Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 729

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

241

Montag, 22. August 2016, 19:23

Meine Frau fährt den I10 als 1.2er. Der hat jetzt 13.000km gelaufen und die Beläge zeigen noch keinen sichtbaren Verschleiß, wie die an meinem I30 Turbo nach knapp 13.000km auch nicht.

Hätte mich auch stark gewundert wo ich meinen Mazda 5 doch über fast 6 Jahre und 85.000km ohne jeglichen Bremsbelagwechsel gefahren habe.


Exodus88

Fortgeschrittener

Beiträge: 174

Auto: i10 IA Wold Cup Edition mit silver Paket

  • Nachricht senden

242

Montag, 22. August 2016, 21:12

@h i20,
Ohne mich zu kennen, urteilst du über mich. Ich bin keine 20 und auch keine 30 sondern über 40 Jahre alt und habe auch schon eine gewisse Lebenserfahrung.

Meine Vergleiche zum i10 ziehe ich aktuell an meinen Mercedes CLA 250 heran. Hier hatte ich vor 2 Wochen ebenfalls einen "großen" Kundendienst - B1.
Wie du schon selber gut erkannt hast, fällt ein Großteil des Betrages an Öl und Teile an. Für meinen CLA habe ich beim Vertragshändler dafür 350 EUR gelöhnt und ohne es genau zu wissen würde ich mal behaupten das der Mercedes Motor fast doppelt so viel Öl verlangt. - gerne kann ich die Rechnung hochladen!

Das die Bremsen vorne am Ende sind, habe ich ja geschrieben aber mich in keinster Silbe darüber beschwert. Wenn du meinen Text aufmerksam gelesen hast, erkennst du auch das ich mit allen meinen Zweitwagen keine Probleme damit hatte. Auch nicht mit meinen primären Fahrzeug! Und das sich bei meiner Frau und bei mir die Fahrweise im Gegensatz zu dn anderen Fahrzeugen geändert hat, möchte ich auch an dieser Stelle stark bezweifeln.

Es ist leider so wie es ist und da beisst die Maus keinen Faden ab. Wäre ich heute nicht dabei gewesen und die Freigängigkeit aller 4 Räder live gesehen, hätte ich auch die starke Vermutung das die Sättel fest wären, sind sie aber nicht.

Ich bin einfach Realist und trage keine rosa Sonnenbrille wo Hyundai draufsteht :D

Gruß
Roland

243

Montag, 22. August 2016, 21:29

Ja, da scheint jemand, sprich Du nicht ganz was zu verstehen.
Die Sache mit den Bremsen, ist ein extra Absatz und hat herzlich wenig direkt Dich angesprochen, sondern ist allgemein gehalten, oder unterstelle ich Dir , daß Du immer auf der Bremse stehst? ....na dann such mal....waren nur Erlebnisse aus dem Alltag, und hätte man die Leute gefragt, wie oft sie beim Mitschwingen gebremst haben, hätten alle gesagt...gar nicht oder sehr viel weniger, als sie es tatsächlich getan haben..100%IG.

Und zu Deinem Mercedes Vergleich, ja meinst Du denn, nur weil das Auto, kleiner ist, ist dort weniger zu kontrollieren....oder zu warten....ganz schön naiv, zumal, man vor dem Kauf eines Fahrzeuges heute schon relativ genau den Preisrahmen einer Inspektion erfahren kann, wem dies dann zu teuer ist, kann ja dann was anderes kaufen, und das ganze hat nun sowie von gar nix mit rosa Hyundai Brille zu tun, sondern mit der Realität.

Oldbone

Schüler

Beiträge: 81

Wohnort: Mannheim

Beruf: Energieelektroniker

Auto: Hyundai i10, Hyundai Santa FE

Vorname: Alex

  • Nachricht senden

244

Dienstag, 23. August 2016, 02:18

Bei 250 Euro wäre ich glücklich gewesen. Bei unserem waren es bissel über 300,- so bin ich nur zufrieden

Ps. Meine Frau fährt nur Stadtverkehr und Kurzstrecke. 21tsd km Beläge und Scheiben Tipp Top.

LPG-Rolf

Anfänger

Beiträge: 57

Wohnort: Großraum nordwestliches Ruhrgebiet

Beruf: ex KFZ Mechaniker

Auto: i10 LPG Trend Pluspaket

  • Nachricht senden

245

Dienstag, 23. August 2016, 05:27

Moin allerseits,

mein Senf dazu, 65.000 km - Bremsbeläge vorn noch 50% bei überwiegendem Stadtverkehr.

Vorausschauende artgerechte Haltung ... ? :denk:

pfann

der, der den längsten hat

Beiträge: 976

Wohnort: Erfstadt

Beruf: Penisdouble in Pferdefilmen

Auto: golf 7 1.4 TSI und i10 IA 1.0

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

246

Dienstag, 23. August 2016, 06:53

ist ja gut jetzt h i20 .. was schießt du denn hier so scharf? :)

@ exodus: ich wollte mit dem thema bremsen nur zum ausdruck bringen, dass es bei 13tkm schon was ein garantiefall ist... zumindest fühle ich so .. wie du schon selber gesagt hast, kann es eigentlich garnicht sein, dass die teile schon runter sind..

Beiträge: 729

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

247

Dienstag, 23. August 2016, 07:07

Nein, nach nur 13.000 km können und dürfen die Beläge beim I10 noch nicht runter sein!

Ich frage mich seit gestern nur warum sie es waren, bzw. sind? :denk:

Beiträge: 1 011

Wohnort: Kleve

Beruf: IT-Systemelektroniker

Auto: i30 Turbo

Vorname: Martin

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

248

Dienstag, 23. August 2016, 07:35

Meine hinteren (i30) sind auch deutlich flacher als vorne. Meiner Meinung nach kommt es auch von dem immer wieder auftretenden schleifen was ich an der Hinterachse habe. Nach meinung meines Händlers (der die hinteren Belagführungen nachgefettet hat) liegt es daran, das die hinteren Beläge vom Werk ab dünner sind als vorne. Habe ich so noch nie gesehen (habe selbst auch schon mehrfach welche in der Hand gehabt) - aber OK!´

Exodus88

Fortgeschrittener

Beiträge: 174

Auto: i10 IA Wold Cup Edition mit silver Paket

  • Nachricht senden

249

Dienstag, 23. August 2016, 10:29

Kurzes Feedback....

Gerade habe ich einen Anruf erhalten, dass der i10 zur Abholung bereitsteht, bis auf den Schaltknauf ist alles erledigt. Leider wurde dieser nicht geliefert und ist im Rückstand. Das bedeutet für mich wieder über 100 km fahren und vor allem der zeitliche Aufwand.

Aufgrund eurer Rückmeldung habe ich das Thema "Bremsen bei 14 tkm am Ende" nochmals angesprochen. Nochmals wurde mir versichert, dass die vorderen Bremssättel keine Probleme machen und die Beläge auch freigängig waren. Bei der Montage wurde explizit darauf geachtet, anscheinend kam es dem Serviceberater auch etwas komisch vor?!?

Wieder wurden die Schlagwörter "Kurzstrecken, Stadtverkehr und Berg" in den Ring geworfen. Ich erwiderte, dass ich allerdings mit meinen anderen vorhergegangenen Fahrzeugen keinen merkbaren erhöhten Verschleiß mit den Bremsen gab und dass sich die Variablen nicht verändert haben. Ebenfalls wurde mir versichert, dass wenn sie etwas gefunden hätten, das auf Garantie oder Kulanz gelaufen wäre - wurde aber leider nicht, alle anderen Beanstandungen wurden ja auch ohne irgend ein Murren beseitigt.

Dann wurde ich gefragt, ob der i10 überwiegend draußen steht. Ich erwiderte nur, dass dieser überwiegend im Freien geparkt wird. Dann bekam ich die Info, dass es dieses Jahr doch viel regnet, die Beläge Feuchtigkeit ziehen und somit in der Kombination mit dem Flugrost auf den Scheiben und der anfänglichen Bergabfahrt zum erhöhten Verschleiß kommen kann.

Wie bereits geschrieben, es ist wie es ist und ich kann dabei nichts ändern. Ob und wie viel man den Aussagen glauben schenken kann, sei einmal dahingestellt. Mir kommt es auch nicht so vor als ob sich der nette Herr nur aus der Affäre reden möchte. Alle seine Argumente sind für mich logisch nachvollziehbar, erklärt mir aber immer noch nicht den immensen Verschleiß, den ich mit den anderen Fahrzeugen nicht hatte. Aber egal - heute Nachmittag werde ich die Rechnungen online stellen.

Gruß
Roland

RalfZ

Depp vom Dienst

Beiträge: 278

Beruf: Frauenversteher in Ausbildung

Auto: i10 (IA), 1.2 Trend

  • Nachricht senden

250

Dienstag, 23. August 2016, 10:36

Dann bekam ich die Info das es dieses Jahr doch viel regnet, die Beläge Feuchtigkeit ziehen und somit in der Kombination mit dem Flugrost auf den Scheiben und der anfänglichen Bergabfahrt zum erhöhten Verschleiß kommen kann.


Klar, die quellen dann voll auf ..... Mannomann, das ist echt abenteuerlich. Und Hey, man lernt immer wieder was dazu.

Egal, speichers und schlucks runter. Ich hab beim i10 auch die >15,- netto pro liter Oel zaehneknirschend akzeptiert obwohl mir bei sowas normalerweise voll der Hut hochgeht. Wollte mir an dem Tag nicht die Laune verderben lassen, ist manchmal besser...

Beiträge: 729

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

251

Dienstag, 23. August 2016, 10:41

Ist echt so, ich glaube das die bei unserem I10 genau das gleiche Öl wie bei unserem I30 Turbo verwendet haben. Kann mir nicht vorstellen, dass der I10 ein so teures Öl benötigt, aber man will sich halt nicht immer aufregen und zu teuer gegenüber dem Eigenkauf ist es ja sowieso :unentschlossen:

pfann

der, der den längsten hat

Beiträge: 976

Wohnort: Erfstadt

Beruf: Penisdouble in Pferdefilmen

Auto: golf 7 1.4 TSI und i10 IA 1.0

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

252

Dienstag, 23. August 2016, 10:44

dann lass die bremsen wenigstens nicht in der werkstatt machen... kannst auch bei einer freien.

wenn mir mein händler so eine abgedrehte geschichte erzählt, bin ich dort das letze mal gewesen.

würde ja bedeuten, dass jegliche autos, die draußen parken, einen übelsten verschleiss der bremse haben :)

ja ne.. is kla!

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 795

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

253

Dienstag, 23. August 2016, 11:13

Ich würde beim Bremsen- oder Belagwechsel keine Originale mehr verwenden, sondern ATE oder Bembo, Zimmermann, EBC. Die halten!

Exodus88

Fortgeschrittener

Beiträge: 174

Auto: i10 IA Wold Cup Edition mit silver Paket

  • Nachricht senden

254

Dienstag, 23. August 2016, 12:34

Hier wie versprochen die Rechnung....

Ebenfalls habe ich versucht ein Bild der Bremsscheiben zu machen, wo man die Einlauftiefe (Verschleiß) etwas erkennen kann.

PS: Nur fürs Protokoll.... Fahrzeug wurde nicht gewaschen, allerdings gesaugt aber das nicht wirklich gut :-(
»Exodus88« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • IMG_20160823_122554.jpg
  • IMG_20160823_122658.jpg

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 795

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

255

Dienstag, 23. August 2016, 12:42

Die Bremsscheiben finde ich aber noch voll OK, die überleben locker noch mind. 1 Satz Beläge!

Beiträge: 729

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

256

Dienstag, 23. August 2016, 12:45

@J-2 Coupe
Bei der Haltbarkeit seiner Beläge wohl eher 5 Sätze, die sind sehr Scheiben schonend :grrr:


Bei meinem i30 ist ein Luftfilterwechsel laut Wartungsplan erst nach 4 Jahren vorgesehen 8o

Tja mit Deinen Bremsen kann man nichts machen, aber sehr ungewöhnlich ist es allemal, evtl. war es ja wirklich "nur" ein Fehler bei den Belägen, von der Mischung her o.ä.?

Exodus88

Fortgeschrittener

Beiträge: 174

Auto: i10 IA Wold Cup Edition mit silver Paket

  • Nachricht senden

257

Dienstag, 23. August 2016, 14:19

So ist es.... Die Scheiben sehen völlig ok aus und haben auch ein schönes "Bremsbild".
Der Verschleiß (Einlauf) beträgt einen knappen mm, was für 14TKM in meinen Augen auch völlig ok ist. Nur die Beläge waren runter?!?

pfann

der, der den längsten hat

Beiträge: 976

Wohnort: Erfstadt

Beruf: Penisdouble in Pferdefilmen

Auto: golf 7 1.4 TSI und i10 IA 1.0

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

258

Mittwoch, 24. August 2016, 09:37

wie gesagt, wäre für mich ein garantiefall .. die dinger waren sicherlich ab werk schon mitgenommen bzw. materialfehler..

BigBlock123

Fortgeschrittener

Beiträge: 304

Wohnort: Bernau bei Berlin

Beruf: Autoaufbereiter

Auto: i10 1,2 FIFA Silber

Vorname: Ronny

  • Nachricht senden

259

Donnerstag, 25. August 2016, 05:28

Ich melde mich auch mal wieder zu Wort:

Bei meinem letzten Service mit 35500 km wurde auch festgestellt, das ich nach 10tkm mal die Bremse checken lassen sollte, scheint aber bei Kleinstwagen normal zu sein das die Bremsen recht kurzlebig sind.

Wie ist das eigentlich wenn der Händler mir andere als die Originalbremsteile einbauen soll? Gibts da wieder eventuelle Kulanzprobleme oder ähnliches? Ich hatte nämlich überlegt auf Beläge mit geringerer Staubentwicklung zurückzugreifen.

Rechnung zum Service folgt am Wochenende ;)

Thora

Profi

Beiträge: 923

Wohnort: Greifenstein

Beruf: Lagerist

Auto: I 10 Sport 1,2 + IX 20 1,4

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

260

Donnerstag, 25. August 2016, 06:28

Das würde mich auch interessieren.
Wollte beim nächsten Service auch danach fragen , vlt gibt's die ja auch über den Händler ?

Ähnliche Themen