Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Oldbone

Schüler

Beiträge: 82

Wohnort: Mannheim

Beruf: Energieelektroniker

Auto: Hyundai i10, Hyundai Santa FE

Vorname: Alex

  • Nachricht senden

221

Freitag, 15. Juli 2016, 17:32


Mist zu klein, aber es sind 15,30,45, 60 usw.


RalfZ

Depp vom Dienst

Beiträge: 278

Beruf: Frauenversteher in Ausbildung

Auto: i10 (IA), 1.2 Trend

  • Nachricht senden

222

Freitag, 15. Juli 2016, 18:48

Seltsam, hier ein Ausschnitt aus meinem Formular, keine 2 wochen her.....
»RalfZ« hat folgendes Bild angehängt:
  • i10.wart.png

LPG-Rolf

Anfänger

Beiträge: 59

Wohnort: Großraum nordwestliches Ruhrgebiet

Beruf: ex KFZ Mechaniker

Auto: i10 LPG Trend Pluspaket

  • Nachricht senden

223

Freitag, 15. Juli 2016, 19:34

Wir reden doch hier vom i10 oder. Da gibts nur 15/35/55/75 tKm usw. wie kommt ihr jetzt auf 30/60 ?
Genau, wir reden hier vom i10 / Typ IA mit Benzin Motor. Aber davon gibt's zwei verschiedene Varianten.
Einmal die Variante, die nur schnödes Benzin abfackelt und eben die bivalente Version, die Liquefied Petroleum Gas
sauber verbrennen kann. Und genau diese hat ein anderes Wartungsschema - nämlich alle 15.000 km.

Ich fahre mit meinem Gasmobil 100 km für 2,50 €. Wer mag, darf gern mit seinem Verbrauch /Benzinpreis mal gegenrechnen.
Am besten für 60.000 km. Dann versteht der geneigte Rechner auch, dass mir der andere / kürzere Wartungszyklus extrem am Ar***
vorbei geht. :winke:

Titus05

Anfänger

Beiträge: 28

Wohnort: Wunstorf

Auto: i10 Classic, Cashmere Braun

  • Nachricht senden

224

Mittwoch, 27. Juli 2016, 11:11

Es wurde schon viel über die Kosten einer 15000-km-Inspektion geschrieben. Gestern habe ich meine "erste" hinter mich gebracht. Motoröl SAE 5W-30 mal eben 15,80 netto, ist schon eine Hausnummer. Alles zusammen sind das 162,58 netto. Einen stolzen Preis denke ich mir. Ob ich mir das noch einmal antun werde, weiß ich nicht.

Wie sieht das denn mit der Garantie (5 Jahre) aus? Wird die auch nach einer Wartung bei einer Werkstattkette gewährt? Rechne ich einmal durch, alle Inspektionen bis zu 5 Jahren würde ich in einer Billigwerkstatt machen lassen, mit allem, was anfällt. Oder ich würde einen Hyundaihändler nehmen mit der teureren Wartung. Wenn kein Garantieanspruch eintritt, habe ich wahrscheinlich viel zu viel gezahlt, gegenüber einer Werkstatt im Hinterhof. Man könnte ja auch selber einiges machen und das nur Wichtigste in der freien Werkstatt.

Wer kennt sich aus?

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 047

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

225

Mittwoch, 27. Juli 2016, 11:23

Das steht nun wirklich so oft quer durchs Board, hätte man auch selber finden können... beispielhaft HIER.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 815

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

226

Mittwoch, 27. Juli 2016, 12:31

Alle Inspektionen nicht bei Hyundai machen, heißt aber auch kein Update zu bekommen (die werden nämlich oft im Zuge der fälligen Inspektion kostenlos aufgespielt) - und nach der Garantie auch keinesfalls Kulanz. Aber dafür "spart" man sich dann ca 2€ die Woche. Wau! :thumbsup:

227

Samstag, 6. August 2016, 22:11

Hi, mal kleiner Nachtrag zu meiner 2te Inspektion, und auch weil es gerade gut hier rein passt und einigen vermeintlichen Sparfüchsen zu denken geben sollte, klar kann jeder machen wie er meint. ALSO, wie schon geschrieben, hatte ich die Sonnenblende bemängelt, die Geräusche machte, wurde bestellt und erledigt. Bei der Inspektion, wurde aber auch eine leichte Undichtigkeit im Kühlkreislauf festgestellt, welches an der ZK Dichtung lag, die wurde nun gewechselt , alles auf Garantie und ohne Kosten für mich, inkl. Ersatzwagen, die nicht irgendwelche alten Modelle sind sondern aus dem laufenden Hyundai Programm aktuelle Vorführer. Woanders hätte man vielleicht gewartet, bis man mehr hätte verdienen können, mir War jedenfalls kein signifikanter Kühlmittel Verbrauch/Verlust aufgefallen, sonst hätte ich schon was bei der Anmeldung zur Inspektion gesagt.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 815

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

228

Samstag, 6. August 2016, 22:25

Die Produkttiefe ist nirgends größer als wie beim Vertragshändler. Keiner kennt die Modelle besser, als eine Vertragswerkstatt - gerade bei neuen Modellen, die meist Werkstattketten und "Freien" noch völlig unbekannt sind!

Exodus88

Fortgeschrittener

Beiträge: 174

Auto: i10 IA Wold Cup Edition mit silver Paket

  • Nachricht senden

229

Donnerstag, 18. August 2016, 13:23

Nächste Woche ist es so weit... Unser i10 IA wird dann 2 Jahre alt und erhält bei etwas über 14 TKM den zweiten Kundendienst.

Gewisse Umstände haben die anfängliche Euphorie über den Wagen in meinen (unseren) Augen allerdings trüben lassen.
War die kosten des ersten Kundendienst noch mit 156 EUR "relativ" gering, wurde der zweite mit 250 EUR veranschlagt.

Bei ersten Kundendienst beim Hyundai Händler vor Ort wurde bei der Fahrertür bereits das Türfangband ausgetauscht. Obwohl wie dieses vorab kommuniziert hatten, genauso wie die klappernde Rücksitzbank wurde nichts bestellt und wir mussten ein zweites mal anreisen damit dieser Sachmangel beseitigt wurde. Ich will hier wirklich nicht kleinlich wirken, aber das Ganze kostet ich einfach Geld und vor allem Zeit.
Die Rücksitzbank wurde mit einen "Panzertape" vom Vertragshändler bearbeitet, das genau bis zum dritten mal öffnen und schließen das Klappern verhinderte - was für eine Qualitätsarbeit! Habe das Problem dann selbst dauerhaft beseitigt --> (Typ IA) Klappern von der Sitzbanklehne

Desweiteren ist unser Hyundai Vertragshändler vor Ort Pleite gegangen... Der nächste ist über 50 KM entfernt (einfache Strecke). Dafür kann weder der Wagen noch Hyundai was dafür, ist aber auch einfach nur blöd gelaufen.
Auch dieses mal fallen zusätzliche Arbeiten an unseren i10 an. Das Lenkrad wird getauscht, da sich das Leder abgreifft und somit bei 14 TKM schon starke Abnutzungserscheinungen aufweist - vor allem in dem Bereich wo die LRH ziemlich warm wird und sich der Übergang befindet. Ebenfalls hakt das Gurtschloss auf der Beifahrerseite und lässt sich teilweise nicht öffnen. Das funktioniert 10x tadellos und dann bracht an wieder 5 oder mehr versuche den Gurtschnapper aus dem Schloss zu bekommen. Um hier einen zweiten Termin zu vermeiden, waren wir vorab beim Vertragshändler und haben die Beanstandungen begutachten lassen. Super nett und vor allem unkompliziert und beide Sachen werden mit dem Kundendienst nächste Woche ersetzt.
Aber auch da sind wir wieder beim Zeit und Geld Aufwand.... Es ergibt sich eine KM Leistung von über 210 KM für beide Besuche. Vom zeitlichen Aufwand will ich erst gar nicht anfangen, denn die Rückfahrt (52 km) hat letztes mal fast 2 Stunden gedauert da auf der AB ein LKW umgekippt ist - ja, ich glaube ich habe aktuell voll einen "Lauf" :D

Kommen wir wieder zurück zum "Kostenfaktor". Diesbezüglich wurde ja schon viel diskutiert.... Ein kleiner Motor bedeutet nicht das dieser leichter zu warten ist als ein großer und Ölpreise und weis der Geier noch was alles herangezogen wurde. Klar, alles stimmt und hat seinen berechtigten Einwand.

5 Jahre Garantie ist echt klasse, aber man muss sich diese auch über die laufenden kosten erkaufen.

Gruß

Roland

RalfZ

Depp vom Dienst

Beiträge: 278

Beruf: Frauenversteher in Ausbildung

Auto: i10 (IA), 1.2 Trend

  • Nachricht senden

230

Donnerstag, 18. August 2016, 13:32

Die veranschlagten ~250,- sind gaaaanz gaaaanz vorsichtig in etwa so in Ordnung - wenn man beide Augen richtig feste zudrueckt.
Im Unterschied zur 15tkm Inspektion/Wartung kommen bei der 35er genau 3 Punkte dazu:

- Kraftstoffsystem (alles) pruefen.
- Kupplungsfluessigkeit wechseln (plus die Fluessigkeit, ist dasselbe wie Bremsfluessigkeit, ca. Preis unten)
- Bremsfluessigkeit wechseln (plus Fluessigkeit, der reale StrassenPreis ist 5-7,- pro 100ml) was der da wohl kostet...

ob das jetzt 100,- "Wert"arbeit sind, halte ich persoenlich fuer GANZ fragwuerdig, bei mir dauert sowas ca. 20 Minuten.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 815

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

231

Donnerstag, 18. August 2016, 16:33

Und die Bremse muss entlüftet werden! :)

RalfZ

Depp vom Dienst

Beiträge: 278

Beruf: Frauenversteher in Ausbildung

Auto: i10 (IA), 1.2 Trend

  • Nachricht senden

232

Donnerstag, 18. August 2016, 18:23

Natuerlich. Also ich gehe davon aus, das die das machen, also hoffentlich, bei der heutigen Inkompetenz allerdings.........einer der Gruende warum meine Fahrzeuge zusammengenommen jahrzehntelang nie ne "Fach" Werkstatt von innen gesehen haben - ausser meiner...

Exodus88

Fortgeschrittener

Beiträge: 174

Auto: i10 IA Wold Cup Edition mit silver Paket

  • Nachricht senden

233

Montag, 22. August 2016, 13:58

Kurzer Nachtrag.....

Heute Vormittag wurde unser i10 beim Vertragshändler zwecks 2ten Kundendienst mit etwas über 14TKM abgegeben.

Die Übergabe war wirklich hervorragend! Netter, freundlicher Empfang und dann gemeinsam das Fahrzeug auf der Hebebühne angesehen - finde ich echt Klasse. Teilweise darf man ja aus versicherungstechnischen Gründen nicht einmal in die Werkstatt.

Alles wurde durchgesprochen und auch die vor einer Woche reklamierten Teile (Lederlenkrad und Gurtschloss) waren bereit zum Einbau.
Allerdings war der nette Herr von der Annahme so gut, das er auch noch den Lederschaltknauf als Reklamation ansah, da sich auch hier schon nach dieser geringen Laufleistung Abnutzungserscheinungen, rund um das Schaltemblem zeigten. Ist uns ehrlich gesagt nicht aufgefallen.
Übrigens, lt. Aussage des Mitarbeiters KEINE Seltenheit - das wird auch der Grund dafür gewesen sein sich den Schaltknauf genauer anzusehen, da das Lenkrad und der Knauf meistens gemeinsam beanstandet werden.

Ebenfalls wurden wir darauf hingewiesen, das sich die vorderen Bremsklötze kurz vor der Verschleißgrenze befinden... Da war wirklich nur noch 1-2 mm zum Kontakt der Verschleißanzeige. Für 200 Flocken wird auch dieses Manko beseitigt.... Da die Beläge und auch der Schaltknauf nicht am Lager waren, bekommen wir unseren Kleinen voraussichtlich morgen wieder.
Der Verschleiß ist angeblich normal bei ca 90% Kurzstrecken bzw. Stadtverkehr. Zusätzlich wohnen wir noch auf einen Berg.

Noch eine kleine Berichtigung zu meiner KM Rechnung aus dem letzten Post. Die 210 KM stimmen für den i10. Zusätzlich kommen ja nochmal 210 KM für meinen Mercedes dazu, 2x hin und wieder zurück... Das macht ja Freude :-)

Gruß

Roland

pfann

der, der den längsten hat

Beiträge: 976

Wohnort: Erfstadt

Beruf: Penisdouble in Pferdefilmen

Auto: golf 7 1.4 TSI und i10 IA 1.0

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

234

Montag, 22. August 2016, 14:58

14tkm und klötze am ende ist auch für stadtverkehr nicht normal.. in der stadt bremst man zwar mehr, aber die scheiben und klötzen werden bei weitem nicht so stark belastet... find ich schon krass.

Andi-THF

-----------------

  • »Andi-THF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 102

Wohnort: Berlin

Auto: i10 (IA)

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

235

Montag, 22. August 2016, 15:04

Kupplungsfluessigkeit wechseln
Wenn das Einer beim IA schafft, den melde ich persönlich beim Supertalent an! :freu:

Exodus88

Fortgeschrittener

Beiträge: 174

Auto: i10 IA Wold Cup Edition mit silver Paket

  • Nachricht senden

236

Montag, 22. August 2016, 16:18

...find ich schon krass.
Tja... was soll ich dazu sagen?!? Alle Räder wurden während meines Beiseins heute auf Freigängigkeit geprüft - alles perfekt. Wie bereits geschrieben, wohnen wir auf einen Berg.

Gruß
Roland

pfann

der, der den längsten hat

Beiträge: 976

Wohnort: Erfstadt

Beruf: Penisdouble in Pferdefilmen

Auto: golf 7 1.4 TSI und i10 IA 1.0

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

237

Montag, 22. August 2016, 16:51

muss ja ein gewaltiger berg sein ;)

Exodus88

Fortgeschrittener

Beiträge: 174

Auto: i10 IA Wold Cup Edition mit silver Paket

  • Nachricht senden

238

Montag, 22. August 2016, 18:11

Ich weis es ja leider auch nicht... Unser i10 ist hald ein kleiner Zweitwagen, dem vorangegangen ist ein Fiat Panda 100hp, Fiat Seicento und ein Alfa Romeo Spider. Keiner dieser "Vorgänger" hatte mit dieser Laufleistung den Verschleiß an der VA. Ich kann es leider nicht ändern :-)

239

Montag, 22. August 2016, 18:19

Sorry, das ich es so deutlich sagen muss, aber wer sich bei 250 euro für eine große Inspektion schon über zu hohe kosten aufregt, sollte lieber mit dem Rad oder zu Fuß sich fortbewegen, kann doch nicht wahr sein, zumal der reine Wartungsdienst ca. 130 euro ausmacht, der Rest ist div. Kleinteile, Öl usw. nicht zu vergessen, MwSt und Arbeitslohn...welches Hyundai selbst nicht in der Hand hat, ......ist eh immer Lustig, die Leute wollen immer alle gut Verdienen, aber selbst dem anderen nicht´s gönnen nach erbrachter Leistung.

Das mit der Bremse halte ich auch für sehr früh, ist aber bei manchen Leuten nicht verwunderlich, wenn man mal hinter ihnen her fährt, wie oft die auf die Bremse steigen obwohl sie nur im Verkehr mitschwimmen müssen....das mit dem Berg, mag erschwerend hinzukommen, man kann dort aber vermehrt die Motorbremse nutzen, ebenfalls in Parkhäusern gut zu sehen, bei vielen Leuchtet es die ganze Zeit Rot vor mir, und das nicht, weil sie das Licht anhaben....nee die Rollen die ganze Zeit mit der Bremse runter....ich leg da nur nen kleinen Gang ein und brauche die Bremse gar nicht.....

Ersttäter

Anfänger

Beiträge: 44

Wohnort: Oberbergischer Kreis

Beruf: Vollfaulenzer

Auto: Hyundai I10, 1,2 Style mit SD, Komfort- u. Funktionspaket, OXXO Decimus 6,5 x 16/195/45/16

Vorname: Dieter

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

240

Montag, 22. August 2016, 18:45

Ich wohne auch auf einem Berg. Der Bremsenverschleiß ist bei schweren Autos bedeutend höher.
Trotzdem, mit Seat Altea, Skoda Yeti oder VW Touran bin ich immer mindestens 60 TKM gefahren, bis die vorderen Beläge getauscht werden mussten.
Mein Schätzelein fährt einen Fiat Panda, der hat jetzt 57.000 km runter, Bremsbeläge immer noch top.
Also, Berg hin- oder her, normal ist das bestimmt nicht. Vielleicht doch mal den eigenen Fahrstil überprüfen.

Ähnliche Themen