Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 22. Januar 2015, 00:54

(Typ IA) ADAC Autotest

Ich habe hier mal was zum Thema "Meckern auf hohem Niveau" gefunden. Da hat der kleine i10 aber schon so richtig sein Fett weg bekommen:

http://www.adac.de/_ext/itr/tests/Autote…0_1_0_Style.pdf

Wenn der ADAC alle getesteten Autos so genau und pingelig unter die Lupe nimmt, dann aber hallo... alle Achtung. :super:
Oder wurde hier etwa mit zweierlei Maß gemessen? Ein Schelm, wer dabei Böses denkt. :grrr:


2

Donnerstag, 22. Januar 2015, 05:15

Vor allem das mangelnde Platzangebot im Fond kann ich ganz und gar nicht unterstreichen

Andi-THF

-----------------

Beiträge: 102

Wohnort: Berlin

Auto: i10 (IA)

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 22. Januar 2015, 05:24

Tja, das ist wieder mal eine Glanzleistung vom größten Verein der Welt!
Die sollten mal verstehen, dass der i10 mit ähnlichen Autos (von der Größe) und nicht mt Oberklassenfahrzeugen verglichen werden muss.

Im Ernst; was da zum Teil an "fehlender Aussattung" bemängelt wird, hat kaum ein VW der Mittelklasse, der dann 4 Mal so viel wie ein i10 kostet!

BigBlock123

Fortgeschrittener

Beiträge: 306

Wohnort: Bernau bei Berlin

Beruf: Autoaufbereiter

Auto: i10 1,2 FIFA Silber

Vorname: Ronny

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 22. Januar 2015, 07:15

Ich finde den Test auch sehr merkwürdig, mich würde da mal der ADAC-Test des up! interessieren ;)

Grad das Platzangebot im Fond ist mindsstens ne Klasse größer.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 922

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 22. Januar 2015, 07:24

Völlig Banane, was der ADAC so testet - in anderen Autozeitschriften hat der i10 die Vergleichstests mit anderen Marken gewonnen :)

Ralf B.

Wer später bremst fährt länger schnell.

Beiträge: 195

Wohnort: Bayern

Auto: Hyundai i30 , Peugeot 307 Cabrio, VW T5 Karmann Colorad 675ti, Yamaha X-Max, Yamaha Vity, Vespa ET4, E-Bike

Vorname: Goofy

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 22. Januar 2015, 08:30

Mich wundert das sie nicht bemängelt haben, das da keine Bierbank in den Kofferraum passt.
Egal ob ich mit Hyundai verbunden bin oder nicht, dieser Test ist nicht objektiv.

pfann

der, der den längsten hat

Beiträge: 980

Wohnort: Erfstadt

Beruf: Penisdouble in Pferdefilmen

Auto: golf 7 1.4 TSI und i10 IA 1.0

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 22. Januar 2015, 09:13

zwei Sätze die eigentlich schon alles über den Witz-Artikel sagen

"Der Schalthebel ist gut zu erreichen, könnte aber noch ein Stück weiter oben und damit näher am Lenkrad positioniert sein."
"Etwas viele Schalter sind hingegen am Lenkrad angebracht und zudem etwas schlecht bedienbar."

etwas etwas etwas.... so ein Quatsch! Und der Schalthebel sitzt beim i10 ja wohl höher als normal.. wie nah soll der Knüppel denn noch am Lenkrad sein?!

Samantha1993

First Lady

Beiträge: 2 490

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin

Auto: Veloster GDI

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 22. Januar 2015, 09:18

Ich bin für Deckenschaltung- den Schalthebel einfach am Dachhimmel anbringen. Hoffentlich ist das dem ADAC dann nicht zu "hoch", wie so einiges sonst :cheesy:

ecki40

Anfänger

Beiträge: 19

Wohnort: Rees-Haldern

Auto: I 10

Vorname: Peter

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 22. Januar 2015, 10:21

Ist halt kein VW...Opel...Audi etc.... !

pfann

der, der den längsten hat

Beiträge: 980

Wohnort: Erfstadt

Beruf: Penisdouble in Pferdefilmen

Auto: golf 7 1.4 TSI und i10 IA 1.0

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 22. Januar 2015, 11:17

also, dass der i10 kein opel ist, freut mich doch sehr :D

Blackhawk77

Fortgeschrittener

Beiträge: 187

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Hyundai i40 CW CRDI

Vorname: Marek

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 22. Januar 2015, 11:34

Für mich ist es Äpfel mit Birnen vergleichen. Ist beides Obst und die Größe passt auch. Nur muss ich andere Kriterien nehmen.

Hab den Test vom VW UP! (wie der Name wohl zustande kam, wahrscheinlich hat jemand das Entwurfsmodell mit einer Kiste verwechselt und dachte sich Oh toll da steht der Name schon drauf, war aber der UP Hinweis) gelesen, komisch die Punkte tauchen da gar nicht auf. Nunja, der liebe ADAC sorgt für VW wenigstens nicht so wie wir, die einen Hyundai fahren und feststellen, dass das was wir für unser Geld bekommen auch gerechtfertigt ist.

Ralf B.

Wer später bremst fährt länger schnell.

Beiträge: 195

Wohnort: Bayern

Auto: Hyundai i30 , Peugeot 307 Cabrio, VW T5 Karmann Colorad 675ti, Yamaha X-Max, Yamaha Vity, Vespa ET4, E-Bike

Vorname: Goofy

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 22. Januar 2015, 11:55

In meinen Augen sollte der Vergleich mit einem Lupo, Up oder so sein. Was bekomme ich für das gleiche Geld bei anderen Herstellern :-)

Blackhawk77

Fortgeschrittener

Beiträge: 187

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Hyundai i40 CW CRDI

Vorname: Marek

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 22. Januar 2015, 12:03

4 Räder ein paar sitze und ein Lenkrad.Oder einen Panda,oder Dacia Sandero =) =)

Beiträge: 1 042

Wohnort: Remstal

Beruf: Mädchen für alles, Chaosmanagerin, Palettenperfektstaplerin, Transporteuse

Auto: Hyundai I30 CW

Hyundaiclub: Original Tante JUHU....

Vorname: Patty

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 22. Januar 2015, 12:31

Wer glaubt schon noch dem ADAC.... =)

15

Donnerstag, 22. Januar 2015, 13:21

Also ich fand vor allem die Bewertung der einzelnen Testpunkte schon sehr übertrieben negativ.

Der ADAC schreibt dazu aber im Kleingedruckten folgendes: "Dieser ADAC-Autotest ist nach dem neuen, aktualisierten ADAC-Autotest-Verfahren 2013 erstellt. Neben zahlreichen Änderungen, insbesondere im Bereich Umwelt und Sicherheit, wurde der Notenspiegel dem Stand der aktuellen Technik angepasst. Aus diesem Grund ist dieser ADAC-Autotest nicht mit Autotests vor dem 01.03.2013 vergleichbar"

Ich habe mir mal auf der Website des ADAC andere Tests aus dem Kleinwagensegment angeschaut, unter anderem war da auch der VW Up (Seat MII, Skoda Citigo) mit dabei, die schneiden aber alle mehr oder weniger durchnittlich ab. Zum Vergleich, der VW Up 1.0 Cross Up hat auch nur eine 2,6. Was auffällt ist, dass die Eco-Varianten der Modelle allgemein besser abschneiden. Auch die Notengebung wird mit den aktuellen Tests tatsächlich härter. Der VW Up 1.0 White Up im Test von 2011 bekam eine 2,4, der gleiche Wagen im Test 2012 nur eine 2,6.

Man muss dazu aber auch sagen, dass der ADAC nur wirklich dieses eine getestete Modell samt seine Ausstattung bewertet, und nicht allgemein auf andere Austattungs-, Motorvarianten eingeht. Das führt dann an manchen Stellen erst mal zur Verwirrung.

Hier noch der Link zur Testauswahlseite: http://www.adac.de/infotestrat/tests/auto-test/select.aspx

Soviel dazu. Ich persönlich finde, dass zumindest beim i10 fast nur Kleinigkeiten bemängelt wurden. Einiges davon ist mir selber schon aufgefallen, Anderes kannte ich dann aber auch noch nicht, wie z. B. die "gut sichtbaren unschönen Schweißstellen" oder die "verbesserungswürdige Entgratung" der Kunststoffkanten. :watt: Manches kann ich auch nicht so ganz nachvollziehen, wie z. B. den Wendekreis mit über 10m, oder den angeblich lauten 1.0l Motor. ?( Gar nicht verstehen tue ich, wie man sich bei "offenem Kofferraum selber Aussperren können soll". :auweia: Eine "zufriedenstellende Innenraum-Variabilität" mit 4,0 zu bewerten finde ich auch seltsam. Haben wir nicht alle in der Schule gelernt, das vier doch eigentlich ausreichend bedeutet? :teach: Es gibt noch eine Menge anderer Dinge, die man Bemängeln könnte, wie z. B. die Sitze mit 2,8, oder die Innenraumgeräusche mit 2,7, Klimatisierung 3,9, die "zufriedenstellende" Getriebeabstufung mit 4,0, die Lenkung mit 2,8, den CO2 Verbrauch mit 3,4, die Betriebskosten mit 4,4 8o, Anschaffungskosten mit 3,1 ?( , Wertstabilität 4,2. Ja geht's noch, fahr ich hier einen Traktor aus den 70gern mit 'nem Ladalogo oben drauf, oder was?X(Selbst bei Punkten, an denen der ADAC überhaupt nichts auszusetzen hatte, wurde bestenfalls eine 2- vergeben. :nenee:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »trex« (22. Januar 2015, 13:42)


Beiträge: 15

Wohnort: Rhein - Kreis Neuss

Auto: Hyundai i10 Sport

Vorname: Detlev

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 22. Januar 2015, 14:06

Heizung

Hallo,

das Testergebnis der Heizleistung kann ich nicht nachvollziehen. Das liegt wohl am 1.0 Liter Motor. Je kleiner und effizienter, je geringer die Wärmeabgabe. ( siehe Smart ). Ich fahre einen 1.2 und da geht es ruckzuck, auch bei Minusgraden.

Viele Grüsse

Detlev

17

Donnerstag, 22. Januar 2015, 18:16

Tja was soll man noch dazu sagen ?
Der ADAC beweist für mich immer wieder, wie inkompetent dort gearbeitet wird.
Aus diesem Hause kamen noch nie gute Fahrzeugtestberichte. Allein deren Motorwelt ist eine Zumutung.
Die auf Klopapier Qualität gedruckte Zeitschrift sollte abgeschafft werden. Ist eh nur noch Werbung drin.
Lohnt eigentlich nicht sich darüber zu ärgern, zumal der i10 in der wirklichen Fachpresse immer sehr gut abgeschnitten hat.
Und deren Ergebnisse kann ich nur bestätigen.
Es Ist ein klasse Stadtauto mit Reisequalitäten.
LG
Thomsen

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 922

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

18

Freitag, 23. Januar 2015, 00:51

Den ganzen "Testergebnissen" haftet halt auch immer ein erhebliches Maß des "Testers" an Subjektivität an! Leider kann der Leser dieses nicht von einer neutralen Bewertung eindeutig differenzieren......wie auch, wenn er das Fahrzeug gar nicht kennt? :unentschlossen:

19

Samstag, 24. Januar 2015, 13:47

Soweit ich mich erinnern kann, ist das der selbe ADAC, der fast zerfallen wäre, weil er deutsche Autos bevorzugt ;)

Ich hab was anderes:

http://www.topgear.com/uk/hyundai/i10/road-test/driven

Ähnliche Themen