Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

121

Dienstag, 26. Januar 2016, 18:48

Nein, ich meinte genau das Gegenteil, weil Pfann schrieb, dass dein Verbrauch "Traumwerte" seinen.


schnuffell

Sponsor der Bußgeldstelle

Beiträge: 79

Wohnort: Essen die Perle des Ruhrpotts

Beruf: Erzieherin in der Jugendhilfe

Auto: i10

Vorname: Kim

  • Nachricht senden

122

Dienstag, 26. Januar 2016, 18:51

Achso :D haha ich dachte, er bezog sich auf die ganzen 5,x Werte :D

Volkerchen

Die spitze Feder

Beiträge: 128

Wohnort: Eschweiler

Beruf: Fachinformatiker

Auto: i10 IA 1,2 l Yes! Silver in Star Dust

Vorname: Volker

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

123

Mittwoch, 27. Januar 2016, 10:25

Kann es sein, dass er sich erstmal weiter einfahren muss, ehe sich der Verbrauch einpendelt?
Da es momentan aber auch sehr kalt war kann es auch daran liegen oder?

Nein, der Verbrauch wird nach dem "Einfahren" gleich bleiben. Er könnte allenfalls ansteigen, weil man zu Beginn möglicherweise schonender fährt und höhere Drehzahlbereiche meidet.

Generell ist der i10 als "Saufziege" bekannt - das ist auch einer der zumeist bei Tests angeführten Kritikpunkte. Das macht sich besonders auf der Autobahn bemerkbar, da der 5. Gang viel zu kurz übersetzt ist (jedenfalls bei der 1,25 l / 87 PS Version). Vermutlich hat Hyundai das aus Rücksicht auf den wenig drehfreudigen Motor und eine wenig Autobahn-lastige Nutzungsprognose so gemacht. Bis 3.000 U/min ist der Verbrauch okay, bis 3.500 U/min noch akzeptabel, danach wird's übel. Aber wer will schon mit 97 bzw. 114 km/h über die Autobahn schleichen. :rolleyes:

Mein BC zeigt 0,3-0,4 l weniger an als er tatsächlich schluckt.

"Winter" bedeutet natürlich generell einen etwas höheren Verbrauch, einerseits wegen des höheren Rollwiderstand der Winterreifen und andererseits wegen zusätzlich eingeschalteter Verbraucher.

Maat et joot un bess demnähx
Volker

124

Mittwoch, 27. Januar 2016, 14:07

@i10-Oli
Alter Schwede, >20 TKM in 6 Monaten und dann mit der Automatik?

Wobei ich im Allgemeinen auch relativ zufrieden bin mit jetzt im Schnitt <= 5,5 l / 100 km und dem bis 120 km/h (Tacho, nicht real) vernünftigen Geräuschniveau und Verbrauch. Da wir in der Familie ein Ferienhaus in Südholland am Meer haben, sind wir häufiger bei den recht restriktiven Geschwindigkeitsbegrenzungen unterwegs.

schnuffell

Sponsor der Bußgeldstelle

Beiträge: 79

Wohnort: Essen die Perle des Ruhrpotts

Beruf: Erzieherin in der Jugendhilfe

Auto: i10

Vorname: Kim

  • Nachricht senden

125

Mittwoch, 27. Januar 2016, 16:50

Volker jetzt ehrlich?

Ich komm mit dem aber auch flott über die Autobahn, 140 km/h erreiche und halte ich ohne Probleme und ich fahre jetzt schon weiss gott nicht sparsam :D
Ich fahre "normal".

Wenn es bei 6,8 im durchschnitt bleibt geht es halt auch noch.
Wenn ich dran denke, dass der Polo 6r GTI 11 Liter in der Stadt verbraucht hat....

Volkerchen

Die spitze Feder

Beiträge: 128

Wohnort: Eschweiler

Beruf: Fachinformatiker

Auto: i10 IA 1,2 l Yes! Silver in Star Dust

Vorname: Volker

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

126

Mittwoch, 27. Januar 2016, 17:37

140 km/h nach Tacho oder echte? Sofern das Schätzeisen an Deinem i10 ähnlich "präzise" arbeitet wie bei meinem, kannst Du von den angezeigten 140 km/h nochmal ca. 10 km/h abziehen. Und dann kommt man mit ca. 7 l /100 km noch einigermaßen hin.

Maat et joot un bess demnähx
Volker

schnuffell

Sponsor der Bußgeldstelle

Beiträge: 79

Wohnort: Essen die Perle des Ruhrpotts

Beruf: Erzieherin in der Jugendhilfe

Auto: i10

Vorname: Kim

  • Nachricht senden

127

Mittwoch, 27. Januar 2016, 18:38

ist natürlich, was mir mein Tacho sagt.
Sollte sich was andere ergeben sag ich mal bescheid!

i10-Oli

Anfänger

Beiträge: 17

Wohnort: Olching

Beruf: Produktionsmitarbeiter

Auto: i 10 1.2 Style Automatik

Vorname: Oli

  • Nachricht senden

128

Donnerstag, 28. Januar 2016, 23:04

Hallo NOFX :winke:
@i10-Oli
Alter Schwede, >20 TKM in 6 Monaten und dann mit der Automatik?

Ja ich bin recht viel mit meinem i10 unterwegs :D . Deswegen wollte ich auch die Automatik, gerade auch in der Innenstadt von München zum Berufsverkehr ist sie schön Komfortabel :D . Die 4 Gang - Automatik hat zwar nicht mehr die neueste Technik, aber dennoch ist sie angenehm. Auch die Funktion für die manuelle Schaltung klappt bestens.

Ich hatte vorher einen KIA Picanto TA 1.2 Spirit mit Schaltgetriebe und hatte dann irgendwann keine Lust mehr selbst zu Schalten, daher kam jetzt mein neuer i10 mit Automatik :thumbsup: .

Mit meinem Verbrauch bin ich zufrieden, hätte sogar gedacht, dass er mit Automatik noch mehr braucht. Aber alles OK :)

schnuffell

Sponsor der Bußgeldstelle

Beiträge: 79

Wohnort: Essen die Perle des Ruhrpotts

Beruf: Erzieherin in der Jugendhilfe

Auto: i10

Vorname: Kim

  • Nachricht senden

129

Freitag, 29. Januar 2016, 18:20

So, als würde mein Auto hier beleidigt mitlesen, hat sich heute ENORM was bei meinem Verbrauch getan.

Mein Bordcomputer hatte sich irgendwie umgeschaltet und als ich wieder auf den Verbrauch schaltete, zeigte er mir sage und schreibe 18l/100km an. Nach dem ersten Schreck fiel dies jedoch stark ab, auf 5.8l! Das höchste war 6.2l.

Auf dem Weg nach Hause behielt ich das ganze mal im Auge. In den ersten 5 Minuten war der Verbauch bei meinen oben genannten 6.9l. Auf der Hälfte der Strecke waren es nur noch 6.5l und als ich daheim ankam 6.0l.

Ist es normal, dass es so krass schwanken kann? Immerhin war es die ersten 500 km sehr konstant.

RalfZ

Depp vom Dienst

Beiträge: 282

Beruf: Frauenversteher in Ausbildung

Auto: i10 (IA), 1.2 Trend

  • Nachricht senden

130

Freitag, 29. Januar 2016, 18:26

Das ist der rechnerische Durchschnitt !

Wenn man mit kaltem Motor startet, fliesst der augenblicklich hohe (weil kalter Motor) Wert in eine kurze Messperiode ein und der resultierende Wert ist sehr hoch. Mit zunehmender Zeit geht der Verbrauch (durch erwaermung) zurueck, die Messperiode ist laenger und der Durchschnitt relativiert sich so.

schnuffell

Sponsor der Bußgeldstelle

Beiträge: 79

Wohnort: Essen die Perle des Ruhrpotts

Beruf: Erzieherin in der Jugendhilfe

Auto: i10

Vorname: Kim

  • Nachricht senden

131

Freitag, 29. Januar 2016, 18:43

Nur da bleibt noch die frage, warum der Wert erst heute angefangen hat zu schwanken.
Das von dir beschriebene Prozedre ist mir bekannt aber ich hatte noch nie mit solchen Extremen zu tun (ja von 18 auf 5.9 würde ich erstmal als extrem bezeichnen).

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 871

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

132

Freitag, 29. Januar 2016, 19:17

Das kommt bei anderen z.B. Japanischen Modellen auch vor - kein Grund zur Panik! :)

RalfZ

Depp vom Dienst

Beiträge: 282

Beruf: Frauenversteher in Ausbildung

Auto: i10 (IA), 1.2 Trend

  • Nachricht senden

133

Freitag, 29. Januar 2016, 19:31

Hi hi, Golf V6, 2,8ltr, Rothe Turbo, ca. 400PS. Da fings kalt mit 35 l/100km an und hat sich dann, als die 8 Liter Motoroel warm waren, so bei 12-15 Liter eingependelt.

Manchmal vermiss ich ihn schon.....beim Tanken weniger.... :)

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

134

Samstag, 30. Januar 2016, 01:07

Zitat

als ich wieder auf den Verbrauch schaltete, zeigte er mir sage und schreibe 18l/100km an.

Lass mich raten: Du warst tanken?

schnuffell

Sponsor der Bußgeldstelle

Beiträge: 79

Wohnort: Essen die Perle des Ruhrpotts

Beruf: Erzieherin in der Jugendhilfe

Auto: i10

Vorname: Kim

  • Nachricht senden

135

Sonntag, 31. Januar 2016, 16:18

Haha nein war mitten während der fahrt ^^

So war jetzt über das WE in der Eifel. mein Vebrauch liegt bei 5.9l!
Kurzzeitig auf der Bahn bei 5.2l.
Bei sehr steilen Bergen 6.4l aber ansonsten scheint es sich die Woche schön eingestellt zu haben :)
Die knappen 600km am Wochenende mit ner knappen tankfüllung überlebt.

136

Montag, 1. Februar 2016, 16:55

Mit aller Vorsicht nach nur knapp 1000 gefahrenen km muss ich schon sagen dass der 1.2l Motor des I10 nicht wirklich der Weisheit letzter Schluss sein kann.
Vor allenIm Vergleich zu meinem 14-jährigen Yaris Diesel.
Der hat (über 14 Jahre mitgeschrieben) unter 5 l verbraucht. Ok, ein Diesel braucht weniger, schon klar.
Aber der I10 brauchte bisher über 7,5l.
Das wird hoffentlich/wahrscheinlich noch weniger wenn er mal eingefahren ist. Allerdings werd ich ihn dann auch über 3 1/2 bis 4000 Touren drehen.
Außerdem fühlt er sich schon recht zäh an, und bei leichten Steigungen, die im Yaris kaum spürbar sind muss ich beim Hyundai schon runterschauten.
Ich hoffe das sich das noch DEUTLICH verbessern wird.
Im Vergleich zum 14 Jahre älteren Yaris Motor mit weniger PS kann ich bisher trotz allem elektronischen Schnickschnack nicht wirklich eine technische Weiterentwicklung oder Verbesserung "spüren".

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 871

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

137

Montag, 1. Februar 2016, 17:01

Und WIE soll sich das verbessern? Die nach dem Einfahren auftretenden Veränderungen liegen im Kommabereich....

138

Montag, 1. Februar 2016, 17:09

Also wirklich Mut machst Du mir nicht ;-)
Ich hoff halt dass er nach ein paar tausend km noch deutlich spritziger wird und vielleicht einen Liter sparsamer ??
Zumindest war das bei meinem 800er Triumph Tiger so.
Das war mein erster neuer Benzinmotor vor 3 Jahren.
Davor hatte ich nur Diesel Autos und gebrauchte Motorräder.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »marst« (1. Februar 2016, 17:20)


Volkerchen

Die spitze Feder

Beiträge: 128

Wohnort: Eschweiler

Beruf: Fachinformatiker

Auto: i10 IA 1,2 l Yes! Silver in Star Dust

Vorname: Volker

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

139

Montag, 1. Februar 2016, 17:27

Also wirklich Mut machst Du mir nicht ;-)
Ich hoff halt dass er nach ein paar tausend km noch deutlich spritziger wird und vielleicht einen Liter sparsamer ??


Ich kann Dir leider auch keinen Mut machen. :rolleyes:

Ich habe meinen 1,2 l i10 jetzt seit knapp drei Monaten und der hat jetzt 7.500 auf der Uhr - der Verbrauch wird nach der "Einfahrphase" nicht geringer (das bisschen Verbesserung bei der inneren Motorreibung wird man kaum messen können) und nennenswert "spritziger" wird der auch nicht.

Der i10 ist aus meiner Sicht ein nettes Auto, aber sicher nichts für Leute, die eine Rennsemmel suchen oder die an der Zapfsäule auf den Euro schauen.

Maat et joot un bess demnähx
Volker

Beiträge: 733

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

140

Montag, 1. Februar 2016, 20:43

Ich habe den 1.2er meiner Frau schon mit einer 4 vor dem Komma gefahren und eine 7 vor dem Komma haben wir noch nie hinbekommen, auch nicht bei einer 500km Autobahntour. Wenn meine Frau so im täglich rumgondelt und ich dann mal den BC prüfe, liegt ihr Verbrauch immer so bei 6,4 ltr., fahre ich mit dem Kleinen ins Büro, dann kommt er bei meinem Fahrprofil so auf 5,5 ltr. Für mich im Gegensatz zum vorigen Getz Cross meiner Frau mit 1.4er und 97 PS schon ein gewaltiger Fortschritt, denn der Getz war unter 7,5 kaum zu bewegen und vom Motor her keineswegs spritziger.

Der i10 ist mit 171 km/h angegeben und läuft luftig und locker ohne lange Anlaufzeit seine 190 km/h nach Tacho, spätestens dann hat meine Frau mich dann eingebremst.

Keine Ahnung was man von einem 1.2er Benziner ohne Turbo und mit 87 PS erwarten soll, meine sind jedenfalls voll erfüllt :thumbsup:

Ähnliche Themen