Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

realmaster

Meister

Beiträge: 2 833

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

141

Montag, 1. Februar 2016, 21:59

...Zumindest war das bei meinem 800er Triumph Tiger so.
Das war mein erster neuer Benzinmotor vor 3 Jahren.--
Das hatte ich bei meiner Honda ebenfalls. Die bewegte sich von permanent 8l in Richtung 6! Ob man das nun 1:1 übernehmen kann, sei dahin gestellt. Lass dich überraschen. :)


Thora

Profi

Beiträge: 926

Wohnort: Greifenstein

Beruf: Lagerist

Auto: I 10 Sport 1,2 + IX 20 1,4

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

142

Montag, 1. Februar 2016, 22:11

Keine Ahnung was man von einem 1.2er Benziner ohne Turbo und mit 87 PS erwarten soll, meine sind jedenfalls voll erfüllt


Genauso ist es .
Der Motor ist mit Sicherheit keine Ausgeburt an Sportlichkeit , es fehlt meiner Meinung nach ein wenig an Hubraum.Vom Gefühl her geht schon der 1.4er in unserem IX 20 besser.
Aber das war mir auch schon vorm Kauf klar und auch nicht Kaufentscheidend .
Ansonsten fahre ich eher zurückhaltend und vorausschauend , schalte bei etwa 3000 U/min. und versuche hohe Drehzahlen zu vermeiden .
Auf der Autobahn fahre ich ihn ab und an mal kurzzeitig "frei" , so 160-180 km/h , ansonsten um die 120 .
Tempomat nutze ich fast nie da der Momentan Verbrauch dann höher ist als wenn ich selbst fahre .
Ich nutze häufig in der kalten Jahreszeit die Lenkrad- u. Sitzheizung , im Sommer die Klimaanlage dagegen selten.
Reifen sind beide Sorten von Hankook , Sommer 195er , Winter 175er .

Thora

Profi

Beiträge: 926

Wohnort: Greifenstein

Beruf: Lagerist

Auto: I 10 Sport 1,2 + IX 20 1,4

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

143

Dienstag, 2. Februar 2016, 18:31

muß noch was anmerken :

Schalten bei 3000 U/min. natürlich wenn es bergauf geht , ansonsten so zwischen 2000-2500 U/min.

und ich lasse bei Gefälle das Auto ohne Gang rollen , auch wenn er manchmal etwas Verbrauch anzeigt , ist es sparsamer als mit Gang und zwischendurch immer mal wieder beschleunigen .

realmaster

Meister

Beiträge: 2 833

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

144

Dienstag, 2. Februar 2016, 18:42

Berg runter ohne Gang ist keine gute Empfehlung. Du verbrauchst mehr als wenn die Schubabschaltung wirksam ist und du hast einen höheren Bremsenverschleiß.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 815

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

145

Dienstag, 2. Februar 2016, 18:44

Richtig! Früher ohne Gang - seit der Schubabschaltung im höchsten Gang rollen lassen.

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

146

Dienstag, 2. Februar 2016, 18:54

...das ist doch immer eine Frage, wie lang der Berg ist und wie lange ich ihn im Leerlauf rollen (laufen) lassen kann. Mit Schubabschaltung bremst (egal in welchem Gang) der Motor mit und somit kann man ggfls. das gesamte vorhandene Gefälle überhaupt nicht ausnutzen.
Insofern kann man nun nicht pauschal sagen, welches die günstigere Variante ist.
Mit den Bremsen verhält es sich ähnlich. Ist das Gefälle vielleicht nur so gering, dass Bremsen nicht notwendig ist, ist Leerlauf allemal die bessere Variante. Es sei denn, der Berg ist nur kurz und man würde auch mit Schubabschaltung (also Gang drin) bis zum nächsten Wechselpunkt (Berg auf, Kurve, Kreuzung etc.)rollen.
Merke: Sowohl die eine, als auch die andere kann die richtige Variante sein im Hinblick auf Spritverbrauch und Bremsenverschleiß; es kommt halt auf die Topografie an. Oft können wir das Einfache einfach nicht begreifen, weil es uns einfach zu einfach erscheint. :)

realmaster

Meister

Beiträge: 2 833

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

147

Dienstag, 2. Februar 2016, 18:57

Hier auch nochmal komprimiert erklärt. :)

schnuffell

Sponsor der Bußgeldstelle

Beiträge: 79

Wohnort: Essen die Perle des Ruhrpotts

Beruf: Erzieherin in der Jugendhilfe

Auto: i10

Vorname: Kim

  • Nachricht senden

148

Dienstag, 2. Februar 2016, 19:06

Meiner liegt bei 5,7 l momentan.

Das er Berge nicht so flitzebogen schnell hochkommt kann ich bestätigen, allerdings rede ich nur von wirklichen Bergen (konnte ich am Wochenende in der Vulkaneifel feststellen).

Marst, hast du denn die Anzeige schonmal zurückgestellt?
Wie du von mir oben liest, hat sich die Anzeige auch bei mir erst danach verändert.

Für die Stadt, Ruhrpott lässt grüßen!, ist er jedoch perfekt!

Thora

Profi

Beiträge: 926

Wohnort: Greifenstein

Beruf: Lagerist

Auto: I 10 Sport 1,2 + IX 20 1,4

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

149

Dienstag, 2. Februar 2016, 19:17

Hartmut hat´s perfekt erklärt .
Starkes Gefälle mit viel Bremseinsatz bleibt der Gang natürlich drin .
Hier gibt´s aber auch Strecken , da kann ich mit ein wenig Schwung vorher gut 2 km rollen lassen bei geringem Gefälle , ohne Bremse .
Habe am Anfang den Gang immer drin gelassen und mußte immer wieder Gas geben , seitdem ich an diesen Punkten rollen lasse , verbrauche ich weniger .
Es kommt wie schon gesagt natürlich auf die Topografie an .
Übrigens habe ich auch schon beim rollen lassen ohne Gang einen Momentanverbrauch von 0,0 Litern angezeigt bekommen , ebenso beim rollen lassen mit eingelegtem Gang bis 2,1 Liter Momentanverbrauch .

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

150

Dienstag, 2. Februar 2016, 19:19

Genau so ist es Thora !

realmaster

Meister

Beiträge: 2 833

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

151

Dienstag, 2. Februar 2016, 19:22

...Übrigens habe ich auch schon beim rollen lassen ohne Gang einen Momentanverbrauch von 0,0 Litern angezeigt bekommen...


Der kann natürlich anzeigen, was er möchte. Solange er nicht aus ist, verbraucht er Benzin.

RalfZ

Depp vom Dienst

Beiträge: 278

Beruf: Frauenversteher in Ausbildung

Auto: i10 (IA), 1.2 Trend

  • Nachricht senden

152

Dienstag, 2. Februar 2016, 19:27

Beim Rollenlassen ohne Gang ists derselbe Verbrauch wie im Leerlauf, also ca, 0,2 bis 0,5 Liter pro Stunde je nach Zylinderanzahl. Bei den Bordcomputern der alten Opel Ecotec Motoren z.B wurde die Anzeige dann auf ltr/h umgeschaltet. Beim Rollenlassen mit Gang geht der Verbrauch theoretisch fast bis auf Null zurueck. Die Schubabschaltung sperrt die Spritzufuhr und es wird ins "Leere" gezuendet. Es ist also witschaftlicher und auch sicherer im Schiebebetrieb einen grossen Gang drin zulassen.

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

153

Dienstag, 2. Februar 2016, 19:31

ist es nicht........wenn der Berg lang ist..........rolle ich im Leerlauf noch, währenddessen du durch Motorbremse bereits hunderte Meter zuvor zum Stillstand gekommen bist.

RalfZ

Depp vom Dienst

Beiträge: 278

Beruf: Frauenversteher in Ausbildung

Auto: i10 (IA), 1.2 Trend

  • Nachricht senden

154

Dienstag, 2. Februar 2016, 19:34

Bezogen auf den Verbrauch ist das Haarspalterei ! Es gibt viele Gruende bergab nicht auzukuppeln, ich denke die brauchen hier nicht diskutiert zu werden, hier hat so ziemlich jeder seit mehr als einem oder 2 Jahren eine Fahrerlaubnis.

realmaster

Meister

Beiträge: 2 833

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

155

Dienstag, 2. Februar 2016, 19:34

Beim Rollenlassen ohne Gang ists derselbe Verbrauch wie im Leerlauf, also ca, 0,2 bis 0,5 Liter pro Stunde je nach Zylinderanzahl. Bei den Bordcomputern der alten Opel Ecotec Motoren z.B wurde die Anzeige dann auf ltr/h umgeschaltet. Beim Rollenlassen mit Gang geht der Verbrauch theoretisch fast bis auf Null zurueck. Die Schubabschaltung sperrt die Spritzufuhr und es wird ins "Leere" gezuendet. Es ist also witschaftlicher und auch sicherer im Schiebebetrieb einen grossen Gang drin zulassen.


Sehr gut erklärt!

RalfZ

Depp vom Dienst

Beiträge: 278

Beruf: Frauenversteher in Ausbildung

Auto: i10 (IA), 1.2 Trend

  • Nachricht senden

156

Dienstag, 2. Februar 2016, 19:37

Danke. :-)

Thora

Profi

Beiträge: 926

Wohnort: Greifenstein

Beruf: Lagerist

Auto: I 10 Sport 1,2 + IX 20 1,4

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

157

Dienstag, 2. Februar 2016, 19:38

Bevor es wieder zum Zwist kommt , soll jeder halten wie er will .
Ob wirtschaftlich oder nicht , sicherer oder nicht , Bremsverschleiß ja oder nein ,
Schubabschaltung , etc .
ich jedenfalls weiß für mich wo ich auch weiterhin auskuppeln werde und wo nicht und das nach
30 Jahren Führerschein .

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

158

Dienstag, 2. Februar 2016, 19:49

es ist nicht wirtschaftlicher......stimmt einfach nicht.......es kann wirtschaftlicher sein......ist es aber nicht, wenn du schon längst stehst und ich noch lange rolle. Dann musst du -um dahin zu kommen, wo ich längst bin- nämlich wieder GAS geben. Und schon ist es unwirtschaftlicher. Das ist doch ganz einfach im Grunde.

BigBlock123

Fortgeschrittener

Beiträge: 304

Wohnort: Bernau bei Berlin

Beruf: Autoaufbereiter

Auto: i10 1,2 FIFA Silber

Vorname: Ronny

  • Nachricht senden

159

Donnerstag, 4. Februar 2016, 20:02

Och mensch Jungs, das sind alles so Dinge im Kommabereich um die ihr euch da Gedanken macht....

Fakt ist, das marst seinen Diesel nicht mit dem Benziner vergleichen kann, da er zum einen m.M.n. einen größeren Hubraum besitzt und zum anderen mehr Drehmoment in niedrigeren Drehzahlen anliegt. Das ist im übrigen der Grund weswegen sich die meißten Diesel schaltfauler fahren lassen ;)

Mein Durchschnittsverbrauch trotz flottem Anfahren liegt bei 6,3 Litern im Mix aus Stadt/Landstraße.

SoulDaddy

Anfänger

Beiträge: 20

Auto: i10 YES! silver, IA, 1.0l, 49KW

Vorname: Olli

  • Nachricht senden

160

Freitag, 5. Februar 2016, 00:04

Zitat

Och mensch Jungs, das sind alles so Dinge im Kommabereich um die ihr euch da Gedanken macht....




Das denke ich auch. So lange der "grobe" Verbrauch stimmt, sollte man einfach auch mal die Fahrt genießen. Sicherlich lässt sich immer hier oder da noch was durch entsprechende Fahrweise einsparen. Man sollte aber auch darauf achten, dass der Fahrspaß nicht all zu sehr darunter leidet.

Habe früher zu Studentenzeiten an einer Tankstelle gejobbt. Der Pächter dort meinte immer nur: "Dieses ganze gequatsche um den Verbrauch nervt! Wer das Geld für's Benzin nicht berappen will sollte besser mit dem Fahrrad fahren."
Zugegeben, als Tankstellenpächter nachvollziehbar und umwelttechnisch voll daneben. Aber ein Stück weit hatte er schon Recht. :denk:
Wer natürlich einen Sport daraus machen will ... jedem das Seine.
Ich fahre auch (zumindest manchmal), weil es einfach Spass macht. Da jucken mich 100 oder 200 ml nicht. :D
Habe übrigens eben zum zweiten mal vollgetankt - der Verbrauch lag bei den letzten 560 km (Stadt, Landstrasse und Autobahn) bei 6,39 Liter/100 km - für mich ok, wenn man die Umstände berücksichtig (Winterreifen, Einfahrphase ...).

Ähnliche Themen