dem Rücken und habe unter den Türen der ausgestellten Autos nachgesehen), da ich auf die Garantie verwisen habe

:evil: KEINE GARANTIE >>>>> da es keine i10 Modelle mit Decklack unter den Türen vom Werk aus gibt .....

das gleich gilt für die Innenlackierung der Kofferraumklappe (da fehlt allerdings nur der Klarlack) fasst mal ganz sachte darüber -- es ist nicht so glatt wie der Außenlack

Es ist vielleicht bei silbernen oder nicht metallic Lackierten Autos schwer zu erkennen, bei meinen (Dunkel Blau Metallic) jedoch relativ einfach.

Viele Grüße
Holger

Beiträge: 149

Auto: i10 1.1 Style electr. red

  • Nachricht senden

18

Freitag, 8. Mai 2009, 21:07

Hallo,

ich habe heute noch unter die Türen meines roten Spaniers geguckt und da war alles rot ! (Ich hoffe, kein Blut... :rolleyes:)

Ich schaue morgen im Hellen nochmal, aber der ist lackiert !

Gruss

W3VVTI

Anfänger

  • »W3VVTI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Wohnort: CH

Beruf: Techniker

Auto: Getz;I10;I20

Vorname: Toni

  • Nachricht senden

19

Samstag, 9. Mai 2009, 10:46

Zitat

Original von 7meter50
Nur so Kleinigkeiten die aber ehr der Gewohnheit entgegenstehen.
MfG Daniel

Treffender hät ichs nicht formulieren können. :super:
Ich wollte eure Meinungen zu den vorgen. Dingen hören, wie es bei euch mit dem Auto so läuft, bin also absolut zufrieden mit dem Auto.
Ich bin den Kleinen 15 Minuten gefahren, und hab ihn dann bestellt. Lieferzeit bei mir ab Antwerpen inkl. Zulassung 3 Wochen.

Beiträge: 149

Auto: i10 1.1 Style electr. red

  • Nachricht senden

20

Samstag, 9. Mai 2009, 13:02

Lackierung der Tür-Unterseite

Hallo,

also, ich habe heute nochmal nachgesehen wegen Lackierung.

Meine Türen sind komplett lackiert, auch unten. Die Lackierung dort ist ähnlich wie an der Heckklappe, ohne Decklack.

An ein, zwei ganz Stellen kann man die Grundierung erahnen (beige), aber grundsätzlich sind die Türen unten auch durchgehend (wenn auch nicht so sorgfältig) lackiert.

Gruss

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Blauer Knappe« (9. Mai 2009, 13:02)


Ähnliche Themen