Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Neville

Anfänger

  • »Neville« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Wohnort: Münster

Beruf: Azubi

Auto: i10, 69 PS, 08/2011

Vorname: Lara

  • Nachricht senden

1

Freitag, 6. Februar 2015, 14:18

Keine Leistung mehr ab 3000rpm / Drehzahlmesser und Tacho frieren ein

Huhu,

frisch im Forum eingetroffen möchte ich auch mal direkt mein derzeitiges Problem schildern. Über die SuFu habe ich leider nichts passendes gefunden :S

Kurze Eckdaten zu meinem Kleinen: i10 1,1-Liter Motor, BJ 2011, 51 kw/ 69 PS, letzte Wartung bei 44.000 km, aktueller km-Stand beträgt 55.000, bisher keinerlei Probleme oder Auffälligkeiten, seit Oktober 2014 bei mir (bin seitdem ca. 8.500 km gefahren), vorher Dienstfahrzeug.

Nun zum Problem: alles fing damit an, dass Anfang November die Tachonadel ab und an mal bei 100-120 km/h plötzlich auf 0 fiel, nach einigen Sekunden wieder auf normale Geschwindigkeit. Kein Leistungsunterschied zu spüren.

Vor zwei Wochen blieb der Drehzahlmesser plötzlich bei 3000 rpm einfach stehen, Tachonadel bei ca. 60 km/h. Gaspedal war durchgetreten, aber nichts, keine Beschleunigung, stattdessen klang es als würde er hochschalten (was ja totaler Quatsch ist, ist ein Schaltwagen :huh: ). Nach einigen Sekunden und erneutem Treten des Gaspedals ging’s normal weiter.

Etwas später, beim Anfahren im ersten Gang, stieg der Drehzahlmesser auf ca. 2000 rpm, dann fiel die Nadel plötzlich langsam auf 1000 rpm obwohl die Tachonadel weiter stieg (kein Leistungsabfall, im Gegenteil). Das Ganze ist allerdings sporadisch, mal ist es einen Tag gar nicht zu beobachten, dann wieder zwei mal während einer Fahrt…

War dann heute in der Werkstatt, gibt mir ja schon zu denken. Testfahrt gemacht, da hat er plötzlich im fünften Gang bei 100 km/h kein Gas mehr gegeben, Tachonadel blieb stehen und es war auch zu spüren, dass nicht mehr kam - trotz des getretenen Gaspedals! Nach wenigen Sekunden war’s wieder vorbei. Als der Werkstatt-Mensch gefahren ist, war nichts zu merken. Haben dort dann den Fehlerspeicher ausgelesen – nichts. Alles tutti.

Nun soll ich das noch weiter beobachten und mir überlegen einen Termin zu machen, dass der Knirps für zwei Tage in der Werkstatt bleibt, damit noch Testfahren usw. gemacht werden. Problem: da es „nur“ sporadisch ist, kann es natürlich sein, dass nichts dabei raus kommt und dann vor den Diagnosekosten stehe, ohne dass ein Fehler gefunden wurde und ich weiterhin vor diesem Problem stehe... ;(

Hat jemand schon mal ähnliches gehört, selbst erlebt, eine Idee woran es liegen könnte, irgendwelche Vermutungen? Werde wohl früher oder später wieder zur Werkstatt, wollte mich aber schon mal umhören.

Liebe Grüße, Lara


ulli4lan

Schüler

Beiträge: 121

Wohnort: Elchesheim-Illingen

Beruf: Fahrdienstleiter

Auto: I10 PA

Hyundaiclub: Korean-Streetfighter e.V.

Vorname: Enrico

  • Nachricht senden

2

Samstag, 14. Februar 2015, 11:23

Hi,

Ich habe dein Problem mal an einen gutem Freund von mir weitergeleitet. Er arbeitet bei Hyundai. Mal sehen was er sagt.

Neville

Anfänger

  • »Neville« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Wohnort: Münster

Beruf: Azubi

Auto: i10, 69 PS, 08/2011

Vorname: Lara

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 15. Februar 2015, 14:13

Sehr cool, danke!

War am Mittwoch noch bei einer anderen Hyundai-Werkstatt, da war bei der Testfahrt natürlich nichts zu bemerken. Wirklich abkaufen wollte man mir das aber wohl auch nicht.

Nolimbo

Anfänger

Beiträge: 36

Auto: i10 1.2 (IA)

Hyundaiclub: -

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 15. Februar 2015, 19:00

viele Möglichkeiten

Hallo Lara,
über Hyundai-spezifische Probleme weiss ich nicht Bescheid. Ganz allgemein kann ich aber sagen, dass grundsätzlich mal die Bordspannung in Ordnung sein muss. Sind Batterie und / oder Ladesystem schadhaft, kann es zu den unterschiedlichsten Fehlern kommen. Gerade weil bei Deinem Kleinen ja sowohl Tacho als auch Drehzahlmesser falsche Werte anzeigen, deutet das meiner Ansicht nach auf fehlerhafte Sensorwerte hin, die dann bei der Verarbeitung in der Steuereinheit auch entsprechend fehlerhafte Ausgaben verursacht.
Bei zu geringer Spannung im Bordnetz "spinnen" gerne die Sensoren.
Möglich wären theoretisch auch fehlerhafte Sensoren (z.B. Tacho- und Drehzahlsensor). Aber das beide plötzlich defekt sind wäre schon ein ziemlicher Zufall.
Die Hyundai Werkstätten haben da aber sicher Erfahrungswerte, die bei der Fehlersuche hilfreich sind. Im schlimmsten Fall arbeitet die Steuereinheit fehlerhaft. Das ist aber der absolut letzte Punkt, bei dem die Fehlersuche endet, außer es ist schon öfter vorgekommen. Aber auch das wissen die Hyundaianer sicher besser.
Vielleicht ist es ja wirklich nur Batterie oder Ladesystem oder ein einfacher Wackelkontakt. Ich wünsche viel Erfolg und bin gespannt was dabei rauskommt :denk:


ulli4lan

Schüler

Beiträge: 121

Wohnort: Elchesheim-Illingen

Beruf: Fahrdienstleiter

Auto: I10 PA

Hyundaiclub: Korean-Streetfighter e.V.

Vorname: Enrico

  • Nachricht senden

5

Montag, 16. Februar 2015, 14:04

Also ich gebe es mal wortwörtlich wieder wie es mein Mechaniker gesagt hat.

"ne ist mir neu. aber kann alles mögliche sein. eine gute werkstatt würde erstmal probefahrt mit datenaufzeichnung machen"

Tut mir leid, also hilfreich war es somit auch nicht.

Neville

Anfänger

  • »Neville« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Wohnort: Münster

Beruf: Azubi

Auto: i10, 69 PS, 08/2011

Vorname: Lara

  • Nachricht senden

6

Samstag, 21. Februar 2015, 11:15

Erstmal danke ihr beiden!

Am Montag hab ich wieder einen Termin in der Werkstatt, dann bleibt er ein paar Tage da. Werde das auf jeden Fall mal anmerken und mich nochmal melden falls was dabei rauskommt :)

Shera75

Profi

Beiträge: 900

Wohnort: Würzburg

Auto: i10, 69 PS. 20 Edition, 10/2011

  • Nachricht senden

7

Samstag, 21. Februar 2015, 12:09

Ich kann dir zwar leider nicht helfen, aber ich drücke dir die Daumen, dass der Fehler schnell gefunden wird und sich die Kosten im Rahmen halten :super:

Samantha1993

First Lady

Beiträge: 2 459

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin

Auto: Veloster GDI

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

8

Samstag, 21. Februar 2015, 12:10

Und falls nicht, tausch Shera gerne das Auto mit dir! =)

Shera75

Profi

Beiträge: 900

Wohnort: Würzburg

Auto: i10, 69 PS. 20 Edition, 10/2011

  • Nachricht senden

9

Samstag, 21. Februar 2015, 12:19

Ob das so eine Hilfe wäre :unentschlossen: Meine Knutschkugel könnte auch zu zicken anfangen :auweia:

Nicht das da mal was an der Kupplung oder Getriebe zum Vorschein kommt. Laut meinem Freundlichen ist es zwar "normal" - aber wer weiß :wacko:

Neville

Anfänger

  • »Neville« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Wohnort: Münster

Beruf: Azubi

Auto: i10, 69 PS, 08/2011

Vorname: Lara

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 24. Februar 2015, 19:12

Nene, ich bin meinem Kleinen treu :D

War dann heute endlich wieder in der Werkstatt, nachdem mein Termin gestern noch verschoben wurde.
Der Meister meinte, dass er momentan wenig Sinn darin sieht groß was zu machen, einfach aus dem Grund, dass das Problem so unregelmäßig auftritt und es keinen Ansatzpunkt gibt, woran es liegen könnte, es leuchtet ja auch nichts. Ja, es könnte an den Sensoren liegen, es könnte aber auch an was ganz anderem liegen. Evtl. greift das Notprogramm aus irgendeinem Grund, da wäre dann aber die Frage ob er in den anderen Gängen dann auch bei 3000rpm stoppt. Hab ich natürlich so nicht ausprobieren können.
Heißt für mich: weiter beobachten, schauen ob es doch irgendwo einen Punkt gibt wo es immer passiert. Sobald es also regelmäßig wird, schlimmer, oder ich mich dabei einfach unwohl fühle soll ich mich nochmal melden.
Er will einfach niemandem Geld aus der Tasche ziehen, nicht dass ich nachher 300+ € zahle für nichts..
Wo er Recht hat... :rolleyes:


Ich hoffe erstmal dass es so schnell nicht wieder passiert, oder am besten gar nicht mehr. Nicht dass er endet wie mein alter ;(



Danke auf jeden Fall erstmal für jede Hilfe und reines Zureden :D sollte es mal was neues geben melde ich mich!


Ähnliche Themen